Eeva Hellström und Mikko Kosonen

Governance im Wohlfahrtsstaat und darüber hinaus

Lösungen für eine komplexe und ungewisse Zukunft

  • 2016, 53 Seiten (PDF)
  • kostenlos
  • PDF

Der europäische Wohlfahrtsstaat steht vor zahlreichen drängenden sozialen und ökonomischen Herausforderungen: zunehmende Ungleichheit und Armut, wachsende Flüchtlingsströme, verhaltenes Wirtschaftswachstum, steigende Staatsverschuldung und andere mehr. Wenn es aber um die Zukunft des Wohlfahrtstaates geht, müssen wir über diese unmittelbaren Belange hinausblicken. Dieses Positionspapier setzt den Schwerpunkt auf den langfristigen Reformbedarf des Wohlfahrtsstaates und auf Erneuerung fördernde Governance.

In unserer zunehmend verflochtenen und komplexen Welt lassen sich bedeutende langfristige sozioökonomische Reformen ohne eine tiefgreifende Erneuerung unserer Governance-Ansätze nicht realisieren. Die Autoren fordern darum, dass bei einer Reform der Wohlfahrtsstaaten die Governance-Reformen einen ähnlich hohen Stellenwert wie sozioökonomische Reformen erhalten müssen.

In diesem Papier präsentieren die Autoren fünf Zielsetzungen für zukunftsfähige Governance-Konzepte und Empfehlungen, wie diese umgesetzt und erreicht werden können.