Bertelsmann Stiftung (Hrsg.)

Anita Klingel

Gesund dank Algorithmen?

Chancen und Herausforderungen von Gesundheits-Apps für Patient:innen

Ausgabeart
Broschur
Erscheinungstermin
05.11.2019
Auflage
1. Auflage
Umfang/Format
33 Seiten, Broschur
Lieferstatus
Lieferbar

Preis

kostenlos

In 3-5 Tagen lieferbar

Beschreibung

Gesundheits-Apps überschwemmen regelrecht den unregulierten Teil des Gesundheitsmarktes. Fast jede:r zweite Deutsche nutzt bereits mobile Anwendungen zum Monitoring oder der Verbesserung der eigenen Gesundheit. Ihren größten Nutzen könnten algorithmische Systeme aber vor allem im regulierten Bereich des Gesundheitsmarktes entfalten. Während blindes Vertrauen gegenüber Gesundheits-Apps unangebracht ist, kann ein maßvoller und regulatorisch eingerahmter Einsatz positive Effekte für die Gesundheitsversorgung, die Gesundheitsaufklärung, das medizinische Fachpersonal und das Gesundheitssystem nach sich ziehen. Das Hauptaugenmerk dieses Papiers liegt dabei auf den positiven Wirkungen sowie den Risiken von Gesundheits-Apps für Patient:innen.

Dieses Papier will dabei helfen, Antworten auf diese Fragen zu finden. Es zeigt Maßnahmen auf, die für einen patientenförderlichen Einsatz von algorithmenbasierten Gesunsheitsapps nötig sind. Von einer umfassenden Evaluation und Wirkungsmessung, der Ermöglichung von Datensouveränität und Interoperabilität bis hin zu einem Kompetenzaufbau bei Patient:innen und Ärzt:innen stellt das Papier eine große Bandbreite an Lösungsansätzen vor.

Zugehörige Projekte

Cover Ethik der Algorithmen

Im Projekt Ethik der Algorithmen setzen wir uns mit den gesellschaftlichen Folgen algorithmischer Entscheidungsfindung auseinander. Wir wollen zu einer Gestaltung algorithmischer Systeme beitragen, die zu mehr Teilhabe für alle führt. Nicht das technisch Mögliche, sondern das gesellschaftlich Sinnvolle muss Leitbild sein.

Inhaltliche Ansprechpartner:innen