Bertelsmann Stiftung (Hrsg.)

Manuela Barisic, Valentina Sara Consiglio

Frauen auf dem deutschen Arbeitsmarkt

Was es sie kostet, Mutter zu sein

Ausgabeart
Broschur
Erscheinungstermin
22.06.2020
DOI
10.11586/2020031
Auflage
1. Auflage
Umfang/Format
12 Seiten, Broschur
Lieferstatus
Lieferbar

Preis

kostenlos

In 3-5 Tagen lieferbar

Beschreibung

Erste Befunde zu den Auswirkungen der Coronakrise auf dem deutschen Arbeitsmarkt deuten darauf hin, dass sich bestehende Ungleichheitsdynamiken in doppelter Hinsicht verschärfen werden – nicht nur zwischen den Geschlechtern, sondern auch innerhalb der Gruppe der Frauen. Dabei ist eines sicher: Insbesondere Mütter werden das Nachsehen haben, denn unsere aktuelle Analyse zeigt, dass Kinder Mütter schon vor der Krise bis zu zwei Drittel ihres Lebenserwerbseinkommens kosteten.

__________________________________

Initial findings on the impact of the Corona crisis on the German labor market indicate that existing inequality dynamics will intensify in two respects - not only between the sexes, but also within the group of women. One thing is certain: mothers in particular will lose out, as our current analysis shows that even before the crisis, children cost mothers up to two-thirds of their lifetime earnings.

Zugehörige Projekte

Cover Beschäftigung im Wandel

Die dynamischer und heterogener werdende Beschäftigungswelt stellt den Sozialstaat vor neue Herausforderungen. Daher entwickeln wir Vorschläge für eine proaktive Gestaltung der Arbeit der Zukunft, die integrativ, sozial abgesichert und wirtschaftlich dynamisch ist.