Culcha Candela besuchen die Initiatoren des Netzwerk Courage am Friedlieb Ferdinand Runge Gymnasium in Oranienburg.
Jan Voth

Pressemeldung, , : Culcha Candela besuchen NetzwerkCourage Oberhavel

Projekt gewann beim Jugendintegrationswettbewerb "Alle Kids sind VIPs"

  • PDF

Oranienburg, 09.12.2014. Die Band Culcha Candela besuchte heute die Schülerinnen und Schüler des NetzwerkCourage in Oranienburg. Die vier Mitglieder der Berliner Band sprachen mit Verantwortlichen des Netzwerkes über den Bandcontest für Toleranz und diskutierten mit den Schülern über Integration, Diskriminierung und Engagement. Die Jugendlichen präsentierten ihre Aktivitäten und erläuterten ihre Arbeit. Der prominente Besuch war einer der Preise beim Jugendintegrationswettbewerb

"Alle Kids sind VIPs" der Bertelsmann Stiftung.

Das NetzwerkCourage ist ein Zusammenschluss von Schülern von sieben Schulen, die

Projekte gegen Rassismus und Ausgrenzung organisieren. Gewonnen haben sie mit

einem Musikwettbewerb: Schülerbands hatten eigene Songs zu Themen wie Toleranz

und Rassismus geschrieben und präsentierten diese in einem Bandcontest auf dem

Schlossplatz Oranienburg. Vielfalt spielte an vielen Stellen des Konzerts eine Rolle. Die engagierten Schülerinnen und Schüler banden zivilgesellschaftliche Organisationen aus Oberhavel ein, die

die Region vielfältig und bunt gestalten. Zudem wurden Flüchtlinge aus dem neu

entstandenen Asylbewerberheim in das Konzert-Programm integriert. Die Botschaft

dahinter ist klar: Ihr gehört zu uns.

"Beim Engagement

des NetzwerkCourage aus Oranienburg hat uns begeistert, dass die Jugendlichen

ein richtig gutes Festival mit einer klaren Botschaft für Toleranz auf die

Beine gestellt haben. Dass sie das 2016 noch einmal wiederholen wollen, finden

wir großartig", lobten Culcha Candela das musikalische Engagement der

Jugendlichen. "Es ist fantastisch, dass junge Menschen ebenso mutig wie

lautstark Flagge zeigen und sich um Integration und ein faires Miteinander

bemühen – Respekt für das NetzwerkCourage." Im Anschluss an die Gesprächsrunde

mit Culcha Candela trugen zwei Gewinnerbands des Contests ihre Songs vor und

bekamen von ihren prominenten Botschaftern professionelle Musik-Coaching-Tipps.

Die musikalische Vielfalt der prominenten

Besucher von Culcha Candela spiegelt sich auch in deren Herkunftsländern wider.

Von Kolumbien über Korea, Uganda, Polen bis nach Deutschland reichen die

Einflüsse. Gerappt und gesungen wird auf Deutsch, Englisch, Spanisch und

Patois. Ihre Musik ist eine Mischung aus amerikanischem Hip-Hop, Reggae, südamerikanischem

Salsa und Dance Hall, mit der sie ein positives Miteinander der Kulturen stärken

wollen.

Die Bertelsmann Stiftung sucht seit 2008 für den Jugendintegrationswettbewerb "Alle Kids sind VIPs" nach Projekten, die sich beispielhaft für ein faires Miteinander in Vielfalt engagieren. Die fünfte Wettbewerbsrunde startet im Sommer 2015: Schulen, Vereine und Jugendgruppen können dann wieder ihre Projektergebnisse unter www.allekidssindvips.de einreichen.

Die "Alle Kids sind VIPs"-Botschafter sind Prominente aus der deutschen Musik-, Show- und

Sportwelt. Zu den Botschaftern gehören neben Culcha Candela der Fußballer

Gerald Asamoah, das Top-Model Rebecca Mir, der Musiker Andreas Bourani, die Sängerin

Maite Kelly, der Comedian Bülent Ceylan, der GZSZ-Schauspieler Tayfun Baydar,

der Moderator und Musiker Daniel Aminati, die Moderatorin Shary Reeves und die

Urban Dance Crew FanatiX.

Über die Bertelsmann Stiftung

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung, die sich in Tradition ihres Gründers Reinhard Mohn für eine bessere Gesellschaft und dabei besonders für faire Bildungschancen einsetzt. Die Stiftung startete den Jugendintegrationswettbewerb "Alle Kids sind VIPs" im Jahr 2008. Der Wettbewerb fand in diesem Jahr zum vierten Mal statt.

Verwandte Meldungen

Fußball-Profi Gerald Asamoah besucht Courage Schülerstiftung

10.11.2014: Fußball-Profi Gerald Asamoah besucht Courage Schülerstiftung