Video: Gelebte Unternehmensverantwortung – Share

  • PDF

Wenn in der digitalen Welt Inhalte geteilt werden, dann geht es darum, Nachrichten an möglichst viele Nutzer zu verteilen. Wenn Sebastian Stricker, Gründer des Start-ups „share“, teilt, dann geht es darum, anderen Menschen zu helfen. Es geht um Wasser, um Nahrungsmittel, um Seife. Der Jungunternehmer baut sein Geschäft auf den „Mehrwert des Teilens“. Stricker sucht nach dem „Kleber der Gesellschaft“. Das Projekt „share“ ist so ein „Gesellschafts-Klebstoff“. Kauft ein Kunde eine Flasche Mineralwasser von „share“, ermöglicht er einem Menschen in Not sauberes Trinkwasser für einen Tag. Dies geschieht in Kooperation mit der Hilfsorganisation „Aktion gegen Hunger“, beispielsweise durch den Bau von Brunnen.