Bertelsmann Stiftung, KANTAR (ed.)

Viktoria Grzymek, Dr. Ole Wintermann

Wie digital sind die Unternehmen in Deutschland?

Ergebnisse einer repräsentativen Befragung unter Erwerbstätigen

Format Type
PDF
Date of publication
31/01/2020
DOI
10.11586/2020001
Edition
1. edition
Volume/Format
44 pages, PDF

Price

Free of charge

Description

Die Stichprobe unserer repräsentativen Befragung beinhaltet 2.088 Erwerbstätige in Voll- oder Teilzeit. Zu den Erwerbstätigen zählen nach dem Europäischen System Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen Personen, die eine auf wirtschaftlichen Erwerb gerichtete Tätigkeit ausüben (Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Selbstständige oder mithelfende Familienangehörige). Uns ist bewusst, dass unsere Stichprobe daher nicht nur abhängig Beschäftigte, sondern auch einen gewissen Anteil an Führungskräften und Selbstständigen umfasst. Aus Forschungsökonomischen Gründen, insbesondere der weiten Verbreitung der verwendeten Definition von Erwerbstätigkeit, nehmen wir diese Ungenauigkeit jedoch in Kauf. Es ist davon auszugehen, dass es sich bei dem Großteil der Befragten um Erwerbstätige in einem anhängigen Arbeitsverhältnis handelt, die im Folgenden speziell gemeint sind.

Related projects

Cover Betriebliche Arbeitswelt in der Digitalisierung

Betriebliche Arbeitswelt in der Digitalisierung

Das Projekt hatte zum Ziel, Unternehmen und Betriebe für den Umgang mit der Digitalisierung zu sensibilisieren. Damit einhergehend sollte eine Ahnung von der digital bedingten Disruption bestehender Geschäftsmodelle entwickelt werden. Aus der Projektlaufzeit sind neben einer Vielzahl von Fallstudien und Handlungsempfehlungen auch ein Online-Self-Assessment-Tool, ein Film und ein Blog entstanden.