Infomaterial

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (change Magazin)2016

change 4/2016 - Europa leben

Wo bleibt die Erkenntnis, dass Europa ein ganz alter Traum von Frieden und Freiheit ist? Brexit, Flüchtlingsfrage, Populismus, Bürokratiewahn, antieuropäische Tendenzen… Aktuell scheint es sich mancherorts ausgeträumt zu haben. Für "change" sind wir durch Europa gereist – und können entgegen allen Unkenrufen Geschichten erzählen, die Mut machen, weiterhin an Europa zu glauben. weiterlesen

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (PDF)2016

Challenging Chances

Wir schaffen das! #refugeeswelcome. Das Flüchtlingsthema ist allgegenwärtig. Dabei ist es kein abstraktes Phänomen, sondern begegnet uns inzwischen ganz konkret als Mensch aus Fleisch und Blut in unserer direkten Nachbarschaft. Wir können uns jetzt selbst ein eigenes Bild von den in unser Land Geflüchteten und ihren Schicksalen machen. Bilder als Brücke und Zugang zu den Menschen sind auch das zentrale Anliegen dieses Fotobandes. Hierfür hat die Fotoagentur laif Bildmaterial preisgekrönter und renommierter Fotografen zur Verfügung gestellt. Die in der Bertelsmann Stiftung entstandenen vielfältigen Projektinitiativen werden auf diese Weise visuell flankiert. Das gemeinsame Ziel ist es, die Situation der flüchtenden Menschen verständlich zu machen und somit einen Beitrag zum Abbau von Vorurteilen zu leisten. Mit einem Geleitwort von Peter Altmaier, Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben, Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung. The topic of refugees is still omnipresent. We can do it! #refugeeswelcome. It is no longer an abstract phenomenon, now we realize that there are real people made out of flesh and blood, living among us in our neighbourhoods. We can now visualize these individuals who have escaped their countries to come to us, and see their destiny. The photo book show us their story right from the start of their escape to their arrival in Germany. The pictures are like looking into the windows of the life experiences these people have been through. Very enthusiastic and sensitive photographers have accompanied them in their search of a better life. The initial, often life-threatening escape being the main theme of the pictures. After the successful escape into safety begins a long challenging process in the host countries. In Germany, as in every other host country, we are confronted with a great challenge for the whole society: the integration of the refugees locally, their integration through education and work, and bearing in mind to keep the local communities united. Now, after the historical experiences of 2015, it is still necessary to carry on welcoming and accepting the immigrants as we have done before and will continue to do so in the future. Therefore, it is important to keep the issue high on the agenda and to inform about the situation of refugees to overcome prejudices against refugees. The photo agency laif from Cologne, together with The Bertelsmann Stiftung, have made this project possible. It is and will remain a challenge, hence the title of the project: “Challenging Chances – Escape in Pictures”. But it is also an opportunity that we can master together with mutual understanding. weiterlesen

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (change Magazin)2016

change 3/2016 - Deutschland und Asien

In unserer neuen Ausgabe von „change“ schauen wir nach Asien – auch im eigenen Land. China und Indien werden auch für uns eine immer größere Rolle spielen. Das bedeutet eine große Chance. Für beide Seiten. In allen Bereichen. Niemand kann in die Zukunft sehen. Doch es gibt Trends, Zahlen und Fakten, die Prognosen erlauben und uns künftige Wege vorzeichnen. Als Bertelsmann Stiftung wollen wir diese Trends erkennen, verstehen und bewerten. Länder wie China oder Indien werden das 21. Jahrhundert prägen und das globale Machtgefüge verändern. Für Deutschland bringt das Chancen, aber auch Risiken. . weiterlesen

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (change Magazin)2016

change 2/2016 - Unternehmensverantwortung

In unserer neuen Ausgabe von „change“ haben wir, passend zum Thema des diesjährigen Reinhard Mohn Preises, nach der Verantwortung von Unternehmen gefragt. Was kann die Wirtschaft für die Gesellschaft tun? Und wie können solche Projekte und Ideen aussehen? Das Team von „change“ hat sich umgeschaut und bemerkenswerte Menschen und Geschichten aufgespürt Wer als Unternehmer erfolgreich ist, soll auch seinen Teil zu einer besseren Gesellschaft beitragen. So die Überzeugung des Unternehmers und Stifters Reinhard Mohn. Gute Beispiele für Unternehmensverantwortung gibt es überall auf der Welt. Wir haben uns im In- und Ausland umgeschaut, nach Themen und Projekten gefragt und Menschen kennengelernt, die uns begeistert haben. Eine Spurensuche mit Blick auf positive Impulse, engagierte Menschen und verantwortungsvolle Unternehmen weiterlesen

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (Jahresabschluss)2016

Bertelsmann Stiftung - Jahresbericht 2015

Rückblick auf unsere Arbeit im Jahr 2015. Im vergangenen Jahr haben wir 71,8 Millionen Euro in gemeinnützige Projekte investiert. Unser Jahresbericht zeigt, was wir damit erreicht haben. weiterlesen

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (change Magazin)2016

change 1/2016 - Integration

In unserer neuen Ausgabe von „change“ dreht sich alles um die Integration von Flüchtlingen. Wir haben uns in Deutschland umgeschaut, Menschen und ihre Schicksale kennengelernt, nach Hoffnungen und Chancen gefragt und mit Experten gesprochen. Ein Blick auf den Ist-Zustand unseres Landes. Und ein Blick auf das Deutschland der Zukunft. Mehr als eine Million Flüchtlinge und Migranten kamen allein im vergangenen Jahr nach Deutschland. Der Zustrom reißt nicht ab. Weil die Verzweiflung immer größer wird. Weil weltweit mehr als 60 Millionen Menschen vor Krieg und Armut flüchten. Und weil viele von ihnen in der Hoffnung auf ein besseres Leben den gefährlichen Weg nach Europa gehen. Einer beeindruckenden Welle der Hilfsbereitschaft stehen auch viele Ängste der Menschen entgegen und sogar Anschläge auf Flüchtlingsheime. Und fast allen ist bewusst: Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft sind in diesen Tagen gefordert wie schon lange nicht mehr. weiterlesen

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (change Magazin)2015

change 4/2015 - Musik

Seit Jahrzehnten befasst sich die Bertelsmann Stiftung mit Themen wie musikalische Frühförderung, Förderung von Operntalenten und Musik in Kindergarten und Grundschule. Egal ob im Alltag oder auf der großen Bühne: Musik verbindet und sie vermittelt Toleranz und Offenheit. So, wie es die stellvertretende Vorsitzende des Vorstands der Bertelsmann Stiftung, Liz Mohn, in unserem Porträt in diesem Heft sagt: "Musik ist die schönste Sprache, die es gibt Sie wird überall verstanden." weiterlesen

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (change Magazin)2015

change 3/2015 - Gesundheit

Unsere Gesellschaft ist im Umbruch. Da ist einerseits der demographische Wandel, der Folgen wie Ärztemangel auf dem Land, zu wenig Hausärzte oder lange Wartezeiten mit sich bringt – und selbstverständlich auch die Anforderungen an Ärzte und Pflegepersonal verändert. Andererseits geht mit der Digitalisierung und der damit gestiegenen Verfügbarkeit von Gesundheitswissen ein kultureller Wandel einher: Patienten werden immer aufgeklärter, aber vielfach auch verunsicherter. weiterlesen


Zwischensumme
(0 Artikel)
0,00 €