Pressemitteilung, , Gütersloh: Kultur Räume Gütersloh ehren Liz Mohn für 25 Jahre Förderung des kulturellen Lebens

Notenschlüssel für stellvertretende Vorsitzende der Bertelsmann Stiftung im Theater der Stadt enthüllt

  • PDF

Die stellvertretende Vorsitzende der Bertelsmann Stiftung, Liz Mohn, wurde am Dienstag von den Kultur Räumen Gütersloh für ihr 25-jähriges Engagement zur Förderung des musikalischen Lebens in der Stadt Gütersloh geehrt. Bürgermeisterin Maria Unger und Beigeordneter Andreas Kimpel enthüllten in der Skylobby des Theaters einen von Andreas Maschmann aus Bielefeld gestalteten großen Notenschlüssel auf einer Säule.

Maria Unger hob das persönliche Engagement von Liz Mohn hervor: "Die musikalische Förderung ist Dir ein Anliegen, das ganz tief aus Deinem Herzen kommt." Dies gelte ebenso für die Neuen Stimmen, "diesen großartigen Wettbewerb weltweiter Geltung", wie die Förderung der Musik im Grundschulalter. Liz Mohn hatte den Internationalen Gesangswettbewerb "Neue Stimmen" im Jahr 1987 in Gütersloh aus der Taufe gehoben, der im vergangenen Jahr sein 25. Jubiläum feierte. Gemeinsam mit Maria Unger ist Liz Mohn Schirmherrin vom "Klassik-Herbst in Gütersloh".

"Dieses Jubiläum möchten wir nicht verstreichen lassen, ohne die Initiatorin Liz Mohn in besonderer Weise zu ehren", betonte Kulturdezernent Andreas Kimpel. Mit den Projekten "Musikalische Grundschule" und "Musik im Kita-Alltag" sowie den Aktivitäten der von Liz Mohn gegründeten Kultur- und Musikstiftung trage sie außerdem vielfach zur musikalischen Förderung von Kindern und Jugendlichen in Gütersloher Schulen und Kitas bei. "Ihr Engagement für das internationale Musikleben ist ein Gewinn für die Kultur in unserer Stadt", so Kimpel.

In ihrer Rede dankte Liz Mohn allen, die ihre zahlreichen Musik-Projekte unterstützen, für die langjährige gute Zusammenarbeit, insbesondere Bürgermeisterin Maria Unger und dem Beigeordneten Andreas Kimpel, sowie den zahlreichen Förderern, Sponsoren und großzügigen Spendern. "Ich freue mich, dass ich einen Beitrag für die Förderung des kulturellen Lebens in der Stadt, für seine Bürger und den musikalischen Nachwuchs leisten konnte. Für mich ist Musik- und Kulturförderung auch immer ein Teil der Vermittlung von Werten, Zusammengehörigkeit und Toleranz", so Liz Mohn.

Die Feier wurde musikalisch mit einer kleinen Darbietung von Kindern aus sechs Gütersloher Kitas und Grundschulen begleitet, die am selben Tag im Theater für ihre Abschluss-Aufführungen des Musiktheaterstückes "Die verlorene Stimme" am 13. und 14. März probten.