Bertelsmann Stiftung (ed.)

Prof. Dr. Henrik Müller, Jun.-Prof. Dr. Karin Boczek

Eine verschwindende Institution

25 Jahre Welthandelsorganisation: die WTO im Spiegel der Medien

  • 2020, 36 pp (PDF)
  • Free of charge

Als die Welthandelsorganisation (WTO) gegründet wurde, waren die Erwartungen an dieses neue Forum groß. Doch die 25-jährige Geschichte der WTO ist diesen großen Erwartungen nicht gerecht geworden. Das zeigt eine Analyse der Medienberichterstattung anlässlich des Gründungsjubiläums der WTO. Seit Mitte der 2000er-Jahre hat die Intensität der öffentlichen Wahrnehmung dieser globalen Institution stark nachgelassen. Multilaterale Ansätze sind sukzessive aus den handelspolitischen Diskursen verschwunden. Die Debatte wird zunehmend von nationalen Perspektiven dominiert. Erst die protektionistische Handelspolitik von US-Präsident Donald Trump hat den Fokus wieder verstärkt auf die WTO gelenkt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung, die das Dortmund Center for data-based Media Analysis (DoCMA) der Technischen Universität Dortmund im Auftrag der Bertelsmann Stiftung vorgenommen hat.