Megatrend: Globalisierung

Unter Globalisierung verstehen wir die zunehmende wirtschaftliche, politische, soziale und kulturelle Verflechtung der Länder und Menschen. Globalisierung ist mehr als weltweite Arbeitsteilung und grenzüberschreitender Handel. Sie umfasst auch den internationalen Austausch von Ideen, Wissen, Technologien, Kulturen und Traditionen sowie die internationale Migration. Wir bewerten die Globalisierung und ihre Auswirkungen grundsätzlich positiv. Sie hat weltweit die Armut verringert, die Produktivität gesteigert und das Wirtschaftswachstum erhöht. Für viele Menschen bedeutet das höheren materiellen und immateriellen Wohlstand (Lebenserwartung, Bildungsstand) und bessere Entwicklungsmöglichkeiten. Gleichzeitig sehen wir aber auch negative Begleiterscheinungen. Zum Teil hat Globalisierung die Wohlstandsunterschiede sowohl zwischen als auch innerhalb der Länder vergrößert. In den Industrieländern verschlechtern sich die Arbeits- und Einkommenschancen für Geringqualifizierte, was zu Verunsicherungen und sozialen Spannungen führt.

Meldungen

Logo-Forum-Bellevue.jpg(© Shutterstock / Rawpixel.com / Bertelsmann Stiftung (Montage))

Forum Bellevue : Welche Zukunft? Bundespräsident diskutiert über Demokratie und Fortschritt

Alamy_M1TEB4_Europe_RF_ST-MT.jpg(© © Terry Virts, NASA, National Geographic Image Collection / Alamy Stock Photo)

Megatrends: The bigger picture: Megatrend-Report sieht wachsende Polarisierungsgefahr

AdobeStock_210599323_KONZERN_ST-IB.jpeg(© © baranq - stock.adobe.com)

OECD-Studie: Deutschland ist für ausländische Fachkräfte nur mäßig attraktiv

AdobeStock_172148161_KONZERN_ST-EZ.jpeg(© © tostphoto - stock.adobe.com)

STUDIE: Brexit kostet Deutschland bis zu zehn Milliarden Euro jährlich