Bertelsmann Stiftung (ed.)

Dr. Ulrich Schoof, Dr. Thieß Petersen, Prof. Gabriel Felbermayr, Ph.D.

Policy Brief #2013/04:
Wem nutzt ein transatlantisches Freihandelsabkommen?

Policy Brief Reihe Zukunft Soziale Marktwirtschaft

  • 1. edition 2013 (PDF)
  • Free of charge

Rein ökonomisch betrachtet profitieren die USA und die gesamte EU von einem Abbau der Zölle und der nichttarifären Handelshemmnisse zwischen beiden Regionen. Das reale Bruttoinlandsprodukt je Einwohner würde in den USA und in allen 27 EU-Mitgliedsstaaten steigen. Auch mit Blick auf die Arbeitsmärkte überwiegen die positiven Beschäftigungseffekte, sodass langfristig im OECD-Raum zwei Millionen zusätzliche Arbeitsplätze entstehen könnten. Den Wohlfahrtsgewinnen dieser Volkwirtschaften stehen allerdings reale Einkommens- und Beschäftigungsverluste im Rest der Welt gegenüber. Per Saldo überwiegen jedoch die wohlfahrtsschaffenden Effekte.