Liz Mohn, die Frau an der Spitze des Hauses Bertelsmann, veröffentlichte ihr zweites Buch. Unter dem Titel "Schlüsselmomente" gewährt sie Einblicke in ihr engagiertes Leben. "Es geht mir in meinem Buch nicht um meine Biographie, sondern um das, was ich erlebt und erfahren habe, was mich beruflich inspiriert hat: Schlüsselmomente, die mein Leben und mein Denken geprägt haben", begründet Liz Mohn das Buchprojekt.

Widmete sich ihr 2001 erschienenes Plädoyer "Liebe öffnet Herzen" dem Thema Gesellschaft, so ist "Schlüsselmomente" ein Buch, um anderen Mut zu machen, Herausforderungen zu bestehen und aus Fehlern zu lernen: "Mein Ziel war es, anderen Mut zu machen, wenn sie vor großen Herausforderungen stehen - nach der Devise: Probier's mal! Du schaffst es!"

Cover Schlüsselmomente


Das Zitat stammt von ihrem Mann Reinhard Mohn. Von ihm habe sie gelernt, dass die unermüdliche Suche nach neuen Wegen und Lösungen oft zu überraschenden Ergebnissen führt. Dabei reicht laut Liz Mohn der Verstand allein nicht aus, um schwierige Situationen zu meistern und Fehler zu vermeiden; ebenso wenig wie Gefühle ausreichen, um eigenverantwortlich zu entscheiden. Ihr Ratschlag lautet deshalb, Vernunft gepaart mit Intuition einzusetzen. Das gilt sowohl für Führungskräfte und Mitarbeiter als auch für Auszubildende.

"Schlüsselmomente" sind für Liz Mohn auch Begegnung mit Menschen. Daraus zieht sie Kraft und Energie für neue Projekte. Dabei dann unkonventionelle Ideen mit den Werten des Hauses Bertelsmann zu verbinden, das sind Momente der Inspiration und des Glaubens an ihre eigene Stärke. "Ich bin bis heute davon überzeugt, dass man das Unmögliche wagen muss, um das Mögliche zu erreichen", sagt Liz Mohn. "Schlüsselmomente" macht diese Überzeugung für den Leser greifbar und formuliert daraus Perspektiven für den Einzelnen, aber auch für die Gesellschaft. Liz Mohn blickt im Buch auch zurück auf  ihre persönliche Geschichte. Mit großer Offenheit spricht sie über die schweren Anfangsjahre in Gütersloh, erzählt, wie sie in das Leben an der Seite des einflussreichen Unternehmers hineinwuchs.

Liz Mohn repräsentiert zusammen mit ihrem 2009 verstorbenen Ehemann Reinhard Mohn die fünfte Generation der Eigentümerfamilien an der Spitze des Medienunternehmens Bertelsmann. Sie ist Geschäftsführerin und Vorsitzende der Gesellschafterversammlung der Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft mbH (BVG) sowie stellvertretende Vorsitzende des Vorstandes und des Kuratoriums der Bertelsmann Stiftung. Die Gründerin und Präsidentin der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe ist außerdem das erste weibliche Mitglied im "Club of Rome", Trägerin des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse. Neben anderen Auszeichnungen hat sie den UNESCO "Children in Need" Award 2008 und den "Weltwirtschaftlichen Preis 2010" des Kieler Instituts für Weltwirtschaft erhalten.


Interview mit Frau Liz Mohn zur Erscheinung ihres neuen Buches 

Frau Mohn, warum haben Sie nun ein zweites Buch geschrieben, zehn Jahre nach "Liebe öffnet Herzen"?
Liz Mohn: Es geht mir in meinem Buch nicht um meine Biographie, sondern um das, was ich erlebt und erfahren habe, was mich beruflich inspiriert hat: Schlüsselmomente, die mein Leben und mein Denken geprägt haben. Mein Ziel war es, anderen Mut zu machen, wenn sie vor großen Herausforderungen stehen - nach der Devise: Probier´s mal! Du schaffst es!


Auf welche Inhalte dürfen die Leserinnen und Leser sich freuen?
Liz Mohn: Der Grundgedanke, der mich geleitet hat, war: Der Verstand allein reicht nicht aus, um schwierige Situationen zu meistern und Fehler zu vermeiden - ebenso wenig wie Gefühle ausreichen, um verantwortliche Entscheidungen zu treffen. Daher müssen wir beides nutzen: Vernunft und Intuition. Das habe ich bei ganz vielen Dingen erfahren. Beim Treffen mit neuen Menschen mit unterschiedlichen sozialen und kulturellen Hintergründen, bei der Arbeit in der Bertelsmann Stiftung und - im Privaten. 


Sie haben das Buch Ihrem 2009 verstorbenen Mann Reinhard Mohn gewidmet, warum?
Liz Mohn: Die Begegnung mit Reinhard Mohn war wohl der Schlüsselmoment meines Lebens. Es war Liebe auf den ersten Blick! Unsere Partnerschaft und Ehe empfinde ich bis heute als großes Geschenk. Ich habe von meinem Mann unendlich viel gelernt und bin zutiefst dankbar dafür.

Angesichts der Fülle Ihrer Aufgaben stellt sich die Frage: Wie schaffen Sie das nur?
Liz Mohn: Ich habe viel Disziplin, mache jeden Morgen Sport und achte auf meine Ernährung. Ich bin mir der Verantwortung, die ich trage, sehr bewusst. Bis heute bin ich fest davon überzeugt, dass man das Unmögliche wagen muss, um das Mögliche zu erreichen.