Weitere Meldungen

230115_WeisseListe_1317.jpg(© Weisse Liste / Juliane Werner)

Analyse: Weisse Liste bewertet Pläne zum neuen Pflege-TÜV

Für die Reform des sogenannten Pflege-TÜV hat der zuständige „Qualitätsausschuss Pflege“ jetzt einen wissenschaftlichen Abschlussbericht mit Empfehlungen zur Qualitätsberichterstattung über Pflegeheime veröffentlicht. Das Gremium, bestehend vor allem aus Vertretern der Pflegekassen und Pflegeanbieter, will Beschlüsse zur Umsetzung der Empfehlungen noch Ende 2018 fassen. Wenn nach Schulungen das Prüfsystem Ende 2019 greift, ist mit Ergebnissen frühestens Ende 2020 zu rechnen. Die Weisse Liste hat die vorliegenden Vorschläge analysiert und bewertet.

iStock-869015982_MPL_ST-VV.jpg(© Getty Images/iStockphoto/ Dean Mitchell)

Umfrage: Jeder Vierte fürchtet, wegen fehlender Infos nicht den richtigen Arzt zu finden

Wie gut ist mein Hausarzt im Vergleich mit anderen? Ist dieser Orthopäde spezialisiert und erfahren genug? Achtet man in der Praxis auf Hygiene? Bisher findet man vor dem Gang in die Arztpraxis kaum Antworten auf solche Fragen. Arztsuchportale mit solchen Infos wären in Deutschland umsetzbar, viele Daten sind vorhanden. Aber: Es fehlt der politische Wille.

230115_WeisseListe_1878_ST-VV.jpg(© Weisse Liste / Juliane Werner)

Studie: Krankenhausqualität aus Patientensicht

Die meisten Patienten haben im Krankenhaus nur einen Wunsch: Sie wollen gut versorgt werden. Die Krankenhausplanung der Länder soll genau dies sicherstellen. Aber gelingt das? Wie zufrieden sind Patienten mit der Krankenhausqualität in den einzelnen Bundesländern? Ist Versorgung auf dem Lande immer schlecht und in Metropolen automatisch gut? Und was sollte sich in der Planung ändern?

shutterstock_272970104_Premier.jpg(© Shutterstock / Robert Przybysz)

Umfrage: Große Zufriedenheit mit Geburtskliniken, aber auch deutliche Unterschiede in der Versorgung

Mütter stellen den Geburtskliniken in Deutschland insgesamt ein gutes Zeugnis aus. Die Weiterempfehlungsrate liegt im Schnitt bei 83 Prozent. Aber: Es zeigt sich eine große Spannweite bei der Zufriedenheit. Werdende Eltern sollten bei der Klinikwahl gezielt vergleichen.

230115_WeisseListe_1317.jpg(© Juliane Werner / Weisse Liste)

Umfrage: Die Hälfte der Deutschen fürchtet, im Alter nicht das richtige Pflegeheim zu finden

Hat mein zukünftiges Pflegeheim genug Personal? Passt die Ausstattung zu meinen Bedürfnissen? Und kann ich dort gut leben? Jeder zweite Deutsche hat das Gefühl, diese Fragen nicht sicher beantworten zu können. 90 Prozent verlangen daher mehr Informationen über Pflegeeinrichtungen. Wir haben dazu einen Vorschlag entworfen.

230115_WeisseListe_1317.jpg(© Juliane Werner / Weisse Liste)

Pflege: Transparenz an Verbraucherbedarf ausrichten

Der sogenannte Pflege-TÜV wird derzeit überarbeitet. Die Weisse Liste hat mit Experten ein Reformkonzept entwickelt, das zeigt, wie verbraucherorientierte Qualitätsberichterstattung in der Pflege aussehen kann.

shutterstock_273599276_Premier.jpg_ST-VV(© Shutterstock / wavebreakmedia)

Weisse Liste: Patientenerfahrungen bedeutend für die Arztwahl

Welche Rolle spielen Patientenerfahrungen, wenn über die Qualität niedergelassener Ärzte berichtet wird? Die Weisse Liste hat mit Prof. Martin Emmert, Universität Erlangen-Nürnberg, den Markt der Arztbewertungsportale analysiert und die Bevölkerung zu ihrer Einschätzung befragt. Unser Befund: Arztbewertungen wirken und haben Aussagekraft.

shutterstock_165718637_Premier.jpg_ST-VV(© Shutterstock / sfam_photo)

Nachschlagen: Befunddolmetscher übersetzt rund 10.000 Fachbegriffe

Die „Weisse Liste“ und „Was habʹ ich?“ haben den Befunddolmetscher erweitert: Patienten können sich nun rund 10.000 Begriffe aus ärztlichen Befunden übersetzen lassen. Ziel des Angebotes ist es, die Kommunikation zwischen Ärzten und Patienten zu verbessern.

Fotolia_53922076_X_MPL.jpg(© Rido / Fotolia.com)

Weisse Liste: Krebserkrankungen: Spezialisierte Kliniken finden

Unser Vergleichsportal Weisse Liste informiert jetzt bundesweit über zertifizierte Krebszentren. Menschen, die an Krebs erkrankt sind, können so nach einer passenden Fachklinik suchen.

change_3_2013_Pflege_A-0217.jpg(© Valeska Achenbach)

Vergleichsportal: Den richtigen Pflegeanbieter finden

Auf der Suche nach einem guten Pflegeheim oder -dienst trifft man bisher auf den "Pflege-TÜV" des medizinischen Dienstes der Krankenkassen. Die darauf basierenden Pflegenoten haben jedoch kaum Aussagekraft. Fast alle Anbieter schneiden sehr gut ab. Die Weisse Liste macht  nun Qualitätsunterschiede sichtbarer.

Bild_WL-Startseite_150602.jpg(© Juliane Werner)

Krankenhausvergleich: Weisse Liste informiert über Patientensicherheit und Hygiene

Ratsuchende können sich in der Weissen Liste ab sofort über Patientensicherheit und Hygiene in Deutschlands Krankenhäusern informieren.

SpotGes_PR_Titelbild.jpg(© Shutterstock / Jne Valokuvaus)

Weisse Liste: Transparenz über Gesundheitsanbieter erhöht Qualität der Versorgung

Welche  Wirkungen entfaltet die öffentliche Berichterstattung über die Qualität von Gesundheitsanbietern? Führt Transparenz zu mehr Qualität? Und was erwarten die Bürger? Das Projekt „Weisse Liste“ hat die vorliegenden wissenschaftlichen Erkenntnisse zum sogenannten Public Reporting analysiert und die Bevölkerung zu ihrer Einschätzung befragt. Das Ergebnis: Public Reporting wirkt – über verschiedene Hebel.

iStock_000058962210_MPL.jpg ST-VV(© shapecharge/iStockphoto; racorn/Shutterstock Montage)

Ambulante Versorgung: Video-Sprechstunden sinnvoll einsetzbar

Video-Sprechstunden zwischen Arzt und Patient sind bei vielen Behandlungsanlässen genauso gut wie ein Praxisbesuch. Derzeit können sich schon 45 Prozent der Deutschen vorstellen, diese Kontaktmöglichkeit zumindest gelegentlich zu nutzen.  Dabei steht und fällt die breite Einführung mit der Akzeptanz in der Ärzteschaft.

GettyImages-513438777.jpg ST-VV(© Caiaimage/Robert Daly/Getty Images)

Interview: „Wir wollen Bewusstsein für das Thema Versorgungsqualität im Krankenhaus schaffen“

In einer großen Online-Aktion hat die Weisse Liste gemeinsam mit dem ZDF Patienten, Angehörige und Mitarbeiter dazu aufgerufen, ihre persönliche Krankenhaus-Story zu berichten. Im Interview erklärt Programmdirektor Uwe Schwenk die Hintergründe der Aktion und kommentiert die Ergebnisse.

CD299006 medicine the patient's perspective(© PIXTAL)

Aktion: Wie steht es um Deutschlands Krankenhäuser?

Welche Erfahrungen machen die Deutschen mit Krankenhäusern? Was läuft gut und wo gibt es Verbesserungsbedarf? Über 1.800 Menschen haben in den vergangenen 2 Monaten an einer Online-Umfrage von ZDF und Weisse Liste teilgenommen und ihre persönlichen Krankenhaus-Storys erzählt.

shutterstock_80954947_Premier.jpg(© Melpomene / Shutterstock.com)

Weisse Liste: Weisse Liste informiert über Palliativversorgung

Die Weisse Liste bietet ab sofort auf einer neuen Service-Seite Informationen zur Versorgung in der letzten Lebensphase. Patienten, Angehörige und Interessierte können dort unter anderem erfahren, was Palliativversorgung ist, welche Versorgungsformen es gibt und wie sich Betroffene auf die letzte Lebensphase vorbereiten können.

Bild_Expertengespraech BMJV_WLPD_CW final_150611.jpg(© Reiner Habig, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz)

Expertengespräch: Pflege-Transparenz am Verbraucher orientieren

Die Transparenz im Pflegemarkt muss stärker an den Informationsbedürfnissen der Verbraucher ausgerichtet werden – so der Tenor eines Expertengesprächs, das jetzt vom Bundesverbraucherministerium und der Bertelsmann Stiftung in Berlin ausgerichtet wurde.

shutterstock_202325815_prem_bear.jpg(© Shutterstock / Rocketclips, Inc.)

Entwicklungsprojekt: Wie verändert die Digitalisierung die Gesundheitsversorgung?

Wo liegen Chancen und Risiken der Digitalisierung? Welche Technologien haben echten Patientennutzen? Wie verändern sich die Rollen von Patienten, Ärzten und anderen Gesundheitsprofessionen? In einem Entwicklungsprojekt setzt sich die Bertelsmann Stiftung mit dem digitalen Wandel im Gesundheitssystem auseinander.

shutterstock_99581897.jpg(© Pressmaster / Shutterstock Images)

Spotlight: Patienten bei Zahnärzten noch nicht auf Augenhöhe

Die Analyse von über 10.000 Online-Bewertungen, die auf dem Arztbewertungsportal Weisse Liste abgegeben wurden, zeigt: Die Zufriedenheit der Patienten mit der zahnärztlichen Versorgung ist sehr hoch. Ein Versorgungsengpass ist nicht zu erkennen. Befürchtungen, auf Arztbewertungsplattformen äußerten sich überwiegend unzufriedene Patienten, sind unbegründet.

Bild Befunddolmetscher (2).jpg(© Christian Klant)

Relaunch: Arzt-Befunde noch besser verstehen: Befunddolmetscher erweitert

Der interaktive Online-Befunddolmetscher von „Was hab‘ ich?“ und der Bertelsmann Stiftung ist jetzt inhaltlich deutlich erweitert worden und dank neuem Design und Responsivität noch einfacher zu bedienen. Patienten können auf die laienverständlichen Erklärungen zu medizinischen Fachbegriffen von jedem Endgerät leicht und schnell zugreifen.

Bild_WL-Startseite_150602.jpg(© Weisse Liste gGmbH)

Relaunch: Weisse Liste mit neuem Auftritt

Seit 2008 schafft die Weisse Liste Transparenz über die Qualität von Gesundheitsanbietern. Jetzt wurde das Vergleichsportal umfassend überarbeitet.

Fotolia_53118500_XXL_Patientenakte_ST-VV.jpg(© bloomua - Fotolia.com)

IMPULSPAPIER: SPOTLIGHT Gesundheit

SPOTLIGHT GESUNDHEIT ist ein Impulspapier des Programms "Versorgung verbessern - Patienten informieren" der Bertelsmann Stiftung. Es erscheint in unregelmäßigen Abständen mehrmals pro Jahr und beschäftigt sich mit aktuellen Themen und Herausforderungen im Gesundheitswesen.

shutterstock_87219595_NEWSLETTER.jpg(© 41921)

Newsletter Archiv: Spotlight Gesundheit

SPOTLIGHT Gesundheit ist ein Impulspapier des Programms „Versorgung verbessern – Patienten informieren“ der Bertelsmann Stiftung. Es erscheint in unregelmäßigen Abständen mehrmals pro Jahr und beschäftigt sich mit aktuellen Themen und Herausforderungen im Gesundheitswesen.

(© Arne Weychardt)

Kommentar: Entscheidungsspielräume ausschöpfen

Bereits 2030 wird die Hälft der Bevölkerung Deutschlands älter als 50 Jahre sein. Diese Entwicklung ist nicht umkehrbar. Es werden 500.000 Vollzeitkräft in der Pflege fehlen. Aber der demographische Wandel bietet auch Chancen. Ein Kommentar von Dr. Brigitte Mohn, Mitglied des Vorstandes der Bertelsmann Stiftung.

(© Arne Weychardt)

Pflegeeinrichtungen: Für Qualitätstransparenz im Interesse der Verbraucher

Immer mehr Menschen in Deutschland benötigen Pflege. Doch bislang gibt es wenig aussagekräftige Informationen zum Angebot und zur Qualität von Pflegediensten und Pflegeheimen. Das Projekt Weisse Liste setzt sich für eine Qualitätsberichterstattung ein, die sich an den Informationsinteressen und -gewohnheiten der Pflegebedürftigen und Angehörigen orientiert.

GettyImages_151811787_1240x600px(© Getty Images/OJO Images RF)

Stationäre Versorgung: So wird Qualität für Patienten verständlich

Es gibt bedeutsame Unterschiede in der Qualität der deutschen Kliniken. Nicht immer ist das nächste Krankenhaus das passende. Die Weisse Liste will einen Vergleich ermöglichen und Transparenz schaffen – indem sie vorhandene Qualitätsdaten verständlich aufbereitet, sie online veröffentlicht und stetig neue Informationen erschließt.

shutterstock_103638644_Montage_1240x600px(© Pressmaster / Shutterstock Images)

Projektstruktur: So arbeitet die Weisse Liste

Die Weisse Liste ist ein Projekt der Bertelsmann Stiftung und der Dachverbände der größten Patienten- und Verbraucherorganisationen. Für den Betrieb und die Weiterentwicklung des Portals ist die Weisse Liste gemeinnützige GmbH zuständig, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Bertelsmann Stiftung. Ein Blick auf die Projektstruktur.

PAI289000038_Hospital_Life_High_Res_1137_1240x600px(© PhotoAlto/Vincent Hazat)

Interview: "Es sind die Bürger, für die das Gesundheitssystem da ist"

Kompetente Patienten, eine konsequent am Bedarf ausgerichtete Gesundheitsversorgung und stabile finanzielle Grundlagen: Im Interview erläutert Programmdirektor Uwe Schwenk, warum sich das Gesundheitssystem stärker an den Bürgern ausrichten muss und welche Schwerpunkte die Bertelsmann Stiftung im Bereich „Gesundheit“ setzt.

(© Thomas Kunsch)

Kooperationen: Mehr als ein Portal

Die Weisse Liste will Patienten befähigen, fundierte Wahlentscheidungen zu treffen. Und sie will durch Transparenz für mehr Qualität sorgen. Diese Anliegen teilt sie mit ihren Partnern aus Gesundheitswesen und Gesellschaft. Das Projekt versteht sich nicht „nur“ als Portal, sondern auch als Plattform: Bei der Entwicklung und Vermittlung von Inhalten arbeitet die Weisse Liste mit zahlreichen unterschiedlichen Organisationen zusammen.

Change_a_multhaupt_149_1240x600px(© Achim Multhaupt)

Pflegeplanung: Pflege besser planen

Der Pflegeplaner der „Weissen Liste“ hilft bei der Auswahl der passgenauen Versorgung von Angehörigen. Warum wir solche Angebote brauchen.

Arztpraxis_2004_F1040019_Original_26757_1240x600px(© Veit Mette)

Ambulante Versorgung: Auf dem Weg zu mehr Qualitätstransparenz

Täglich fragen sich tausende Menschen in Deutschland, wie sie einen für sich passenden Arzt finden. Doch bislang gibt es wenige vergleichbare Informationen zur Qualität niedergelassener Haus- und Fachärzte. Die Weisse Liste will Orientierung bieten - im ersten Schritt mit einer Arztbewertung neuer Qualität.

Krankenhaus_Original_26668_1240x600px(© Veit Mette)

Weisse Liste: Für Patienten, für Qualität

Die Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland ist hoch. Doch es gibt Unterschiede zwischen einzelnen Ärzten, Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen. Die Weisse Liste hat den Anspruch, diese Unterschiede transparent zu machen - über das Internetportal www.weisse-liste.de. Das Ziel: Patienten können den für sich passenden Gesundheitsanbieter wählen. Die Anbieter selbst kommen in einen Wettbewerb um Qualität, von dem wiederum die Patienten profitieren.

EvH_Dreharbeiten_140129_086_1240x600px(© Mark-Steffen Göwecke)

Aktion: Arztbewertung hilft mehrfach

Die Weisse Liste gemeinnützige GmbH spendet 1 Euro pro Arztbewertung an die Stiftung „HUMOR HILFT HEILEN".

Krankenhaus_Original_26669_1240x600px(© Veit Mette)

Aufruf: Für patientenorientierte Qualitätsdaten

Die Weisse Liste und das regionale Transparenzportal „Gesundheitsberater Berlin“ haben einen Aufruf für eine patientenorientierte Qualitätsberichterstattung von Krankenhäusern veröffentlicht.