Mehrere Weltkugeln neben- und hintereinander
Shutterstock / Scanrail1

, Vision Europe Summit 2017: Politikempfehlungen für mehr Globalisierungsgewinner

Die Globalisierung brachte vielen Ländern und Individuen Wachstum und Wohlstand, aber nicht alle konnten davon profitieren. Vertreter von acht europäischen Think Tanks und Stiftungen machen in dieser Konferenz-Erklärung Vorschläge, wie in Zukunft mehr Menschen zu Gewinnern der Globalisierung werden.

Die ungleiche Verteilung der Globalisierungsgewinne stellt viele Länder vor politische, soziale und wirtschaftliche Herausforderungen. Die Geschwindigkeit des durch Globalisierung und technologischen Fortschritt herbeigeführten Wandels weckt Hoffnungen, aber auch Befürchtungen. Es muss daher nicht nur sichergestellt werden, dass die wirtschaftliche Globalisierung in Europa zu mehr Wohlstand führt, sondern auch, dass die Früchte dieses Wohlstandes fair verteilt sind. Um offene Gesellschaften und offene Wirtschaftssysteme zum Wohle der Bürger auch zukünftig zu gewährleisten, muss dringend eine proaktive Agenda auf Ebene der EU wie auch der Mitgliedstaaten umgesetzt werden.

Im Rahmen des Vision Europe Summit, der im November 2017 in Turin stattfand, publizierten Vertreter von acht europäischen Think Tanks und Stiftungen diese Konferenz-Erklärung. Sie führt sieben Prinzipien auf, die die Grundlage einer solchen politischen Agenda bilden sollten.

  1. Offene Gesellschaften müssen inklusive Gesellschaften sein, in denen die Gewinne des Wachstums allen Bürgern zu Gute kommen.  
  2. Nationale Sozialstaaten müssen ihre Bürger absichern, aber im Sinne des Social Investment auch unterstützen und dazu befähigen, auf sich wandelnden Arbeitsmärkten erfolgreich zu sein.
  3. Leistungsfähige, rechenschaftspflichtige und responsive Institutionen bilden die Grundlage für erfolgreiche Reformen und Fortschritt.
  4. Neue Wachstumsmotoren für sozial und ökologisch nachhaltige Wirtschaftssysteme müssen gefördert werden.
  5. Unsere demokratischen Prozesse, die derzeit durch einen Mangel an Vertrauen und Wählerbeteiligung geschwächt sind, müssen gestärkt werden.
  6. Die Europäische Union bietet durch ihre Größe und ihre kollektive Stärke einen Rahmen für effektives Handeln, um Öffnung und schützende Regulierung in einer globalisierten Weltwirtschaft zu vereinen.  
  7. Die EU muss zu einer regelbasierten internationalen Ordnung beitragen, um die globalen Herausforderungen zu lösen. Hierzu gehört auch in Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit dem Vereinigten Königreich.

Am Ende der Konferenz-Erklärung schließen sich konkrete Vorschläge an, wie die Politik auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene gestaltet werden sollte, um diese Prinzipien umzusetzen.

Publikation: Vision Europe Summit 2017 Conference Declaration

(auf Englisch)...

Links

Projekte