Vernetzung
roostler / Fotolia.com

„Vernetztes Unternehmensengagement im Saarland“ – Auftaktveranstaltung : „Nachhaltiges Unternehmertum – Verantwortung in der Transformation“

Am 23. Oktober 2018 startete der Prozess für eine Studie zu vernetztem Unternehmensengagement im Saarland. Wir werden im nächsten halben Jahr untersuchen, wie Unternehmen ihr Engagement wirkungsvoller und besser auf die regionalen Herausforderungen abstimmen können.

Zur Auftaktveranstaltung „Nachhaltiges Unternehmertum – Verantwortung in der Transformation“ bei der IHK Saarland, fanden sich etwa 80 interessierte Unternehmer und Unternehmerinnen ein. Nach einem Grußwort des Staatssekretärs im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes, Jürgen Barke, konnte Frank Barz von T-Systems einen Einblick in die Chancen und Herausforderungen der Verquickung von Mensch und Maschine bei Entscheidungsfindungen geben.

Einen „Code of Ethics“ für Unternehmen forderte Stephan Engel, Head of Corporate Responsibility, Culture & Collaboration bei der Otto-Group. Für einen der führenden Einzelhandelskonzerne in Europa seien die Themen Digitalisierung und Verantwortung von enormer Wichtigkeit und können laut Stephan Engel auch nur „zusammen gedacht“ werden.

In der anschließenden Podiumsdiskussion mit dem Geschäftsführer der IHK Saarland, Dr. Carsten Meier, Ralph Zastrau von Nanogate und Birgit Riess wurde insbesondere auf die Chancen von digitalen Tools zur Verantwortungsübernahme hingewiesen.

Das Saarland weist eine einzigartige Struktur von gesellschaftlich engagierten Unternehmen auf. Über 100 Akteure aus der Wirtschaft, aber auch aus Politik und Zivilgesellschaft, setzen sich im Verein „Verantwortungspartner Saarland e.V.“ für gesellschaftliche Weiterentwicklung ein und adressieren regionale Herausforderungen. 

Mit der Verantwortungspartner-Idee hat die Bertelsmann Stiftung vor zehn Jahren Netzwerke in ganz Deutschland in Leben gerufen, um die Wirkung von Unternehmensengagement zu erhöhen. Die „Verantwortungspartner Saarland“ sind ein daraus entstandenes Netzwerk aus engagierten saarländischen Unternehmen und wirtschaftsnahem Institutionen, die gemeinsam Projekte durchführen, um die Zukunftsfähigkeit der Region als Lebens- und Arbeitsraum im Herzen Europas zu sichern. Ziel ist es, den Struktur- und Demographiewandel aktiv zu begleiten und dazu Verantwortungspartnerschaften mit breiter Akzeptanz und vielen Mitwirkenden im Saarland systematisch, langfristig und nachhaltig zu etablieren.

Nun wollen wir in einem nächsten Schritt die Verantwortungspartner-Idee konzeptionell fortschreiben und evidenzbasiert Handlungsempfehlungen für vernetztes Unternehmensengagement für das Saarland entwickeln. Gleichzeitig werden Konstitutionsbedingungen von Engagementnetzwerken und Wirkungsketten für Unternehmensengagement aufgezeigt, die in andere Regionen transferiert werden können.

 

 

Projekte

Ähnliche Artikel

IMG_3382.jpg(© Janina Snatzke)

Corporate Citizenship Survey: Bundesweite Studie zu Unternehmens­engagement

Strandperle_1944259_bearb.jpg(© UpperCut Images A / Strandperle)

Enterprise for Health: Arbeiten 4.0 erfordert auch eine Gesundheit 4.0

Garten 1.JPG(© Bertelsmann Stiftung)

Da geht noch was!: Unternehmens­verantwortung regional wirksam machen