Projektbeschreibung: Salzburger Trilog

Beim Salzburger Trilog trifft sich einmal im Jahr ein kleiner Kreis internationaler Persönlichkeiten, um wechselnde Zukunftsfragen zu diskutieren. Bei dem von der Bertelsmann Stiftung initiierten Gedankenaustausch stehen die unterschiedlichen Perspektiven aus Wirtschaft, Politik und Kultur im Vordergrund. Durch engagierte Diskussionen um Werte und Grundsätze hat sich der Trilog im Laufe der Jahre als außergewöhnliche Dialogveranstaltung etabliert.

Der Salzburger Trilog befasste sich mit der Frage, ob wir noch ein gemeinsames Verständnis von der Realität haben. Fehl-und Desinformation, Propaganda und Manipulation waren schon immer Bestandteil der menschlichen Kommunikation – mit manchmal gravierenden Folgen für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.