Pressmaster / Shutterstock Images

ReformKompass – Das Strategieinstrument: Das Instrument

Das Instrument enthält Hinweise für mögliche Ziele und Aufgaben in den einzelnen Phasen und Kriterien des Reformprozesses.

Der ReformKompass nimmt Strukturen und Prozesse in den Blick, systematisiert zentrale Ziele und Aufgaben und liefert so einen Orientierungsrahmen für strategisches Handeln. Drei strategische Kriterien sind es dabei vor allem, die über Erfolg oder Scheitern einer Reform entscheiden: Kompetenz für sachgerechte Lösungen, glaubhafte Kommunikation nach innen und außen sowie Kraft zur Durchsetzung. Die Herausforderung liegt darin, diese drei „K“ über den gesamten Prozess hinweg, d. h. von der Bildung einer Strategiegruppe, über das Agenda Setting, die Formulierung und Entscheidung sowie die Umsetzung bis hin zur (fortlaufenden) Erfolgskontrolle, gleichermaßen zu bearbeiten. Der direkte Zugang zur ReformKompass-Seite: http://www.reformkompass.de/instrument/

Da in jeder Phase des Reformprozesses jeweils alle drei Kriterien relevant sind, kann der ReformKompass in Form einer Matrix dargestellt werden. Die Matrix kann sowohl horizontal (nach Phasen), als auch vertikal (nach Kriterien) „gelesen“ werden.

Projekte

Ähnliche Artikel

IMG_0017_ST-EZ.jpg(© © Centre for European Policy Studies CEPS)

Veranstaltung: Realitätscheck EU-Nachbarschaft: Wie steht die EU zu den Nachbarn ihrer Nachbarn?

State_of_the_Union_26133557738_vergroessert.jpg(© Official White House Photo by Shealah Craighead / Wikimedia Commons - Public Domain)

Analyse: Midterm-Wahlen in den USA: Trump surft auf der "blauen Welle"

AdobeStock_71803618_KONZERN_bear_ST_EZ.jpg(© © michaklootwijk - stock.adobe.com)

Interview with Denis Cenusa: Moldova – Giving in to Oligarchs or Fighting for Values and Democracy?

shutterstock_193519007_Premier_bearb.jpg_ST-CC(© Shutterstock / Rawpixel.com)

Forum Bellevue: Bundespräsident diskutiert über Fakten und alternative Wahrheiten