Weitere Meldungen

_R8P0770_Den_demographischen_Wandel_gestalten_2012.JPG(© © Thomas Kunsch)

Unter den Linden 1, Berlin : Workshop "Market power trends: Evidence and implications for Germany and Europe"

link link--external

Blog: „Das Ziel sollte sein, den Mittelstand innovatorisch breiter aufzustellen“

Der deutschen Wirtschaft wird oft unterstellt, die großen Trends der Zukunft zu verschlafen. In vielen Bereichen sind andere Nationen weit voraus – Stichwort: Elektromobilität. Dabei investiert Deutschland gemessen am Bruttoinlandsprodukt mittlerweile mehr in Forschung und Entwicklung als die USA oder China. Wie kann das sein? Und wie kann es dem Innovationsstandort Deutschland gelingen, wieder aufzuholen? Das […]

link link--external

Blog: Die Soziale Marktwirtschaft hält ihr Aufstiegsversprechen

Mit der Sozialen Marktwirtschaft ist ein besonderes Versprechen verknüpft: steigender Wohlstand für alle. Wer hart genug arbeitet und viel leistet, der wird es besser haben als die eigenen Eltern. Lange Zeit galt dieses Versprechen als sicher. Doch zunehmend erwachsen Zweifel. So ist nicht nur in Medien immer öfter zu lesen, sozialer Aufstieg fände nicht mehr […]

link link--external

Blog: Lohnschwäche hemmt Wachstum

In Deutschland explodieren die Vermögen. Doch obwohl die Wohlhabenden über reichlich Geld und Ersparnisse verfügen, wird nicht ausreichend investiert. Grund ist die fehlende Nachfrage – durch eine politisch gewollte Lohnschwäche. Das potenzielle Wachstum in Deutschland kann daher nicht ausgeschöpft werden. Ein seltsames Phänomen ist zu beobachten: In den Industrieländern nimmt die Produktivität kaum noch zu. […]

link link--external

Blog: Wechselkurs und Produktivität

Wechselkursschwankungen beeinflussen nicht nur den Außenhandel eines Lands, auch der Anreiz zur Steigerung der Produktivität in den Unternehmen hängt unmittelbar von der Stärke der heimischen Währung ab. Dieser Umstand wird oftmals übersehen – und damit auch der Einfluss von Auf- und Abwertungen auf die Investitionen, den technologischen Fortschritt und die Produktivität in einer Volkswirtschaft. Die […]

link link--external

Blog: Die deutsche Wirtschaft muss 35 Milliarden Euro mehr in Wissenskapital investieren

Früher sah es bei vielen Metallbauern noch so aus: Ein Arbeiter legte den Werkzeugsatz in die Stanzmaschine, die mit Hilfe einer Schablone aus dem Stück Metall das Werkstück formte. Heute arbeiten moderne Betriebe anders. Nachdem die CNC-Maschine die Form des Werkstücks aus der Datenbank geladen hat, legt sie vollautomatisch die Werkzeuge ein, sendet Daten über […]

AdobeStock_248494672_KONZERN_ST-MT.jpeg(© © peshkov - stock.adobe.com)

Studie: Deutsche Wirtschaft muss 35 Milliarden Euro mehr in Wissenskapital investieren

Die Digitalisierung verändert Wertschöpfungsketten grundlegend. Unternehmen investieren heute nicht mehr nur in Maschinen und Gebäude, sondern verstärkt in Software, Datenbanken und in die Kompetenzen der Mitarbeiter, diese digitalen Prozesse zu steuern. Sie investieren also in ihr Wissenskapital.

link link--external

Blog: „Wir müssen das Wettbewerbsrecht für das digitale Zeitalter fit machen“

Für unseren Blog interviewen wir verschiedene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zum Thema Produktivität und inklusives Wachstum. Dieses Mal: Prof. Achim Wambach PhD, Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und Vorsitzender der Monopolkommission. In seinem aktuellen Buch „Digitaler Wohlstand für alle – Ein Update der Sozialen Marktwirtschaft ist möglich“ beschäftigte sich Achim Wambach mit den Folgen […]

link link--external

Blog: Frontiers und Laggards: Die Produktivitätsentwicklung deutscher Unternehmen

Vor etwa zwei Jahren erregte die OECD mit ihren Studien zur Produktivitätsentwicklung der Unternehmen große Aufmerksamkeit unter Fachexperten. Ein Kernergebnis der Studien: Während die global gesehen 5% der produktivsten Unternehmen einer Branche (die sog. Frontiers) nach wie vor robuste Produktivitätszuwächse verzeichnen, stagniert der große Rest in den jeweiligen Branchen (die sog. Laggards). Die OECD führt […]

AdobeStock_165294159_KONZERN_ST-NW_Montage.jpg(© © zapp2photo - stock.adobe.com)

Studie: Frontiers und Laggards: Die Produktivitätsentwicklung deutscher Unternehmen

Vor etwa zwei Jahren erregte die OECD mit ihren Studien zur Produktivitätsentwicklung der Unternehmen große Aufmerksamkeit unter Fachexperten. Ein Kernergebnis der Studien: Während die global gesehen fünf Prozent der produktivsten Unternehmen einer Branche (die sog. Frontiers) nach wie vor robuste Produktivitätszuwächse verzeichnen, stagniert der große Rest in den jeweiligen Branchen (die sog. Laggards).