Eine Artztin erklärt einem älteren Patienten eetwas, sie stehen nebeneinander
Shutterstock / wavebreakmedia

Das Projekt: Arzt-Patienten-Beziehung produktiv gestalten

Die Arzt-Patienten-Beziehung beeinflusst maßgeblich den Behandlungserfolg. Ziel unseres Projekts "Patient mit Wirkung" ist es, das Konzept der gemeinsamen Entscheidungsfindung im Versorgungsalltag zu implementieren.

Patienten haben ein Anrecht, über Chancen und Risiken von medizinischen Maßnahmen und mögliche Alternativen umfangreich aufgeklärt zu werden. So ist es im  Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) verankert. Mehr als zwei Drittel der Patienten beklagt sich jedoch darüber, nicht in Entscheidung, die ihre Gesundheit betreffen, eingebunden zu werden.

Mit unserem Projekt "Patient mit Wirkung"  möchten wir das ändern, denn erwiesenermaßen sind Behandlungsergebnisse besser und die Patienten zufriedener, wenn sie über anstehende Untersuchungen und Therapien mitentscheiden. Auf diesem Ansatz basiert das Konzept der gemeinsamen Entscheidungsfindung (englisch: "Shared Decision Making", kurz "SDM", das bislang allerdings nur wenige Arztpraxen und Krankenhäuser umsetzen.

Die gemeinsame Entscheidungsfindung steht in einzigartiger Weise für den von uns angestrebten Kultur- und Rollenwandel in der Medizin – für die Abkehr von einem paternalistischen hin zu einem partnerschaftlichen, patientenorientieren Versorgungssystem.
Uwe Schwenk, Programmdirektor "Versorgung verbessern - Patienten informieren"

Ärzte und Patienten in neuen Rollen

Wir möchten, dass gemeinsame Besprechungen und Entscheidungen im Versorgungsalltag zur Regel werden. Dabei kommt dem Arzt eine neue Rolle zu: Als Coach und Teamplayer stellt er Chancen und Risiken von Untersuchungen und Behandlungen sowie mögliche Alternativen dar und wägt sie gemeinsam mit seinem Patienten sorgfältig ab. Voraussetzung für eine Kommunikation auf Augenhöhe ist, dass auch der Patient eine neue Rolle übernimmt - als "Ko-Produzent" seiner eigenen Gesundheit. Als Experte für die eigene Lebenssituation lotet er zusammen mit dem medizinischen Experten die für ihn individuell beste Lösung aus.

Unsere Projektbausteine

Mit dem Fokus, die Arzt-Patienten-Beziehung zu verbessern, setzt sich unser Projekt aus vier Bausteinen zusammen:

  1. Wir zeigen auf, welche Einstellungen und Rahmenbedingungen für eine gemeinsame Entscheidungsfindung erforderlich sind.
  2. Wir engagieren uns für Choosing Wisely, eine internationale Initiative gegen Überversorgung und zur Verbesserung des Arzt-Patienten-Dialogs in Deutschland.
  3. Wir unterstützen Reformbestrebungen in der Medizinerausbildung, mit dem Ziel, kommunikative Kompetenzen in Lehre und Prüfung zu verankern.
  4. Wir fördern die datenbasierte, regionale Medizinberichterstattung, um den Ursachen für regionale Versorgungsunterschiede auf den Grund zu gehen und Politik und Bevölkerung für Defizite in der Gesundheitsversorgung zu sensibilisieren.

Projekte