Kinder sitzen im Kreis und spielen Gitarre
Stadt Düsseldorf/Michael Gstettenbauer

Ziel: Musik im Alltag jeder Kita

Das Netzwerk Musik im Kita-Alltag NRW wurde Anfang 2017 gegründet, um Kindertageseinrichtungen sowie weitere Einrichtungen und Personen, die Kindern einen frühen selbstbestimmten Umgang mit Musik ermöglichen möchten, miteinander zu vernetzen, weiterzubilden und sie in ihrem Handeln zu bestärken.  Gemäß der Neusser Erklärung soll interessierten Kitas ermöglicht werden, Musik nach partizipativen Ansätzen und entlang der Interessen der Kinder in ihrem Alltag zu verankern.

Aktivitäten

Innerhalb des Netzwerks sind folgende Aktivitäten geplant:

  • Lokale Vernetzung der Akteure im Bereich Frühpädagogik, Musikpädagogik, Organisationsentwicklung
  • Regionale Workshops und Fachtagungen zum Thema Musik im Kita-Alltag
  • Überregionale Netzwerktreffen zum Erfahrungsaustausch

Für Kitas, die die Musik stärker in ihrem Alltag verankern möchten, gibt es die Möglichkeit der kostenlosen Begleitung und Fortbildung durch das Netzwerk. Nach einem Auswahlprozess werden Kitas im musikalischen Aufbau über anderthalb Jahre bei der Weiterentwicklung ihres Konzepts und dessen Umsetzung in die Praxis unterstützt:

  • Beratung bei der konzeptionellen Entwicklung und Umsetzung
  • Fortbildungsangebote entsprechend dem Bedarf der Einrichtung
  • Falls gewünscht Unterstützung bei der Suche nach Kooperationspartnern
  • Unterstützung bei der Suche nach regionalen Förderern

Laufzeit, Partner und weitere Informationen

Aktuelles aus dem Projekt sowie Ausschreibungen für Fachtage finden Sie auf der Projektwebsite. Das Projekt wurde initiiert von der Landesmusikakademie NRW,  dem Landesmusikrat NRW, der Peter Gläsel Stiftung und der Bertelsmann Stiftung. Es wird unterstützt von den Sparkassen NRW und hat eine Laufzeit bis zum 31.12.2019.