Zwei Mädchen arbeiten am Tablet

Mit "Unser Klassensong" kreativ Lernen fördern

Mit digitalen Medien in der Grundschule lernen? Das Projekt "Unser Klassensong" zeigt,  wie das gelingen kann!  Die Viertklässler produzieren mit Hilfe analoger und digitaler Medien eine CD mit ihrem eigenen Song, inklusive Cover und Tanz-Clip - wie ihre großen Vorbilder. Fächerübergreifend verbindet sich dabei Musik, Sachkunde, Deutsch, Bewegung, Kunst. Das Ergebnis: Neben dem eigenen Song, mit dem sich alle identifizieren können, vor allem Lernfreude, Miteinander, Sprachförderung und Kreativität.

Kurzbeschreibung

Ausgangspunkt für das Projekt „Unser Klassensong“ ist die Frage, wie die "großen Musiker" eigentlich einen Song mit Videoclip produzieren. Die Viertklässer gehen dieser Frage auf den Grund und zwar ganz praktisch, kreativ, digital und analog und mit einer großen Portion Lernfreude. Als fächerübergreifendes Projekt angelegt, verbinden sich dabei Musik, Sprache, Medienbildung, Technik, Kunst und Bewegung miteinander. An vier Stationen wird getextet, gesungen, experimentiert, komponiert, getanzt, gemalt, gefilmt, geprobt und aufgenommen. Dabei öffnen sich "Gestaltungsräume“ für kreatives, selbst-bestimmtes und kooperatives Lernen, wie es auch der Film zum Projekt „Klassensong“ deutlich macht.

Ziele

Das Projekt "Unser Klassensong" födert

  • Lernfreude, selbstbestimmtes Lernen und Kreativität
  • kommunikative Kompetenzen, Kooperationsfähigkeit, demokratische Aushandlungsprozesse
  • Medienbildung, Film- und Tontechnik
  • Kompetenzen im Bereich Musik, Sprache, Bewegung, Tanz und darstellendes Spiel, Technik
Umsetzung

Das Projekt ist von Schulen, schulischem Ganztag, Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit etc. eigenständig oder in Kooperation mit der Musikschule vor Ort gut umsetzbar. Die Musikschule kann mit musikalischer Kompetenz, technischem Know-how, Equipment und Kreativität Unterstützung leisten und auch als Initiator das Projekt organisieren und leiten.

Materialien

Damit Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen, Sozial- und Musikpädagogen das Projekt selbstwirksam umsetzen können, steht ein Leitfaden zum Download zur Verfügung. Er gibt einen Überblick über das Projekt und dient als Hilfestellung für die Planung. Neben den Rahmenbedingungen, d. h. den zeitlichen, personellen, methodisch-didaktischen, räumlichen, materiellen, technischen sowie rechtlichen Bedingungen, werden Hinweise zur Zielgruppe, zu Zeiten und Personen beschrieben. Neben dem Gesamtablauf des Projekts werden konkrete Hinweise für die Gestaltung der Tagesabläufe und zur methodischen Arbeit an den vier Stationen gegeben. Als Anhang eine Equipment-Liste mit Hinweisen zur im Projekt verwendeten Technik.  Der Leitfaden beruht auf dem einem Kooperationsprojekts, das im Oktober 2017 die Musikschule Ismaning und die Cameloher Grundschule in Ismaning durchgeführt haben. An der Konzeption und Umsetzung des Projekts haben folgende Künstler und Pädagogen mitgearbeitet: Susanne Casten-Jarosch, Tobias Mesarosch und Michael Riegert.

Konzeption und Projektbeteiligte

Das Projekt wurde von der Musikschule Ismaning und der Camerloher Grundschule in Ismaning durchgeführt. Die Idee und das didaktisches Konzept wurde im Jahr 2015 unter der Leitung von Herrn Godart erfolgreich erprobt und im Oktober 2017 wiederholt. An der Planung und Umsetzung des Projekts in 2017 haben folgende Künstler und Pädagogen mitgearbeitet: Susanne Casten-Jarosch, Tobias Mesarosch und Michael Riegert.