image100 Ltd.

, Daten und Fakten: Faire Bildungschancen von Anfang an

Für faire Bildungschancen braucht jedes Kind in Deutschland Zugang zu einem guten FBBE-Angebot. Der Ländermonitor schafft Transparenz.

Das Ländermonitoring Frühkindliche Bildungssysteme

Das Ländermonitoring bietet Daten und Fakten zu verschiedenen Themen der frühkindlichen Bildungssysteme in den einzelnen Bundesländern sowie in Deutschland insgesamt. Die alle zwei Jahre veröffentliche Printpublikation „Länderreport Frühkindliche Bildungssysteme“ bietet für jedes Bundesland einen Länderbericht mit landesbezogenen Basisdaten sowie Daten und Fakten zur Situation und Entwicklungen im jeweiligen FBBE-System.

Jährlich werden im Online-Portal „Ländermonitor Frühkindliche Bildungssysteme“ Daten und Fakten zu den16 frühkindlichen Bildungssysteme nach Themenschwerpunkten angeboten. Damit werden auch Bundesländervergleiche beispielsweise zur den Teilhabequoten der Kinder oder den Personalschlüssels ermöglicht.

Im Ländermonitoring werden Daten und Fakten zu Themen in drei Handlungsfeldern angeboten: "Teilhabe sichern", "Investitionen wirkungsvoll einsetzen" und "Bildung fördern - Qualität sichern".

Teilhabe sichern

Dieses Handlungsfeld liefert ein differenzierteres Bild über die Teilhabequoten von Kindern an Angeboten der FBBE und den vertraglich vereinbarten Betreuungszeiten. Die Daten werden differenziert nach Altersgruppen, nach Angebotsform (Kindertageseinrichtungen und öffentlich geförderte Kindertagespflege) und nach dem Merkmal mit oder ohne Migrationshintergrund ausgewiesen. Zusätzliches Augenmerk wird auf die Einrichtungsarten gerichtet, die Kinder mit (drohender) Behinderung (Eingliederungshilfe) und Kinder im Primarbereich besuchen. Für den Primarbereich wird gezeigt, wie stark ganztägige Angebote im Hortbereich und / oder im Ganztagsschulbereich genutzt werden, welcher Angebotsumfang zur Verfügung gestellt wird und gibt Hinweise darauf, über welche Qualifikation das Personal in den außerunterrichtlichen Angeboten verfügt, bzw. verfügen muss.

Investitionen wirkungsvoll einsetzen

Dieses Handlungsfeld liefert Daten zu den öffentlichen Ausgaben für frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung. Ausgewiesen werden die öffentlichen Nettoausgaben pro unter sechsjährigem Kind in der Bevölkerung sowie der Anteil der reinen Nettoausgaben für FBBE an den gesamten reinen Ausgaben öffentlicher Haushalte. Zudem werden die einmaligen Investitionsausgaben, die z. B. für den Bau von KiTas getätigt werden, dargestellt. An der Finanzierung von FBBE sind mehrere Financiers beteiligt. Soweit die Datenlage es zulässt, wird diese Finanzierungsgemeinschaft in den Bundesländern abgebildet. Grundsätzlich ist die Datenlage zu den Ausgaben für FBBE schwierig, so sind auch keine empirischen Aussagen zu den Kosten pro KiTa-Platz, differenziert nach Bundesländern, möglich.

Bildung fördern – Qualität sichern

Im Handlungsfeld Bildung fördern - Qualität sichern werden die strukturellen Rahmenbedingungen der KiTas differenzierter mit Blick auf das pädagogische Personal dargestellt. Neben personenbezogenen Merkmalen wie dem formalen Qualifikationsniveau, aber auch dem Alter sowie dem Beschäftigungsumfang des pädagogischen Personals werden auch die Personalschlüssel auf Landesebene abgebildet. Ein besonderer Fokus liegt zudem auf den KiTa-Leitungen, denen ebenfalls eine Schlüsselfunktion für gute KiTa-Qualität zukommt.

Seit 2008 besteht das Monitoring und im selben Jahr ist auch der erste Länderreport erschienen. Hier gelangen Sie um Archiv...


Publikation: State by State: Monitoring Early Childhood Education Systems

Now available in English: Monitoring Early Childhood Education Systems There is big international interest in the German ECEC systems. Up to ...

Projekte

Ähnliche Artikel

jan_voth_160824__MG_7083_lowres.jpg_ST-WB(© Jan Voth)

Umfrage: ElternZOOM 2018: Ergebnisse der Befragung online

(© BananaStock)

Qualitätsausbau in KiTas: Bundesstandards für Chancengerechtigkeit

(© Freitag)

Qualität in der FBBE: Bildung fördern – Qualität sichern