Diskussionsrunde
© Wayhome Studio - stock.adobe.com

Demokratiebildung in Schulen: Massive Open Online Course (MOOC) "Citizenship Education"

Eine demokratische Zivilgesellschaft ist kein gegebenes Gut. Sie ist darauf angewiesen, dass Bürgerinnen und Bürger Verantwortung für das Gemeinwohl übernehmen und sich an der Lösung gesellschaftlicher Probleme beteiligen. Das macht Demokratie zu einer Staatsform, die gelernt werden muss. Bei der Vermittlung von zivilgesellschaftlichen und demokratischen Handlungskompetenzen kommt Schule eine wichtige Bedeutung zu. Doch ihrer Schlüsselrolle wird sie bislang nur unzureichend gerecht, da sich Lehrkräfte in ihrer Arbeit zu sehr auf fachwissenschaftliche Inhalte fokussieren und Demokratiebildung untergeordnet behandeln.

Dies möchte das Projekt „jungbewegt – für Engagement und Demokratie.“ ändern. Es richtet sich deshalb an Lehramtsstudierende und Lehrkräfte. Sie werden in allen Fragen rund um das Thema Demokratiebildung qualifiziert. Ziel ist es, ihnen Wege aufzuzeigen, wie Schülerinnen und Schüler zu Akteuren einer demokratischen Unterrichts- und Schulkultur werden können.

Dazu hat die Bertelsmann Stiftung den Online-Kurs „Citizenship Education – Demokratiebildung in Schulen“ entwickelt. Er ist als Massive Open Online Course (MOOC) konzipiert und soll in der Lehreraus-, Fort- und Weiterbildung eingesetzt werden. Der MOOC bietet die Möglichkeit, Lernprozesse individuell, flexibel, orts- und zeitunabhängig zu gestalten. Er wird kostenlos angeboten und vermittelt Wissen, Methoden und Praxisbeispiele.

Vorgehensweise

Um die Bedürfnisse und Interessensschwerpunkte der Zielgruppe genau zu treffen, wurde der MOOC in Kooperation mit Experten aus Wissenschaft und Praxis entwickelt.

Der MOOC zeigt Handlungsansätze für eine demokratische Schulentwicklung und eine Lernkultur des Mitentscheidens und Mithandelns auf, die auf einer digitalen Plattform gebündelt werden.

Der Online-Kurs umfasst neun Module. Die ersten drei beleuchten grundlegende Fragen. Sie zeigen auf, vor welchen Herausforderungen die demokratische Zivilgesellschaft gegenwärtig steht, erläutern den normativen Auftrag von Schule im Bereich der Demokratiebildung und vermitteln lerntheoretische Grundlagen zu der Frage, wie Schülerinnen und Schüler demokratische Kompetenzen erwerben. Die folgenden sechs Module greifen zentrale Themen demokratischer Schulentwicklung auf:

  • Zusammenleben in der diversen Gesellschaft
  • Menschenrechtsbildung
  • Mitgestaltung durch Engagement und Partizipation
  • Nachhaltigkeit und Globalisierung
  • Demokratiebildung im digitalen Zeitalter
  • Demokratische Schulentwicklung

Alle Inhalte werden in unterschiedlichen Formaten aufbereitet und leicht verständlich präsentiert: Animationsfilme führen in die Themen ein, die in E-Lectures und in Experteninterviews vertieft werden. Dabei wird nicht nur die Perspektive der Wissenschaft und von Akteuren der politischen Bildung einbezogen, sondern auch die von Schülerinnen und Schülern sowie von Lehrkräften. Um die Praxisorientierung weiter zu stärken, umfasst das Medienpaket auch Reportagen über Schulen, die sich auf den Weg der demokratischen Schulentwicklung begeben haben. Das Angebot des MOOC wird abgerundet durch Quizze zur Wissensüberprüfung und Foren zur Vernetzung.

Partner

Der MOOC „Citizenship Education“ ist von der Bertelsmann Stiftung gemeinsam mit dem Institut für Didaktik der Demokratie an der Leibniz Universität Hannover initiiert worden. Die Interessengemeinschaft Demokratiebildung – ein Zusammenschluss von Politikwissenschaftlern und Didaktikern sowie Akteuren der politischen Bildung – hat die Konzeption des MOOC beraten. Im Rahmen der Experteninterviews haben 25 Wissenschaftler Stellung bezogen. Die Verbreitung des MOOC wird von zahlreichen Partnern unterstützt.