Weitere Meldungen

_L2A6982_Europaschule_Nordhorn_2015.jpg(© © Veit Mette)

Gutachten: Rechtliche Möglichkeiten zur Sicherung der Qualität bei der Förderung von Grundschulkindern

Die Große Koalition hat in ihrem Koalitionsvertrag vom 12. März 2018 die Einführung eines Rechtsanspruchs auf einen Ganztagsplatz für Kinder im Grundschulalter ab dem Jahr 2025 angekündigt.

Fulda_01_offener-Anfang-10_2768_002.jpg(© Ulfert Engelkes)

Wettbewerb: Inklusives Lernen: Jetzt für Jakob Muth-Preis bewerben

10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention – 10 Jahre Engagement für ein inklusives Bildungssystem: Der Jakob Muth-Preis für inklusive Schule wird für 2019 erneut ausgeschrieben. Bewerben können sich Schulen bis zum 31.01.2019.

8F7T0344_bearbeitet_Mosaikschule_2006.jpg(© © Veit Mette)

Studie: Quereinsteiger unterrichten besonders häufig an Brennpunktschulen

Der Lehrermangel spitzt sich zu. Deshalb entwickelt sich der Quereinstieg in den Lehrerberuf immer stärker von der Ausnahme zur Regel. Quereinsteiger arbeiten besonders häufig an Brennpunktschulen, wie erstmals eine Studie für das Bundesland Berlin aufzeigt. Damit benachteiligte Jugendliche nicht besonders unter dem Lehrermangel leiden, ist besondere Unterstützung für ihre Schulen gefragt.

4Q9A1349_GS_Bueckardtschule_2018_ST-IB.jpg(© Veit Mette)

Programmstart: Lehrkräfte Plus geht in die zweite Runde

Startschuss für die zweite Runde des Programms „Lehrkräfte Plus“ an der Universität Bielefeld: Für 25 Lehrkräfte aus sechs Herkunftsländern beginnt heute die Qualifizierung für ihren Einstieg in deutsche Schulen. Ein Jahr lang feilen die Teilnehmer an ihren Deutschkenntnissen, vergleichen das hiesige Schulsystem mit dem ihres Heimatlandes, bilden sich zu Fragen der Unterrichtsgestaltung in Deutschland fort und steigen über ein Praktikum ins Schulleben ein. Nach dem Abschluss in einem Jahr können sie beispielsweise als Vertretungslehrkräfte arbeiten. 

bst _L2A8836.jpg_ST_IB(© Veit Mette)

Studie: Mehr Inklusion von Schülern mit Lernhandicaps

Die Inklusion in Deutschland kommt besonders im Förderschwerpunkt Lernen voran: In allen Bundesländern gehen immer weniger Kinder mit Lernhandicaps auf separate Förderschulen. Bundesweit geht die Exklusionsquote zurück – es gibt allerdings große regionale Unterschiede.

Lehrkraefte_Plus_copyright_Uni_Bi_ST-LK.jpg(© Universität Bielefeld)

Qualifizierungsprogramm: Schulministerin Gebauer trifft "Lehrkräfte Plus" an der Universität Bielefeld

Seit knapp einem Jahr qualifizieren sich 24 Lehrerinnen und Lehrer mit Fluchtgeschichte im Programm "Lehrkräfte Plus" an der Universität Bielefeld für den deutschen Schuldienst weiter. Yvonne Gebauer (FDP), Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, hat sie am 2. Juli 2018 an der Universität besucht und sich von ihren Erfolgen, Herausforderungen und Perspektiven berichten lassen.    

F1050026_Qualitaet_an_Schulen_2004_Bueltmannshofschule(© Veit Mette)

Aufruf: Programm für Lehrkräfte mit Fluchtgeschichte geht in die zweite Runde

Im September geht das Programm "Lehrkräfte Plus" der Universität Bielefeld in die zweite Runde. 25 Lehrkräfte mit Fluchtgeschichte können hier ein einjähriges Qualifizierungsprogramm absolvieren, das die Teilnehmenden auf eine Tätigkeit an deutschen Schulen vorbereitet. Interessierte können sich bis zum 15. März bewerben!

Lehrermangel_Grundschule_Veit_Mette_L2A7091(© Veit Mette)

Studie: Lehrermangel in Grundschulen verschärft sich

Die Schülerzahlen steigen, die Klassen werden heterogener und viele erfahrene Lehrkräfte gehen in den Ruhestand. Während an den weiterführenden Schulen erst gegen Mitte des nächsten Jahrzehnts ein Lehrerengpass entstehen wird, spüren die Grundschulen schon heute den Schüler-Boom. Unsere Studie zeigt, dass bereits bis 2025 zirka 35.000 Lehrkräfte in Grundschulen fehlen. Wie kann ein Lehrermangel noch abgewendet werden?

iStock-626305854_MPL.jpg_ST-IB(© Getty Images/iStockphoto/Georgijevic)

Monitor Lehrerbildung: Berufsschulen fehlt Lehrernachwuchs in gewerblich-technischen Fächern

Ob Bau-, Maschinen- oder Elektrotechnik – in diesen Fächern haben die deutschen Berufsschulen besonders gravierende Nachwuchsprobleme bei pädagogisch voll ausgebildeten Lehrkräften. Darunter leidet mittelfristig die berufliche Bildung. Attraktivere Bedingungen und mehr Möglichkeiten des qualitätsgesicherten Quereinstiegs ins Lehramt könnten die Lösung sein.

flipped-classroom_achim_multhaupt-80.jpg_ST_IB(© Achim Multhaupt)

Studie: IT-Ausstattung an Schulen: Finanzierung ist eine milliardenschwere Daueraufgabe

Pädagogische Konzepte, Fachpersonal, aber auch eine gute Ausstattung – all das brauchen Schulen, um ihre Schüler fit fürs digitale Zeitalter zu machen. Rund 2,8 Milliarden Euro müssten jährlich investiert werden, um all unsere Grundschulen und weiterführenden Schulen mit entsprechender Infrastruktur auszurüsten. Schon heute tragen die Kommunen einen Teil der Kosten, sollten künftig aber stärker und dauerhaft durch den Bund unterstützt werden.

L2A6857_Europaschule_Nordhorn_2015.jpg(© Veit Mette)

Studie: Das kostet gute Ganztagsschule für alle

Der Ganztagsschulausbau kommt weiter voran. Aber noch längst haben nicht alle Kinder in Deutschland die Chance auf einen Platz in einer guten Ganztagsschule. Wir haben berechnet, was ein flächendeckender und qualitativer Ausbau kostet. Bund, Länder und Kommunen können die erforderlichen Investitionen  bewältigen, aber nur gemeinsam.

LK_Plus_Muencher.JPG_STIB(© Bertelsmann Stiftung)

Qualifizierungsprogramm für Lehrkräfte mit Fluchtgeschichte: "Lehrkräfte Plus" gestartet: Perspektiven für geflüchtete Lehrer

25 ausgebildete Lehrkräfte, die aus ihren Heimatländern flüchten mussten, haben an der Universität Bielefeld mit dem Programm "Lehrkräfte Plus" begonnen. Während der kommenden zwölf Monate qualifizieren sich die acht Frauen und 17 Männer aus Afghanistan, Armenien, Guinea, Irak, Pakistan und Syrien für eine mögliche Tätigkeit im Schuldienst in Nordrhein-Westfalen.

Achenbach_Schule_Herford-0003.jpg_change_4_2015(© Valeska Achenbach)

Studie: Schüler-Boom: Zehntausende zusätzliche Lehrer und Klassenräume notwendig

Die Zeiten sinkender Schülerzahlen sind vorbei. Nach 15 Jahren kontinuierlichem Rückgang kündigt sich ein Schüler-Boom an. Das trifft die Schulsysteme unvorbereitet. Steuern Länder und Schulträger nicht um, droht ein dramatischer Engpass an Lehrern und Gebäuden.

shutterstock_374694904_Premier.jpg_ST-IB(© Shutterstock / Pressmaster)

Impulse, die Schule machen: Pädagogen mit Fluchtgeschichte können Schulen unterstützen

Knapp 400.000 Kinder und Jugendliche haben 2015 und 2016 einen Asylantrag gestellt. Ihre schulische Integration ist eine große Herausforderung. Willkommens- und Integrationsklassen wurden eingerichtet, zusätzliche Lehrkräfte eingestellt. Ungenutzt blieben bisher die Ressourcen, die geflüchtete Pädagogen einbringen können. Als Assistenzkräfte können sie die schulische Integrationsarbeit stärken.

Gruppenfoto_JMP 2017.jpg(© Thomas Kunsch)

Auszeichnung: Große Bühne für erfolgreiche Inklusionsarbeit

Inklusion ist derzeit vielerorts ein Reizthema. Die vier Gewinner des Jakob Muth-Preises 2017 zeigen: Kinder mit und ohne Förderbedarf lernen erfolgreich zusammen – wenn genug Fachkräfte, Ressourcen und Akzeptanz da sind. Heute zeichneten wir sie in Rostock aus.

Oldenburg_03_H-Lange-Schule-Kl-8c-GL-08_2509 (002).JPG(© Ulfert Engelkes)

Auszeichnung: Gewinner des Jakob Muth-Preises für inklusive Schule stehen fest

Inklusion fordert unsere Schulsysteme heraus. Zwar sind die politischen Weichen für den gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Förderbedarf gestellt. Vielerorts wird aber die Kritik immer lauter, die Schulen seien derzeit unzureichend ausgestattet, wodurch sich Lehrer, Eltern und Schüler vom inklusiven Lernen überfordert fühlten. Die Gewinner des Jakob Muth-Preises zeigen, wie Inklusion gelingt.

iStock-534037992.jpg_CHE(© iStockphoto/Getty Images/SolStoc)

Monitor Lehrerbildung: Ganztag: Alltag in der Schulpraxis, aber noch nicht im Lehramtsstudium

In Deutschland unterrichten viele Lehrer bereits in Ganztagsschulen und arbeiten dort mit anderen Fachkräften, wie Sozialpädagogen oder Psychologen, zusammen. Im Lehramtsstudium spielt das Thema Ganztag bislang aber nur eine Nebenrolle. Das zeigt der Monitor Lehrerbildung, an dem wir beteiligt sind.

140213_GanzIn_Montessori_Gymnasium_Koeln__Gudrun_Petersen_Rechte_MD_75_ST-IB(© Gudrun Petersen/Stiftung Mercator)

Studie: Mehr Schule wagen – Stiftungen legen Empfehlungen für bessere Ganztagsschulen vor

Nur einer von zehn Schülern in Deutschland ging 2002 auf eine Ganztagsschule. Heute lernen dort fast 40 Prozent aller Schüler. Für den Ausbau wurden große Anstrengungen unternommen, doch Bildungsforscher sind ernüchtert: Viele Ganztagsschulen nutzen die pädagogischen Potenziale nicht. Gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung, der Stiftung Mercator und der Vodafone Stiftung Deutschland empfehlen wir deshalb, was Politik und Verwaltung ändern sollten.

2017_03_02_Vielfalt_foerdern_Flora_0580.jpg_ST-IB(© Kai Uwe Oesterhelweg)

Fortbildung „Vielfalt fördern“ geht in die Fläche: NRW-Lehrkräfte lernen Schüler besser individuell zu fördern

Auf dem Kongress „Vielfalt fördern“ am 2. März in der Flora Köln wurden die Weichen für die Zukunft gestellt: Allen interessierten Schulen mit Sekundarstufe I in NRW wird die Fortbildung „Vielfalt fördern“ ab Sommer 2017 schrittweise zugänglich gemacht.

shutterstock_92406100_panthermedia_9457186.jpg_ST-K(© Shutterstock/wavebreakmedia; PantherMedia/Stefan Kunert)

Studie: Deutschlands Schulsysteme: Bessere Chancen für Kinder und Jugendliche, aber einige Baustellen bleiben

Weniger Schulabbrecher, mehr Abiturienten und schulische Inklusion, Ausbau der Ganztagsschulen: Rund 15 Jahre nach dem "PISA-Schock" haben sich die Schulsysteme der Bundesländer insgesamt gut entwickelt. Doch die Unterschiede sind nach wie vor teils groß und wachsen weiter. Außerdem hängt der schulische Erfolg junger Menschen noch immer sehr stark von ihrer sozialen Herkunft ab.

Unterricht_Europaschule_Nordhorn.jpg_ST-IB(© Veit Mette)

Dossier in Forschungsmagazin "DJI Impulse": Flickenteppich Ganztag

Ein Bundesländervergleich von gebundenen Ganztagsschulen zeigt, wie stark sich dort die Lernbedingungen unterscheiden. Von gleichwertigen Lernchancen in Deutschland kann deshalb keine Rede sein.

Ganztag_Grundschule_Nordhorn_GT_2015_V_Mette_L2A6323_bearb.jpg(© Veit Mette)

Umfrage: Eltern geben Ganztagsschulen gute Noten

Die Bundesländer bauen Ganztagsschulen aus – doch wie gut sind die Angebote? Wir haben deutschlandweit über 4.000 Eltern schulpflichtiger Kinder befragt. Das Ergebnis: Sie sind mit Ganztagsschulen zufriedener als mit Halbtagsangeboten. Vor allem gebundene Ganztagsschulen punkten, indem sie gut individuell fördern.

2-Pulheim-01_c-Ulfert-Engelkes-3(003).jpg_ST-IB(© Ulfert Engelkes)

Inklusives Lernen: Jetzt bewerben um den Jakob Muth-Preis 2017

Ab dem 15. September können sich inklusive Schulen um den Jakob Muth-Preis 2017 bewerben. Mit dem Preis werden bundesweit Schulen und Schulverbünde ausgezeichnet, die in vorbildlicher Weise das gemeinsame Lernen von allen Kindern ermöglichen. Bewerbungsschluss ist der 23. Dezember.

2-Pulheim-01_c-Ulfert-Engelkes-3 (003).jpg(© Ulfert Engelkes)

Auszeichnung: Verleihung des Jakob Muth-Preises 2016

Kinder mit und ohne Handicap lernen in allen Schulformen erfolgreich zusammen und bereichern sich gegenseitig – das beweisen die Sieger unseres Jakob Muth-Preises 2016, der am Mittwoch im nordrhein-westfälischen Pulheim verliehen wurde.

2-Pulheim-01_c-Ulfert-Engelkes-3 (003).jpg(© Ulfert Engelkes)

Auszeichnung: Gewinner des Jakob Muth-Preises für inklusive Schule stehen fest

Gemeinsamer Unterricht ist eine Chance und ein Gewinn für Kinder mit und ohne Handicap. Von einem inklusiven Bildungssystem ist Deutschland aber noch weit entfernt – vor allem an weiterführenden Schulen. Wie Inklusion in allen Schulformen gelingen kann, zeigen die Sieger unseres Jakob Muth-Preises 2016.

Unterricht_Europaschule_Nordhorn.jpg_ST-IB(© Veit Mette)

Studie (Korrigiert am: 22.06.2016): Gleiche Lernchancen für alle im Ganztag? Fehlanzeige.

Ganztagsschulen sollen Schüler individuell fördern. Doch es fehlen deutschlandweite Standards. Unsere Studie zeigt: Die Ausweitung der Lernzeit auf den Nachmittag passt oft nicht zur personellen Ausstattung in den Schulen.

Fishbowl.jpg(© Julia Müter, Ralph Müller-Eiselt, Christian Ebel)

#LernLabSchule: Digitale Medien haben Potenzial für individuelle Förderung

Um sich über die Chancen und Risiken des Lernens mit digitalen Medien in der Schule auszutauschen, hat die Bertelsmann Stiftung - in Zusammenarbeit mit der Kooperative Berlin - Schulen, Schulträger und Ländervertreter nach Berlin eingeladen. Im Rahmen des „Lernlab Schule: Lernen mit digitalen Medien“ haben die Teilnehmer auf Grundlage von drei bislang unveröffentlichten Studien sowie Beispielen aus der Schulpraxis über den pädagogisch sinnvollen Einsatz digitaler Medien in Schule und Unterricht diskutiert und gemeinsam Lösungsansätze entwickelt .

iStock_000080984889_XXL_MPL.jpg_ST-K(© iStockphoto / Iakov Filimonov)

Studie: Sind Lehrer schon Teamspieler?

Teamarbeit gilt als Kernelement einer modernen Arbeitswelt. Doch Lehrer in Deutschland tun sich mit anspruchsvollen Formen der Zusammenarbeit noch recht schwer. Eine Studie der Bertelsmann Stiftung, Robert Bosch Stiftung, Stiftung Mercator und Deutsche Telekom Stiftung zeigt, wie sich die Kooperationen in den Schulen gestalten und wo noch Nachholbedarf besteht.

iStock_000067562665_L_MPL.jpg_ST-IB(© dimaberkut / iStockphoto.com)

Studie: Eltern geben jährlich rund 900 Millionen Euro für Nachhilfe aus

In Deutschland erhalten 1,2 Millionen Schüler Nachhilfe. Nicht alle von ihnen haben schlechte Noten. Ganztagsschulen bieten Möglichkeiten, privat finanzierte Nachhilfe zu ersetzen.

120343_Lehrer_mit_Schülern (2).jpg 2014(© Veit Mette)

In Vielfalt besser lernen: Sachsen, NRW und die Stiftung besiegeln Kooperation zur Lehrerfortbildung in individueller Förderung

Die Diskussion über die Beschulung neu zugewanderter Kinder und Jugendlicher wirft ein Schlaglicht auf die steigende Vielfalt in deutschen Klassenzimmern und auf die damit einhergehenden Anforderungen an Lehrkräfte. Ab sofort unterstützen die Bertelsmann Stiftung und das Ministerium für Schule und Weiterbildung in NRW in einer länderübergreifenden Kooperation das Land Sachsen dabei, Lehrkräfte auch an sächsischen Schulen der Sekundarstufe I im Umgang mit Vielfalt zu qualifizieren.

Unterricht_Europaschule_Nordhorn.jpg_ST-IB(© Veit Mette)

BUNDESLÄNDERVERGLEICH GANZTAGSSCHULEN: Flickenteppich Ganztag: Große Unterschiede zwischen Lernbedingungen in den Bundesländern

 Ganztagsschulen sollen Schüler individuell fördern. Doch von gleichwertigen Lernchancen in Ganztagsschulen kann in Deutschland keine Rede sein. Eine Studie über die Lernzeit und die personelle Ausstattung zeigt erstmals, wie stark sich Ganztagsschulen zwischen den Bundesländern unterscheiden.

Grundschule Nord 2013 130515_IMG_1039.jpg(© Jan Voth)

Studie: Inklusion bleibt an vielen weiterführenden Schulen ein Fremdwort

2009 hat sich Deutschland mit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention verpflichtet, Schüler mit und ohne Handicap gemeinsam zu unterrichten. Seitdem steigen die Inklusionsanteile in deutschen Klassenzimmern. Von einem inklusiven Bildungssystem – vor allem in den weiterführenden Schulen – ist Deutschland aber noch weit entfernt.

iStock_000020083450_L_MPL_fuerWeb.jpg(© © Stevecoleimages / iStockphoto.com)

Workshopreihe: Digital Innovation Circles

Auch wenn sich schon viel verändert hat, noch stehen wir am Anfang der Digitalisierung unserer Gesellschaft. Die aktive Gestaltung der sich anbahnenden Entwicklungen erfordert einen intensiven Austausch und andauernde Diskussionsprozesse zwischen unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen. Diesen Diskurs wollen wir ermöglichen – mit Hilfe von Digital Innovation Circles.

Fotolia_33530882_X_MPL.jpg(© Mihai Simonia / Fotolia.com)

Über das Projekt: Teilhabe in einer digitalisierten Welt

Die zunehmende Digitalisierung unserer Welt verändert die Gesellschaft wie keine andere Entwicklung zuvor. Die Digitalisierung ist ein Megatrend, dem man sich nicht entziehen kann. Umso wichtiger wird es, diesen Trend aktiv zu gestalten, damit gesellschaftliche Teilhabe und Chancengerechtigkeit für alle möglich werden.

Grundschule Nord 2013 130515_IMG_1046.jpg(© Jan Voth)

Umfrage: Eltern geben inklusiven Schulen gute Noten

Vom gemeinsamen Unterricht sollen alle profitieren – Kinder mit und ohne Handicap. Ob und wie das gelingen kann, darüber wird in Politik, Lehrerzimmern und der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert. Eine aktuelle Eltern-Umfrage zeigt: Die konkreten Erfahrungen mit Inklusion sind positiver als gedacht.

IMG_7895.JPG(© Ulfert Engelkes)

Auszeichnung: Gewinner des Jakob Muth-Preises für inklusive Schule stehen fest

Kaum ein anderes Thema bewegt Lehrer, Eltern, Schüler und Politik derzeit so stark wie Inklusion. Viele Bundesländer forcieren den gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Handicap. Wie aber können alle Seiten davon profitieren? Das zeigen die vier Gewinner des Jakob Muth-Preises 2015.

8F7T0417.jpg Mosaikschule 2006(© Veit Mette, Bielefeld)

Neue Daten: Lehramtsstudium: Inklusion noch längst nicht selbstverständlich

Vom Grundschullehrer über den Studienrat am Gymnasium bis zur Berufsschullehrerin – Inklusion betrifft mittlerweile alle Lehrkräfte. Doch in Deutschland werden längst nicht alle Lehramtsstudierenden hinreichend auf ihre Arbeit in einem inklusiven Schulsystem vorbereitet. Dies zeigen Daten des Monitors Lehrerbildung.

Bst_L2A9144.jpg(© Veit Mette)

Leitfaden: Was ist eine gute Schule für mein Kind?

Sie als Eltern wünschen sich eine gute Schule für Ihr Kind. Aber Schulen heute unterscheiden sich stark von dem, was Sie noch aus Ihrer eigenen Schulzeit kennen. So sehen Klassenzimmer oft anders aus als früher und auch das Lernen hat sich verändert. Es ist seltener geworden, dass Lehrer vorne stehen und alle Kinder zur selben Zeit dieselben Dinge tun. Wie erkennen Sie heute, ob eine Schule gut ist – und ob sie die richtige Schule für Ihr Kind ist? Wir helfen Ihnen bei der Beantwortung dieser Fragen.

Junior High IS947-031_Original_36142_bearb.jpg(© Image Source)

Chancenspiegel: Bildungschancen stark abhängig von sozialer Herkunft und Wohnort

Seit dem Pisa-Schock hat sich in Deutschlands Schulen eine Menge verbessert: weniger Jugendliche ohne Schulabschluss, mehr Abiturienten, Aufstieg bei internationalen Leistungsvergleichen. Die größte Baustelle aber bleibt die Chancengerechtigkeit. Benachteiligte Kinder vermag Schule nicht ausreichend zu fördern.

Achenbach_Schleswig_Inklusion-0213_OPS.jpg(© Valeska Achenbach)

Inklusion: "Es ist normal, anders zu sein"

Inklusion gelingt – doch wenn es um den Übergang von der Schule in den Beruf geht, wird es häufig schwierig, da erneut alte Vorurteile überwunden und neue Kontakte geknüpft werden müssen. Das Förderzentrum Schleswig-Kropp hat durch Netzwerke und mit einer flexiblen Berufseinstiegsphase optimale Bedingungen geschaffen.

change_0112_SHH9437_OPS_1240x600px(© Michael Bergmann)

Jakob Muth-Preis: Die All-Inclusive-Schulen

Mit dem Jakob Muth-Preis werden beispielhafte Schulprojekte ausgezeichnet, die es sich zum Ziel gesetzt haben, jedem ihrer Schüler die optimale Förderung zu bieten. Was macht sie besonders?

WOL_10_IMG_5513_1240x600px Preisträger JMP 2014 Grundschule Wolperath Schönau(© Ulfert Engelkes)

Jetzt mitmachen!: Inklusive Schulen gesucht: Bewerbungsstart für Jakob Muth-Preis

Der Jakob Muth-Preis zeichnet Schulen aus, die inklusive Bildung beispielhaft umsetzen und so allen Kindern die Möglichkeit eröffnen, ihre individuellen Potenziale zu entwickeln.

(© Veit Mette)

Guter Unterricht: Fortbildungsinitiative für Lehrkräfte in NRW wird ausgeweitet

Vor drei Jahren haben sich das Schulministerium NRW und die Bertelsmann Stiftung im Projekt "Vielfalt fördern" zusammengetan, um gemeinsam die Lehrerfortbildung zu stärken. Jetzt haben die Projektinitiatoren eine Fortsetzung der gemeinsamen Aktivitäten beschlossen.

(© Veit Mette)

Datenreport Inklusion: Trotz erkennbarer Fortschritte: Inklusion ist gefährdet

Bertelsmann Stiftung: Anstieg der Schüler mit Förderbedarf um 10 Prozent / Bundesländer entwickeln sich sehr unterschiedlich / Nationale Kraftanstrengung gefordert

(© Veit Mette)

Ganztagsstudie: Ausbau der Ganztagsschulen in Deutschland verlangsamt sich

Geringerer Zuwachs an Ganztagsplätzen in Schulen seit 2009 / 2,8 Millionen Ganztagsplätze fehlen / Bertelsmann Stiftung spricht sich für Rechtsanspruch aus und fordert gemeinsame Anstrengung von Bund und Ländern

(© Veit Mette)

Lernen digital: Chancen der Digitalisierung für individuelle Förderung?

Die digitale Welt verändert das Lernen wie kaum eine gesellschaftliche Entwicklung zuvor. Was bedeutet das für die Schule der Zukunft? Wie können Schüler, Lehrkräfte und Eltern von den Möglichkeiten der Digitalisierung profitieren? Und wo ist Vorsicht geboten? Fragen nach den Folgen, Chancen und Risiken der Digitalisierung berühren den pädagogischen Alltag von Lehrkräften aller Schulformen und -stufen.

(© Veit Mette)

Lehrerfortbildung: Wie Lehrerinnen und Lehrer mit der Vielfalt im Klassenzimmer umgehen

Gute Schule ist guter Unterricht – und der wird von guten Lehrerinnen und Lehrern gemacht. Darum braucht es passgenaue Unterstützungsangebote für Kollegien, mit denen die Kompetenzen zur individuellen Förderung gestärkt werden.

(© Veit Mette)

Inklusion: Vielfalt ist unsere Stärke!

Inklusive Bildung eröffnet allen Kindern und Jugendlichen – unabhängig von sozialer und ethnischer Herkunft, Geschlecht, Förderbedarf oder anderen Faktoren – faire Chancen auf Bildungsgerechtigkeit.

(© Veit Mette)

Guter Ganztag für alle: Das Potenzial der Ganztagsschule besser ausschöpfen

Die Forschung zeigt, dass Kinder und Jugendliche, die regelmäßig an guten Ganztagsangeboten teilnehmen, bessere Lernerfolge erzielen. Insbesondere gebundene Ganztagsschulen ermöglichen individuelle Förderung und eröffnen mehr Lernchancen für die Schüler. Der Ausbau qualitätsvoller Ganztagsschulen muss beschleunigt werden. Faktisch kommt der Ganztagsunterricht in Deutschland aber nur langsam voran.

(© Veit Mette)

Bildungsmonitoring: So leistungsstark und chancengerecht sind unsere Schulsysteme

Ein modernes Bildungssystem nimmt jedes Kind und jeden Jugendlichen in seiner Einzigartigkeit an und fördert alle bestmöglich. Es muss damit den Anspruch erfüllen, gleichzeitig das Leistungsniveau zu heben und Benachteiligungen auszugleichen. Leistung und Gerechtigkeit sind kein Widerspruch – das zeigen auch Länder wie Kanada, in denen fairere Bildungschancen verwirklicht sind. Doch wie steht es um die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen in den deutschen Schulsystemen?

(© Veit Mette)

In Vielfalt besser lernen: Heterogenität im Klassenzimmer ist der Normalfall

Faire Bildungs- und Teilhabechancen für alle! Wir engagieren uns für gute und inklusive Schulen, in denen Kinder und Jugendliche ganztägig individuell gefördert werden und Kompetenzen erwerben, um sich in einer Gesellschaft im Wandel zurecht zu finden.

WOL_10_IMG_5513_1240x600px Preisträger JMP 2014 Grundschule Wolperath Schönau(© Ulfert Engelkes)

Wettbewerb: Inklusive Schulen gesucht: Bewerbungsstart für Jakob Muth-Preis

Ab heute (1. September 2014) können sich inklusive Schulen erneut um den Jakob Muth-Preis bewerben. Der Preis zeichnet seit 2009 Schulen aus, die inklusive Bildung beispielhaft umsetzen und so allen Kindern die Möglichkeit eröffnen, an hochwertiger Bildung teilzuhaben und ihre individuellen Potenziale zu entwickeln.