Bertelsmann Stiftung

Impact Investing Netzwerke: Internationale und deutsche Expertengruppen treiben Impact Investing voran

 

Gemeinsam mit unseren Partnern fördern wir die Vernetzung und den Austausch über die weitere Verbreitung und Anwendung von Impact Investing. Dazu unterstützen wir nationale und internationale Netzwerkorganisationen und Forschungsprojekte.

Internationales Netzwerk

2013 wurde die Social Impact Investment Taskforce (SIITF) gegründet. Diese unabhängige Taskforce entwickelte Empfehlungen für den Auf- und Ausbau von Impact Investment Märkten in den G7-Mitgliedstaaten. In allen G7-Mitgliedstaaten wurden National Advisory Boards (NAB) gegründet, um sich gegenseitig über landesspezifische Gegebenheiten und Erfahrungen mit privatem Investitionskapital im System sozialer Dienstleistungen zu informieren. Nach Ablauf des G7-Mandates für die SIITF drückten die Mitglieder den Wunsch aus, die Arbeit der SIITF fortzuführen. Dies führte 2015 zur Gründung der Global Steering Group on Impact Investment (GSG), in der inzwischen 16 Staaten vertreten sind. Die Mission der GSG ist es, eine globale Bewegung um Social Impact Investment zu schaffen, um messbare soziale Wirkung als bewusster Treiber in jeder Investitionsentscheidung zu etablieren.

Nationales Netzwerk

Deutschland wurde in der SIITF durch das deutsche National Advisory Board (NAB) repräsentiert. Unter dem Vorsitz von Dr. Brigitte Mohn, Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung, entwickelte das NAB eine Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen für die Weiterentwicklung von Impact Investing in Deutschland. Das NAB bestand aus rund 40 Experten und Expertinnen aus Sozialwirtschaft, Finanzwirtschaft, Philanthropie, Wissenschaft und öffentlicher Hand.

Projekte

Ähnliche Artikel

(© lucid, Berlin)

Impact Investment: Soziale Veränderung finanzieren

iStock-481860710_be_MPL.jpg_ST-ZZ(© Getty Images/iStockphoto/mattjeacock)

Instrumente erproben: Social Impact Bonds