Lachende Kinder auf der Wiese

Familie und Bildung: Politik vom Kind aus denken

Alle Kinder und Jugendlichen haben ein Recht auf gutes Aufwachsen und faire Bildungs- und Teilhabechancen – unabhängig von ihrer sozialen, ökonomischen oder kulturell-ethnischen Herkunft.  Für die Entwicklung einer guten Familien-, Bildungs- und Sozialpolitik müssen wir sie selbst befragen und ihre Bedarfe, Rechte und Interessen in den Mittelpunkt stellen.

Ansprechpartner:innen

Foto Antje Funcke
Antje Funcke
Senior Expert Familie und Bildung
Foto Tobias Lentzler
Tobias Lentzler
Project Manager
Foto Sarah Menne
Sarah Menne
Senior Project Manager
Foto Mirjam Stierle
Mirjam Stierle
Project Manager
Foto Petra Buschmann
Petra Buschmann
Project Assistant
Foto Jacqueline Turowsky
Jacqueline Turowsky
Project Assistant

Inhalt

In Deutschland wachsen 2,8 Millionen Kinder und Jugendliche in Armut auf. Das ist mehr als jedes fünfte Kind. Die Armutsbetroffenheit verharrt seit Jahren trotz langer guter wirtschaftlicher Entwicklung sowie zahlreicher familienpolitischer Reformen auf einem konstant hohen Niveau. Für viele Kinder und Jugendliche ist Armut keine kurzfristige Erfahrung, sondern ein Dauerzustand.

Besonders Kinder und Jugendliche, die in alleinerziehenden Familien oder in Familien mit drei oder mehr Kindern leben, sind besonders häufig von Armut betroffen. Ihre Bildungs- und Teilhabechancen leiden darunter massiv.

Das Aufwachsen in Armut hat Folgen. Armut begrenzt, beschämt und bestimmt das Leben von Kindern und Jugendlichen – heute und mit Blick auf ihre Zukunft.  

Die Bedarfe, Rechte und Interessen von Kindern und Jugendlichen in den Mittelpunkt stellen 

Ziel des Projekts "Familie und Bildung: Politik vom Kind aus denken“ ist es, das Wohl und die Bedarfe, Rechte und Interessen von Kindern und Jugendlichen in den Mittelpunkt zu stellen und sie konsequent zu beteiligen. Denn sie sind Expert:innen in eigener Sache und wissen am besten, was sie brauchen.

Gemeinsam mit unserem wissenschaftlichen Expert:innenbeirat sowie unserem JugendExpert:innenTeam entwickeln wir Vorschläge, wie Kinderarmut in Deutschland endlich wirksam vermieden und das Recht auf Beteiligung von Kindern und Jugendlichen nachhaltig eingelöst werden kann.

Konzept für eine Teilhabe gewährleistende Existenzsicherung

Drei Bausteine bilden unser Konzept für eine Teilhabe gewährleistende Existenzsicherung:  

Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf gutes Aufwachsen, Bildung und Teilhabe. Es ist höchste Zeit, dass wir als Gesellschaft dieses Recht einlösen.