Älterer Patient beim Arzt
Tyler Olson / Shutterstock Images

, Neue Faktenboxen: Nutzen und Risiken von Untersuchungen zur Darmkrebs-Früherkennung

Die kleine Darmspiegelung und der Test auf verstecktes Blut im Stuhl sind zwei Untersuchungen zur Darmkrebs-Früherkennung. Unsere neuen Faktenboxen stellen Nutzen und Risiken dar.

Es gibt verschiedene Untersuchungen zur Darmkrebs-Früherkennung. Welchen Nutzen haben die Untersuchungen? Und welche Risiken sind damit verbunden? Faktencheck Gesundheit hat zwei neue Faktenboxen zur Darmkrebs-Früherkennung entwickelt, die alle wichtigen Informationen zur kleinen Darmspiegelung und zum Test auf verstecktes Blut im Stuhl liefern.

Wer überlegt, eine kleine Darmspiegelung durchführen zu lassen, sollte zum Beispiel wissen: Manche Menschen empfinden die Untersuchung als unangenehm. Die Studien zeigen, dass bei 200 von 1.000 Menschen, die daran teilnahmen, (mittel-)starke Schmerzen auftraten. Vergleicht man in den Gruppen (mit und ohne kleine Darmspiegelung) die Sterberaten innerhalb von 10 Jahren, sind diese gleich hoch. Es starben jeweils 250 von 1.000 Menschen. Das heißt, die Vorsorgemaßnahme hat keinen Einfluss auf die Gesamtsterblichkeit.

Projekte