Ethik der Algorithmen
Nicht das technisch Mögliche, sondern das gesellschaftlich Sinnvolle muss Leitbild sein.
Foto Ralph Müller-Eiselt

Ansprechpartner

Ralph Müller-Eiselt

Senior Expert

Telefon: +49(5241)81-81456 E-Mail: Nachricht schreiben Profil

Ethik der Algorithmen

Im Projekt "Ethik der Algorithmen" setzen wir uns mit den gesellschaftlichen Folgen algorithmischer Entscheidungsfindung auseinander. Wir wollen zu einer Gestaltung algorithmischer Systeme beitragen, die zu mehr Teilhabe für alle führt. Nicht das technisch Mögliche, sondern das gesellschaftlich Sinnvolle muss Leitbild sein.

Handy mit Kompass

Arbeitspapier

Ethik für Algorithmiker – Was wir von erfolgreichen Professionsethiken lernen können

Transparenz, Fairness und Nachhaltigkeit. Das sind nur einige der Anforderungen, die derzeit – auch von uns – an algorithmische Prozesse gestellt werden. Die Personen, die algorithmische Systeme beauftragen, gestalten und einsetzen – die „Algorithmiker“ –, stehen in der Verantwortung, diese Anforderungen umzusetzen. weiterlesen

Neueste Blogbeiträge

Zum Blog

16. August 2018 / Michael Puntschuh

Robo Recruiting: Entscheidet bald Software, wer angestellt wird?

Mit der Hoffnung, bessere Mitarbeiter:innen und den passenden Arbeitsplatz zu finden, nutzen Personalverantwortliche wie Bewerber:innen vermehrt algorithmische Systeme. Welche Chancen und Herausforderungen bringt es mit sich, wenn Software die Arbeitsplatzsuche organisiert? weiterlesen

15. August 2018 / Noëlle Rohde

Ethik für Algorithmiker – Was wir von erfolgreichen Professionsethiken lernen können

Transparenz, Fairness und Nachhaltigkeit. Das sind nur einige der Anforderungen, die derzeit – auch von uns – an algorithmische Prozesse gestellt werden. Die Personen, die algorithmische Systeme beauftragen, gestalten und einsetzen – die „Algorithmiker:innen“ –, stehen in der Verantwortung, diese Anforderungen umzusetzen. Doch warum sollten sie dieser Verantwortung nachkommen? Wir glauben, eine verbindliche Professionsethik könnte […] weiterlesen

1. August 2018 / Carla Hustedt

Auf dem Weg zu Gütekriterien für den Algorithmeneinsatz

Unser #algorules-Prozess mit dem Think Tank iRights.Lab läuft seit drei Monaten – Zeit für einen Zwischenstand! Unser Ziel ist es, einen Gütekriterienkatalog für algorithmische Prozesse zu entwickeln. Dieser kann als Referenzpunkt für Beschwerden und Überprüfungen dienen. Hier können Sie sich einen Überblick über unsere vergangenen, aktuellen und zukünftigen Aktivitäten verschaffen. weiterlesen

Projektnachrichten

alle anzeigen
Menschen arbeiten mit einem Laptop an einem Tisch

Arbeitspapier

Gütekriterien für Algorithmen – Lehren aus bestehenden Forderungskatalogen

Was dürfen Algorithmen und was nicht? Welche Qualitätsstandards müssen sie erfüllen? Zu welchen Zwecken dürfen sie eingesetzt werden? Wichtige Fragen, zu denen es bisher keine Einigung gibt.  weiterlesen

Menschen warten auf U-Bahn mit Handy / Tablet in der Hand

Umfrage

Deutschland noch nicht in der algorithmischen Welt angekommen

Partnersuche, Online-Shopping, Job-Bewerbung – Algorithmen sind längst Teil unseres Alltags. Doch nur wenige wissen, wo Algorithmen eingesetzt werden und wie wirkmächtig sie sind. Um die Menschen auf die algorithmische Gesellschaft vorzubereiten, braucht es eine breite öffentliche Debatte, mehr Kompetenzen bei den Bürgern und eine aktive staatliche Kontrolle. weiterlesen

Gruppenfoto Workshop

Expertenworkshop

1. Workshop zu Gütekriterien für Algorithmen

Sieben hochrangige Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft trafen sich am Ende Mai in Berlin, um über die Gestaltung eines Gütekriterienkataloges für Algorithmen zu diskutieren. Die Veranstaltung war der Auftakt für einen groß angelegten Prozess, den der Think Tank iRights.Lab im Auftrag der Bertelsmann Stiftung organisiert.  weiterlesen

Hände und Puzzleteile

Arbeitspapier

Welche Lösungen es jetzt braucht, damit algorithmische Prozesse den Menschen dienen

Verträglichkeitsprüfungen, Qualitätssiegel für Herkunft und Güte von Daten, Verbandsklagerechte für die Antidiskriminierungsstelle des Bundes, eine kompetente Algorithmenagentur – es gibt viele sehr konkrete Ideen, was zu tun ist, um algorithmische Systeme zum Wohl aller Menschen zu nutzen.  weiterlesen

Publikationen

alle anzeigen

Publikation

Gütekriterien für algorithmische Prozesse

Was dürfen Algorithmen und was nicht? Welche Qualitätsstandards müssen sie erfüllen? Zu welchen Zwecken dürfen sie eingesetzt werden? Wichtige ... weiterlesen

Publikation

Was Deutschland über Algorithmen weiß und denkt

Algorithmische Systeme sind längst Teil unseres Alltags und betreffen jeden von uns. Doch was wissen und denken eigentlich die Menschen in ... weiterlesen

Publikation

Damit Maschinen den Menschen dienen

Verträglichkeitsprüfungen, Qualitätssiegel für Herkunft und Güte von Daten, Verbandsklagerechte für die Antidiskriminierungsstelle des ... weiterlesen

Publikation

Was bringt die Datenschutz-Grundverordnung für automatisierte Entscheidungssysteme?

Algorithmen bewerten Menschen und entscheiden über sie – etwa in Bewerbungsverfahren oder bei der Kreditvergabe. Bislang läuft dies noch ... weiterlesen