Portrait von Gideon Rachman in Anzug
© Alistair Hall/Weltkiosk

Asia Briefing: Easternisation – Is Asia’s Rise the West’s Decline?

Die Bertelsmann Stiftung lädt Sie im Rahmen der "Asien-Pazifik-Woche Berlin 2019" ein zum Vortrag mit dem Asienexperten und Bestseller-Autor

Gideon Rachman

am Dienstag, den 14. Mai 2019
18:00–20:00 Uhr

mit anschließendem Empfang

Bertelsmann Repräsentanz
Unter den Linden 1
10117 Berlin

Eine neue Ära der globalen Instabilität hat begonnen, in der sich das globale Machtgefüge von West nach Ost verlagert. Asiens wachsender Reichtum verschiebt das internationale Kräfteverhältnis. Die Verlagerung nach Osten verändert das Leben der Menschen überall auf der Welt, prägt das Schicksal der Nationen und beeinflusst die großen Fragen von Krieg und Frieden.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserer Veranstaltung

Asia Briefing mit Gideon Rachman.

 

Sie haben die Möglichkeit sich verbindlich bis zum 07.05.2019 anzumelden.

Der britische Orwell-Preis-Gewinner Gideon Rachman hat für diese Entwicklung den Begriff "Easternisation" geprägt. Er bietet eine Roadmap für den turbulenten Prozess, der das 21. Jahrhundert prägen wird. Am 14. Mai wird er seine Thesen mit uns in Berlin diskutieren.

Gideon Rachman ist seit 2006 leitender Korrespondent für Außenpolitik der Financial Times und einer der renommiertesten Experten für internationale Politik. Vor seiner Zeit bei der Financial Times arbeitete Rachman 15 Jahre lang für The Economist, wo er unter anderem als Auslandskorrespondent in Brüssel, Washington und Bangkok tätig war und die Bereiche Business und Asien leitete.

Internationale Bekanntheit erlangte der Brite insbesondere als Gewinner des "Orwell-Preises" für politischen Journalismus in 2016. Im selben Jahr veröffentlichte er das Buch "Easternisation - War and Peace in the Asian Century".

Der Vortrag und die anschließende Diskussion finden in englischer Sprache statt. Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir Sie zu einem Imbiss ein.

Projekte