Vestager und Sinkevičius
CC-BY-4.0: © European Union 2019 – Source: EP, https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

, Demokratie in Europa: Digital und transnational:
Dialog mit EU-Kommissaren Vestager und Sinkevičius

Ab heute diskutieren 100 zufällig ausgewählte Bürger:innen aus Dänemark, Deutschland, Irland, Italien und Litauen für drei Tage über Europas demokratische, digitale und grüne Zukunft. In Kooperation mit der EU-Kommission wurde ein neues Verfahren entwickelt: transnational, digital, mit Simultandolmetschung für alle Beteiligten. Ihre Ergebnisse präsentieren die Bürger:innen am Freitag in einer Liveschalte der Vizepräsidentin der Kommission Margrethe Vestager und EU-Kommissar Virginijus Sinkevičius.

  • PDF

Die EU will mehr Demokratie und Beteiligung wagen. Doch wie bringt man Bürger:innen aus verschiedenen Ländern zusammen, wie gelingt ein digitaler Dialog in Zeiten der Pandemie und wie können Menschen mit ganz unterschiedlichen Biografien in ihrer eigenen Muttersprache beteiligt werden?

In den vergangenen Wochen wurden 100 Bürger:innen aus Dänemark, Deutschland, Irland, Italien und Litauen zufällig ausgewählt um an diesem Pilotverfahren teilzunehmen. Sie repräsentieren die Vielfalt der Gesellschaft in ihren Ländern. Von Dienstag, 27. bis Freitag 30. Oktober kommen sie in einem digitalen Raum zusammen, um gemeinsam Ideen für ein demokratisches, digitales und grünes Europa zu diskutieren und zu entwickeln. Sie werden begleitet von Moderator:innen und Themenexpert:innen.  

In Kooperation mit der Europäischen Kommission werden gleich mehrere Innovationen getestet: Der komplette Dialog ist auf ZOOM, die Teilnehmer:innen arbeiten im Plenum, in Themengruppen und in kleineren Sessions. In allen 13 Gruppen gibt es mindestens drei Sprachen, die simultan übersetzt werden. Die finale Diskussion mit Margrethe Vestager und Virginijus Sinkevičius wird live auf dem zentralen Account der EU-Kommission übertragen. Zuschauer:innen können sich über einen Live-Chat am Freitag, 30. Oktober von 15:20 bis 16:00 Uhr an der Debatte beteiligen. Die EU-Kommission überträgt die Diskussion live auf Twitter (https://twitter.com/EU_Commission) und Facebook (https://www.facebook.com/EuropeanCommission).

Das Projekt „Demokratie und Partizipation in Europa“ entwickelt neue und für Bürger:innen relevante Partizipationsformate, die Wirkung zeigen und an EU-Institutionen angedockt sind. Für die Europäische Kommission ist der Bürgerdialog mit seinem so noch nie durchgeführten Verfahren gerade mit Blick auf die anstehende Konferenz zur Zukunft Europas interessant, an der Menschen aus allen EU-Mitgliedstaaten auf neue Art und Weise beteiligt werden sollen.

Projekte

Ähnliche Artikel

Buergerforum_Naila_4593.jpg(© Reinhard Feldrapp)

Vielfältige Demokratie gestalten: Demokratie ist mehr als wählen

Bürgerbeteiligung.jpg(© Thomas Kunsch)

Dialogorientierte Bürgerbeteiligung: Wege zu einer neuen Beteiligungskultur

Bundestag.jpg(© Dennis Brosda)

Demokratiemonitor: Demokratie bedeutet stetige Anpassung