Weibliche Auszubildende
Veit Mette

Initiative: Chance Ausbildung

Im Rahmen der Initiative „Chance Ausbildung“ treten die Bundesagentur für Arbeit und mehrere  Landeministerien gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung dafür ein, jedem jungen Menschen in Deutschland – unabhängig von Schulabschluss, Zuwanderungs-geschichte oder Wohnort – einen Berufsabschluss zu ermöglichen und das System der beruflichen Bildung mit diesem Ziel weiterzuent- wickeln.

Die aktuelle 2. Phase der Initiative läuft von 2017 bis 2021. In diesem Zeitraum entwickeln die Partner der Initiative Antworten auf zwei wesentliche Fragen der beruflichen Bildung:

Ausbildungsangebot: Wie können genügend Ausbildungsplätze angeboten werden, um jedem jungen Menschen die Chance auf einen Berufsabschluss zu geben und wie kann gleichzeitig die Zahl der unbesetzten Ausbildungsstellen verringert werden?
Mehr zum Thema

Heterogenität: Wie kann die berufliche Bildung der zunehmenden Vielfalt der jungen Menschen gerecht werden?
Mehr zum Thema

 

In der 1. Phase von 2013 bis 2016 haben die Partner der Initiative bereits Vorschläge zu den folgenden Themen veröffentlicht:

Inklusion: Wie soll die berufliche Ausbildung gestaltet werden, um mehr jungen Menschen mit Behinderungen eine reguläre Ausbildung zu ermöglichen?
Mehr zum Thema

Durchlässigkeit: Wie können Wechsel und Übergänge von der beruflichen in die akademische Bildung und umgekehrt durchlässiger gestaltet werden?
Mehr zum Thema

Integration: Wie muss Berufsausbildung aussehen, um den Anforderungen einer Einwanderungsgesellschaft gerecht zu werden?
Mehr zum Thema