Kompetenzkarten
Bertelsmann Stiftung

, Kompetenzkarten: Potenziale von Menschen mit Migrationshintergrund erkennen und nutzen

Menschen mit Migrationshintergrund haben in Deutschland noch immer deutlich schlechtere Bildungs- und Berufschancen. Doch viele Neuankömmlinge bringen wertvolle Vorerfahrungen und Qualifikationen mit. Um diese schneller erkennen und nutzen zu können, haben wir mit verschiedenen Partnern Kompetenzkarten für die Migrationsberatung entwickelt. 

Kompetenzkarten für die Berufs- und Migrationsberatung

Soziale, personale und methodische Kompetenzen werden immer wichtiger auf dem Arbeitsmarkt. Für ihre Erfassung bei Zugewanderten waren im Jahr 2014 keine einheitlichen Instrumente vorhanden. Bestehende Verfahren waren gerade für diese Zielgruppe nur bedingt geeignet: Sie sind häufig sprachlastig, komplex und zeitaufwändig. Das zeigte eine Befragung von Migrationsberater*innen und Expert*innen für Kompetenzerfassung. Daher haben wir die Kompetenzkarten entwickelt, gemeinsam mit den Trägern der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (Arbeiterwohlfahrt, Deutscher Caritasverband, Paritätischer Gesamtverband, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland, Bund der Vertriebenen) und dem Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb). Mittelfristig wollen wir so die Bildungs- und Berufssituation von Migranten in Deutschland verbessern.

Die Kompetenzkarten sind sowohl auf die Bedürfnisse der Migrant*innen als auch auf die Berater*innen zugeschnitten. Sie sind flexibel einsetzbar, praxisnah, visualisieren Kompetenzen und sind an weitere Beratungsstellen wie zum Beispiel die JobCenter und Arbeitsagenturen anschlussfähig. Als PowerPoint Präsentation können sie auch in Gruppen eingesetzt werden (s.u.). Die Kompetenzkarten sind in acht Sprachen übersetzt: Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Arabisch, Farsi, Türkisch und Tigrinya. 

Evaluation: Nutzer bestätigen Mehrwert der Kompetenzkarten

Seit Dezember 2015 wurden über 12.000 Sets der Kompetenzkarten bestellt. Mitte 2016 wurde eine erste Befragung der Nutzer durchgeführt. Über 200 Beratende beteiligten sich. Sie bestätigten, dass sie mithilfe der Kompetenzkarten Klienten schneller und besser kenngelernt haben (65% der Nutzer) und die Kompetenzfeststellung besser dokumentieren konnten (63%) als zuvor. Die Beratung konnte durch die Karten zudem praxisnäher (57%), flexibler (48%) und zeitsparender (40%) gestaltet werden. Für mehr als die Hälfte der Befragten ist klar, die Kompetenzkarten decken einen bisher unbefriedigten Bedarf (52%).

Aber, es gab auch Anregungen. So geht die Erweiterung der Karten um die Sprachen Tigrinya und Farsi genauso auf die Evaluation zurück wie die offene Lizensierung (s.u.). Darüber hinaus wurde die Ergänzung um weitere Kompetenzen sowie die Entwicklung von Berufekarten angeregt.

Mehr Informationen zur Evaluation finden Sie auf unserem Blog. Den detaillierten Evaluationsbericht finden Sie hier. Auch die Ergebnisse einer weiteren Befragung zur Anwendung der Kompetenzkarten in der Praxis von Anfang 2017 finden Sie hier.

Nicht nur die Nutzer der Kompetenzkarten auch externe Gutachter attestieren dem Instrument gute Noten. So wurden die Kompetenzkarten im April 2017 auf der 2. Internationalen Biennale zur Anerkennung informellen Lernens in Aarhus für den Global VPL Prize nominiert.“

Erklärvideo: Kompetenzkarten für die Potenzialanalyse in der Migrationsberatung: Flexible Einsatzmöglichkeiten für MBE-Berater

Video: Kompetenzkarten für die Potenzialanalyse in der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer

Die Kompetenzkarten sind nun unter CC BY SA lizensiert

Damit die Karten optimal auf die Bedürfnisse der jeweiligen Beratungspraxis zugeschnitten werden können, stehen sie unter der offenen Lizenz CC BY SA 4.0. Zudem wird so die Voraussetzung für einen vom Nutzer ausgehenden, nachhaltigen Verbesserungs- und Skalierungsprozess geschaffen.

“Offene Lizenzen sollten in Zukunft zum Standard für Produkte werden, die öffentlich finanzierte Organisationen herstellen. Einerseits, weil in der Praxis Anpassungen auf die Zielgruppe immer nötig sind und daher für den Endnutzer so einfach wie möglich sein sollten. Andererseits, weil wir – egal ob Stiftung oder Verband – durch die uns gewährte öffentliche Unterstützung in einer Bringschuld gegenüber der Gesellschaft stehen. Dieser können wir durch eine bessere Nachnutzbarkeit der von uns erstellten Produkte entgegenkommen. Die CC-Lizenzen bieten hierbei eine Chance. Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit dem Forschungsinstitut Betriebliche Bildung gGmbH und den Trägern der freien Wohlfahrt die Kompetenzkarten als offene Bildungsmedien anbieten können”,  meint Frank Frick, Director des Programms “Lernen fürs Leben”.

Nähere Informationen zur Nutzung der CC-Lizenz finden Sie hier.
Sie sind daran interessiert, Ihre eigenen Karten herzustellen? Dann kontaktieren Sie uns und wir stellen Ihnen die offenen Daten (inklusive Adobe-InDesign Dateien, Bilder, Beschreibungen, etc.) zur Verfügung.

Wollen Sie Ihre Version der Karten mit anderen teilen? Dann schicken Sie uns doch einen kurzen Bericht dazu, den wir auf unserem Blog blog.aus-und-weiterbildung.eu veröffentlichen können. Oder tweeten Sie einen Hinweis zu Ihren Karten unter dem Hashtag #Kompetenzkarten.

Kompetenzkarten Downloads in 10 Sprachen

In 7 Sprachen können Sie einen Bastelbogen der Kompetenzkarten zum selbst ausdrucken kostenfrei herunterladen. Möchten Sie die Kompetenzkarten für eine Gruppenarbeit nutzen, eignet sich eine Präsentation, die wir Ihnen gerne als PDF und PowerPoint zur Verfügung stellen.  Die 9 fremdsprachigen Versionen können Sie auch verwenden, um sie Ihren Klient*innen parallel zur Arbeit mit den tatsächlichen Karten zusätzlich auf dem Bildschirm in ihrer eigenen Sprache zu zeigen. Für die Dokumentation der Kompetenzerfassung finden ebenfalls in allen 10 Sprachen die Vorlage einmal als Word Dokument, z.B. um nicht vorhandene Kompetenzen löschen zu können, und einmal als PDF für den schnellen Ausdruck.

Projekte

Ähnliche Artikel

AdobeStock_94426344_KONZERN_ST-LL.jpeg(© javarman - stock.adobe.com)

Konferenz: Wie lassen sich Kompetenzen anerkennen? Kommen Sie zu unserer Biennale!

Header-Full-Size_2_Collage_Kompetenzkarten_ST-LL.jpg(© © anders@art GmbH)

bebildert - mehrsprachig - übersichtlich : Berufekarten für die Berufsberatung

Screen_meine_Berufserfahrung_150dpi_50cm_ST-LL.jpg(© Bertelsmann Stiftung)

www.meine-berufserfahrung.de: In 5 Minuten zur Selbsteinschätzung beruflicher Kompetenzen