01. November 2016 - 30. November 2017

Osnabrück (Landkreis)

Handlungsfelder

Dialog & Beteiligung

Prozessbegleiter

Dokumentationen der Workshops/Fachforen

Nach der akuten Phase der Unterbringung und Erstversorgung von Flüchtlingen rückt im Landkreis Osnabrück und vielen anderen Kommunen die gesellschaftliche Integration der Flüchtlinge stärker in den Fokus. Dabei wird es darum gehen,

  • die Flüchtlinge aktiv zu unterstützen,
  • die Bevölkerung (noch stärker) für diesen Prozess zu gewinnen,
  • möglichst viele kommunale Akteure und insbesonodere die Zivilgesellschaft wertsätzend einzubinden.

Auf Grundlage der Bestandsaufnahme im Audit „Familiengerechte Kommune“ und auf Grundlage der internen Überarbeitung des Migrationskonzepts soll Anfang 2017 ein Prozess unter Einbeziehung der relevanten Akteure stattfinden, in dessen Rahmen Ziele und Maßnahmen zunächst in kleineren Gruppen und anschließend in einem Großgruppendialog entwickelt bzw. überarbeitet werden.

Geplant sind Beteiligungsformate mit geflüchteten Menschen, den kreisangehörigen Kommunen, der Bürgerschaft und ehrenamtlich Tätigen.