ACTGETHER

ACT2GETHER – Für faire Chancen junger Menschen

In Deutschland wächst jedes fünfte Kind in Armut auf. Soziale Benachteiligung hält sich hartnäckig und kann durch einzelne Projekte nicht gelöst werden. Neben Reformen in der Familien, Sozial- und Bildungspolitik braucht es zudem engagierte Akteure in einem Netzwerk starker Partner. Gemeinsam mit den Betroffenen können sie wirkungsvolle Lösungen gegen soziale Ungleichheit und für faire Chancen von benachteiligten jungen Menschen entwickeln und verbreiten.

ANSPRECHPARTNER:INNEN

Foto Anette Stein
Anette Stein
Director
Foto Alexa Meyer-Hamme
Dr. Alexa Meyer-Hamme
Senior Project Manager
Foto Berin Beyaz
Berin Beyaz
Project Manager
Foto Alexandra Schmied
Dr. Alexandra Schmied
Senior Project Manager
Foto Friederike Lienke
Friederike Lienke
Project Assistant
Foto Anja Rotte
Anja Rotte
Project Assistant

Inhalt

Gemeinsam für ein großes Ziel

ACT2GETHER Germany wird in einem Partnernetzwerk entwickelt. Es versteht sich als offene Initiative, die relevante Handlungsfelder für faire Chancen generationsübergreifend bearbeitet. Dabei agieren die einzelnen Organisationen mit gemeinsamer Haltung und in strategischer Abstimmung. Ihre Aktivitäten passen sie den jeweiligen lokalen oder fachlichen Bedingungen an. Erreicht werden sollen junge Menschen, Familien, pädagogische Fachkräfte, Lehrkräfte sowie Akteure in Politik, Verwaltung, Wirtschaft. Das Partnernetzwerk wird bereits getragen von der Breuninger Stiftung, dem Deutschen Kinderschutzbund Bundesverband e.V., dem KinderRechteForum, dem Netzwerk zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention, dem SOS Kinderdorf e.V., TeachFirst und der Bertelsmann Stiftung.

Partizipation von Anfang an

Faire Chancen für junge Menschen können nur mit jungen Menschen entwickelt und im Dialog zwischen den Generationen erreicht werden. Um wirksame Lösungen zu finden, muss die Stimme der jungen Menschen endlich gehört werden. Bisherige Methoden zur Partizipation erreichen benachteiligte Kinder und Jugendliche aber noch nicht in hinreichendem Maße. Neue Methoden müssen entwickelt und breit verankert werden.

Ansatz auf drei Ebenen

Nachhaltige Veränderungen brauchen einen mehrdimensionalen Ansatz. Sie müssen auf drei Ebenen wirken: Individuum – Organisationen – Systeme. ACT2GETHER Germany bezieht sich auf diese drei Ebenen – mit drei Bausteinen, die sich gegenseitig bedingen und verstärken:

Alternative text
2GETHERLAND

Das 2GETHERLAND ist ein Camp, das für und mit benachteiligten jungen Menschen geplant und umgesetzt wird. Das Programm wird von jungen Menschen und Erwachsenen gemeinsam gestaltet und ermöglicht allen Teilnehmenden, sich mit sozialer Benachteiligung und fairen Chancen auseinanderzusetzen. Das Zusammenleben auf dem Camp fördert den direkten Austausch von und mit benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu deren Problemen, Fragestellungen und Lösungsvorschlägen. Zugleich steht das Camp für individuelles Empowerment und Unterstützung aller Teilnehmenden, in Folgeprojekten ihr jeweiliges Umfeld zu verändern. In Folge des ersten bundesweiten Camps 2019 wurden bundesweit 14 regionale Folgeprojekte vor Ort umgesetzt.

2GETHERLEARN

2GETHERLEARN fokussiert auf die Kompetenzentwicklung von pädagogischen Fachkräften, die in ganztägiger Schule mit benachteiligten jungen Menschen arbeiten. Ziel ist eine professionelle Beziehungsqualität zu sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen – orientiert an ihren Lebenswelten. Internationales Wissen und Beispiele guter Praxis dazu werden laufend recherchiert und geteilt. Neue Lerninhalte sollen Eingang in die Aus- und Weiterbildung von pädagogischen Fachkräften finden.

2GETHERLINK

2GETHERLINK steht für den Aufbau einer Allianz starker Partner. Zusammen setzen sie sich gegen soziale Ungleichheit junger Menschen ein und bringen faire Chancen auf die Agenda von Entscheider:innen in Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Fachwelt.