Logo Welches Wachstum für Europa?
Institut français Deutschland, Goethe-Institut, Bertelsmann Stiftung

Deutsch-Französische Debattenreihe: Welches Wachstum für Europa? Quelle croissance pour l’Europe?

Die Globalisierung und internationale Krisen fordern die Sozialstaaten der EU heraus. Vor allem die beiden Zugpferde der Union – Deutschland und Frankreich – sollten sich daher verstärkt über ihre Sozialmodelle austauschen.

Die deutsch-französische Debattenreihe „Welches Wachstum für Europa?“ ist eine Kooperation des Institut français Deutschland, der Bertelsmann Stiftung und des Goethe-Instituts Frankreich. Das Anliegen der Reihe: Wachstum nicht mehr als Selbstzweck betrachten. Dabei gilt es, lokale Antworten auf gemeinsame Herausforderungen zu finden und ihnen eine Resonanz auf europäischer Ebene zu verschaffen.

Schließlich sehen sich Europas Städte und Metropolen mit einer Vielzahl von Herausforderungen konfrontiert, auf die sie vor Ort reagieren müssen. Im Zeichen der Globalisierung verändert sich das wirtschaftliche, soziale, kulturelle, aber auch ökologische Gefüge der europäischen Stadt. Neue Anforderungen rund um die Themen Wohnraum, Mobilität und Energieversorgung verlangen clevere Lösungsansätze.

Die Debattenreihe „Welches Wachstum für Europa?“ bietet deutschen und französischen Partnerstädten die Gelegenheit, sich zu vernetzen und unter Einbeziehung der Zivilgesellschaft über „best practices“ auszutauschen. Dabei liegt ein großer Fokus auf der Nachhaltigkeit des Projekts. An jedem Veranstaltungsort der Debattenreihe setzt sich ein Komitee aus verschiedenen Akteuren der gastgebenden Region und der jeweiligen Partnerstadt zusammen, um den Dialog gemeinsam zu planen und zu organisieren. Nicht nur soll dadurch ein reibungsloser Ablauf der Einzelveranstaltung gewährleistet, sondern vor allem auch Rahmenbedingungen für eine Fortführung der im Projekt entstandenen Initiativen ermöglicht werden.

Nach der Pilotveranstaltung in Köln zum Thema "Europäische Metropolen und die Herausforderungen der Globalisierung am Beispiel Lille und Köln" zog die Debattenreihe 2016 weiter nach Stuttgart. Unter dem Titel “Zusammenleben in einer Stadtgesellschaft“ begaben sich die Bürgermeister wie auch die Bürger der Partnerstädte Stuttgart und Straßburg in einen konstruktiven Austausch über Fragen der Migration und Integration. In der rechten Spalte finden Sie einen Link zur zweisprachig deutsch-französischen Projektseite der Debattenreihe „Welches Wachstum für Europa“?

Weblink

Projekte

Ähnliche Artikel

IFS_franz-Wochen-2016_Buergermeister_011.jpg_ST-EZ(© Alex Wunsch/ Institut français Stuttgart)

Veranstaltung: So gestalten Stuttgart und Straßburg das Zusammenleben in der Stadt

PantherMedia_B26894207_ST-EZ(© PantherMedia / Tatiana53)

Deutsch-Französische Dialoge: Wie zukunftsfähig sind unsere Sozialstaaten?

(© Nikada / iStockphoto.com)

Soziales Europa: Soziale Inklusion sichern