2004 - 2008: Selbstevaluation in Schulen (SEIS)

Unter dem Namen SEIS (Selbstevaluation in Schulen) hat die Bertelsmann Stiftung von 2004 bis 2008 allen interessierten Schulen in Deutschland ein wissenschaftlich geprüftes und praxiserprobtes Selbstevaluationsinstrument zur Verfügung gestellt.

Im Oktober 2008 hat die Bertelsmann Stiftung das Recht zur Nutzung und Weiterentwicklung des SEIS-Instruments an das Länderkonsortium "SEIS Deutschland" übertragen.

SEIS ist ein softwaregestütztes Selbstevaluationsinstrument, das Schulen in die Lage versetzt, die Qualität ihrer Arbeit in den Blick zu nehmen und ihren Schulentwicklungsprozess auf der Grund­lage von Daten besser zu planen. SEIS stützt sich auf Befragungen von Schülern, Eltern, Lehrern, Ausbildern und nicht-pädagogischen Mitarbeitern. Auf diese Weise erfolgt aus mehreren Perspektiven eine ganzheitliche und differenzierte Momentaufnahme der Schulsituation. Das Instrument eignet sich für alle Schulformen. Grundlage von SEIS ist ein international und national tragfähiges Qualitätsverständnis von guter Schule, wis­senschaftlich geprüfte und praxiserprobte Fragebögen sowie ein klar strukturierter Schulbericht mit der Möglichkeit zum Datenvergleich. Zudem bietet SEIS Hilfestellungen für die Maßnahmenplanung und den Austausch mit anderen Schulen.

Die Bertelsmann Stiftung hat das Recht zur Nutzung und Weiterentwicklung des SEIS-Instruments zum 1. Oktober 2008 an das Länderkonsortium "SEIS Deutschland", bestehend aus den Ländern Baden-Württemberg, Brandenburg, Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und dem Bundesverwaltungsamt - Zentralstelle für die deut­schen Auslandsschulen übertragen.

Den Vorsitz von "SEIS Deutschland" hat das Land Niedersachsen übernommen. Dort ist auch die von Schulauf­sicht und -inspektion unabhängige Geschäftsstelle "SEIS Deutschland" angesiedelt, die für alle interessierten Schulen im deutschsprachigen Raum als Anlaufstelle dient.

Schulen, die an einem zielgerichteten, eigenverantwortlichen Entwicklungsprozess interessiert sind, können sich auf der Seite des Konsortiums SEIS Deutschland http://www.seis-deutschland.de umfassend informieren und anmelden.