Wirtschaft

Coworkland_Bildschirmfoto_2020-10-22_.png(© CoWorkLand / CC BY-SA 4.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/)

Studie: Coworking im ländlichen Raum: Eine Chance für strukturschwache Regionen

Angebote für mobiles und flexibles Arbeiten an gemeinschaftlich genutzten Orten gibt es in Ballungsgebieten schon länger. Eine Trendstudie in unserem Auftrag hat nun erstmals die Situation von Coworking im ländlichen Raum betrachtet. Demnach kann die neue Arbeitsform wichtige Impulse für die wirtschaftliche Wiederbelebung strukturschwacher Regionen geben.

AdobeStock_257358535_KONZERN_ST-AND_be.jpg(© Montage: © baitong333 - stock.adobe.com)

Studie: Frauen in der Minijob-Falle

Für Frauen und Mütter ist der Minijob bis 450 Euro pro Monat zumeist die attraktivste Beschäftigungsform. Darüber hinaus gehende Arbeit in Teilzeit lohnt sich für sie vergleichsweise wenig. Für Alleinstehende und Alleinerziehende im Niedriglohn ist sogar nur die Aufnahme eines Kleinstjobs bis 100 Euro monatlich attraktiv.

2018_10_11_GIYLE_0319_ST-LW.jpg(© © Kai Uwe Oesterhelweg)

Jubiläum: 20 Jahre Deutsch-Israelischer Young Leaders Austausch

Mehr als 400 Fach- und Führungskräfte beider Länder haben über die Jahre ein nachhaltiges Netzwerk von Dialog und Kooperation entwickelt. Eines der Schwerpunktthemen: Entrepreneurship und Innovation.

Achenbach_Chance_Ausbildung-2693_ST-LL.jpg(© © Valeska Achenbach)

Studie: Heterogenität in der Berufsbildung – Vielfalt gestalten

Heterogenität in der beruflichen Bildung ist eine Realität, die viele Herausforderungen, aber auch Chancen mit sich bringt.

AdobeStock_203118770_ST-UK.jpeg(© © paulaphoto - stock.adobe.com)

Blogbeitrag: CDR und die Agenda 2030

Digitalisierung ist Mittel zum Zweck – und dieser lautet: Die Welt muss die Sustainable Development Goals (SDGs) erreichen, um ein guter Lebensraum zu sein. Welchen Beitrag leistet die österreichische Wirtschaft zur Erreichung der SDGs und wie hilft ihr dabei der Einsatz digitaler Technologie? Antworten geben Felix Forster, Karin Huber-Heim, Daniela Knieling und Malina Lovrek in ihrem Artikel »CDR und die Agenda 2030«. Dieser Beitrag ist in dem Buch „Unternehmensverantwortung im Digitalen Wandel – Ein Debattenbeitrag zu Corporate Digital Responsibility“ erschienen. Zum Buch geht es hier entlang. 

AdobeStock_200028050_KONZERN_ST-DA.jpeg(© © monsitj - stock.adobe.com)

Study: European AI with Indian Data: The illusion of low-hanging fruits

Europe is keen to unleash the potential of closer ties with India. Many hope that cooperation in the field of Artificial Inteligence (AI) and data driven businesses could lead the way. But a new study cautions about unrealistic expectations: If you’re looking for quick wins, look elsewhere.

absolutvision-82TpEld0_e4-unsplash.jpg(© AbsolutVision / Unsplash – Unsplash License, https://unsplash.com/license)

CSR und Corona: Thesenpapier zu Verantwortung und Engagement von Unternehmen in der Pandemie

Das Thesenpapier beschäftigt sich mit unternehmerischer Verantwortung und Unternehmensengagement während der ersten Phase der Pandemie in Deutschland im Zeitraum von Mitte März bis Ende September 2020. Es geht um Einschätzungen und Interpretationsvorschläge zu den Veränderungen in den Bereichen Corporate Social Responsibility (CSR) und Corporate Citizenship (CC).

PantherMedia_B181816254_PRO_ST-LL(© © PantherMedia / SeventyFour)

Eine Denkschrift: Nach der Pandemie: für eine gestaltungsorientierte Berufsbildung in der digitalen Arbeitswelt

Die Digitalisierung erfährt durch die Corona-Krise ungeahnte Schubkraft. Um die Weichen für eine zukunftsfähige berufliche Bildung zu stellen, gilt es Chancen und Risiken zu erkennen.

jakob-owens-isCDC9Q1hbY-unsplash(© unsplash.com / Jacob Owens - Unsplash License, https://unsplash.com/license)

Präsidentschaftswahlen in den USA: Die Gefahr eines chaotischen, juristischen Nachspiels

Die Chancen einer Wiederwahl stehen für Präsident Donald Trump auch nach seiner wundersamen Corona-Erkrankung nicht gut. Doch selbst wenn der demokratische Herausforderer Joe Biden gewinnt: Die USA stehen möglicherweise vor einer schweren demokratischen und konstitutionellen Krise.

IMG_5108.JPG(© Archiv Bertelsmann Stiftung)

Veranstaltung: #NextGenerationEU: Schaffung einer neuen starken europäischen Wirtschaft

"Next Generation EU" (NGEU) wurde für Europa aufgesetzt, um damit den negativen Auswirkungen der COVID-19-Krise standzuhalten. In einer virtuellen Veranstaltung, die vom Espacio Bertelsmann in Zusammenarbeit mit dem Programm "Europas Zukunft", der deutschen Botschaft in Madrid und der Europäischen Kommission organisiert wurde, kamen Expert:innen zusammen, um die Ausgestaltung von NGEU mit Blick auf eine neue starke europäische Wirtschaft zu diskutieren.