Weitere Meldungen

Strandperle_1944259_bearb.jpg(© UpperCut Images A / Strandperle)

Enterprise for Health: Arbeiten 4.0 erfordert auch eine Gesundheit 4.0

Ständige Erreichbarkeit, Kollege Roboter macht Überstunden, Work-Life-Blending statt Work-Life-Balance: Die neue Arbeitswelt produziert auch neue Herausforderungen für das betriebliche Gesundheitsmanagement von Unternehmen. Diesem Thema widmete sich unsere Fachtagung "Arbeit und Gesundheit in Zeiten der digitalen Transformation" in Berlin.

future-175620.jpg(© thehorriblejoke / Pixabay - CC0, Public Domain)

Gleichziehen mit den USA und China: Europa im Wettstreit um Technologiehoheit

Wer in Zukunft seinen globalen Einfluss sichern will, muss bei technologischen Innovationen führend sein. Kann Europa in diesem Feld mit den USA und China mithalten?

1DX_3157_003_ST-DA.jpg(© Wang Xiaoxing)

Deutsche Unternehmen sind in China auch sozial aktiv: Preisverleihung

Die deutsche und die chinesische Wirtschaft sind inzwischen weit über Produktionsprozesse, Lieferketten oder Vertriebsstrukturen hinaus verflochten. Dies zeigt die wachsende Zahl gesellschaftlicher Projekte bei den diesjährigen „More than a Market Awards“.

ST-BS_Hintergrundbild_Start-Screen.jpg(© Skitterphoto / pixabay.com - CC0, Public Domain, https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.de)

Umfrage: Einsatzbereitschaft deutscher Unternehmen groß, aber Potenzial nicht ausgeschöpft

Zwei von drei deutschen Unternehmen engagieren sich gesellschaftlich – und das über gesetzliche Vorgaben hinaus, beispielsweise für ihre Region oder eine gelungene Integration. Die sogenannten "Corporate Citizens" könnten noch effektiver dabei sein, doch ihr Engagement ist nicht professionalisiert und wird oft nicht anerkannt.

R8P4040_Verantwortungsvolles_Unternehmertum.jpg(© Thomas Kunsch)

Runder Tisch „Verantwortungsvolles Unternehmertum“: Liz Mohn: „Rund 90% der Unternehmer bekennen sich zu ihrer gesellschaftlichen Verantwortung“

Auf Einladung des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) und der Bertelsmann Stiftung haben sich in Berlin Vertreter mittelständischer Unternehmen und Familienunternehmer getroffen, um über ihre Rolle als Unternehmer, der Verantwortung für die Gesellschaft lebt, zu diskutieren. 

_R8P2829_Gruppenbild_m_LM.jpg_ST_BS(© Thomas Kunsch)

Mein Gutes Beispiel: Sieger stehen fest: Fünf Unternehmen gewinnen Preis für Engagement

Senioren fit für online machen oder die junge Generation für Politik begeistern  – Unternehmen haben tolle Ideen, wie sie sich für die Gesellschaft engagieren können. Fünf dieser kreativen Projekte haben wir in unserem Wettbewerb "Mein gutes Beispiel 2018" ausgezeichnet. Bei der Festveranstaltung in Berlin nahmen gestern die Gewinner ihre Preise entgegen. 

AdobeStock_136168534_KONZERN_ST_BS.jpeg(© gstockstudio - stock.adobe.com)

Mein gutes Beispiel: Fünfzehn Unternehmen für gesellschaftliches Engagement nominiert

Kreativ und unbürokratisch helfen, sich sozial engagieren – und das als Unternehmen? Dass das geht, zeigt unser Wettbewerb "Mein gutes Beispiel 2018". Jetzt stehen die fünfzehn nominierten Unternehmen für den gleichnamigen Preis fest. Fünf dieser Projekte und Initiativen nehmen am 12. April bei der feierlichen Preisverleihung in Berlin den Preis entgegen. 

iStock-614706328_MPL_Raketenmaedchen_ CampQ_mit Text.jpg_ST-UK(© Getty Images/iStockphoto/Andrew Rich)

Veranstaltung: Camp Q – Die Leadership Konferenz für Querdenker

Die moderne Arbeitswelt reflektieren, Impulse zur Führung der Zukunft erhalten und Raum haben zum QUERDENKEN – das alles ist #CampQ! Die Leadership Konferenz für Querdenker findet am 4. Mai 2018 in Berlin statt. Freuen Sie sich auf Telekom-CEO Timotheus Höttges, Professorin Heike Bruch und Anders Indset sowie einen interaktiven Erlebnis-Parcours!

IMG_3995.jpg(© Archiv Bertelsmann Stiftung)

D21 DIGITAL INDEX 2017/2018: Potenziale mobilen Arbeitens liegen weiter brach

Telearbeit, Home Office, mobiles Arbeiten: Die Digitalisierung ermöglicht es Berufstätigen, ihren Arbeitsalltag flexibler, zeitsparender und auch umweltschonender als je zuvor zu gestalten. Doch der neue Digital Index, den wir als Partner der Initiative D21 miterstellen, zeigt: Die neuen Arbeitsformen werden immer noch nur von einer Minderheit in Anspruch genommen.

GettyImages-620923093_bear.jpg_ST_NW(© Getty Images/Westend61)

Handlungsempfehlung: Wohlstand für alle? Deutschland braucht eine neue Wirtschaftspolitik

Diesen Sonntag gehen die Sondierungsgespräche in eine neue Runde. Egal welche Koalition regieren wird, eine zukunftsorientierte Wirtschaftspolitik muss im Fokus stehen. Damit in Deutschland Wohlstand für alle möglich ist, brauchen wir ein nachhaltiges und inklusives Wachstumsmodell. Unsere Publikation zeigt, wie das gehen kann.