shutterstock_273245804_Premier (002).jpg

Studie

Freihandelsabkommen zwischen EU und Japan könnte Deutschland BIP-Zuwachs von bis zu 20 Milliarden Euro bringen

Die Briten stimmten vor kurzem mehrheitlich für den "Brexit" und US-Präsident Trump kündigte im Januar das Transpazifische Freihandelsabkommen TPP auf: Sich wirtschaftlich abzuschotten scheint aktuell weltweit im Trend zu liegen. In dieser Atmosphäre könnte auch das derzeit verhandelte Freihandelsabkommen zwischen der EU und Japan scheitern. Dabei hätten beide Seiten etwas davon – aber nur, wenn sie es wirklich ernst meinen. weiterlesen...

Smartphone-Benutzer_Indien.jpg

Asia Policy Brief

Kann Modi den Elefanten zum Tanzen bringen?

Narendra Modis Plan, das indische Sozialsystem umzustrukturieren und durch radikale marktorientierte Reformen auf einen nachhaltigen Entwicklungspfad zu bringen, stehen Infrastrukturengpässe und die realen Bedingungen auf dem Land entgegen. weiterlesen...

Schiffscontainer.jpg

Makro-Mythen

Importzölle: Eigentor oder Stütze für die heimische Wirtschaft?

Der designierte US-Präsident Donald Trump plant unter anderem höhere Importzölle auf ausländische Produkte, um die US-Wirtschaft zu stärken. Vieles spricht jedoch dafür, dass das genaue Gegenteil eintreten könnte. Dies erläutert unser Wirtschaftsexperte Thieß Petersen, der in unserer neuen Reihe "Makro-Mythen" bekannte Wirtschaftsthesen auf ihren Wahrheitsgehalt prüft. weiterlesen...

shutterstock_335433308_Premier_Cover_Indien.jpg

Studie

Europäische Unternehmer fühlen sich im Wettbewerb mit Asien benachteiligt

"Made in Europe" unter Druck: In den letzten Jahren holten asiatische Schwellenländer wie China und Indien kräftig auf. Mit innovativen Technologien und Geschäftsmodellen fordern ihre Firmen die europäische Konkurrenz heraus. Die Wettbewerbsbedingungen finden Europas Unternehmer zunehmend unausgewogen – und wünschen sich stärkere politische Unterstützung.   weiterlesen...

23810645940_74603e040c_o.jpg

Kommentar

Europa braucht China - aber das gilt auch umgekehrt

Ab dem 11. Dezember erwartet China von der EU, wie ein Land mit Marktwirtschaftsstatus behandelt zu werden – so wie es Peking 2001 beim WTO-Beitritt in Aussicht gestellt wurde. Damit verbunden ist die Sorge, dass europäische Unternehmen bald nicht mehr ausreichend vor chinesischen Billigexporten geschützt sind. Jedoch geht es um mehr als ökonomische Effekte. Es ist auch ein politisches Machtspiel. weiterlesen...

Menschenmassen-Platz-Ulm.jpg

Eupinions

Europäer nehmen Globalisierungsängste mit in die Wahlkabine

Protestwähler und populistisch argumentierende Politiker wirbeln in den USA und Europa bisher zementierte politische Mehrheiten durcheinander. Doch was treibt Menschen zu Parteien, die für sich allein beanspruchen, die Interessen des Volkes zu vertreten und sich gegen das sogenannte Establishment stellen? Eine repräsentative EU-Umfrage sucht nach Gründen für diese Entwicklung. weiterlesen...

Gangnam-Blues-Suedkorea-Veranstaltung.jpg

Asia Briefing

Gangnam Blues: Südkorea zwischen Boom und Krise

Südkorea ist das Paradebeispiel eines Schwellenlandes, dem es gelungen ist, zu einer modernen Wirtschaftsnation zu werden – zunächst durch Industrialisierung, später durch Innovation. In letzter Zeit jedoch sind die südkoreanische Wirtschaft und Regierung in eine Krise geraten, deren sichtbarster Ausdruck die Probleme des Samsung-Konzerns mit seinem neuesten Smartphone-Modell Galaxy Note 7 bzw. die massiven Proteste gegen Präsidentin Park Geun-hye sind. weiterlesen...


Globalisierung

Alle Beiträge und Publikationen zum Thema Globalisierung