Werte

scientist-testing-samples-3912368.jpg(© ThisIsEngineering / Pexels - Pexels License, https://www.pexels.com/de-de/fotolizenz/)

SDG 3 - Gesundheit und Wohlergehen: 145 Millionen Euro Forschungsgelder für SDG 3

Es scheint ruhiger geworden zu sein um die Nachhaltigkeitsdebatte und die bange Frage, ob es uns gelingt, die ambitionierten Ziele der Agenda 2030 zu erreichen. Allzu verständlich angesichts der Tatsache, dass wir uns alle kaum vorstellen konnten, einmal derart verunsichert zu werden wie durch die aktuelle Corona-Pandemie.

1_Gruppenfoto_Engagierte_Stadt_2017.jpg_ST-ZZ(© Engagierte Stadt/Anna Rozkosny)

Mitmachen: Die Engagierte Stadt geht in die 3. Phase

AdobeStock_139498611_ST-AND nur Litho(© © Montage: Wisiel; kwanchaift - stock.adobe.com)

Studie : Die große Kluft: Frauen verdienen im Leben nur halb so viel wie Männer

Unsere aktuelle Studie zeigt: Die Ungleichheiten zwischen Frauen und Männern auf dem Arbeitsmarkt sind über das gesamte Erwerbsleben größer als bisher angenommen. Der häufig herangezogene Gender Pay Gap kann das wahre Ausmaß der Ungleichheit nur unzureichend abbilden.

2017_03_26_Stiftung_TeamUp_0773_ST-LW.jpg(© © Kai Uwe Oesterhelweg)

Praxisprojekt: TeamUp! Wertebildung im Jugendfußball

Respekt, Teamgeist, Fairness sind die Basis für ein gutes Miteinander – in unserer Gesellschaft genauso wie im Sport. Mit TeamUp! unterstützen wir Trainer, Jugendleiter und weitere Verantwortliche im Jugendfußball dabei, Werte aktiv zu leben, soziale Kompetenzen zu stärken und ein respektvolles Miteinander in Mannschaft und Verein zu gestalten.

200304_besimmazhiqi-7(© Besim Mazhiqi)

Jahresbilanz: Projekte für ein starkes Europa, mehr Innovationskraft und neue Wege in der Digitalisierung

Die Demokratien in der Welt geraten weiterhin unter Druck. Wir entwickeln daher Dialogplattformen über alle Gesellschaftsbereiche hinweg und bringen Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft weltweit zusammen. Im Fokus stehen zudem Pionierarbeit für geflüchtete Lehrkräfte und Daten-Analyse. Das gab unser Vorstand bei seinem Ausblick auf das Jahr 2020 bekannt.

Salzburger Trilog 2020: Rethinking Relations – Innovative Diplomacy in an Uncertain World

Der diesjährige Salzburger Trilog stellt den Aufbau von Vertrauen in den Mittelpunkt und befasst sich mit der Frage, wie innovative Wege der Verständigung für Politik, Wirtschaft und Kultur gestaltet werden können.

Unterzeichnung_Potsdam.jpg(© PHINEO/Steffen Kugler)

Veranstaltung: Auftaktveranstaltung Weltoffene Kommune

Das Modellprojekt Weltoffene Kommune von PHINEO und Bertelsmann Stiftung ist mit der Auftaktveranstaltung in Potsdam gestartet. Kurz vorher unterzeichneten Staatsministerin und Bundesbeauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration Annette Widmann-Mauz mit Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert sowie Farhad Dilmaghani (PHINEO) und Claudia Walther (BSt) gemeinsam die Erklärung, dass Potsdam als erste Modellkommune den Selbstcheck Weltoffene Kommune durchführt. 

Ausstellung_Bild_1_1240x600_ST-LK.JPG(© Bertelsmann Stiftung)

Lunchtime und Ausstellungseröffnung: Menschen - keine Zahlen

Der Fotograf Thomas Byczkowski stellt die Fotos zu persönlichen Flüchtlingsgeschichten vor.

Bertelsmann__DSC4503_quer.tif(© Christian Weigel / Echopark / Bertelsmann Stiftung)

MOOC - Vielfalt fördern: Wenn einer Feuer fängt und Unterricht anders denkt…

Autor*nnen: Stephan Lüke und Angela Müncher Ein Stichwort genügt und ihre Augen leuchten. Wenn es darum geht, Vielfalt in der Schule zu fördern, brennen die Pädagogen Bernd Baumgart und André Getzlaff. Sie unterstützen Schulen dabei, Unterricht mit Blick auf jedes Kind anzubieten. Der  Online-Kurs "Vielfalt fördern"  stellt ein aus ihrer Sicht wunderbares neues Puzzleteil ihres Bestrebens dar.

Studie: Ist der Einsatz von algorithmischen Systemen in Deutschland erlaubt?

Auf Hochtouren arbeitet die Politik derzeit an der Regulierung von algorithmischen Systemen. Doch was ist eigentlich aktuell in Deutschland erlaubt und was muss für automatisierte Software-Entscheidungen (ADM) wirklich neu geregelt werden? Eine Autorengruppe um Prof. Dr. Mario Martini findet darauf Antworten für fünf prominente Anwendungsfälle.