Weitere Meldungen

AdobeStock_105199594_KONZERN_ST-VV.jpeg(© Kzenon - stock.adobe.com)

Zukunft Pflege: Was tun gegen den Fachkräftemangel in der Altenpflege?

Welche Strategien können dem Fachkräftemangel in der Altenpflege am ehesten entgegenwirken? Neben mehr Stellen und höherer Bezahlung geht es vor allem um bessere Arbeitsbedingungen, ein attraktives Kompetenzprofil der Pflege und Karriereperspektiven für die eigene Weiterentwicklung im Beruf.

230115_WeisseListe_1317.jpg(© Juliane Werner / Weisse Liste)

Umfrage: Die Hälfte der Deutschen fürchtet, im Alter nicht das richtige Pflegeheim zu finden

Hat mein zukünftiges Pflegeheim genug Personal? Passt die Ausstattung zu meinen Bedürfnissen? Und kann ich dort gut leben? Jeder zweite Deutsche hat das Gefühl, diese Fragen nicht sicher beantworten zu können. 90 Prozent verlangen daher mehr Informationen über Pflegeeinrichtungen. Wir haben dazu einen Vorschlag entworfen.

230115_WeisseListe_1317.jpg(© Juliane Werner / Weisse Liste)

Pflege: Transparenz an Verbraucherbedarf ausrichten

Der sogenannte Pflege-TÜV wird derzeit überarbeitet. Die Weisse Liste hat mit Experten ein Reformkonzept entwickelt, das zeigt, wie verbraucherorientierte Qualitätsberichterstattung in der Pflege aussehen kann.

Change_3_2013_Pflege_Salzhausen__multhaupt-76.jpg(© Achim Multhaupt)

Report: Können sich Senioren die eigene Pflege leisten?

In Deutschland gibt es deutliche regionale Unterschiede, wie viel stationäre Altenpflege kostet. In fast der Hälfte der Kreise und kreisfreien Städte reicht das durchschnittliche Einkommen der Senioren nicht für die professionelle stationäre Pflege. Das zeigt unsere aktuelle Analyse der deutschen Pflegelandschaft.

change 3_2013 Pflege A 4535875.jpg(© Arne Weychardt)

Aktualisierte Pflegevorausberechnung im Wegweiser Kommune: Pflege in Deutschland im Jahr 2030

Die neue Pflegevorausberechnung im Wegweiser Kommune zeigt, dass die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland bis zum Jahr 2030 weiter ansteigen wird – jedoch regional sehr unterschiedlich. Gleichzeitig ist ein Rückgang der Personenzahl im erwerbsfähigen Alter zu verzeichnen. Beides zusammen führt zu einer beträchtlichen Versorgungslücke in der ambulanten und stationären Pflege.

change_3_2013_Pflege_A-0217.jpg(© Valeska Achenbach)

Vergleichsportal: Den richtigen Pflegeanbieter finden

Auf der Suche nach einem guten Pflegeheim oder -dienst trifft man bisher auf den "Pflege-TÜV" des medizinischen Dienstes der Krankenkassen. Die darauf basierenden Pflegenoten haben jedoch kaum Aussagekraft. Fast alle Anbieter schneiden sehr gut ab. Die Weisse Liste macht  nun Qualitätsunterschiede sichtbarer.

shutterstock_100658932_Premier.jpg_ST-LK(© Shutterstock / Stepan Kapl)

Smart Country: Gesundheit und Pflege

Der Zugang zu angemessener medizinischer und pflegerischer Versorgung ist flächendeckend immer schwerer aufrechtzuerhalten. Diese Entwicklung gewinnt besondere Bedeutung im Hinblick auf unsere stark alternde Gesellschaft.

BeLa150729_009_OPS2.jpg(© Bernd Lammel)

Gesundheitswesen: Das System gesünder machen

Immer mehr Patienten erhalten unnötige Operationen und Untersuchungen. Die Liste der Probleme in unserem Gesundheitssystem ist lang. Wir trafen Menschen, die sich nicht haben unterkriegen lassen, die für Innovation stehen und den Patienten in den Mittelpunkt stellen.

Fotolia_53118500_XXL_Patientenakte_ST-VV.jpg(© bloomua - Fotolia.com)

IMPULSPAPIER: SPOTLIGHT Gesundheit

SPOTLIGHT GESUNDHEIT ist ein Impulspapier des Programms "Versorgung verbessern - Patienten informieren" der Bertelsmann Stiftung. Es erscheint in unregelmäßigen Abständen mehrmals pro Jahr und beschäftigt sich mit aktuellen Themen und Herausforderungen im Gesundheitswesen.

8F7T0029_Nachbarschaftstr_2006_1240x600px(© Veit Mette)

Ambulante Pflege: Einsatz im Minutentakt

Genaue Zeitvorgaben bei der Pflege, anrührende Momente, manch ein dankbares Lächeln und immer noch Zeit für einen Spruch – unterwegs mit einem ambulanten Pflegedienst.

Von: GEORG DAHM für change – Das Magazin der Bertelsmann Stiftung