Weitere Meldungen

AdobeStock_109095164_KONZERN_ST_CC.jpeg(© juan_aunion - stock.adobe.com)

Veranstaltung: Kritische Sozialplanung hat einen Veränderungsauftrag

Vom 10. – 12. September 2018 diskutierten Sozialplanerinnen und Sozialplaner aus dem gesamten Bundesgebiet gemeinsam mit Impulsgebern aus Wissenschaft, Politik und Praxis über Auftrag und Selbstverständnis einer kritischen Sozialplanung in Zeiten zunehmender gesellschaftlicher Spaltung. Zu der Fachtagung hatte der Verein für Sozialplanung in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung nach Bielefeld eingeladen.

R8P2751_be_Neu_denken_Teilhabe_Sichern_2018_ST-WB.jpg(© Thomas Kunsch)

Tagung: Neu denken gegen Kinderarmut

Unter dem Titel „Neu denken | Teilhabe sichern | Kinderarmut vermeiden“ fand am 5. Juli 2018 eine Tagung in Berlin statt. Ziel der Tagung war es, das gemeinsam mit unserem wissenschaftlichen Expertenbeirat entwickelte Konzept einer Teilhabe gewährleistenden Existenzsicherung für Kinder und Jugendliche vorzustellen. Großen Eindruck hinterließen an dem Tag die Beiträge unseres JugendExpertenTeams, das das Konzept und die Ergebnisse aus Sicht junger Menschen kommentierte.

European cities 1 IS701-001.jpg  MPL(© Image Source)

Information: Die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen auch auf europäischer Ebene stärker mitdenken

„Kein Kind zurücklassen“ verstärkt sein Engagement auf europäischer Ebene, weil viele Entscheidungen, die auf europäischer Ebene getroffen werden, Auswirkungen auf die kommunale Wirklichkeit und damit auf die Präventionsaktivitäten für Kinder und Jugendliche vor Ort haben.

AdobeStock_114034410_KONZERN_ST-WB.jpeg(© naypong - stock.adobe.com)

Studie: Kinderarmut hängt stark von Berufstätigkeit der Mütter ab

Wenn Mütter nicht erwerbstätig sind, droht ihren Kindern Armut. Doch nicht immer ist es den Müttern möglich, Arbeit aufzunehmen. Unabhängig von der familiären Situation muss Kinderarmut vermieden werden – denn arme Kinder laufen Gefahr, vom sozialen Leben abgekoppelt zu werden. Ein neues Teilhabegeld für Kinder und unbürokratische Hilfe vor Ort könnten Abhilfe schaffen.

42_Titelfoto_Timmermans_Kartenabstimmung_ L1020772.jpg_ST-ZD(© Boris Bocheinski)

EU-BÜRGERDIALOG: Europa zu Gast bei Freunden und Kritikern

Gemeinsam mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Berlin haben wir zu einem Bürgerdialog in Frankfurt (Oder) eingeladen. Politiker, Studierende und Bürger aus Polen und Deutschland waren gefragt, ihre Visionen für die Europäische Union zu diskutieren.    

IE109-018 Bright Young Things  MPL(© Image Source)

Publikation: Keine Kita für alle

In den letzten Wochen wurden in vielen Kommunen die Kindergartenplätze für das kommende Kita-Jahr vergeben.

BST-17-043_Titelbild_Familienwelt_ST-ZZ.jpg(© Ronald Morschheuser S!P)

28. März 2018: Die Familienwelt - Eine Messe für alle Generationen

Die Familienwelt in Langenfeld (Rhld.) bietet Bürgerinnen und Bürgern jeden Alters und jeder Lebensphase einen umfassenden Überblick zu Angeboten und Anbietern vor Ort. Der von der Bertelsmann Stiftung veröffentlichte Praxisleitfaden beleuchtet den Mehrwert der Messe für die Kommune und gibt Einblicke in die Organisation.

IMG_3925.jpg Executive Training „Unternehmens- und Führungskultur“ 2012(© Bertelsmann Stiftung)

05. April 2018: Von Wetzlar lernen – Erste Unternehmenskonferenz

Unternehmen an Bord holen – disese Thematik beschäftigt viele Engagierte Städte. Die Engagierte Stadt Wetzlar führte vor zwei Wochen ihre erste Unternehmenskonferenz erfolgreich durch und hat für uns die Faktoren zusammengetragen, die zu einer gelungenen Veranstaltung beigetragen haben.

mauritius_XM_05845686.jpg_ST-ZZ(© mauritius images / Hero Images)

20. April 2018: Naumburg - 2. Projektphase beginnt! „Engagement-Vielfalt, Bürgerbeteiligung, Anerkennungskultur“

Mit der Teilnahme am Programm „Engagierte Stadt“ hat es Naumburg geschafft, das Thema Ehrenamt und ehrenamtliches Engagement noch mehr in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken.

Achenbach_highres-0339_OPS.jpg(© Valeska Achenbach)

01. März 2018: Wer oder Was ist eigentlich diese Engagierte Stadt?

 Wer oder Was ist eigentlich diese Engagierte Stadt? Was machen die überhaupt? Und Wieso? Genau zu diesen Fragen haben wir als Team der Engagierten Stadt Flensburg im Rahmen der EhrenamtMessen Schleswig-Holstein am 19. Februar zu der Infoveranstaltung „Was macht eigentlich die Engagierte Stadt“ in den Kulturhof eingeladen.