Demokratietag_06112017ks_140.jpg

Initiative

Rheinland-Pfalz gründet Bündnis "Demokratie gewinnt!"

Demokratie lebt von den Menschen, die sich für sie engagieren. Damit dies auch in Zukunft garantiert ist, hat das Land Rheinland-Pfalz nun mit mehreren Partnern, darunter uns, das Bündnis "Demokratie gewinnt!" ins Leben gerufen. Das Ziel: im Unterricht das Bewusstsein der Schüler für die Demokratie zu stärken und ihr Engagement zu wecken. weiterlesen...

Pixabay_school-543041.jpg_ST-ZZ

Lehrerbefragung

Demokratiebildung in Schulen

Wahlergebnisse und Verschiebungen in der politischen Landschaft haben national wie international in den letzten Monaten die Frage nach der Zukunft der Demokratie aufgeworfen. weiterlesen...

shutterstock_59875690_Premier.jpg_ST-WB

Studie

Kinderarmut ist in Deutschland oft ein Dauerzustand

Wächst in unserem Land ein Kind in Armut auf, bleibt es meistens für längere Zeit arm. Rund 21 Prozent aller Kinder leben über mindestens fünf Jahre dauerhaft oder wiederkehrend in einer Armutslage. Oftmals sind sie vom gesellschaftlichen Leben abgekoppelt. Um das zu ändern, braucht es neue familienpolitische Instrumente. weiterlesen...

DSC_0606_Multiplikatorenschulung_2017.jpg_ST-ZZ

Mitentscheiden und Mithandeln in der Kita

jungbewegt zertifiziert weitere 23 Multiplikatorinnen und Multiplikatoren

Am 28. September 2017 wurden 23 Multiplikatorinnen und Multiplikatoren im Rahmen des Konzepts „Mitentscheiden und Mithandeln in der Kita“ des Projekts jungbewegt erfolgreich zertifiziert. Ein ganzes Jahr lang standen ihnen die Coaches Kathrin Aghamiri (FH Münster) und Julius Seelig mit Rat und Tat zur Seite. In insgesamt fünf Modulen erarbeiteten sie thematische Inhalte zu Teilhabemöglichkeiten von Kindern. weiterlesen...

5_Foederpartner_der_Engagierten_Stadt_2017.jpg_ST-ZZ

NEWS 05.09.2017

Engagierte Städte setzen ihre Arbeit fort

Das Programm »Engagierte Stadt« geht in die zweite Phase. Zwei Millionen Euro stehen für ein starkes Netzwerk bereit. »Ich freue mich, dass wir das gemeinsame Förderprogramm mit sechs Stiftungen zur systematischen Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements bis Ende 2019 fortführen«, erklärt Bundesfamilienministerin Katarina Barley. weiterlesen...

1_Gruppenfoto_Engagierte_Stadt_2017.jpg_ST-ZZ

NEWS 05.09.2017

Engagierte Städte setzen ihre Arbeit fort

Das Programm »Engagierte Stadt« geht in die zweite Phase. Zwei Millionen Euro stehen für ein starkes Netzwerk bereit. »Ich freue mich, dass wir das gemeinsame Förderprogramm mit sechs Stiftungen zur systematischen Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements bis Ende 2019 fortführen«, erklärt Bundesfamilienministerin Katarina Barley. weiterlesen...

IMG_0356.jpg_ST-LK

Schulung

Datengrundlagen für eine integrierte Planung mit KECK

Welche Daten werden in der Arbeit mit dem KECK-Atlas bereits genutzt? Wie sind dsie an diese Daten herangekommen? Wer muss eingebunden werden? Welche Daten hätten sie gerne, haben aber Probleme? Mit diesen Fragen der Erschließung kleinräumiger Daten setzen sich die Teilnehmenden der KECK-Schulung "Datenquellen im Fokus" am 21. und 22. Juni in Koblenz auseinander. weiterlesen...

IMG_0356.jpg_ST-LK

Schulung

Datengrundlagen für eine integrierte Planung mit KECK

Welche Daten werden in der Arbeit mit dem KECK-Atlas bereits genutzt? Wie sind Sie an diese Daten herangekommen? Wer muss eingebunden werden? Welche Daten hätten Sie gerne, haben aber Probleme? Mit diesen Fragen der Erschließung kleinräumiger Daten setzen sich die Teilnehmenden der KECK-Schulung "Datenquellen im Fokus" am 21. und 22. Juni in Koblenz auseinander. weiterlesen...

2017_03_26_Stiftung_Team_Up_1184.jpg_ST-LW

Fortbildung

Mit "TeamUp!" bei jungen Fußballern Werte stärken

In Deutschland ist Fußball Volkssport Nummer eins. Tausende junge Menschen jagen im Verein dem Ball hinterher. Wie stärkt man  bei ihnen neben dem fußballerischen Können zugleich Werte, die im Mannschaftssport wichtig sind? Unser Projekt "TeamUp!" mit dem Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen unterstützt Trainer und Jugendleiter westfälischer Vereine dabei und geht nun in die zweite Runde. Melden Sie sich bis zum 24. August für die kostenlose Fortbildung an! weiterlesen...

_L2A3485.jpg_Grundschule_Ubbedissen_2016_ST-WB

Expertenforum

Kinder zwischen Chancen und Barrieren

Das Idealbild der Bildungs- und Erziehungspartnerschaften hat allgemein einen sehr guten Ruf. Hinterfragt wird es selten. Die Kindheitsforscherin und Erziehungswissenschaftlerin Tanja Betz hat dies nun mit ihrem Team getan. Auf einem Expertenforum am 31. Mai in Berlin wurden die Ergebnisse der Studie „Partner auf Augenhöhe?“ diskutiert. weiterlesen...

IMG_7118_Kooperationsveranstaltung_2017.jpg_ST-NW

Kooperationsveranstaltung mit der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin

Nachhaltige Haushaltspolitik, implizite Verschuldung und öffentliche Investitionen

Die Lage der öffentlichen Haushalte von Bund, Ländern, Kommunen und Sozialversicherungen insgesamt ist aktuell günstig wie lange nicht mehr. Dabei profitiert der Bund von der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt, der damit verbundenen gestiegenen Zahl an sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen und der lang andauernden Niedrigzinsphase. Nichtsdestotrotz bleiben die öffentliche und auch die private Investitionsschwäche weiterhin bestehen. weiterlesen...

shutterstock_90046438_Premier.jpg_ST-NW

Studie

Geringverdiener leiden unter steigenden Lebenshaltungskosten

Der finanzielle Spielraum von Haushalten mit geringem Einkommen hat sich zwischen 1998 und 2013 verringert. Ausgaben für Mieten und andere Grundbedürfnisse wachsen schneller als das Einkommen. Haushalte mit niedrigem Einkommen und Alleinerziehende in Städten sind von dieser Entwicklung besonders betroffen. Dies zeigt eine Studie der Prognos AG in unserem Auftrag. weiterlesen...

Jungbewegt_MG_6259.JPG_ST-ZZ

Fachtagung

Kindern eine Stimme geben!

Unter diesem Motto stand die Fachtagung der beiden Landesjugendämter Westfalen-Lippe und Rheinland in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung am
8. und 9. März 2017 in Hamm/Westfalen. weiterlesen...

SA_Jungbewegt_2017-4731.jpg_ST-ZZ

Sommerakademie "jungbewegt" 2017

Engagement und Partizipation von Kindern in die Kommune tragen

Für eine gelungene Veranstaltung benötigt man eigentlich nur vier Dinge: Ausgewiesene Experten aus Wissenschaft und Praxis, spannende Diskussionsthemen, motivierte Teilnehmer und im besten Fall sonniges Juli-Wetter. All diese Kriterien waren bei der vierten Sommerakademie des Projektes „jungbewegt – Für Engagement und Demokratie.“ vom 5.-7. Juli 2017 in Potsdam erfüllt. weiterlesen...

jungbewegt_Treffen_Kita-Domakratie_Paderborn.JPG

Demokratie im Kita-Alltag

Die Kleinen entscheiden mit

Welches Essen kommt nächste Woche auf den Tisch? Wohin geht der nächste Ausflug? Und wie wird das Spielzimmer gestaltet? Unsere Kleinsten wollen mitentscheiden, wenn es um den Kita-Alltag geht. Doch wie kann das funktionieren? Kindertagesstätten in Paderborn finden das im Rahmen unseres Projektes "jungbewegt – Für Engagement und Demokratie." heraus. weiterlesen...

AKSVs_Preisverleihung_2016.jpg

Wettbewerb

"Alle Kids sind VIPs" sucht Projekte für faires Miteinander in Vielfalt

Bereits zum sechsten Mal suchen wir gemeinsam mit prominenten Botschaftern wie Bülent Ceylan, Maite Kelly und Gerald Asamoah nach Jugendprojekten, die sich für erfolgreiche Integration und ein faires Miteinander von Menschen unterschiedlicher Herkunft in Schule und Gesellschaft einsetzen. Die Preisträger von "Alle Kids sind VIPs" gewinnen den Besuch eines Botschafters, ein professionelles Coaching für ihre Arbeit und eine Reise zur Preisverleihung nach Berlin. weiterlesen...

170403_jan-voth__MG_1493_lowres.jpg_ST-LW

Veranstaltung

Wie gelingt Integration? Eine Schule in Tel Aviv macht's vor

Die Bialik-Rogozin-Schule in Tel Aviv ist das beste Beispiel für gelungene Integration von Flüchtlingskindern. Was können wir für Deutschland davon lernen? Das diskutierte unsere stellvertretende Vorstandsvorsitzende Liz Mohn mit Eli Nechama, dem Leiter der Bialik-Rogozin-Schule, am Montag in Essen.  weiterlesen...

Mein-gutes-Beispiel-2017_R8P6793_be.jpg

Wettbewerb

Fünf gesellschaftlich engagierte Unternehmen ausgezeichnet

Sie tun etwas gegen soziale Ungleichheit, für Gesundheit im Job, Artenvielfalt, gesunde Ernährung für Kinder und geben Hilfestellung für Jugendliche – und sind nun preisgekrönt: Fünf Unternehmen haben die Jury beim Wettbewerb "Mein gutes Beispiel" von sich überzeugt. In Berlin nahmen sie die Auszeichnung entgegen.  weiterlesen...

030217jew097_Jugend-Engagement-Wettbewerb_2017.jpg_ST-ZZ

Engagement lohnt sich

29 Projektideen von Jugendlichen ausgezeichnet

Kinder und Jugendliche interessieren sich nicht für Demokratie und Gesellschaft? Stimmt nicht! Das beweisen die Preisträger des rheinland-pfälzischen Jugend-Engagement-Wettbewerbs mit ihren Projektideen. Am 3. Februar zeichnete Ministerpräsidentin Malu Dreyer zusammen mit Brigitte Mohn, Vorstand der Bertelsmann Stiftung, die Jugendlichen in Mainz aus. weiterlesen...

030217jew097 (002).jpg

Veranstaltung

Engagement lohnt sich: 29 Projektideen von Jugendlichen ausgezeichnet

Kinder und Jugendliche interessieren sich nicht für Demokratie und Gesellschaft? Stimmt nicht! Das beweisen die Preisträger des rheinland-pfälzischen Jugend-Engagement-Wettbewerbs mit ihren Projektideen. Am 3. Februar zeichnete Ministerpräsidentin Malu Dreyer zusammen mit Brigitte Mohn, Vorstand der Bertelsmann Stiftung, die Jugendlichen in Mainz aus. weiterlesen...

IMG_1272.JPG_2017_ST-MF

Digitale Medien in der Musikalischen Bildung

Kreativ Musik erfahren mit Smartphones und Tablets

Musikalische Lernprozesse werden dort initiiert, wo Kinder und Jugendliche Musik in all ihren Facetten erfahren und ihr aktuelles Musikerleben einbezogen wird. Dabei spielen digitale Medien eine zunehmende Rolle und laden zum musikalischen Experimentieren und kreativen Schaffen ein. weiterlesen...

Jungbewegt 2014 MG_6382.JPG_ST-ZZ

Gemeinsam mehr erreichen

Unsere Partner

Gute Engagementförderung braucht eine breite Basis. Je besser Institutionen, Politik und Kommunen vernetzt sind, desto leichter lassen sich Ziele verwirklichen. Gleichzeitig profitiert jeder Partner von den Erfahrungen und dem Wissensschatz der anderen. Bis heute konnten wir schon viele Partner für die Zusammenarbeit mit jungbewegt gewinnen. Neben unseren Kooperationspartnern gehören dazu die Bundesländer unserer Modellregionen sowie weitere Partner. Außerdem arbeiten wir mit Expertinnen und Experten aus Universitäten, Hochschulen und anderen Institutionen zusammen. Darüber hinaus werden wir durch einen Jugendbeirat begleitet, der uns in der Ausrichtung unserer Projektarbeit im Hinblick auf die junge Zielgruppe unterstützt. weiterlesen...

035_JugendkonferenzRlp_Sept2012.jpg

Wettbewerb

Jugendwettbewerb Rheinland-Pfalz geht in die vierte Runde

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat den Startschuss für den Jugendwettbewerb "Sich einmischen – was bewegen" gegeben. Bis zum 27. Oktober 2017 können Jugendliche zwischen 12 und 25 Jahren Projektideen einreichen und finanzielle Unterstützung von 500 bis 1.000 Euro gewinnen. weiterlesen...

13-03-19-landtag-niedersachsen-by-RalfR-031.jpg

Landtag Niedersachsen

Expertise zur Existenzsicherung von Kindern gefragt

Rund 192.000 Kinder sind in Niedersachsen von SGB-II-Leistungen abhängig und wachsen in Armut auf. Die weitreichenden Folgen von Kinderarmut und die unzureichende Wirksamkeit familienpolitischer Maßnahmen hat der Landtag Niedersachsen nun zum Thema einer öffentlichen Anhörung gemacht. Im „Ausschuss für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Migration“ konnte auch das Projekt „Familie und Bildung: Politik vom Kind aus denken“ Stellung beziehen.  weiterlesen...

DSC_0794.jpg_ Musikalische_Grundschule_2015_ST-MF

Niedersachsen

15 neue Grundschulen ausgezeichnet

Wenn Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, Kinder und Eltern sich aufmachen, gemeinsam mehr Musik, in mehr Fächern, zu mehr Gelegenheiten, mit mehr Menschen zu machen, dann handelt es sich dabei häufig um „Musikalische Grundschulen“. weiterlesen...

Der Musiker Sorab Jon Asar spielt Gitarre und singt mit jungen Gelüchteten

Musik, Sprache, Teilhabe

Musik spricht!

Geflüchtete Jugendliche texten und singen ihre eigenen Songs. Musiker und Projektpate Sorab Jon Asar zeigt, wie Songwriting funktioniert, motiviert und begleitet sie mit der Gitarre. weiterlesen...

Strandperle_3072086.jpg_ST-WB

Metastudie

Kinderarmut beeinträchtigt Chancen für das ganze Leben

Knapp zwei Millionen Kinder und Jugendliche wachsen in Deutschland in Armut auf – mit schwerwiegenden Folgen für ihre Entwicklung und Teilhabe. Das zeigt eine umfassende Analyse deutscher Studien, die das „Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V.“ (ISS) durchgeführt hat. weiterlesen...

shutterstock_351995150_Premier.jpg_ST-WB

Studie

Kinderarmut in Deutschland wächst weiter – mit Folgen fürs ganze Leben

Beengtes Wohnen, wenig Geld für gesundes Essen, Bildung, Hobbies oder Urlaub – für rund zwei Millionen Kinder und ihre Familien in Deutschland ist das Realität. Im Vergleich zu 2011 leben heute mehr junge Menschen von staatlicher Grundsicherung. Unsere neuen Veröffentlichungen zeigen: Die existierenden Maßnahmen reichen nicht aus, um Kinderarmut zu vermeiden, und Armutsfolgen werden bisher nur lückenhaft erforscht. weiterlesen...

Urkundenuebergabe_Inqa_Audit-0954.jpg_ST-BS

Auszeichnung 2016

Andrea Nahles zeichnet Betriebe für gute Arbeitsbedingungen aus

Am 6.9.2016 zeichnete Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles 23 Unternehmen und Verwaltungen für die aktiven Verbesserungen ihrer Arbeitsbedingungen aus. Die Teilnehmer des INQA-Audits Zukunftsfähige Unternehmenskultur erhielten die Abschlussurkunde des Programms bei einer feierlichen Verleihung im Bundesministerium für Arbeit und Soziales.  weiterlesen...

iStock_000052715326_MPL_bear.jpg_ST-LK

Studie

Sechs von zehn Familien in NRW fühlen sich belastet - Bedarf nach Präventionsangeboten hoch

Der Bedarf nach präventiver Unterstützung in Nordrhein-Westfalen ist hoch. Sechs von zehn Familien leben in Belastungssituationen. Das heißt, sie sind in ihrer Elternrolle unsicher, empfinden Dauerstress oder andere subjektive Belastungen. Diese Familien werden vergleichsweise gut von sozialmedizinischen Präventionsangeboten erreicht. Gleichzeitig zeigt die repräsentative Familienbefragung: Die Angebote zur Stärkung der Elternkompetenz erreichen gerade strukturell belastete Familien unzureichend. weiterlesen...

Time for Business  4267145.jpg

Arbeitswelt im Wandel

Neue Verantwortung von Unternehmen

In einer Abendveranstaltung in Berlin diskutierten Abgeordneten, Wissenschaftler sowie Vertreter von Ministerien und Verbänden auf Einladung der Bertelsmann Stiftung. weiterlesen...

jan-voth_160511__MG_2427.jpg_ST-WB

Studie

KiTa-Leitungen kommen zu Wort

Welche Orientierungen und Erfahrungen begleiten KiTa-Leitungen in ihrer Arbeit? Wie gehen sie mit den alltäglichen Herausforderungen um? Welche Unterstützung benötigen sie, um in KiTas professionell führen zu können? Hierzu diskutierten KiTa-Leitungskräfte in ganz Deutschland. weiterlesen...

jan-voth_160511__MG_3230.jpg_ST-WB

Sonderauswertung

Zu wenig Zeit für Leitungsaufgaben in KiTas

Wer eine KiTa führt, verantwortet Pädagogik, Personal und Budget. Doch für diese Arbeit ist in über 13 Prozent der KiTas in Deutschland gar keine Arbeitszeit eingeplant. Dies zeigt eine Sonderauswertung des Ländermonitors Frühkindliche Bildungssysteme. weiterlesen...

KKZ_Dortmund_20_01_2015-0143_rgb.jpg_ST-LK

Publikation

Zeigen, was wirkt.

Insgesamt sechs Forschungsorganisationen haben im Auftrag und in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung die Bedingungen für ein Gelingen kommunaler Prävention untersucht. weiterlesen...

20160602_PK_Kein Kind zurueck lassen_KEKIZ.JPG

Modellprojekt

"Kein Kind zurücklassen!" wirkt und lohnt sich

Nach der Auswertung in 18 Modellkommunen wird "Kein Kind zurücklassen!" nun für alle Städte und Gemeinden in NRW geöffnet. Brigitte Mohn, Mitglied des Vorstandes der Bertelsmann Stiftung, und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft stellten am Donnerstag in der Staatskanzlei in Düsseldorf den Abschlussbericht des Modellprojektes vor. weiterlesen...

Foto_Alle Kids sind VIPs Kinder-Jury_20160302

Wettbewerb

"Alle Kids sind VIPs"-Gewinner stehen fest

Auch Jugendliche beschäftigen sich mit dem Thema Flucht und Integration. Beim Jugendintegrationswettbewerb "Alle Kids sind VIPs" engagieren sich in diesem Jahr  80 Prozent der Bewerber für Flüchtlinge. Sechs von ihnen haben nun einen Tag an der Seite eines Prominenten mit Migrationshintergrund gewonnen. weiterlesen...

Familienfreundlicher_Arbeitgeber_2016.JPG

Veranstaltung

17 familienfreundliche Arbeitgeber erhalten Qualitätssiegel

Gelebte Familienfreundlichkeit entscheidet häufig darüber, ob es Unternehmen gelingt, qualifizierte Fachkräfte zu finden und dauerhaft zu binden. 17 Firmen machen dies vor: Sie erhielten am Mittwoch das Qualitätssiegel "Familienfreundlicher Arbeitgeber" der Bertelsmann Stiftung aus den Händen von Vorstandsmitglied Brigitte Mohn. weiterlesen...

Achenbach_Schule_Herford-0391.jpg_change_4_2015

Musik, Sprache, Teilhabe

Sprache ist der Schlüssel für Bildungserfolg

Das bestehende Konzept der Musikalischen Grundschule wird mit Blick auf eine durchgängige Sprachbildung weiterentwickelt. Ziel ist, Musik als Medium für Spracherwerb und Teilhabe zu nutzen und somit die Bildungschancen gerade von Kindern mit Fluchtgeschichte zu verbessern. weiterlesen...

S20_Spielgeraet.JPG_ST-ZZ

jungbewegt - Phase II

Vom Pilotprojekt zur Breitenwirkung

In den letzten fünf Jahren hat das Projektteam „jungbewegt“ in Zusammenarbeit mit Rüdiger Hansen (Institut für Partizipation und Bildung, Kiel), Professor Dr. Raingard Knauer (Fachhochschule Kiel) und Professor Dr. Benedikt Sturzenhecker (Universität Hamburg) das Konzept „Mitentscheiden und Mithandeln in der Kita“ entwickelt, in über 20 Kitas erprobt und mit guten Ergebnissen evaluiert. Die Handlungsansätze des Konzeptes zielen darauf ab, Engagement, Partizipation und Demokratiebildung früh zu fördern.     weiterlesen...

Strandperle_9436895.jpg_ST-LK

Studie

Freie Grundschulwahl verschärft die soziale Trennung von Schülern

Kinder unterschiedlicher sozialer und nationaler Herkunft lernen gemeinsam und bereichern sich gegenseitig – so das Ideal. Die Realität sieht in Nordrhein-Westfalen oft anders aus. Unsere Studie zeigt: Die freie Grundschulwahl der Eltern verschärft die bereits vorhandene soziale und ethnische Trennung der Schüler weiter. weiterlesen...

Strandperle_8838489.jpg_ST-LK

Publikation

Gleich und gleich gesellt sich gern

Zum Schuljahr 2008/2009 wurden in NRW die verbindlichen Grundschulbezirke aufgehoben. Eltern können seitdem im Rahmen der Schulkapazitäten die Grundschule für ihr Kind frei wählen. Doch die damit einhergehende Schulsegregation mindert den Lernerfolg von benachteiligten Schülerinnen und Schülern. weiterlesen...

Strandperle_9436895.jpg_ST-LK

Publikation

Schulsegregation messen

Schulen unterscheiden sich stark hinsichtlich der Zusammensetzungen ihrer Schülerschaften.  Ein Schulindex könnte deren soziale Situation erfassen und die unterschiedlichen sozialen Rahmenbedingungen für den Bildungserwerb abbilden. weiterlesen...

Achenbach_Schule_Herford-1439.jpg_change_4_2015

Musik, Sprache, Teilhabe

Musik als Medium für Spracherwerb und Miteinander

Das Projekt der Bertelsmann Stiftung und des Niedersächsischen Kultusministeriums nutzt das Potenzial der Musik für die Förderung von Chancengerechtigkeit, durchgängiger Sprachbildung und Teilhabe, besonders von neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen. weiterlesen...

iStock_000063308627_XXL_MPL.jpg_ST-LK

Publikation

Warum nutzen Eltern kaum präventiv ausgerichtete Angebote?

Hauptziel der Elterninterviews, über deren Ergebnisse in diesem Werkstattbericht informiert wird, war es, mehr über den Inanspruchnahmeprozess zu erfahren. Dieser Werkstattbericht erläutert zunächst das methodische Vorgehen im Modul und behandelt die Frage nach dem Entscheidungsprozess für oder gegen die Nutzung von Angeboten. weiterlesen...

131109ph05_1240x600px

Deutschland zwischen Wachstum und Schrumpfung

Wanderungsbewegung in Deutschland

Wanderungsbewegungen beeinflussen die soziale und wirtschaftliche Zukunft von Regionen. Starke Unternehmen mit attraktiven Arbeitsplätzen sind ein wichtiger Faktor für die Anziehungskraft von Regionen. weiterlesen...

Time for Business  4267145.jpg

Befragungsergebnisse 2015

Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen

Die aktuellen Ergebnisse knüpfen an die erste Untersuchung dieser Art an. Diese wurde im Jahre 2005 durchgeführt. Es zeigen sich Veränderungen beim Verständnis von gesellschaftlicher Verantwortung der Unternehmen. weiterlesen...

131109ph05_1240x600px

Gemeinsam mehr erreichen

Engagement von Akteuren bündeln

Große Potenziale lassen sich heben, wenn viele regionalen Akteure an einem Strang ziehen. Das Projekt möchte dazu beitragen, dass Unternehmen gemeinsam mit anderen Akteuren Probleme vor Ort angehen. weiterlesen...

change1_2015_Litauen_20150113B246_OPS.jpg

Mehr Wissen zu regionalen Herausforderungen

Der Monitor "Wirtschaft und Region"

Wo steht die Region? Und welche Herausforderungen sind besonders dringlich?Wenn Entscheidungen für Engagement nicht auf einem Bauchgefühl basieren sollen, braucht es bessere Informationen zu regionalen Wirtschafts- und Sozialstruktur. Als Informationsportal mit einem regionalen Zuschnitt wird der Monitor zu drei Themenbereichen Auskunft geben: Arbeitskräfte, Innovation und Daseinsvorsorge. weiterlesen...

IMG_0002.JPG

Netzwerkprogramm

Engagierte Stadt

Neues Netzwerkprogramm „Engagierte Stadt“ unterstützt bürgerschaftliches Engagement in 50 deutschen Kommunen weiterlesen...

iStock_000014185930_XXXL_MPL.jpg KeKiz Bd 4 2015

Publikation

Gestalten statt Verwalten

Verwaltungsstrukturen haben Einfluss auf die Erfolgschancen lokaler Präventionspolitik. Als Querschnittsthema ist Präventionspolitik auf die funktionierende Zusammenarbeit unterschiedlicher Ressorts angewiesen. Der vorliegende Werkstattbericht arbeitet sechs Erfolgsfaktoren heraus, die unabhängig vom jeweiligen Verwaltungstyp helfen können, eine ressortübergreifende Zusammenarbeit in Präventionsfragen zu installieren. weiterlesen...

Fotolia_44737717_X_MPL.jpg ST-LK

Dokumentation

Gesunde Lebenswelten gestalten

Rund 200 Fachleute aus den Bereichen Gesundheit, Bildung, Jugend und Stadtentwicklung richteten im Februar 2015 gemeinsam ihren Blick auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen. Die Dokumentation der Fachtagung ist jetzt erschienen. weiterlesen...

20130527-3517-veldemanphoto.jpg

Neues Arbeiten

Zukunftsfähige Führung

Lineare Führungsstrukturen werden den Anforderungen des digitalen Zeitalters nicht mehr gerecht. Eine neue flexiblere Führungskultur ist nötig. Neue Rahmenbedingungen müssen entwickelt, Eigenständigkeit und Kompetenzen gefördert werden. Dafür braucht es entsprechende Strukturen in den Unternehmen. weiterlesen...

Change1/2015 Megatrends  _MG_4053.jpg

Soziale Ungleichheit

Wege aus der Armutsspirale

Ein Netzwerk von Helfern kämpft in Mülheim an der Ruhr um Familien, um Kinder. Denn Armut trifft gerade die Jüngsten besonders hart. Finanzielle Armut und Beziehungsarmut liegen dabei oft ebenso nah beieinander wie die reichen und armen Viertel der selbsternannten „Stadt am Fluss“. weiterlesen...

Fotolia_70150610_X_MPL.JPG

Studie

Aufwachsen in Armut gefährdet Entwicklung von Kindern

In Deutschland wachsen mehr als 17 Prozent der unter Dreijährigen in Familien auf, die von staatlicher Grundsicherung leben. Wie wirkt sich das auf die Entwicklung dieser Kinder aus? Eine Analyse von Schuleingangsuntersuchungen im Ruhrgebiet zeigt: Armutsgefährdete Kinder sind schon bei Schuleintritt benachteiligt. weiterlesen...

Jugend-Engagement-Wettbewerb RLP 2015

Preisvergabe

23 Jugendinitiativen, die durch Engagement bewegen

Sehr beeindruckt zeigten sich Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Bettina Windau von der Kreativität und Bandbreite der Beiträge beim Jugend-Engagement-Wettbewerb Rheinland-Pfalz – einer gemeinsamen Initiative der Staatskanzlei und der Bertelsmann Stiftung . weiterlesen...

IMG_2487.JPG MIKA-Multiplikatoren Schulung

Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung mit Musik

MIKA-Multiplikatoren nehmen Arbeit auf

Ende November wurden die ersten 14 MIKA-Multiplikatoren zertifiziert. Nachdem sie sich in 5 Modulen die Inhalte des MIKA-Konzeptes in Theorie und Praxis erarbeitet haben, können die Multiplikatoren nun als Praxisbegleiter, Coaches und Fortbildner das Thema „Musik" in Kindertageseinrichtungen verankern. weiterlesen...

Fotolia_68475869_X_MPL_fuerWeb.jpg

Studie

Wie können unsere Kinder nachhaltige Konsumenten werden?

In Nordrhein-Westfalen sollen Kinder und Jugendliche lernen, wie sie nachhaltig, sozial- und umweltbewusst einkaufen und leben können. Dazu regt eine Umfrage und Studie der Bertelsmann Stiftung an, die am Montag (17. November 2014) auf der NRW-Nachhaltigkeitstagung in Mülheim an der Ruhr vorgestellt werden soll. weiterlesen...

Fotolia_46244527_XL_1240x827.jpg

MIKA - Praxisnetzwerk

Immer am Ball bleiben!

Mit dem Abschluss der Weiterbildung ist noch lange nicht Schluss: Denn dann fängt ein MIKA-Netzwerk die Teilnehmenden – die pädagogischen Fachkräfte aus Kitas, Fachschulen und Hochschule – auf.  weiterlesen...

IMG_0105_bearb.jpg ST-MF 2015

MIKA-Weiterbildung und MIKA-Multiplikatorenschulung

Weiterbildung kommt von weitermachen

Mit zwei Weiterbildungen „Musikalische Bildung in der Elementarpädagogik“ fing es an: Erzieherinnen und pädagogische Fachkräfte aus Fachhochschulen in der Erzieherinnen-Ausbildung aus Ostwestfalen erarbeiteten sich die Praxis mit einem offenen Musikbegriff und schlossen sich zu Netzwerken zusammen, um weiterhin von den Erfahrungen und der Praxis der Kollegen zu profitieren. weiterlesen...

huch alten 0085.jpg

MIKA - Öffentlichkeit schaffen

Fachtagungen und Expertengespräche

Damit Musikalische Bildung für unsere Kleinsten auch in den Einrichtungen ankommt, braucht es das Verständnis und  die Unterstützung aller an frühkindlicher Bildung Beteiligten! weiterlesen...

Kinder früher fördern

Bildung beginnt mit der Geburt!

Das Motto der ersten Lebensjahre heißt nicht nur „trocken und satt“, sondern auch „forschen und entdecken“. Kinder sollen sich in Kitas und Tagespflege wohl und sicher fühlen, gleichzeitig braucht ihr wacher Geist Anregungen und Interessantes, um die Welt zu begreifen und die eigenen Fähigkeiten auszubilden weiterlesen...

7093529_rfHi_1240x600px

Familie und Beruf

Viel Platz für die Familie

Flexible Arbeitszeiten, Vertrauen und ein Wichtelexpress. Wer bei „Deerberg“ in der Lüneburger Heide arbeitet, kann beides richtig genießen - Familie und Beruf. 
VON ANJA TIEDGE für change – Das Magazin der Bertelsmann Stiftung weiterlesen...

shutterstock_114641053_mittel.jpg

Zukunft der Arbeit

Arbeitswelt 2025

Industrie 4.0, Co-Working Spaces, Smart Working: Welche Vorstellungen haben Arbeitnehmer von einer sich verändernden Arbeitswelt, und mit welchen Maßnahmen reagieren Unternehmen darauf? weiterlesen...

Mitarbeiter der Medienfabrik in Gütersloh.

Flexibilisierung der Arbeitwelt

Die vielen Gesichter der Flexibilität

Die "Entgrenzung" der Arbeit lässt sich als eine Auflösung traditioneller räumlicher, zeitlicher oder organisatorischer Grenzen von Arbeit verstehen, insbesondere als Aufweichung und Verschiebung der Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben, sodass beide Bereiche einander stärker durchdringen.  weiterlesen...

Beratung für die Praxis

Handlungsleitfaden

Der Leitfaden bietet Tipps und Hilfestellungen in der Zeit vor und während einer Kooperation. Der Leitfaden richtet sich an Betriebe und an Entscheider in Kommunen. weiterlesen...

5022134_rfSH_1240x600px_MPL

Kooperationen zwischen Betrieben und Kommunen

Empirische Studie

Zusammenarbeit von Unternehmen und Kommunen existiert zwar bereits, aber diese Kooperationen sind bisher nur punktuell etabliert und wenig erforscht. weiterlesen...

Vereinbarkeitscontrolling

Der VB_kompass

Das Problem bei vielen Maßnahmen, die die Vereinbarkeit fördern sollen: Bislang ließ sich kaum messen, wie erfolgreich sie tatsächlich sind. Genau hier setzt das kostenlose Tool an, das vom Forschungszentrum Familienbewusste Personalpolitik an der Steinbeis-Hochschule Berlin im Auftrag der Bertelsmann Stiftung und dem BMFSFJ entwickelt wurde.  weiterlesen...

Jungbewegt 2014 MG_6382.JPG

Fachtagung

150 Teilnehmende im Austausch

Wie können wir Engagement und Partizipation von Kindern und Jugendlichen noch besser fördern? Wie sichern wir die Nachhaltigkeit der bisherigen Projektarbeit? Und: Wie gelingt es, Demokratiebildung ein größeres Gewicht in der pädagogischen Praxis von Kitas, Schulen und Jugendeinrichtungen zu geben? weiterlesen...

IMG_3785_1240x600px.jpg   nur für KECK nutzen!!

Individuelle Begleitung

Strukturierte Bildungsbeobachtung

Bildungsbeobachtung ist längst fester Bestandteil der Kita-Praxis. KOMPIK  unterstützt pädagogische Fachkräfte in Kitas bei der Einschätzung und Dokumentation des Entwicklungsstands 3,5- bis 6-jähriger Kinder und bei der pädagogischen Begleitung des Kindes. weiterlesen...

Foto für die Broschüre Wohnungsangebote für arme Familien in Großstädten und webnutzung; Foto für Pressemeldung vom 22.07.2013: Armut nicht nur eine Frage von Hartz IV. Studie der Bertelsmann Stiftung: In größeren Städten landen einkommensschwach

Kinderarmut

Armut nicht nur eine Frage von Hartz IV

Vielerorts herrscht ein erheblicher Mangel an Wohnungen, die für Familien geeignet und auch bei niedrigem Einkommen erschwinglich sind. Kinder wachsen daher längst nicht nur dann in armen Verhältnissen auf, wenn ihre Familie staatliche Grundsicherung bezieht. weiterlesen...

IMG_3957_1240x600px.jpg   nur für KECK nutzen!!

Gezielter Ressourceneinsatz

Ungleiches ungleich behandeln

Mit KECK und KOMPIK für Kommune und Kita: Mit dem KECK-Atlas und KOMPIK analysieren Sie die Lebenslagen und den Entwicklungstand der Kinder in Ihrer Kommune. Die Instrumente liefern wichtige Informationen über den Unterstützungsbedarf. Je nach Stadtteil fallen die Ergebnisse sehr unterschiedlich aus. weiterlesen...

Kommunale Finanzen

Sicherung der finanziellen Handlungsfähigkeit

Die Finanzlage der Kommunen ist seit über zwanzig Jahren problematisch. Die Kassenkredite steigen auf ungeahnte Höhen. Die Unterschiede zwischen den Kommunen nehmen beständig zu. Mangel und Überfluss liegen nah beieinander. Die Ursachen für diese Entwicklungen sind vielfältig; die Folgen oft katastrophal.  weiterlesen...

Transferpartner aktuell

Erfahrungen aus München

Ziel der Kongresses ist es, das gemeinnützige Engagement für Kinder in München durch die Initiierung von Kooperation zu verbessern. weiterlesen...

GUTES NOCH BESSER MACHEN

Akteure vernetzen und Synergien nutzen

Der Kongress wird dem Engagement für Kinder und Jugendliche in der Region/Stadt neue Impulse geben. Er macht auf wichtige Handlungsfelder für junge Menschen aufmerksam, macht gute Lösungsansätze gemeinnütziger Organisationen bekannt und fördert die Zusammenarbeit. weiterlesen...

Pixabay_heidelberg-846385.jpg_ST-ZZ

Unsere Modellregionen aus Phase I

Mit bestem Beispiel voran

Von Vorbildern können wir lernen. Deshalb hat „jungbewegt - Dein Einsatz zählt.“ in den Bundesländern Berlin, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt Pilotregionen geschaffen, die Ihnen beispielhaft zeigen, wie eine lebendige Engagementkultur und eine erfolgreiche Zusammenarbeit der Akteure gestaltet werden kann. weiterlesen...

F1030010_Jugendkongress_Berlin_2004

Praxishilfen

Wir unterstützen Ihre Engagementprojekte

Ob in Kitas, Schulen oder Jugendarbeit – bei uns finden Sie die Materialien zur Durchführung von Engagementprojekten. Nutzen Sie die Mitmachhefte für den Schulunterricht, orientieren Sie sich an den Tagen im Engagementkalender oder lesen im Praxisbuch, wie schon in Kitas Engagement gefördert werden kann weiterlesen...

Engagement fördern

„jungbewegt – Für Engagement und Demokratie."

Demokratie bedeutet: in Freiheit leben, denken, handeln. Nur wer sich Werten wie Toleranz, Solidarität und Meinungsfreiheit verpflichtet fühlt, übernimmt Verantwortung für das Gemeinwohl. „jungbewegt“ fördert Engagement, Partizipation und Demokratiebildung in Kitas, Schulen sowie Jugendeinrichtungen und verknüpft politisches und soziales Lernen. weiterlesen...

Kinderarmut

Kinderarmut wirksam bekämpfen

Kinder haben ein Recht auf ein menschenwürdiges Existenzminimum, denn Kinderarmut ist das größte Risiko für Bildungs- und Teilhabechancen. Doch in Deutschland lebt jedes fünfte Kind in Armut. Bisherige Maßnahmen zur Sicherung des Existenzminimums reichen nicht aus bzw. kommen bei bedürftigen Kindern nicht an. weiterlesen...

Sozialversicherung

Familienpolitik: Fehler im System

Die Funktionsweise unserer Sozialversicherungssysteme führt dazu, dass Familien benachteiligt werden. Indem Eltern Kinder erziehen, sichern sie die Zukunftsfähigkeit der sozialen Sicherungssysteme. Für ihre auch finanziellen Belastungen erhalten sie aber keinen angemessenen Ausgleich. weiterlesen...

Familie heute

Familie heute – vielfältig und herausfordernd

Für Kinder ist die Familie der wichtigste Ort des Aufwachsens. Sie hat einen entscheidenden Einfluss auf ihre Bildungs- und Teilhabechancen. Familie ist Bildungsort – für alle Generationen. In ihr wird Gemeinschaft und Geborgenheit sowie Empathie, Eigenverantwortlichkeit und Konfliktfähigkeit erlebt. weiterlesen...

Kein_Kind_zuruecklassen_Gesprächsrunde_29-08-2014_1240x600.jpg

Veranstaltung

Vorbeugung funktioniert

Frühzeitig für Kinder und Jugendliche vorzubeugen, lohnt sich. Das zeigt das Modellvorhaben "Kein Kind zurücklassen!". Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Dr. Brigitte Mohn, Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung, haben Zwischenbilanz des gemeinsamen Projektes gezogen. weiterlesen...

121597__MG_8004_youngleaders2014.jpg

Young Leaders for Europe

Wie steht es um die Nachbarschaftspolitik der EU?

"Wenn die EU sich nicht mehr in ihrer südlichen Nachbarschaft, also in Nordafrika und dem Nahen Osten, engagiert, müssten wir eine Mauer durchs Mittelmeer ziehen", so die These von Alar Olljum, Vertreter des Europäischen Auswärtigen Dienstes, vor 32 Nachwuchs-Führungskräften. weiterlesen...

Cute little children drinking milk at daycare; am 26. 5. 2014 für Studie Kita-Versorgung.
Foto für Pressemeldung vom 02.06.2014: Zu viel Fleisch, zu wenig Obst und Gemüse zum Mittagessen: Kita-Kinder bekommen keine ausgewogene Ernährung.

Verpflegung

KiTa-Kinder bekommen keine ausgewogene Ernährung

Immer mehr Kinder essen in der KiTa zu Mittag, ihre Verpflegung entspricht allerdings nur in jeder dritten Kita anerkannten Standards. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Bertelsmann Stiftung, die erstmals repräsentativ Qualität und Kosten des Mittagessens in KiTas untersucht hat. weiterlesen...

Transparenz über Reformbedarfe

KiTa-Finanzierung in Brandenburg geht zu Lasten der Qualität

Für große Aufmerksamkeit und fachpolitische Debatten sorgt eine Studie zur KiTa-Finanzierung in Potsdam. Die repräsentative Studie belegt, dass die öffentlich bereitgestellten Gelder nicht ausreichen, um die Kinder gemäß der landesrechtlichen Vorgaben zu betreuen. Kathrin Bock-Famulla präsentierte die Ergebnisse bei einem landesweiten Bildungstag. weiterlesen...

CCA058 Childcare

KiTa-Finanzierung

Personalmangel in Potsdams KiTas

In den Potsdamer KiTas finden mehr als drei Viertel aller Kinder im Alter von unter drei Jahren keine Betreuung, die den gesetzlichen Rahmenbedingungen entspricht. Das geht aus einer repräsentativen Studie der Bertelsmann Stiftung hervor, die heute veröffentlicht wird. weiterlesen...

Alleinerziehende

Die Politik unterstützt Alleinerziehende zu wenig

39 Prozent der Alleinerziehenden beziehen staatliche Grundsicherung. Jedes zweite Kind im Hartz IV-Bezug wächst in einer Ein-Eltern-Familie auf. Sowohl im Unterhaltsrecht als auch im Steuer- und Sozialrecht haben Reformen der vergangenen zehn Jahre den finanziellen Druck auf Alleinerziehende verschärft. weiterlesen...

Arbeitsmobilität

Möbel packen für einen neuen Job

Jeder vierte Deutsche ist allein aus beruflichen Gründen schon mindestens einmal umgezogen. Viele von ihnen mehrfach und ein kleiner Teil sogar ins Ausland. Für drei Viertel der Bundesbürger war ein Umzug aus Arbeitsgründen bislang jedoch kein Thema. weiterlesen...

Junge Menschen und Familien

Alle Beiträge und Publikationen zum Thema Junge Menschen und Familien