60_Jahre_Soziale_Marktwirtschaft

Buchveröffentlichung

Deutschland in Nahaufnahmen: Wie geht's unserem Land?

Welche Dinge beschäftigen die Deutschen? Wie blicken Bürger aus Ost und West und unterschiedliche Generationen auf unser Land? Was hält unsere Gesellschaft zusammen, was treibt sie auseinander? Für unser neues Buch reisten Journalistik-Studenten der TU Dortmund quer durchs Land und trafen Menschen von Sachsen bis NRW und von Hamburg bis Bayern. weiterlesen...

GettyImages-528849873.jpg

Buchveröffentlichung

Braucht Deutschland ein Einwanderungsgesetz?

Trotz Rekordzuwanderung kommen nur relativ wenige Fachkräfte aus dem außereuropäischen Ausland zu uns. Unser neuer Sammelband geht der Frage nach, ob ein Einwanderungsgesetz helfen kann, weltweit die Fachkräfte zu gewinnen, die unser Land aufgrund der demographischen Entwicklung bald dringend benötigt. Unser Policy Brief zeigt, wie dieses Gesetz aussehen sollte. weiterlesen...

Lunch_Time_Berlin_2017_R8P92500.jpg

Diskussionsrunde

Migration Lunch Time zum Einwanderungsgesetz

Am 17. Juli fand in Berlin eine Veranstaltung statt, um vor dem Hintergrund unserer neuen Verlagspublikation zu einem Einwanderungsgesetz mit Vertretern von Bundesverwaltung, Verbänden, Zivilgesellschaft, Forschung und Medien die Frage zu diskutieren, ob Deutschland ein solches Gesetz braucht und wie es aussehen könnte. weiterlesen...

DSC_3238_OPS.jpg

Webinar

Learning Exchange in Webinar-Reihe

Die Webinar-Reihe mit unserem Kooperationspartner  Cities of Migration ist mit einem Good Practice Beispiel aus Münster gestartet. Von nun an werden im Rahmen des transatlantischen Austauschs regelmäßig Webinare zu good practice Beispielen kommunaler Integrationspolitik angeboten. weiterlesen...

MSG-Juli-2017-Gruppenfoto.jpg

Stiftungskooperation

Mehr Kohärenz durch dauerhafte Formate: Die Migration Strategy Group

Mit Vertretern aller migrationsrelevanter Bundesressorts, internationaler Organisationen und der Zivilgesellschaft wurde im Rahmen der Migration Strategy Group on International Cooperation and Development (MSG) ein partizipativer Stakeholderprozess über ein ganzes Jahr organisiert, um zentrale Reformbedarfe und Politikansätze für eine kohärente Migrationsaußenpolitik in Deutschland zu identifizieren und bekannt zu machen. Die MSG ist eine Initiative der Bertelsmann Stiftung, der Robert Bosch Stiftung und des German Marshall Fund of the United States (GMF) in Zusammenarbeit mit der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP). weiterlesen...

GFMD Berlin

GFMD diskutiert transnationale Ausbildungspartnerschaften

Für einen globalen Gesellschaftsvertrag für Migration und Entwicklung

Deutschland hat 2017 und 2018 gemeinsam mit Marokko den Vorsitz des Global Forum on Migration and Development (GFMD), dem internationalen Staatenforum für Migration und Entwicklung, inne. Zum diesjährigen Gipfeltreffen, das von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel und Bundesentwicklungsminister Gerd Müller eröffnet wurde, kamen über 700 Delegierte aus 140 Staaten und internationalen Organisationen. weiterlesen...

Gruppenfoto_JMP 2017.jpg

Auszeichnung

Große Bühne für erfolgreiche Inklusionsarbeit

Inklusion ist derzeit vielerorts ein Reizthema. Die vier Gewinner des Jakob Muth-Preises 2017 zeigen: Kinder mit und ohne Förderbedarf lernen erfolgreich zusammen – wenn genug Fachkräfte, Ressourcen und Akzeptanz da sind. Heute zeichneten wir sie in Rostock aus. weiterlesen...

7433077.jpg_Creative_Workplace_MPL

Fachkräftemigration

Deutsche Auslandsschulen leisten Beitrag zum Triple Win

Die Deutschen Auslandsschulen bieten großes Potenzial für die Fachkräftemigration und Fachkräftequalifizierung. Viele Absolventen der Schulen in mehr als 70 Ländern kommen nach Deutschland. Sie sprechen Deutsch, sind mit der deutschen Kultur vertraut und hoch qualifiziert. Ein Großteil der Absolventen hat auch im Ausland beruflich mit Deutschland zu tun. Dies sind zentrale Ergebnisse einer Studie des Weltverbands Deutscher Auslandsschulen, für die Absolventen und Schulvertreter weltweit befragt wurden. weiterlesen...

Oldenburg_03_H-Lange-Schule-Kl-8c-GL-08_2509 (002).JPG

Auszeichnung

Gewinner des Jakob Muth-Preises für inklusive Schule stehen fest

Inklusion fordert unsere Schulsysteme heraus. Zwar sind die politischen Weichen für den gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Förderbedarf gestellt. Vielerorts wird aber die Kritik immer lauter, die Schulen seien derzeit unzureichend ausgestattet, wodurch sich Lehrer, Eltern und Schüler vom inklusiven Lernen überfordert fühlten. Die Gewinner des Jakob Muth-Preises zeigen, wie Inklusion gelingt. weiterlesen...

Platine_32654037514_ed8f11eb74_o.jpg

Arbeitspapier

Wie Algorithmen Teilhabe ermöglichen können

Algorithmen bestimmen unser Leben nicht nur auf Facebook, sondern auch in vielen anderen Lebensbereichen: Für die Einsatzplanung der Polizei beobachten und bewerten algorithmische Prozesse, wie oft in Wohnvierteln eingebrochen wird. Oder aber sie überwachen für Versicherungen die Fahrweise in manchen Autos. Wir haben ein Verfahren entwickelt, mit dem man solche Prozesse darauf überprüfen kann, wie viele Chancen auf Teilhabe sie ermöglichen können. weiterlesen...

_R8P9716_1240x600px

Vielfaltsmonitor

Der Umgang mit ethnischer und religiöser Vielfalt in den Bundesländern

Das Europäische Forum für Migrationsstudien hat in Zusammenarbeit mit der Bertelsmann Stiftung den „Vielfaltsmonitor“ entwickelt, um den Umgang mit ethnischer und religiöser Vielfalt in Deutschland konzeptionell zu erfassen. Hierbei werden auf der Ebene der Bundesländer zentrale Indikatoren für den Umgang mit Vielfalt wie Akzeptanz, Repräsentation, Zugangschancen, Gleichbehandlung und Verwaltungspraxis von und für Einwanderern in den Blick genommen. Die Daten stammen aus den Jahren 2010 bis 2015 und spiegeln somit den Stand von vor der Fluchteinwanderung der vergangenen beiden Jahre wieder. weiterlesen...

AKSVs_Preisverleihung_2016.jpg

Wettbewerb

"Alle Kids sind VIPs" sucht Projekte für faires Miteinander in Vielfalt

Bereits zum sechsten Mal suchen wir gemeinsam mit prominenten Botschaftern wie Bülent Ceylan, Maite Kelly und Gerald Asamoah nach Jugendprojekten, die sich für erfolgreiche Integration und ein faires Miteinander von Menschen unterschiedlicher Herkunft in Schule und Gesellschaft einsetzen. Die Preisträger von "Alle Kids sind VIPs" gewinnen den Besuch eines Botschafters, ein professionelles Coaching für ihre Arbeit und eine Reise zur Preisverleihung nach Berlin. weiterlesen...

shutterstock_178995386_Premier.jpg_ST-IB

Studie

Asylsysteme entlasten: Flucht und Migration müssen entflochten werden

Die einen flüchten, weil in ihrer Heimat Krieg herrscht oder sie verfolgt werden, die anderen gehen, weil sie daheim keine Arbeit finden, ihre Familie nicht ernähren können oder einfach auf ein besseres Leben hoffen: Zuletzt kamen immer mehr Menschen aus Afrika und Asien nach Europa und auch innerhalb des Kontinents wandern Menschen aus. Doch oft sind Flüchtlinge kaum noch von Arbeitsmigranten zu unterscheiden. Die Asylsysteme belastet das stark. Was tun?  weiterlesen...

SVR_JG_2017

SVR-Jahresgutachten

EU muss in der Asylpolitik mit einer Stimme sprechen

Ob Flüchtlinge auf die EU-Länder verteilen, sichere Herkunftsstaaten bestimmen oder Abschiebungen regeln – die EU muss eine einheitliche Flüchtlingspolitik verfolgen. Das fordert der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) in seinem Jahresgutachten. weiterlesen...

Versmold-0032.jpg_change_4_2014_Kommunen

Publikation

Kommunales Integrationsmanagement

Die KGSt hat gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung und der Robert Bosch Stiftung GmbH einen Bericht „Kommunales Integrationsmanagement Teil 1  - Managementansätze und strategische Konzeptionierung“ entwickelt, der nun im KGSt-Portal abrufbar ist. weiterlesen...

IE017-067 Mix and Match

Erklärung der Bertelsmann Stiftung

Unsere Demokratie braucht offene Kommunen in einer offenen Gesellschaft!

Plädoyer für eine Haltung

Deutschland hat in den letzten beiden Jahren - vielleicht noch mehr, als in den Jahrzehnten zuvor –  gezeigt, was in ihm steckt. Weit über eine Million Geflüchtete wurden seit 2015 bis heute in unseren Städten, Landkreisen und Gemeinden aufgenommen, versorgt, betreut. Bund, Länder und Kommunen rückten zusammen und überwanden miteinander bürokratische Hürden, eine Welle der Hilfsbereitschaft belebte eine Willkommenskultur vor Ort, die bislang ohne Beispiel für Deutschland ist. Altpräsident Joachim Gauck forderte angesichts der weltweiten Fluchtbewegung und der damit verbundenen Sorgen, dass „wir bleiben, was wir geworden sind: Ein Land der Zuversicht.“   Die Menschlichkeit, die Offenheit gegenüber Menschen, die zu uns fliehen müssen, sind bewiesen, die Zuversicht ist Fakt. weiterlesen...

IE017-067 Mix and Match

Plädoyer

Haltung ist angesagt!

Wir beobachten besorgt, mit welcher Geschwindigkeit sich das politische Klima verändert – und zwar zum Schlechten. Lügen werden zu alternativen Fakten, Flüchtlinge zu potentiellen Terroristen, ein vereintes Europa zu einer Illusion von gestern. Egoismus wird in gewisser Weise sogar schick und zunehmend als „taff“ (tough) ausgemacht. Die Parolen, die diese Veränderungen markieren, sind laut und aggressiv. Meist ist diese Ablehnung des Fremden verknüpft mit der prinzipiellen Ablehnung von Minderheiten, die anders sind und anders leben als die, die sich als Norm und damit als zentrales Leitbild definieren. Der Umgang mit Flüchtlingen hat sich zu einer Kernfrage entwickelt, an ihrer Beantwortung werden sich die Substanz und die Kraft unseres demokratischen Staates erweisen. weiterlesen...

Ausbildung_Fluechtlinge-0801.jpg_change_2_2015_Migration

Angekommen in Deutschland

10 weitere Kommunen starten Integrationsprojekt

Die Bertelsmann Stiftung begleitet 10 weitere Kommunen zum Thema Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten in Hessen und NRW. Ziel ist es, Flüchtlinge schneller in den Arbeitsmarkt zu bringen - durch die strategische Zusammenarbeit von Jobcenter, Arbeitsagentur, Kommunalverwaltung, Wohlfahrtsverbänden und anderen Akteuren vor Ort. Dieses Kooperationsprojekt mit dem IQ Netzwerk, wird von der Stiftung JP Morgan Chase Foundation gefördert. Eine Reihe von „Good Practice“ Kommunen haben bereits Projekte, die hierbei inspirierend sein können. weiterlesen...

170403_jan-voth__MG_1493_lowres.jpg_ST-LW

Veranstaltung

Wie gelingt Integration? Eine Schule in Tel Aviv macht's vor

Die Bialik-Rogozin-Schule in Tel Aviv ist das beste Beispiel für gelungene Integration von Flüchtlingskindern. Was können wir für Deutschland davon lernen? Das diskutierte unsere stellvertretende Vorstandsvorsitzende Liz Mohn mit Eli Nechama, dem Leiter der Bialik-Rogozin-Schule, am Montag in Essen.  weiterlesen...

shutterstock_478430371_Premier.jpg_ST-LW

Studie

Fast die Hälfte der Muslime engagiert sich in der Flüchtlingshilfe

Muslime koppeln sich ab und tragen nichts zu unserem Zusammenleben bei? Ganz im Gegenteil. Muslime in Deutschland engagieren sich stärker in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe als Christen oder Atheisten – das zeigt unsere Auftaktstudie des Religionsmonitors 2017. Weil sie in ihrem Alltag selbst oft mit zwei Kulturen leben, sind Muslime wichtige Brückenbauer in unsere Gesellschaft. weiterlesen...

_R8P9716_1240x600px

Umgang mit Vielfalt

Vielfaltsmonitor

Der Umgang mit Vielfalt in Deutschland soll konzeptionell dargestellt werden, indem zentrale Indikatoren wie die Akzeptanz von Einwanderern, die Einbürgerungs- und Antidiskriminierungspraktiken sowie die gesellschaftliche und politische Repräsentanz von Einwanderern in den Blick genommen wird. weiterlesen...

Mein-gutes-Beispiel-2017_R8P6793_be.jpg

Wettbewerb

Fünf gesellschaftlich engagierte Unternehmen ausgezeichnet

Sie tun etwas gegen soziale Ungleichheit, für Gesundheit im Job, Artenvielfalt, gesunde Ernährung für Kinder und geben Hilfestellung für Jugendliche – und sind nun preisgekrönt: Fünf Unternehmen haben die Jury beim Wettbewerb "Mein gutes Beispiel" von sich überzeugt. In Berlin nahmen sie die Auszeichnung entgegen.  weiterlesen...

1425_iStock_000007104214_Large.jpg ST-IB

Gesellschaft

Offenheit stärken

Deutschland ist aus demographischen Gründen auf Einwanderung angewiesen. Aber nur wenn Deutschland als Einwanderungsland attraktiv ist, werden qualifizierte Einwanderer hierher kommen und sich die bereits im Land lebenden Migranten gesellschaftlich einbringen und als Mitbürger für das Gemeinwohl engagieren. weiterlesen...

eine Hand zeichnet einen großen orangefarbenen Pfeil auf eine Tafel, diesem Pfeil folgen viele kleine weiße Pfeile.

Deutschland

Migrationsmanagement verbessern

Gut gesteuerte Migration ist positiv für unser Land und geht nicht zu Lasten der einheimischen Bevölkerung oder der Herkunftsländer. Die Bertelsmann Stiftung erarbeitet auf Grundlage empirischer Erkenntnisse Reformvorschläge für eine effektive und faire Steuerung für alle Migrationsformen. weiterlesen...

Menschen auf der Flucht.

Europa

Asyl poaktiv gestalten

Deutschland und die EU stehen in der Migrations- und Flüchtlingspolitik vor enormen Herausforderungen. Ohne eine vorausschauende, effektive und faire Asyl- und Migrationsgestaltung wird es nicht gelingen, nachhaltige Lösungen für die zunehmende Fluchtmigration nach Europa zu finden. weiterlesen...

Fotolia_523169_L.jpg

Triple Win

Entwicklung durch Migration fördern

Migration und Entwicklung gehören zusammengedacht. Nur durch internationale Migrationszusammenarbeit, die die Interessen von Einwanderungsländern, Auswanderungsländern sowie von Migranten angemessen berücksichtigt. können nachhaltige Ergebnisse erzielt werden. Diesen Triple Win-Ansatz verfolgen wir national und international. weiterlesen...

_R8P4668_runde_Tisch_2017.jpg_ST-IFT

Runder Tisch

Europäische Flüchtlingshilfe zwischen Krisenmanagement und Wertekonflikten

Wie kann die Asylpolitik trotz vielfältiger Differenzen in Europa zukünftig effektiv und nachhaltig gestaltet werden? Bestimmen vor allem die unterschiedlichen Interessen die Politik, kann nur die Union gemeinsam die Herausforderungen bewältigen oder vielleicht sogar einen Mehrwert gegenüber den Nationalstaaten bieten? Trotz der schwierigen Fragen herrscht unter Experten und zuständigen Politikern ein hohes Maß an Übereinstimmung, was zu tun ist, wie eine Fachkonferenz der Bertelsmann Stiftung in Berlin zeigte. weiterlesen...

Munich Security Conference 2017

Veranstaltung

Fluchtursachen müssen dringend angegangen werden

Warum fliehen immer mehr Menschen aus Afrika, Asien und Südosteuropa und was können wir tun, um die Fluchtursachen zu bekämpfen? Dazu stellten wir am 17. Februar auf der Münchner Sicherheitskonferenz ein neues Buch vor und diskutierten mit EU- und Nahost-Experten. weiterlesen...

shutterstock_331912505_Premier_Redaktionell_2.jpg_ST-EZ

Publikation

Teufelskreis Flucht: Ursachen bekämpfen, praktisch helfen

Sie lassen ihre Familie zurück, begeben sich auf eine oft lebensgefährliche Reise und machen den Schritt in eine unsichere Zukunft: Was bringt immer mehr Menschen aus Afrika, Asien und Südosteuropa dazu, ihre Heimat zu verlassen? Wir haben mit internationalen Autoren nachgeforscht und uns Gedanken gemacht, wie sich die Fluchtursachen bekämpfen lassen und wir den Menschen in Europa helfen können. weiterlesen...

DSC05177.jpg

Veranstaltung

Wie halten Sie's mit der Religion?

Menschen treten aus der Kirche aus, Gotteshäuser stehen leer, Terroristen instrumentalisieren den Islam für ihre Agenda, andere hetzen gegen Muslime und Juden: Religion schreckt ab, spaltet und wird missbraucht. Doch sie kann auch Hoffnung und Halt geben, Menschen einen. Zusammen mit Bundesinnenminister Thomas de Maizière, Experten und Bürgern sprachen wir am 3. Februar in Leipzig über persönliche Erfahrungen mit Religion. weiterlesen...

Migration_Arbeit-9252.jpg_ST-LK

Veranstaltung

Neue Gründer hat das Land!

Migration als Chance für Gestalter und Ankunftsland Am 5. Dezember 2016, Vorabend des zweiten IQ Kongresses, lud die Bertelsmann Stiftung zu einem Empfang mit Podiumsdiskussion ein. Thema waren die vielfältigen und kreativen Beiträge von Menschen mit Migrationshintergrund, die als Gründer und Unternehmer in Deutschland aktiv sind. weiterlesen...

Antonio-Guterres_Vision-Europe-Summit-2016.jpg

Vision Europe Summit

António Guterres: Staaten müssen Migration besser regeln

Beim diesjährigen Vision Europe Summit in Lissabon ging es darum, für ganz Europa bessere Antworten auf die Flüchtlingskrise zu finden. Der künftige UN-Generalsekretär António Guterres, der als Hauptredner auftrat, nahm hier insbesondere die Staaten in die Pflicht – und kündigte eigene politische Initiativen an. weiterlesen...

teamup_modul1.jpg

Modellprojekt

TeamUp! So fördert Jugendfußball die Wertebildung

Wie kann man Werte im Jugendfußball fördern? Darum geht es im Modellprojekt "TeamUp!": Jugendleiter und Trainer aus Fußballvereinen lernen, wie sie Jugendliche in ihrer Wertebildung unterstützen können. Die Bertelsmann Stiftung führt das Projekt mit Unterstützung des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen durch. weiterlesen...

Wertebildung in der Einwanderungsgesellschaft

Veranstaltung

Wertebildung als zentraler Baustein für Integration

Wie kann das Zusammenleben in kultureller Vielfalt gelingen? – Darüber diskutierten rund 200 Experten am 10. November auf der Tagung „Wertebildung in der Einwanderungsgesellschaft“ des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und der Bertelsmann Stiftung.                                                                                     weiterlesen...

laif-19722644_1240x820px.jpg_ST-K

Publikation

Challenging Chances – Flucht im Bild

Flucht ist kein abstraktes Phänomen, es begegnet uns inzwischen ganz konkret als Mensch aus Fleisch und Blut in unserer direkten Nachbarschaft. Auch der Bildband, den wir nun mit der Fotoagentur laif erstellt haben, vermittelt greifbar und ergreifend, was Aufbruch und Ankommen für die Flüchtlinge bedeuten. weiterlesen...

NeueGruender_Foto_Presse.jpg

Publikation

Sieben gute Beispiele: So funktioniert Gründungsberatung für Migranten

Immer mehr Menschen mit Migrationshintergrund gründen Unternehmen in Deutschland. Das ist gut so. Denn sie beleben die deutsche Wirtschaft, schaffen Jobs und öffnen Wege der Integration. Gerade die Startphase ist entscheidend für den späteren Erfolg. Hier braucht es zielorientierte Beratung. Unsere neue Publikation stellt sieben gute Beispiele aus der Gründungsberatung vor. weiterlesen...

GettyImages-488142244.jpg_ST-NW

Studie

Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen: Kein Patentrezept in Sicht

Überall in Europa suchen Politiker derzeit nach Wegen, um Asylbewerber und Flüchtlinge in Arbeit zu bringen. Die Herausforderung ist groß, die Instrumente vielfältig – etwa Sprachkurse, Praktika, Kompetenzfeststellung und Qualifizierung. Doch ein schlagkräftiges Konzept hat noch niemand gefunden, wie unsere neue Studie zeigt. weiterlesen...

Fotolia_92300025_X.jpg_ST-IB

Studien

Asylsysteme unter Druck: Die Niederlande und Schweden im "Krisenjahr 2015"

In den letzten Jahren sind kontinuierlich Flüchtlinge nach Europa zugezogen: Zählte Eurostat 2008 noch rund 182.000 Asyl-Erstanträge in der EU, Schweiz und Norwegen, stieg die Zahl im "Krisenjahr 2015" auf rund 1,3 Millionen. Die meisten Anträge wurden – prozentual zu Bevölkerung – in Ungarn, Schweden, Österreich, Finnland, Norwegen und Deutschland gestellt. Die Unterschiede zwischen den Staaten sind erheblich, sowohl was die Zahl der Asylbewerber als auch die Gestaltung der Asylverfahren angeht. Die EU-Kommission bemüht sich daher um eine gemeinsame Asylpolitik, die wirksam, fair und human ist und hat vor der Sommerpause Vorschläge für eine Harmonisierung des Asylrechts vorgelegt. weiterlesen...

Thomas-K-Bauer_SVR_Teaserbild.jpg

Sachverständigenrat

Thomas K. Bauer zum neuen Vorsitzenden des SVR gewählt

Der Wirtschaftswissenschaftler Thomas K. Bauer hat den Vorsitz des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) übernommen. Unsere Stiftung ist Mitglied im Sachverständigenrat. Bauer folgt der früheren SVR-Vorsitzenden Christine Langenfeld nach, die im Juli zur Richterin am Bundesverfassungsgericht gewählt wurde. weiterlesen...

BSt_Migrantenuntern_ChancenNutzer FfM_8630_bear.jpg_ST_NW

Studie

Migrantenunternehmen sind Jobmotor für Deutschland

Der Kiosk an der Ecke oder das China-Restaurant, in dem die ganze Familie in der Küche aushilft: Wenn es um Unternehmer mit Migrationshintergrund geht, sind Klischees schnell zur Hand. Doch eine neue Studie zeigt: Migrantenunternehmen schaffen auch außerhalb von Niedriglohnsektor und arbeitsintensiven Tätigkeiten viele Jobs.  Allerdings gibt es große Unterschiede zwischen den Bundesländern. weiterlesen...

DSC_3110_Change_1_2016_Integration.jpg

Studie

Trotz Anschlagsserie: Freiwillige Flüchtlingshelfer lassen nicht nach

Die Gewalttaten in mehreren deutschen Städten erschüttern das Land. Die Täter sind junge Männer, drei von ihnen Flüchtlinge. Jetzt umso wichtiger: Das freiwillige Engagement in Deutschland ist weiterhin stark. Die vielfach spontan entstandenen Initiativen vor Ort gründen Vereine und strukturieren sich professioneller. weiterlesen...

LER_5916.jpg_Fluechtlingsdialog_2016_ST-ZD

Flüchtlingsdialoge.de

Dialoge führen – Flüchtlinge integrieren. Wie wollen wir zukünftig zusammenleben?

Miteinander sprechen, Ideen und Wünsche sammeln, konkrete Ziele erarbeiten und die gemeinsame Umsetzung planen – das ist die Zielsetzung der kommunalen Flüchtlingsdialoge in Baden-Württemberg. Die Bertelsmann Stiftung hat ergänzend dazu eine neue Webseite eingerichtet, auf der Kommunen, Vereine und Initiativen sowie Ehrenamtliche Wissenswertes rund um die Dialoge finden. weiterlesen...

Pressefoto Prof  Christine Langenfeld_7830_Web_DA 115 MB.JPG

SVR-Mitteilung

Prof. Christine Langenfeld wird Verfassungsrichterin

Am 8. Juli wählte der Bundesrat Prof. Christine Langenfeld, Vorsitzende des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR), als Richterin in den Zweiten Senat des Bundesverfassungsgerichts. Die Bertelsmann Stiftung gehört dem SVR zusammen mit sechs anderen Stiftungen an. weiterlesen...

Kommentar

Die Debatte nicht den Populisten überlassen

Unser Experte für gesellschaftlichen Zusammenhalt Kai Unzicker bezieht Stellung zu den Themen Flucht und Einwanderung. Er macht mit Blick auf unsere Neuerscheinung "Vielfalt statt Abgrenzung" deutlich, welche Gefahren in der aktuellen Debatte lauern. weiterlesen...

2-Pulheim-01_c-Ulfert-Engelkes-3 (003).jpg

Auszeichnung

Verleihung des Jakob Muth-Preises 2016

Kinder mit und ohne Handicap lernen in allen Schulformen erfolgreich zusammen und bereichern sich gegenseitig – das beweisen die Sieger unseres Jakob Muth-Preises 2016, der am Mittwoch im nordrhein-westfälischen Pulheim verliehen wurde. weiterlesen...

Fotolia_91604940_X.jpg_ST-K

Kommentar

Qualität überzeugt: Schweizer stimmen für neues Asylrecht

Das Asylrecht steht in Europa unter Druck. Die Schweiz hat einen Weg gefunden, ihre Asylverfahren zu beschleunigen und dabei die Qualität zu erhalten. Eine entsprechende Reform segnete das Parlament in Bern im September 2015 ab. Gestern stimmte eine Mehrheit der Eidgenossen in einer Volksbefragung ebenfalls dafür. Was kann Deutschland von der Schweizer Asylreform lernen? weiterlesen...

2-Pulheim-01_c-Ulfert-Engelkes-3 (003).jpg

Auszeichnung

Gewinner des Jakob Muth-Preises für inklusive Schule stehen fest

Gemeinsamer Unterricht ist eine Chance und ein Gewinn für Kinder mit und ohne Handicap. Von einem inklusiven Bildungssystem ist Deutschland aber noch weit entfernt – vor allem an weiterführenden Schulen. Wie Inklusion in allen Schulformen gelingen kann, zeigen die Sieger unseres Jakob Muth-Preises 2016. weiterlesen...

shutterstock_241929514_Premier.jpg_ST-LW

Veranstaltungsreihe

Auf dem Weg zu einem europäischen Islam?

Blickt man allein auf die Zahlen, gehört der Islam längst zu Europa: 40 bis 50 Millionen Muslime leben auf dem Kontinent. Doch wie stehts um ihre Akzeptanz in den christlichen Mehrheitsgesellschaften? Fühlen sich Muslime in Europa heimisch? Kann gar von einem "europäischen Islam" gesprochen werden? Ein Stimmungsbild aus Deutschland und Österreich gibt Aufschluss.           weiterlesen...

Bild_Faktencheck Marokko_20160517.jpg

Analyse

Ein Amt für Migration und Flucht in Marokko

Nach der Silvesternacht 2015 in Köln stehen marokkanische Flüchtlinge und Migranten in der Öffentlichkeit häufig in einem schlechten Licht. Ihre Kultur erscheint fremd und ihre politischen Herausforderungen den unseren nicht ähnlich, doch auch Marokkos Regierung steht wie Europa vor großen Integrations- und Migrationsherausforderungen. weiterlesen...

Depositphotos_24090965_original.jpg_ST-LW

Veranstaltungsreihe

Religion als Brückenbauer und Friedensstifter?

Kreuzzüge, Konfessionskriege, Nahostkonflikt oder islamistischer Terror: Im Namen von Religion wird immer wieder gespalten, zerstört und getötet. Religion kann aber auch verbinden, Sinn und Identität stiften – ja sogar Frieden und Versöhnung befördern. Doch wovon hängt es ab, ob sie eint oder trennt? Ein Blick nach Deutschland und Österreich gibt Aufschluss. weiterlesen...

_R8P9250.jpg_Deutschkurs_Berlin_2014_ST-LK_ST-IB

Veranstaltung

Integration in Städten und Gemeinden

 Die große Anzahl von Flüchtlingen, die nach Deutschland gekommen sind, stellt Kommunen vor immense Herausforderungen. Die Integration dieser Menschen wird nur durch eine strategisch angelegte Integrationsarbeit in den Kommunen gelingen.  weiterlesen...

0164 Integration 2005

SVR-Jahresgutachten

Deutsche sind dem Islam gegenüber zwiegespalten

Wie steht's um religiöse Vielfalt und Teilhabe im Einwanderungsland Deutschland? Für das Jahresgutachten des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) wurde die Bevölkerung befragt. Ein Ergebnis: Die Mehrheit der Deutschen befürwortet es, den Islam institutionell mit anderen Religionen gleichzustellen, meint allerdings, dass er nicht Teil des Landes sei. weiterlesen...

Arztpraxis 2004  F1050012

Flüchtlinge

Digitale Dolmetscher-Hilfe für Ärzte ausgezeichnet

Wenn Arzt und Patienten nicht die selbe Sprache sprechen, ist das ein Problem. Eine mögliche Lösung: Dolmetscher per Video. Das Pilotprojekt "Flüchtlinge verstehen" testet diesen Ansatz und wurde dafür jetzt mit einem Preis ausgezeichnet. Die Stiftung evaluiert das Projekt. weiterlesen...

2016_04_15.JPG__Willkommensneztwerk_2016_ST-IB

Beratungsnetzwerk

Hochschulzugang und „Willkommenskultur“ auch für Flüchtlinge

Geflüchtete, die ein Studium beginnen möchten, stehen zunächst einem Dschungel rechtlicher Vorschriften gegenüber. Dennoch zeigen sich mehr und mehr Bundesländer und ihre Hochschulen offen für Geflüchtete. Sowohl internationale Studierende als auch geflüchtete Menschen, die ein Studium in Deutschland beginnen, müssen viele Hürden für einen erfolgreichen akademischen Abschluss überwinden. Wie Sprachförderung, die Finanzierung des Studiums, bezahlbares Wohnen und der Übergang in den Beruf gelingen kann, stand im Mittelpunkt einer Tagung in Hannover.  weiterlesen...

AKSV-Preisverleihung-2016.jpg

Wettbewerb

"Alle Kids sind VIPs"-Gewinner feiern sich und 'ihre' Promis

Mehr als 100 Gewinner feierten am Dienstag auf der prominent besetzten Preisverleihung unseres Jugendintegrationswettbewerbs "Alle Kids sind VIPs" in der Berliner Kalkscheune. Der Grund: Seit dem Mittag wissen die Jugendlichen, welcher Promi ihr Projekt im kommenden Jahr besuchen wird. weiterlesen...

Bonin_Holger_ZEW_4_bearb.jpg

Interview

Flüchtlinge sollen Fachkräfte werden

Was bedeutet der Flüchtlingsstrom für unseren Arbeitsmarkt? Was muss sich ändern, damit Flüchtlinge beruflich integriert werden? – Viel, findet Prof. Dr. Holger Bonin. Der Arbeitsmarktforscher stellte sich den Fragen des change Magazins. weiterlesen...

change Reportage: Integrationsprogramme für Flüchtlinge in München

Integration

Endlich wieder eine Perspektive

Keine Papiere. Kein anerkannter Berufsabschluss. Keine sichere Aufenthaltserlaubnis. Also keine Perspektive? Nicht ganz, zeigen Beispiele und Ideen aus München. Dort greifen bereits neue Ausbildungswege und spontan geschaffene Chancen. Für Flüchtlinge genauso wie für Arbeitgeber. weiterlesen...

2016_01_29_Udo_Ohm_Uni_Bielefeld_Change_0696b_OPS.jpg

Interview

Stellen gesucht, Profis vorhanden

Exzellent ausgebildete Lehrer für "Deutsch als Fremd- und Zweitsprache" werden dringend gebraucht, um Flüchtlinge zu unterrichten und zugleich Fachlehrer an den Schulen zu entlasten. Die Lehrer sind da, doch sichere Arbeitsplätze an Schulen sind trotz der Flüchtlingssituation Mangelware. weiterlesen...

 

Interview

"Wir müssen es schaffen!"

Der Ton der Flüchtlingsdebatte wird härter. Angesichts steigender Radikalisierungstendenzen wirbt Kardinal Reinhard Marx eindringlich für die Rückbesinnung auf die Grundwerte christlicher Nächstenliebe.   weiterlesen...

Fluechtlinge_Idomeni.jpg

Offener Brief

Initiative europäischer Think Tanks ruft in Flüchtlingsfrage zum Handeln auf

Entscheidungsträger in der EU müssen europäische Lösungen in der Flüchtlingsfrage finden. Denn nur gemeinschaftliche Lösungen können nachhaltig das wachsende menschliche Leid sowie soziale und politische Spannungen verringern. Die führenden Köpfe sieben europäischer Think Tanks und Stiftungen benennen in einem offenen Brief an europäische Politiker fünf dringende Maßnahmen. weiterlesen...

Offiziell - De Geus, Aart 2015 ADG_150223_A01B8917.jpg

Leitartikel

Fünf Schritte zu einer erfolgreichen Integration

Das Flüchtlingsthema ist allgegenwärtig. Jeder Tag bringt neue Herausforderungen und die Stimmung ändert sich. Wenn wir es schaffen wollen, einer so großen Zahl von Flüchtlingen und den Belangen unserer Gesellschaft gerecht zu werden, sind kreatives Denken und große Erfahrung gefragt. Die Bertelsmann Stiftung startet dazu zeitgleich eine Reihe von Projekten und Aktivitäten. Ein Beitrag von unserem Vorstandsvorsitzenden Aart De Geus. weiterlesen...

DSC_2151_OPS2.jpg

Flüchtlinge

Mit Herz und Verstand

In Münster wurde bereits vor 15 Jahren ein Konzept zur Integration von Flüchtlingen entwickelt, das funktioniert und gerade jetzt Früchte trägt: gute Wohnungen überall in der Stadt, keine Massenunterkünfte. Doch mit den Flüchtlingszahlen steigt auch hier der Druck. weiterlesen...

Foto_Alle Kids sind VIPs Kinder-Jury_20160302

Wettbewerb

"Alle Kids sind VIPs"-Gewinner stehen fest

Auch Jugendliche beschäftigen sich mit dem Thema Flucht und Integration. Beim Jugendintegrationswettbewerb "Alle Kids sind VIPs" engagieren sich in diesem Jahr  80 Prozent der Bewerber für Flüchtlinge. Sechs von ihnen haben nun einen Tag an der Seite eines Prominenten mit Migrationshintergrund gewonnen. weiterlesen...

iStock_000041375074_ST_LW_Miteinander_leben.jpg

Veranstaltungsreihe

Miteinander leben: Migration in Deutschland und Österreich gestalten

Die Integration tausender Flüchtlinge ist für Deutschland und Österreich eine Mammutaufgabe. Wie gehen sie mit der Herausforderung um und welchen Einfluss haben Einwanderer auf die deutsche und österreichische Identität? Unsere Veranstaltungsreihe mit Deutschlandradio und ORF III geht dem auf den Grund.       weiterlesen...

6342997359_fc20ef4d23_o.jpg

Analyse

Libyen im freien Fall

Neben der Türkei ist Libyen das zweitwichtigste Transitland von Flüchtlingen auf dem Weg nach Europa. Doch fünf Jahre nach Beginn der Massenproteste gegen Diktator Gaddafi steht der „failing state“ vor neuen Bedrohungen, die nicht nur die Flüchtenden gefährden. Unser aktueller Faktencheck zeigt, wie es um Libyen bestellt ist. weiterlesen...

2016_LM_ErstaufnahmelagerFriedland_Tom Figiel_21-10 (2).jpg

Pilotprojekt

Mit Musik Deutsch lernen

Das Pilotprojekt "Musik, Sprache, Teilhabe" soll Kindern und Jugendlichen mit Fluchtgeschichte dabei helfen, leichter Deutsch zu lernen. Die stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung, Liz Mohn, Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt und die Landesbeauftrage für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf, stellten am 4. Februar beim gemeinsamen Besuch der Erstaufnahmeeinrichtung Friedland vor, wie dieses Ziel erreicht  werden kann. weiterlesen...

Achenbach_Schule_Herford-1439.jpg_change_4_2015

Musik, Sprache, Teilhabe

Musik als Medium für Spracherwerb und Miteinander

Das Projekt der Bertelsmann Stiftung und des Niedersächsischen Kultusministeriums nutzt das Potenzial der Musik für die Förderung von Chancengerechtigkeit, durchgängiger Sprachbildung und Teilhabe, besonders von neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen. weiterlesen...

Offiziell - Mohn, Liz 2015  LM_150223_A01B8712.jpg

Kommentar

Musik als verbindende Kraft – gerade jetzt!

Liz Mohn, stellvertretende Vorsitzende des Vorstands der Bertelsmann Stiftung, macht sich für mehr Projekte stark, die mit Musik Brücken bauen und Flüchtlingen bei der Integration und der Verarbeitung ihrer Erlebnisse helfen. weiterlesen...

131109ph05_1240x600px

Deutschland zwischen Wachstum und Schrumpfung

Wanderungsbewegung in Deutschland

Wanderungsbewegungen beeinflussen die soziale und wirtschaftliche Zukunft von Regionen. Starke Unternehmen mit attraktiven Arbeitsplätzen sind ein wichtiger Faktor für die Anziehungskraft von Regionen. weiterlesen...

Time for Business  4267145.jpg

Befragungsergebnisse 2015

Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen

Die aktuellen Ergebnisse knüpfen an die erste Untersuchung dieser Art an. Diese wurde im Jahre 2005 durchgeführt. Es zeigen sich Veränderungen beim Verständnis von gesellschaftlicher Verantwortung der Unternehmen. weiterlesen...

131109ph05_1240x600px

Gemeinsam mehr erreichen

Engagement von Akteuren bündeln

Große Potenziale lassen sich heben, wenn viele regionalen Akteure an einem Strang ziehen. Das Projekt möchte dazu beitragen, dass Unternehmen gemeinsam mit anderen Akteuren Probleme vor Ort angehen. weiterlesen...

change1_2015_Litauen_20150113B246_OPS.jpg

Mehr Wissen zu regionalen Herausforderungen

Der Monitor "Wirtschaft und Region"

Wo steht die Region? Und welche Herausforderungen sind besonders dringlich?Wenn Entscheidungen für Engagement nicht auf einem Bauchgefühl basieren sollen, braucht es bessere Informationen zu regionalen Wirtschafts- und Sozialstruktur. Als Informationsportal mit einem regionalen Zuschnitt wird der Monitor zu drei Themenbereichen Auskunft geben: Arbeitskräfte, Innovation und Daseinsvorsorge. weiterlesen...

IMG_8136.JPG Preisträger JMP 2015 ST-IB

Inklusives lernen

Bewerben Sie sich für den Jakob Muth-Preis 2016

Ab sofort können sich inklusive Schulen für den Jakob Muth-Preis 2016 bewerben. Mit dem Preis werden bundesweit Schulen und Schulverbünde ausgezeichnet, die in vorbildlicher Weise das gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne Handicap ermöglichen. Bewerbungsschluss ist der 18. Dezember. weiterlesen...

BSTA0083327.jpg

Willkommenskultur

Beratungsnetzwerk für ausländische Studierende startet bundesweit

Gute Betreuung an der Uni, bezahlbarer Wohnraum und Hilfe bei der anschließenden Jobsuche – wer im Ausland studiert, will sich dort wohlfühlen. Unser bundesweites Beratungsnetzwerk "Willkommensregionen für ausländische Studierende", das heute startet, möchte die Willkommenskultur für junge Menschen aus dem Ausland verbessern. weiterlesen...

Grundschule Nord 2013 130515_IMG_1039.jpg

Studie

Inklusion bleibt an vielen weiterführenden Schulen ein Fremdwort

2009 hat sich Deutschland mit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention verpflichtet, Schüler mit und ohne Handicap gemeinsam zu unterrichten. Seitdem steigen die Inklusionsanteile in deutschen Klassenzimmern. Von einem inklusiven Bildungssystem – vor allem in den weiterführenden Schulen – ist Deutschland aber noch weit entfernt. weiterlesen...

AKSV-Preisverleihung 2015

Wettbewerb

"Alle Kids sind VIPs" geht in eine neue Runde

Bereits zum fünften Mal sucht die Bertelsmann Stiftung gemeinsam mit prominenten Botschaftern nach Jugendprojekten, die sich für kulturelle Vielfalt und ein faires Miteinander einsetzen. Die Sieger gewinnen den Besuch eines Botschafters, ein professionelles Coaching und eine Reise zur Siegerehrung in Berlin. weiterlesen...

Achenbach_Ausbildung_Fluechtlinge-0988_Migration.jpg

SVR-Mitteilung

Zugang zu Bildung und Ausbildung für junge Flüchtlinge sicherstellen

Über die Hälfte der Asylbewerber in Deutschland ist unter 25 Jahre alt und ihre Zahl nimmt zu. Das stellt Länder und Kommunen vor die Herausforderung, den Zugang zu KiTas und Schulen zu gewährleisten. Jungen Flüchtlingen sollte zudem eine Ausbildung ermöglicht werden. Nur so ist gesellschaftliche Teilhabe möglich. weiterlesen...

_MG_1179 Kirchschule Hövelhof 2007

Webinar

Wie können Flüchtlinge besser integriert werden?

Millionen von Menschen sind derzeit weltweit auf der Flucht. Viele kommen nach Europa und Nordamerika. Wie sie besser aufgenommen und integriert werden können war am 28. Juli Thema eines Webinars mit Experten von The Globe and Mail, Bertelsmann Stiftung, Global Diversity Change und Weltbank. weiterlesen...

Grundschule Nord 2013 130515_IMG_1046.jpg

Umfrage

Eltern geben inklusiven Schulen gute Noten

Vom gemeinsamen Unterricht sollen alle profitieren – Kinder mit und ohne Handicap. Ob und wie das gelingen kann, darüber wird in Politik, Lehrerzimmern und der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert. Eine aktuelle Eltern-Umfrage zeigt: Die konkreten Erfahrungen mit Inklusion sind positiver als gedacht. weiterlesen...

JD_150223_A01B8542_15x10.jpg

Kommentar

Mehr Fairness bei der Migration

Deutschland ist das beliebteste Einwanderungsland in Europa. Doch es kann mehr tun, um Migration fair und effizient zu gestalten und zu einem Gewinn für alle Beteiligten zu machen. Dafür plädiert Jörg Dräger, Mitglied des Vorstandes der Bertelsmann Stiftung, in seinem Kommentar für das aktuelle change Magazin. weiterlesen...

Rita Süssmuth_A01B7313

Auszeichnung

Rita Süssmuth wird mit Reinhard Mohn Preis ausgezeichnet

Im Theater Gütersloh verleiht die Bertelsmann Stiftung heute den Reinhard Mohn Preis an Rita Süssmuth. Die ehemalige Bundestagspräsidentin wird für ihre Verdienste für eine moderne Migrations- und Integrationspolitik geehrt. Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, hält die Laudatio. weiterlesen...

Rita_Suessmuth_20150422_MG_3820_jan_voth.jpg

Porträt

Engagiert und glaubwürdig

Ausgrenzung, Abkanzlung, Ungerechtigkeit – wenn man Prof. Dr. Rita Süssmuth fragt, was ihr politisches Handeln am meisten geprägt hat, waren es diese eigenen Erfahrungen. Über die Jahre hat sie erlebt, wie wichtig es ist, einen langen Atem und sein Ziel im Blick zu haben, um die Welt zu verändern. Ein Porträt über die diesjährige Reinhard-Mohn-Preisträgerin. weiterlesen...

IMH_0120.JPG Reinhard Mohn-Preis 2015

Auszeichnung

Rita Süssmuth erhält Reinhard Mohn Preis

Im Theater Gütersloh verlieh die Bertelsmann Stiftung am 11. Juni den Reinhard Mohn Preis an Rita Süssmuth. Die ehemalige Bundestagspräsidentin wurde für ihre Verdienste für eine moderne Migrations- und Integrationspolitik geehrt. Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, hielt die Laudatio. weiterlesen...

BST_L2A6396.jpg

Studie

Pflegebranche tut sich schwer mit Suche nach Fachkräften im Ausland

Viele deutsche Unternehmen fremdeln noch immer mit der gezielten Ansprache ausländischer Fachkräfte. Zu stark wirkt die Logik des Anwerbestopps nach: Jahrzehntelang hat die Politik qualifizierte Zuwanderung allenfalls erlaubt, aber selten aktiv gefördert. Dies ist heute jedoch notwendig, wie das Beispiel der Pflegebranche zeigt. weiterlesen...

IMG_7895.JPG Jakob Muth-Preis 2015

Auszeichnung

Verleihung des Jakob Muth-Preises 2015

Kaum ein anderes Thema bewegt Lehrer, Eltern, Schüler und Politik derzeit so stark wie Inklusion. Wie sie gelingen kann zeigen die vier Gewinner des Jakob Muth-Preises 2015, der am 27. Mai im Bremer Rathaus verliehen wurde. weiterlesen...

2015_05_06_Reinhard_Mohn_Symposium

Reinhard Mohn Symposium

Weltweit Impulse für einen fairen Wettbewerb um Fachkräfte setzen

Wie kann Migration gerecht gestaltet werden? Diese Frage stand beim Reinhard Mohn Symposium am 6. Mai in Berlin im Zentrum. Weltweit führende Experten, hochrangige Regierungsmitglieder, Unternehmer, Vertreter der Zivilgesellschaft und von internationalen Organisationen kamen zur Diskussion zusammen. weiterlesen...

2015_05_06_Reinhard_Mohn_Symposium

Reinhard Mohn Symposium

Migration – Eine Chance für weltweite Entwicklung

Wie kann Migration gerecht gestaltet werden? Diese Frage stand beim Reinhard Mohn Symposium am 6. Mai in Berlin im Zentrum. Weltweit führende Experten, hochrangige Regierungsmitglieder und Unternehmer, Vertreter der Zivilgesellschaft und von internationalen Organisationen kamen zur Diskussion zusammen. weiterlesen...

RMP_2015_BStA0083208.jpg

Neues Buch

Wie Migration zu einem dreifachen Gewinn wird

Auswanderung muss für Entwicklungsländer nicht schädlich sein. Vielmehr können sie von Migration ebenso profitieren wie die Zielländer und die Migranten selbst. Wie dieser "Triple Win" gelingt, ist Thema des diesjährigen Reinhard Mohn Preises – und eines neuen Buches, das nun aus diesem Anlass erscheint. weiterlesen...

20150425_1559_aksv_voth__MG_4435.jpg

ALLE KIDS SIND VIPS

Rebecca Mir besucht Schülerprojekt in Osnabrück

Moderatorin und Model Rebecca Mir war heute bei Schülern in Osnabrück zu Gast. Die Jugendlichen präsentierten ihr Projekt "Gesichter meiner Stadt", mit dem sie den prominenten Besuch beim Jugendintegrationswettbewerb "Alle Kids sind VIPs" gewonnen hatten.
weiterlesen...

8F7T0417.jpg Mosaikschule 2006

Neue Daten

Lehramtsstudium: Inklusion noch längst nicht selbstverständlich

Vom Grundschullehrer über den Studienrat am Gymnasium bis zur Berufsschullehrerin – Inklusion betrifft mittlerweile alle Lehrkräfte. Doch in Deutschland werden längst nicht alle Lehramtsstudierenden hinreichend auf ihre Arbeit in einem inklusiven Schulsystem vorbereitet. Dies zeigen Daten des Monitors Lehrerbildung. weiterlesen...

20150327_aksv_voth__MG_3083_LOWRES.jpg

Alle Kids sind Vips

Daniel Aminati besucht Gymnasium Veitshöchheim

Der Moderator und Musiker Daniel Aminati besuchte das Gymnasium Veitshöchheim in Franken. Die Schüler präsentierten ihr Projekt "Interkulturelle Begegnungen: Das Fremde & ich", mit dem sie den prominenten Besuch beim Jugendintegrationswettbewerb "Alle Kids sind VIPs" gewonnen hatten. weiterlesen...

BSTA0083268.jpg

Umfrage

Wie steht es um Deutschlands Willkommenskultur?

Deutschland ist Europas Einwanderungsland Nummer 1. Tausende kommen in der Hoffnung auf Arbeit und eine bessere Lebensperspektive. Doch nur dort, wo sich Menschen wohlfühlen, bleiben sie dauerhaft. Wie aber sieht die aktuelle Haltung der Deutschen gegenüber Einwanderern aus? Unsere Umfrage gibt Antworten. weiterlesen...

20150220_aksv_voth_A01B7883.jpg

Integrationswettbewerb

"Alle Kids sind VIPs"-Sieger treffen Andreas Bourani und Liz Mohn

Prominenter Besuch in Gütersloh: Sänger Andreas Bourani ist als Botschafter des Integrationswettbewerbs "Alle Kids sind VIPs" zu Gast in der Bertelsmann Stiftung. Liz Mohn empfing ihn dort zusammen mit Jugendlichen aus Wittmund, die mit dem Videoprojekt "Mobbing" den Publikumspreis des Wettbewerbs gewonnen haben. weiterlesen...

Bst_L2A9144.jpg

Leitfaden

Was ist eine gute Schule für mein Kind?

Sie als Eltern wünschen sich eine gute Schule für Ihr Kind. Aber Schulen heute unterscheiden sich stark von dem, was Sie noch aus Ihrer eigenen Schulzeit kennen. So sehen Klassenzimmer oft anders aus als früher und auch das Lernen hat sich verändert. Es ist seltener geworden, dass Lehrer vorne stehen und alle Kinder zur selben Zeit dieselben Dinge tun. Wie erkennen Sie heute, ob eine Schule gut ist – und ob sie die richtige Schule für Ihr Kind ist? Wir helfen Ihnen bei der Beantwortung dieser Fragen. weiterlesen...

A0075720_1240x600px

Umfrage

Migrationshintergrund erschwert Suche nach Ausbildungsplatz

Für viele der 450.000 Ausbildungsbetriebe ist die Ausbildung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund Normalität geworden. Es gibt aber auch starke Vorbehalte. Aus Sorge vor Sprachbarrieren oder kulturellen Unterschieden haben 60 Prozent der Betriebe noch nie einen Azubi mit ausländischen Wurzeln eingestellt. weiterlesen...

Rita Süssmuth_A01B7313

Auszeichnung

Rita Süssmuth erhält Reinhard Mohn Preis 2015

Der diesjährige Reinhard Mohn Preis geht an die ehemalige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth. Mit der Preisvergabe würdigt die Bertelsmann Stiftung die CDU-Politikerin als Wegbereiterin einer modernen Einwanderungs- und Integrationspolitik. Süssmuth wird den mit 200.000 Euro dotierten Preis am 11. Juni in Gütersloh entgegennehmen. weiterlesen...

0707 Integration 2005

Religionsmonitor

Muslime in Deutschland mit Staat und Gesellschaft eng verbunden

Die hier lebenden Muslime orientieren sich in ihren Einstellungen und Lebensweisen stark an den Werten in der Bundesrepublik. Das allerdings nimmt die Mehrheitsbevölkerung kaum wahr. Sie steht dem Islam zunehmend ablehnend gegenüber. Für die hier lebenden Muslime bedeutet das Ausgrenzung und Belastung. weiterlesen...

20141209_aksv_voth_A01B1030_lowres.jpg

Integrationswettbewerb

Culcha Candela besuchen NetzwerkCourage Oberhavel

Das Projekt NetzwerkCourage gewann beim Jugendintegrationswettbewerb "Alle Kids sind VIPs" einen Besuch der Berliner Band Culcha Candela. Die Schülerinnen und Schüler aus sieben Schulen hatten den Besuch gewonnen, weil sie mit dem Netzwerk Projekte gegen Rassismus und Ausgrenzung organisieren. weiterlesen...

change 3/2013 Pflege A 4536608.jpg

Studie

Sozialstaat profitiert von Zuwanderung

Ausländer haben den Sozialstaat 2012 um 22 Milliarden Euro entlastet – 3.300 Euro pro Kopf. Noch stärker profitieren könnte Deutschland, wenn es mehr in Bildung investiert und auf qualifizierte Zuwanderung setzt. weiterlesen...

Achenbach_Prof_Keller-0091.jpg

Frühkindliche Bildung

Wo Gemeinschaft das Leben sichert

Die Psychologin Prof. Dr. Heidi Keller erforscht die Entwicklung von Kleinkindern – von Familien in Prenzlauer Berg über indische Dorfgemeinschaften, anatolische Bauernclans bis hin zum Volk der Nso in Kamerun, wo ein ganzes Dorf ein Kind erzieht. Und wo Erziehung so ganz anders ist. weiterlesen...

Achenbach_Schleswig_Inklusion-0213_OPS.jpg

Inklusion

"Es ist normal, anders zu sein"

Inklusion gelingt – doch wenn es um den Übergang von der Schule in den Beruf geht, wird es häufig schwierig, da erneut alte Vorurteile überwunden und neue Kontakte geknüpft werden müssen. Das Förderzentrum Schleswig-Kropp hat durch Netzwerke und mit einer flexiblen Berufseinstiegsphase optimale Bedingungen geschaffen. weiterlesen...

bertelsmann stiftung vorstand 913 gütersloh

Kommentar

Vielfalt als Chance

Die wachsende Heterogenität der Lernenden stellt die Bildungsinstitutionen vor große Herausforderungen. Doch die neue Vielfalt bietet auch Chancen für besseres Lernen.
Von Jörg Dräger (Vorstand der Bertelsmann Stiftung) weiterlesen...

SYMPOSIUM BUêRGERBETEILIGUNG_09_2012_MG_0022.jpg

Symposium

Bürgerbeteiligung bei Planungsvorhaben

Über mögliche Wege, Bürger früher und ausführlicher an der Planung von Infrastrukturprojekten zu beteiligen, diskutierten Experten aus Politik, Verwaltung, Verbänden und Unternehmen auf der Fachkonferenz der Bertelsmann Stiftung . weiterlesen...

_MG_0006.jpg

Fachtagung

Mitwirkung mit Wirkung!

Der Bürger ist viel vernünftiger, als die Politiker es wahr haben wollen – vorausgesetzt, der Beteiligungsprozess ist gut gestaltet, und der Bürger hat echte Mitsprachemöglichkeiten. weiterlesen...

change_0112_SHH9437_OPS_1240x600px

Jakob Muth-Preis

Die All-Inclusive-Schulen

Mit dem Jakob Muth-Preis werden beispielhafte Schulprojekte ausgezeichnet, die es sich zum Ziel gesetzt haben, jedem ihrer Schüler die optimale Förderung zu bieten. Was macht sie besonders? weiterlesen...

140602_A01B4489_1240x600px

Jury von "Alle Kids sind VIPs"

"Sie waren alle toll"

Acht Jugendliche entscheiden in der Jury von Alle Kids sind VIPs über die Gewinner 2013/14. Wir haben mit einer von ihnen über diesen harten Job gesprochen. weiterlesen...

change3_2013_Spanier-0463_1240x600.jpg

EU-Arbeitsmarkt

Chancen der Binnenmigration nutzen

Trotz der Arbeitnehmerfreizügigkeit bleibt die Arbeitsmigration innerhalb der EU auf einem niedrigen Niveau. Dabei bietet eine höhere Mobilität große Chancen. Wie können die Möglichkeiten des europäischen Arbeitsmarkts besser genutzt werden? weiterlesen...

Workshops für Kommunen

Kommunen machen sich fit für die Zukunft

Die Bertelsmann Stiftung ist durch ihre Reformarbeit für Kommunen anerkannt und hat bis Ende 2014 Workshops für Kommunen angeboten. Diese Workshops erfüllten eine Forderung vieler Experten: Die Notwendigkeit externer Begleitung für den Start zukunftsorientierter Prozesse. Ziel war dabei immer die Sicherung der Lebensqualität auf kommunaler und regionaler Ebene. weiterlesen...

Gespräch_Varianten.jpg

Projekt

Bürgerbeteiligung Ortsumgehung Waren (Müritz)

Braucht Waren eine Umgehungsstraße? Wie Bürger frühzeitig an der "Ob"-Frage beteiligt werden können, wurde in dem Modellprojekt zur Ortsumgehung Waren erprobt. Nach einer sechsmonatigen Informations- und Dialogphase stimmten die Bürgerinnen und Bürger in einem Bürgervotum über die Ortsumgehung ab. weiterlesen...

shutterstock_104952542_1240x600px

Projekt

Bürgerdialog A33 Nord

In dem Modellprojekt wurden in einer Planungsphase vor Beginn des Planfeststellungsverfahrens neue Wege der Information und des Dialoges mit den Bürgern erprobt. Ziel war es, die Öffentlichkeit umfassend und ausgewogen zu informieren und Bürger an der Ausgestaltung der Trassenplanung zu beteiligen, um die Belastungen für Mensch und Natur zu minimieren. weiterlesen...

WOL_10_IMG_5513_1240x600px Preisträger JMP 2014 Grundschule Wolperath Schönau

Wettbewerb

Inklusive Schulen gesucht: Bewerbungsstart für Jakob Muth-Preis

Ab heute (1. September 2014) können sich inklusive Schulen erneut um den Jakob Muth-Preis bewerben. Der Preis zeichnet seit 2009 Schulen aus, die inklusive Bildung beispielhaft umsetzen und so allen Kindern die Möglichkeit eröffnen, an hochwertiger Bildung teilzuhaben und ihre individuellen Potenziale zu entwickeln. weiterlesen...

Grundschule-Nord-2013-130515_IMG_1126_Office_32752_fuerWeb.jpg

Veranstaltung

"Kein Kind zurücklassen!" präsentiert erste Erkenntnisse

Vorbeugung funktioniert, zwei Jahre Erfahrungen aus dem Modellvorhaben. Unter diesem Motto findet morgen, am 29. August 2014, die Zwischenbilanz "Kein Kind zurücklassen!" mit mehr als 400 Fachleuten und Interessierten statt. Höhepunkt ist unter anderem ein Gespräch mit Hannelore Kraft und Brigitte Mohn. weiterlesen...

Integration und Vielfalt

Alle Beiträge und Publikationen zum Thema Integration und Vielfalt