Weitere Meldungen

Gruppenfoto der Tanzgruppe FanatiX aus Berlin mit den Schülerinnen und Schülern des Projektes "More Passion for Migration"(© Jan Voth)

Integrationswettbewerb: FanatiX ehren Jugendliche des Projekts „More Passion for Migration“

Die Berliner Tänzer waren als Botschafter des Jugendintegrationswettbewerbs „Alle Kids sind VIPs“ zu Gast im Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg in Minden. Die Jugendlichen hatten den Besuch der prominenten Gäste mit ihrem Projekt „More Passion for Migration“ gewonnen.

Botschaftertreffen Gerald Asamoah, Grevenbroich, 07.11.2016 +++ Copyright Besim Mazhiqi(© Besim Mazhiqi)

Integrationswettbewerb: Gerald Asamoah begrüßt Jugendliche von "Kick für den Frieden" auf Schalke

Der ehemalige Bundesliga-Profi war heute als Botschafter des Jugendintegrationswettbewerbs "Alle Kids sind VIPs" Gastgeber in seiner Arena auf Schalke. Die Jugendlichen hatten den Besuch beim prominenten Ex-Profi mit ihrem Fußballturnier-Projekt "Kick für den Frieden" gewonnen.

B_Dialog_Veranstaltung_Leipzig_099.jpg_ST-ZD(© BMUB / Jürgen Stumpe)

Pilotprojekt: Bürgerbeteiligungsverfahren zum Klimaschutzplan 2050

In diesem Beteiligungsverfahren auf Bundesebene wurden erstmals nicht nur kommunale Spitzenverbände, Länder und Verbände eingebunden, sondern auch zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger beteiligt.

02_csm_Auftakt_Transparenz_sell_hand_190215_b0ad65a2e7.jpg_ST-ZD(© Staatskanzlei Rheinland-Pfalz / Sell)

Pilotprojekt: Beteiligungsverfahren zum Transparenzgesetz Rheinland-Pfalz

Evaluation des partizipativen Gesetzgebungsverfahrens

laif-19722644_1240x820px.jpg_ST-K(© Stanislav Krupar/laif)

Publikation: Challenging Chances – Flucht im Bild

Flucht ist kein abstraktes Phänomen, es begegnet uns inzwischen ganz konkret als Mensch aus Fleisch und Blut in unserer direkten Nachbarschaft. Auch der Bildband, den wir nun mit der Fotoagentur laif erstellt haben, vermittelt greifbar und ergreifend, was Aufbruch und Ankommen für die Flüchtlinge bedeuten.

Change_eisdiele_achim_multhaupt-2_1_OPS.jpg(© Achim Multhaupt)

Integration: Mit Mut und Pioniergeist – Einwanderer-Unternehmen in Deutschland

Ob gerade angekommen oder schon seit Kindertagen in Deutschland: Jeder fünfte Firmengründer in Deutschland hat einen Migrationshintergrund. Wir haben Einwanderer aus drei verschiedenen Nationen getroffen - mit bemerkenswerten Geschichten.

Thomas-K-Bauer_SVR_Teaserbild.jpg(© SVR/Wolfgang Borrs)

Sachverständigenrat: Thomas K. Bauer zum neuen Vorsitzenden des SVR gewählt

Der Wirtschaftswissenschaftler Thomas K. Bauer hat den Vorsitz des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) übernommen. Unsere Stiftung ist Mitglied im Sachverständigenrat. Bauer folgt der früheren SVR-Vorsitzenden Christine Langenfeld nach, die im Juli zur Richterin am Bundesverfassungsgericht gewählt wurde.

Pressefoto Prof  Christine Langenfeld_7830_Web_DA 115 MB.JPG(© SVR/David Ausserhofer)

SVR-Mitteilung: Prof. Christine Langenfeld wird Verfassungsrichterin

Am 8. Juli wählte der Bundesrat Prof. Christine Langenfeld, Vorsitzende des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR), als Richterin in den Zweiten Senat des Bundesverfassungsgerichts. Die Bertelsmann Stiftung gehört dem SVR zusammen mit sechs anderen Stiftungen an.

Bild_Faktencheck Marokko_20160517.jpg(© Mario Micklisch/ Flickr - CC BY 2.0, https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/)

Analyse: Ein Amt für Migration und Flucht in Marokko

Nach der Silvesternacht 2015 in Köln stehen marokkanische Flüchtlinge und Migranten in der Öffentlichkeit häufig in einem schlechten Licht. Ihre Kultur erscheint fremd und ihre politischen Herausforderungen den unseren nicht ähnlich, doch auch Marokkos Regierung steht wie Europa vor großen Integrations- und Migrationsherausforderungen.

0164 Integration 2005(© Thomas Kunsch)

SVR-Jahresgutachten: Deutsche sind dem Islam gegenüber zwiegespalten

Wie steht's um religiöse Vielfalt und Teilhabe im Einwanderungsland Deutschland? Für das Jahresgutachten des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) wurde die Bevölkerung befragt. Ein Ergebnis: Die Mehrheit der Deutschen befürwortet es, den Islam institutionell mit anderen Religionen gleichzustellen, meint allerdings, dass er nicht Teil des Landes sei.