Weitere Meldungen

AdobeStock_332969670_KONZERN_Rido_Motiv-7_V1_ST-DA.jpg(© © Rido - stock.adobe.com)

Literature Review - May 2021: Cold War 2.0? Essential Readings on the New Systemic Conflict

Welcome to the May issue of our literature review on the systemic conflict with China. The EU is developing a new Indo-Pacific strategy and taking a tougher stance on China. The European Commission recently warned of China's "authoritarian shift" and "fundamental divergences" between the EU and China in the areas of business, human rights and global governance. The G7 foreign ministers agreed on a common stance toward an increasingly assertive China. Yet Berlin and Paris continue to give Washington the cold shoulder when it comes to the U.S. administration's efforts to build a unified front against China. This passivity has major implications for transatlantic cooperation not only on China, but also on other issues.While some of its most important allies still hesitate, Washington continues to implement its strategy of "extreme competition" with China. In his first joint address to Congress on April 28, U.S. President Biden spoke out against the forces that threaten democratic values and casted U.S.-China relations as a battle between democracy and autocracy. China, for its part, continues to adhere to its ambitions to reshape the international order according to its own ideas but is experiencing that its "soft power" is being perceived with increasing skepticism, especially in Europe. In addition, China had to learn that it cannot count on automatically converting its growing economic clout into a new geopolitical reality. Notwithstanding this, economic and technological competition continues to accelerate.In its 14th Five-Year Plan, Beijing has mapped out an economic strategy signaling greater protectionism to products not made in China. For its part, the European Commission released new policy proposals addressing economic and strategic challenges posed by China.As usual, I have tried to map the ongoing debate and point out contributions I consider essential readings. Please feel invited to comment on my selection. I look forward to your feedback. Wishing you an interesting read.

AdobeStock_323411532_KONZERN_ST-IB.jpeg(© © fizkes - stock.adobe.com)

Studie: Potenzial innovativer Gründer:innen mit Migrationserfahrung wenig genutzt

Innovative Gründungen sind eine wichtige Säule einer dynamischen Wirtschaft. Besonders Gründer:innen mit Migrationserfahrung bringen viele Qualitäten mit, um innovative Unternehmen aufzubauen. Dieses Potenzial kommt in Deutschland allerdings nur unzureichend zur Entfaltung, auch im internationalen Vergleich. Das zeigt unsere neue Studie, die auch Maßnahmen zur besseren Entfachung der innovativen Gründungsdynamik in Deutschland vorschlägt.

AdobeStock_189303963_KONZERN_ST-VV_Montage.jpg(© © xyz+ - stock.adobe.com)

Studie: Patientenberichtete Ergebnisse (PROs) erfolgreich nutzen

Die Ergebnisse einer Behandlung werden in Deutschland bisher überwiegend anhand von klinischen Indikatoren oder Sekundärdaten gemessen. Ob sie aber aus Sicht der Patient:innen gelungen ist, wird bisher nicht systematisch ermittelt und genutzt. Unsere Studie zeigt auf, wie andere Länder PROs einsetzen und was Deutschland daraus lernen kann.

Karte_neue_ES_OeA.JPG(© © Programmbüro Engagierte Stadt)

Neu!: 100 Engagierte Städte in Deutschland

Im Mai 2021 werden weitere 29 Städte in das Netzwerkprogramm „Engagierte Stadt“ aufgenommen. Damit gibt es nun 100 Engagierte Städte in Deutschland.

BST-21-003 ID-1116 titelblatt_national 03.jpg(© Datengrundlage: Earth Observation Group, Payne Institute for Public Policy, Colorado School of Mines. Kartographie: ©DLR 2021)

Publikation: Europa geht ein Licht auf – Wie die EU-Milliarden wirken

Die EU gibt ein Drittel ihres Geldes für strukturschwache Regionen aus. Kommt dies bei den Bürger:innen an? Unsere Studie zeigt: geförderte Gemeinden wachsen tatsächlich stärker. Dies können wir für eine Pilotregion aus deutschen, polnischen und tschechischen Gemeinden durch Satellitenbilder nachzeichnen. So ungreifbar für viele die Beschlüsse in Brüssel oftmals sein mögen – die EU wirkt vor Ort.

Pixabay_road-166543_1280.jpg(© 44833 / pixabay.com – Pixabay License, https://pixabay.com/de/service/license/)

Neue Ist-Daten im Portal Wegweiser Kommune: Wanderungsdaten nach Ziel und Herkunft um die Jahre 2017 und 2018 ergänzt

Neben den Sterbefällen und Geburten scheint Corona auch Auswirkungen auf die Wanderungen zu haben.

Buergerbuero_2002(© © Thomas Kunsch)

Neue Ist-Daten im Portal Wegweiser Kommune: Geburten in Ost- und Westdeutschland

In Zeiten von Corona werden häufig die Sterbefälle betrachtet. Aber Corona verändert ebenso die Geburtenzahlen weltweit, wenn auch in Deutschland bisher kaum.

shutterstock_1555359407-1716172543-Karte_ST_ZD.jpg(© © 0711bilder/Farknot Architect-Shutterstock; Karte: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg)

Neue Veröffentlichung: Bürgerbeteiligung in Baden-Württemberg - Zahlen, Daten und Fakten aus 865 Kommunen

Unsere Demokratie in Deutschland ist vielfältig. Aber: Anders als über die etablierten Beteiligungsarten „Wählen“ und „direkt-demokratische Abstimmungen“ gab es lange keine quantitativen Daten über dialogische Beteiligung. Wie häufig findet Bürgerbeteiligung vor Ort statt? Ist Bürgerbeteiligung nur ein Thema in großen Städten oder auch auf dem Dorf? Zu welchen Themen wird beteiligt und wer initiiert diese Beteiligung überhaupt? Diesen blinden Flecken begegnet eine neue Analyse mit Daten aus Baden-Württemberg.

AdobeStock_308429830_KONZERN_ST-EZ.jpeg(© © sergign - stock.adobe.com)

Analyse: Ukraine und Moldau: Warum ist es so herausfordernd, Rechtsstaatlichkeit zu erreichen?

Gerade Richter:innen und Staatsanwält:innen werden in jungen und fragilen Demokratien häufig für politische Zwecke instrumentalisiert. Dies ist angesichts ihrer Schlüsselrolle in der Rechtsstaatsförderung verheerend: Denn nur eine unabhängige Justiz kann Korruption unterbinden, und nur zuverlässige Gewaltenteilung bietet Gewähr für integre Richter:innen und Staatsanwält:innen.

AdobeStock_214191296_KONZERN_Original_95506_Retusche_ST-AND.jpeg(© © Kaspars Grinvalds - stock.adobe.com)

Factsheet: Strukturwandel auf dem deutschen Arbeitsmarkt

Wer profitiert auf dem Arbeitsmarkt von der Bildungsexpansion? Wer arbeitet wie viel? Wie haben sich die Einkommen entwickelt und wie wirken sich Kinder auf das Einkommen über das gesamte Erwerbsleben aus? Auf diese Fragen gibt unsere Studienreihe "Wer gewinnt? Wer verliert?" Antworten, die im Factsheet zusammengefasst werden. 

AdobeStock_367791344_KONZERN_ST-LL.jpeg(© © Ramona Heim - stock.adobe.com)

Jugendbefragung: Corona-Krise: Mehrheit der Jugend fürchtet um ihre berufliche Zukunft

Mehr als 70 Prozent der 14- bis 20-Jährigen in Deutschland beklagen, dass sich die Chancen auf dem Ausbildungsmarkt durch Corona verschlechtert haben. Die Hälfte ist der Auffassung, dass die Politik wenig bis gar nichts für junge Menschen tut, die einen Ausbildungsplatz suchen. Wer demnächst ein Studium anfangen möchte, sieht die Situation dagegen deutlich positiver. Das zeigt eine Befragung unserer Stiftung.

iStock-1297813820_MPL_ST-LL.jpg(© © Getty Images/iStockphoto/andresr)

29.04.2021, Impulspapier: Mit einer Ausbildungsgarantie (Aus-)Bildung sichern

Eine Ausbildungsgarantie ist gut für Jugendliche und Wirtschaft. Sie schafft verlässliche Perspektiven für junge Menschen und hilft Betrieben, Ausbildungspotenziale zu heben und so dem Fachkräftemangel zu begegnen. 

AdobeStock_208072725_KONZERN_ST-WB.jpeg(© © dizfoto1973 - stock.adobe.com)

Expert:innenbeirat: Wissenschaftlicher Expert:innenbeirat des Projekts

Das Projekt "Familie und Bildung: Politik vom Kind aus denken" hat gemeinsam mit einem interdisziplinär zusammengesetzten Expert:innenbeirat ein Konzept zur Vermeidung von Kinderarmut und für gutes Aufwachsen und faire Bildungs- und Teilhabechancen für alle Kinder und Jugendlichen entwickelt.

AdobeStock_25935454_KONZERN_ST-WB.jpeg(© © Christian Schwier - stock.adobe.com)

Projektbaustein: Neue finanzielle Leistung: Das Teilhabegeld für Kinder und Jugendliche

Das Teilhabegeld ist eine neue finanzielle Leistung für Kinder und Jugendliche bis zum 25. Lebensjahr. Es eröffnet allen jungen Menschen ein Aufwachsen in finanzieller Sicherheit, Handlungsspielräume und faire Teilhabe, unabhängig von ihrem Elternhaus.

AdobeStock_139203110_KONZERN_ST-WB.jpeg(© © JackF - stock.adobe.com)

Projektbaustein: Bedarfserhebung für und mit Kindern und Jugendlichen

Kinder und Jugendliche sind Expert:innen ihrer eigenen Lebenswelten. Sie können selbst am besten darüber Auskunft geben, welche Bedarfe, Wünsche, Sorgen und Interessen sie haben. Deshalb brauchen wir eine Bedarfserhebung für und mit Kindern und Jugendlichen.  

AdobeStock_409608980_KONZERN_ST-LK.jpeg(© © rangizzz - stock.adobe.com)

Analysen und Konzepte: SDGs und kommunaler Produkthaushalt

Mehr und mehr Städte, Kreise und Gemeinden entwickeln Gesamtstrategien für eine nachhaltige Entwicklung. Häufig orientieren sich die Kommunen dabei an den 17 Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen. Um die Wirksamkeit SDG-orientierter Strategien zu verbessern, sollten die Nachhaltigkeitsziele auch bei der kommunalen Haushaltsplanung berücksichtigt werden.

AdobeStock_63556310_bearb_KONZERN_ST-MT_.jpg(© © Rawpixel.com - stock.adobe.com)

Studie: Mit Bildung und Gesundheit gegen den Arbeitskräftemangel der Zukunft

Der Anteil der Erwerbspersonen an der Bevölkerung geht in den nächsten Jahrzehnten drastisch zurück. Das hat gravierende Folgen für Wirtschaft und materiellen Wohlstand in Deutschland. Doch Bildung und Gesundheit sind wirkungsvolle Hebel, diese Entwicklung abzumildern. Sie können deutlich mehr Menschen in Arbeit bringen – und das durchschnittliche Pro-Kopf-Einkommen um bis zu 3.900 Euro steigern.

AdobeStock_340842450_KONZERN_ST-IB_1240x600_300.jpg(© © alexkich - stock.adobe.com)

Launch : Ein Blog für die Schule im 21. Jahrhundert

Schule, Lernen, Bildung im 21. Jahrhundert – nicht erst seit Corona ein Feld großer Herausforderungen und Reformbedarfe. Die Scheinwerfer der Pandemie haben die digitalen Defizite Deutschlands erbarmungslos ausgeleuchtet. Doch so dringlich ein digitales Update unseres Bildungssystems ist, so wichtig bleiben andere offene Baustellen wie Konzepte für Ganztag, Inklusion und den Umgang mit dem Lehrkräftemangel sowie die Notwendigkeit eines breiteren Kompetenzbegriffs. Sie dürfen nicht isoliert, sondern müssen von vornherein integriert betrachtet werden.

AdobeStock_425954321_KONZERN_ST-NW.jpeg(© © Ali - stock.adobe.com)

Gesundheitliche Ungerechtigkeit: Weiß, reich, geschützt: Die Corona-Pandemie legt grassierende Ungleichheiten der Gesundheitssysteme offen

Schreiend ungerecht ist die Verteilung von Corona-Impfstoff in der Welt. Doch beim Kampf gegen die Pandemie haben auch viele wohlhabende Länder innerhalb der eigenen Grenzen ein Gerechtigkeitsproblem.

AdobeStock_332969670_KONZERN_Rido_Motiv-7_V1_ST-DA.jpg(© © Rido - stock.adobe.com)

Literature Review - April 2021: Cold War 2.0? Essential Readings on the New Systemic Conflict

Welcome to the April issue of our literature review on the systemic conflict with China. EU-China relations have deteriorated dramatically in recent weeks. After the EU imposed sanctions against four Chinese individuals and one entity involved in human rights abuses against the Muslim minorityin Xinjiang on March 22, Beijing responded with retaliatory sanctions targeting ten EU individuals and their family members as well as four entities, including the European Council's Political and Security Committee, the subcommittee on Human Rights of the European Parliament and the think tank MERICS.China's unprecedentedly harsh response has further fueled the debate over how to deal with the People's Republic. Beijing’s retaliatory sanctions have made it unmistakably clear that it is a systemic rival to democracies around the world that will subject liberal values to their greatest test since the early days of the Cold War. Europe must position itself vis-à-vis this strategic rivalry but finds itself lacking a consistent policy. In contrast, the U.S. is in the process of implementing its strategy toward China. Against this backdrop, transatlantic cooperation on China is more important than ever. Early indications are that this collaboration is finally picking up steam. Meanwhile economic and technological competition continues to accelerate. As usual, I have tried to map the ongoing debate and point out contributions I consider essential readings. Please feel invited to comment on my selection. I look forward to your feedback. Wishing you an interesting read.

Podcast_BSt_1240x600_DRAEGER.jpg(© Bertelsmann Stiftung)

Podcast: Podcast zur digitalen Bildungsrevolution online

Homeschooling, Distanzunterricht, virtuelle Prüfungen – spätestens seit Corona ist die Digitalisierung der Bildung in aller Munde. Dabei ist digitale Bildung viel mehr als iPads, Videokonferenzen und Programmieren. Im neuen Stiftungspodcast "Die digitale Bildungsrevolution" erzählt unser Vorstandsmitglied Jörg Dräger anhand spannender anschaulicher Beispiele, wie die Digitalisierung Bildung und Gesellschaft grundsätzlich verändern wird.

iStock-1215988312_MPL_ST-MT.jpg(© © Getty Images/iStockphoto/imaginima)

Studie: Corona-Krise: Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen verändert sich

Zahlreiche Unternehmen machen in der Krise vor allem deshalb von sich reden, weil sie milliardenschwere Rettungsfonds in Anspruch nehmen müssen. Dabei geht oft unter, dass sie sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung weiter bewusst sind. Doch das Engagement hat sich in der Corona-Krise verändert. Der Blick richtet sich stärker auf die eigenen Beschäftigten.

AdobeStock_203799990_KONZERN_ST-WB.jpeg(© © vallejo123 - stock.adobe.com)

Projektbaustein: Wirksame Unterstützung vor Ort

Damit gutes Aufwachsen für alle Kinder und Jugendlichen möglich ist, benötigen sie und ihre Familien dort wo sie leben hochwertige Bildungsinstitutionen, eine gute Infrastruktur und niedrigschwellige Anlaufstellen.

DSC_0482_Sommerakademie_jungbewegt_2018_ST-ZZ.jpg(© Regina Mamedov)

14./15. Juni 2021: Sommerakademie "jungbewegt"

Die digitale Sommerakademie „jungbewegt“ 2021 wird am 14. und 15. Juni 2021, jeweils ab 13:30 Uhr, via Zoom stattfinden.

shutterstock_492012361_Premier_ST-WB.jpg(© © Shutterstock / Rawpixel.com)

Projektbeschreibung: Familie und Bildung: Politik vom Kind aus denken

Alle Kinder und Jugendlichen haben ein Recht auf gutes Aufwachsen und faire Bildungs- und Teilhabechancen – unabhängig von ihrer sozialen, ökonomischen oder kulturell-ethnischen Herkunft.  Für die Entwicklung einer guten Familien-, Bildungs- und Sozialpolitik müssen wir sie selbst befragen und ihre Bedarfe, Rechte und Interessen in den Mittelpunkt stellen.

iStock-1282848606_bear_MPL_ST-LW.jpg(© © Getty Images/iStockphoto/SolStock)

Studie: Zusammenhalt in Zeiten von Corona: Die stabile Basis droht zu bröckeln

Der gesellschaftliche Zusammenhalt hat sich im Pandemiejahr 2020 als weitgehend robust erwiesen. Aber die Zeichen für eine Gefährdung nehmen zu. Insbesondere jüngere Menschen und Personen in prekären Lebenslagen machen sich Sorgen und erleben weniger Mitmenschlichkeit. Hier gilt es gegenzusteuern.

AdobeStock_281269188_KONZERN_ST_VV_Mont.jpg(© © tippapatt - stock.adobe.com)

Videoreihe: Digitale Gesundheitsanwendungen: Neues Angebot für Ärztinnen und Ärzte

Seit Oktober 2020 ergänzen digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) das ärztliche Behandlungsspektrum. Sie können wie andere Heilmittel verordnet werden. Sechs Monate nach dem Startschuss sind manche Ärztinnen und Ärzte noch zögerlich. Mit einem neuen Video-Angebot speziell für Ärztinnen und Psychotherapeuten kommt unser Projekt "Trusted Health Apps" nun diesem Wunsch nach einem Überblick zu Anwendungsbereichen, Nutzen und Verordnung von DiGA nach.

ID_893_Titelbild_Studie_Zwischen_Wunsch_und_Wirklichkeit_quer.jpg(© © werkzwei Detmold)

Studie: Arbeitszeit von Männern und Frauen: Wunsch und Wirklichkeit klaffen auseinander

Männer arbeiten im Durchschnitt neun Stunden pro Woche mehr als Frauen. Dabei möchten mehr Männer als Frauen ihre Arbeitszeit reduzieren und andererseits mehr Frauen als Männer ihre Arbeitszeit ausweiten. Damit besteht Potenzial zur Angleichung der Arbeitszeiten zwischen den Geschlechtern.  

Pexels_electronics-hands-smartphone-141362.jpg(© kote baeza / pexels – Pexels License, https://www.pexels.com/photo-license/)

Smart Country: Online-Seminar für Einsteiger:innen im Bereich offener Verwaltungsdaten

AdobeStock_340094907_KONZERN_ST-UK.jpeg(© © Andrey Popov - stock.adobe.com)

Führungskräfte-Radar: Heimweh nach dem Büro – Führungskräfte wollen raus aus dem Homeoffice

Die Arbeit im Homeoffice führt nicht zu einem Verlust an Produktivität und auch die Unternehmenskultur ist in Zeiten von Corona stabil geblieben. So sehen das die Führungskräfte in Unternehmen in Deutschland. Aber am Horizont ziehen dunkle Wolken auf: Wenn Homeoffice zur Dauereinrichtung wird, befürchten die Führungskräfte, dass der Austausch mit den Mitarbeiter:innen mehr und mehr verloren geht und die Unternehmenskultur leidet. Deswegen verlangt die Krise online wie offline einen neuen Führungsstil.

AdobeStock_193908707_KONZERN_ST-BS.jpeg(© © Rawpixel.com - stock.adobe.com)

Studie: Social Entrepreneurs leisten einen wichtigen Beitrag

Social Entrepreneurs arbeiten sozial & ökologisch nachhaltig, sie sind gemeinwohlorientiert und hochgradig innovativ. Das ergibt die aktuelle Erhebung des Social Entrepreneurship Netzwerks Deutschland.

AdobeStock_388346307_KONZERN_ST-WB.jpeg(© © damianobuffo - stock.adobe.com)

Studie: Jugendliche fühlen sich durch Corona stark belastet und zu wenig gehört

Junge Menschen klagen in der Corona-Zeit über psychische Probleme, Vereinsamung und Zukunftsängste. Das gilt besonders für diejenigen mit finanziellen Sorgen. Von der Politik fühlen sie sich im Stich gelassen. Dabei sind sowohl materielle Unterstützung als auch eine stärkere Beteiligung von Jugendlichen gerade jetzt vonnöten.

Freepik_Poster_an_der_Wand_Frame1_Fellows.jpg(© © Alidrian - Freepik.com)

The New New Fellowship: Digitale Zukunft für alle: "The New New" fördert zwölf Projekte aus neun europäischen Ländern

Die Fellows des neuen europaweiten Stipendiums für mehr Inklusion und Vielfalt in der digitalen Gesellschaft stehen fest. Die Projekte erhalten für sechs Monate Beratung und finanzielle Förderung, um ihre Ideen weiterzuentwickeln und zivilgesellschaftliche Perspektiven in der Digitalisierung zu stärken. An der Initiative unserer Stiftung und Superrr Lab beteiligen sich als Kooperationspartner auch die Allianz Kulturstiftung sowie das Goethe-Institut.

AdobeStock_261617206_KONZERN_ST-MT.jpeg(© © Photographee.eu - stock.adobe.com)

Studie : Potenziale sozialer Innovationen in der ambulanten Langzeitpflege

Das Pflegesystem in Deutschland steht vor fundamentalen Herausforderungen: Demografische Trends, aber auch strukturelle Probleme im System sowie sich wandelnde Familienverhältnisse stellen die Pflege bereits heute und in naher Zukunft auf die Probe. Soziale Innovationen können hier eine Chance sein - das zeigt unsere Studie anhand von Beispielen aus der Praxis. 

AdobeStock_244536686_KONZERN_ST-MT.jpeg(© © Halfpoint - stock.adobe.com)

Studie : Potenziale einer Pflege 4.0

Demografische Trends und strukturelle Probleme stellen das Pflegesystem in Deutschland vor fundamentale Herausforderungen. Für eine zukunftsfähige Pflege brauchen wir neue Lösungen, die bessere Arbeitsbedingungen und Entlastung für Pflegende schaffen und dabei helfen, eine qualitativ hochwertige Pflege sicherzustellen. Technologische Innovationen bieten hierfür ein enormes Potenzial – vorausgesetzt sie werden so eingesetzt, dass sie ihre Wirksamkeit zum Wohle der Pflegenden und Pflegeempfangenden entfalten können.

AdobeStock_185990467_KONZERN_ST-MT.jpeg(© © David Pereiras - stock.adobe.com)

Studien: Eine zukunftsfähige Pflege braucht mehr Innovationen!

Nicht nur die Corona-Pandemie, auch der demografische Wandel und strukturelle Probleme setzen das Pflegesystem in Deutschland zunehmend unter Druck. Soziale und technologische Innovationen können helfen, Pflegekräfte zu entlasten und eine hohe Pflegequalität zu sichern. Zu diesem Ergebnis kommen zwei aktuelle Studien des Projekts Demografieresilienz und Teilhabe, die anhand nationaler und internationaler Praxisbeispiele konkrete Nutzenpotenziale für die Pflege aufzeigen. Martina Lizarazo López und Ulrike Spohn erklären im Gespräch, wie weit Deutschland bei innovativen Lösungen in der Pflege bereits ist und was geschehen muss, um die Potenziale in Zukunft noch besser zu heben.

CPD_59020_230_Salzburg_Trilog_2018_ST-UK.jpg(© © Marion Custred)

Salzburger Trilog 2021: United in a Fragile World – Defining the Fineline between Progress and Improvement

Wie kann Fortschritt vor dem Hintergrund bestehender Herausforderungen in einer komplexen Welt gestaltet werden? Diese Frage bildet den Fokus des Salzburger Trilogs 2021 unter dem Titel "United in a Fragile World - Defining the Fineline between Progress and Improvement".

sven-przepiorka-WF--gHfxYks-unsplash.jpg(© Sven Przepiorka / Unsplash - Unsplash License, https://unsplash.com/license)

Zukunftslabor: Gemeinsam aus der Krise: Mitmachen bei UpdateDeutschland

Bürger:innen arbeiten ko-kreativ mit Partnern aller föderalen Ebenen zusammen und bringen gemeinsam Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen in die Umsetzung – das ist die Idee von UpdateDeutschland, einem deutschlandweiten Zukunftslabor, das am Freitag, 19. März, startet. Wir freuen uns auch über Ihre Idee – melden Sie sich noch heute an!

AdobeStock_261705066_KONZERN_ST-VV.jpeg(© © tadamichi - stock.adobe.com)

Befragung: ePA-Einführung – Lehren aus den Erfahrungen mit der Corona-Warn-App

2021 ist das Jahr, in dem die elektronische Patientenakte (ePA) schrittweise eingeführt wird. Der Lackmustest für eine erste bundesweit ausgerollte digitale Anwendung war die Corona-Warn-App. Was lässt sich aus diesen Erfahrungen lernen, um die ePA, vor allem hinsichtlich ihrer Akzeptanz, zum Erfolg zu führen? Dazu haben wir eine repräsentative Befragung und ein Expertengespräch durchgeführt.

pixabay_road-984251.jpg(© Free-Photos / Pixabay – Pixabay License, https://pixabay.com/de/service/license/)

Neue Modellkommunen: Neu am Start im Modellprojekt Weltoffene Kommune

AdobeStock_332969670_KONZERN_Rido_Motiv-7_V1_ST-DA.jpg(© © Rido - stock.adobe.com)

Literature Review - March 2021: Cold War 2.0? Essential Readings on the New Systemic Conflict

Welcome to the March issue of our literature review on the systemic conflict with China. The EU-China Comprehensive Agreement on Investment (CAI) has dominated public discussions about transatlantic cooperation on China since late December and produced some early strains between European policymakers and the new U.S. administration. However, such cooperation still holds great promise. How this potential can be unleashed is the subject of intense debate and, therefore, a focus of this review. At the same time, the strategic competition between the U.S. and China continues to unfold. How this competition can be managed to avoid war is the single most important question of all. Europe must position itself vis-à-vis this strategic rivalry but finds itself in lack of a consistent policy.Another focus of the review is China's response to the escalating strategic competition with the United States, which is characterized by confidence and caution, as well as Beijing’s crimes against humanity, most notably the atrocities it is committing against the Uyghurs in Xinjiang. This review also covers contributions on economic and technological competition, two key arenas of the systemic rivalry with China. As usual, I have tried to map the ongoing debate and point out contributions I consider essential readings. Please feel invited to comment on my selection. I look forward to your feedback. Thanks for reading.

EU_Grenz_Dreh_747_be_ST-EZ.jpg(© © Roger Kleiber)

Preis: Im Livestream: Kurzfilm erhält am Mittwoch renommierten Europa-Preis

#ZurückZuEuropa – für ihren Europa-Kurzfilm erhält die Bertelsmann Stiftung den Altiero-Spinelli-Preis für Öffentlichkeitsarbeit in einer Preisverleihung am 17. März 2021 um 17 Uhr.

Grafik 4_Claim_Querformat.png(© Update Deutschland/ updatedeutschland.org)

#UpdateDeutschland: Jetzt zum Zukunftslabor vom 19.-21. März anmelden

#Update Deutschland zielt darauf ab, in einem partizipativen Prozess zu aktuellen gesellschaftspolitischen Herausforderungen Lösungsstrategien zu entwickeln.

dan-meyers-xXbQIrWH2_A-unsplash.jpg(© Dan Meyers / Unsplash – Unsplash License, https://unsplash.com/license)

Zehn Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima : Kernenergie im Schatten des Klimawandels

Zehn Jahre nach dem verheerenden Tsunami und der Dreifachkernschmelze vom 11. März 2011 im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi kämpft Japan noch immer mit den Folgen.

AdobeStock_307166383_KONZERN_ST-LK_bear.jpg(© © sodawhiskey - stock.adobe.com)

: Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie 2021: Bundesregierung hebt Bedeutung des SDG-Portals für Kommunen hervor

Heute veröffentlicht die Bundesregierung die neue Auflage der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie. Darin hebt sie die Bedeutung der Kommunen als „treibende Kraft zur Erreichung der Agenda 2030“ mit ihren 17 Nachhaltigkeitszielen hervor.

Bildschirmfoto_2021-03-08_um_18.00.53_II.jpg(© © Florian Mummert)

ALLE KIDS SIND VIPS: Gerald Asamoah lobt Jugendliche aus Halle für Einsatz gegen Antisemitismus und Rassismus

Der Ex-Fußballprofi tauschte sich digital mit Schüler:innen der Ulrich-Hutten-Gesamtschule in Halle (Saale) aus. Mit ihrem Projekt „Spurensuche“ sind die Jugendlichen den Schicksalen jüdischer Familien aus ihrer Heimatstadt auf den Grund gegangen. Ihre Ergebnisse teilen sie mit anderen jungen Menschen. Für ihr Engagement erhielten sie eine Auszeichnung beim Jugendintegrationswettbewerb „Alle Kids sind VIPs“.

AdobeStock_321724493_KONZERN_ST_UK_f_web.jpg(© © Wayhome Studio - stock.adobe.com)

Zum Weltfrauentag 2021: "An unsere Töchter" -
eine Gutenachtgeschichte
aus der Zukunft

2020_10_30_Transnationaler_Digitaler_Buergerdialog_mhf.jpg(© © Besim Mazhiqi)

: SHORTCUT 5 – März 2021

Transnationale Bürgerdialoge

Wie Bürgerbeteiligung digital und in vielen Sprachen gelingt

_STE8431.jpg(© Bundesregierung / Sandra Steins)

Forum Bellevue: Demokratie und digitale Öffentlichkeit – Eine transatlantische Herausforderung

Wie kann der digitale Strukturwandel so gestaltet werden, dass er die demokratische Öffentlichkeit stärkt? Diese und andere Fragen diskutierte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier beim elften "Forum Bellevue zur Zukunft der Demokratie" mit seinen Gästen.

andreas-dress-hell-unsplash_Musterdatenkatalog_ST-LK.jpg(© Andreas Dress / Unsplash – Unsplash License, https://unsplash.com/license)

Musterdatenkatalog : Musterdatenkatalog schafft erstmals Übersicht über offene Daten in Deutschlands Kommunen

In welchem Stadtteil leben die meisten Menschen? Ist gerade ein Parkplatz in der Innenstadt frei? Wo kann ich mein E-Bike aufladen? Antworten auf diese Fragen liefern offene Daten. Der Musterdatenkatalog schafft erstmals bundesweit einen Überblick über die offenen Daten, die Kommunen der Allgemeinheit zur Verfügung stellen.

AdobeStock_332388048_KONZERN_ST-LK.jpeg(© © rangizzz - stock.adobe.com)

Analysen und Konzepte: SDGs und kommunale Gemeinwohl-Bilanz

Immer mehr Kommunen richten ihre Nachhaltigkeitsstrategien an den Zielen für eine nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen aus. Gleichzeitig erstellt eine wachsende Zahl an Städten, Kreisen und Gemeinden sogenannte „Gemeinwohl-Bilanzen“. Da im Allgemeinen die Umsetzung der SDGs einer gemeinwohlorientierten Entwicklung und die Erstellung von Gemeinwohl-Bilanzen einer nachhaltigen Entwicklung dient, stellt sich die Frage, wie SDGs und Gemeinwohl-Bilanzen im Einzelnen miteinander verknüpft werden können.

AdobeStock_267045603_KONZERN_ST-VV.jpeg(© © Yurii Zushchyk - stock.adobe.com)

Studie: Internationaler Vergleich zur Reaktionsfähigkeit von Kliniken

Deutschland ist recht gut durch die erste Corona-Welle gekommen. Aber der Preis war hoch. Viele Milliarden Euro wurden für Betten ausgegeben, die leer standen. Tausende medizinisch erforderliche Eingriffe wurden verschoben oder ganz unterlassen. Musste das sein? Haben andere Länder die Klinikkapazitäten besser gesteuert? Diese Fragen haben Expertinnen und Experten aus Dänemark, Schweden, Spanien und Israel für uns beantwortet.

AdobeStock_406416201_KONZERN_ST-LW.jpeg(© © Mirko Vitali - stock.adobe.com)

Studie: Die Freiheit und das Gemeinwohl: Wie Corona Deutschland spaltet und auch eint

Wie blicken die Menschen in Deutschland auf die Corona-Maßnahmen? Unsere Studie zeigt sieben verschiedene Wertemilieus in der Gesellschaft, die zwischen Gemeinwohl und individueller Freiheit sehr unterschiedlich abwägen. Diese Unterschiede zeigen sich auch bei der Impfbereitschaft. Einigkeit herrscht beim Wunsch nach gesellschaftlicher Veränderung.

F1060002 Qualität an Schulen 2004 Bültmannshofschule(© Veit Mette)

Zwischenbericht: Quereinstiegs–Master fürs Grundschullehramt: erste Evaluationsergebnisse veröffentlicht

Um dem Lehrkräftemangel zu begegnen, sind neue Qualifizierungsangebote für Quereinsteiger:innen aufgelegt worden, auch an Universitäten. In ihren Kompetenzen und Einstellungen unterscheiden sie sich dabei kaum von ihren Kommiliton:innen im regulären Lehramtsstudium, wie eine aktuelle Studie in Kooperation mit der Universität Potsdam zeigt. Jetzt liegen die ersten Ergebnisse vor.

AdobeStock_354453812_KONZERN_ST-IB.jpg(© © Kateryna - stock.adobe.com)

Dritte Migration Zoom Time : Neun Monate Pandemie: Auswirkungen von COVID-19 auf Erwerbsmigration und die Arbeitsmarktlage von Migrant:innen in Deutschland

Im Dezember 2020 fand eine virtuelle Veranstaltung statt, welche die Diskussionen über die Auswirkungen der COVID-19-Krise auf Erwerbsmigration und die Arbeitsmarktlage von Migrant:innen einer ersten Veranstaltung im Juni fortsetzte.

L2A9102_Sekundarschule_Hassel_2014_ST-IB.jpg(© © Veit Mette)

Leitfaden: Fortbildungen für Lehrpersonen wirksam gestalten

Schulen sind kontinuierlich gefordert, sich weiterzuentwickeln. Dies gilt für die digitale Transformation, die Inklusion und den Ganztagsausbau. Ob schulpolitische Reformen sich positiv auf das Lernen von Schülerinnen und Schülern auswirken, hängt letztlich auch davon ab, inwiefern Lehrkräfte ihre professionellen Kompetenzen durch wirksame Fortbildungsangebote erweitern können. Als Richtschnur für die Entwicklung von Fortbildungen kann der von Professor Frank Lipowsky und Daniela Rzejak von der Universität Kassel entwickelte Leitfaden dienen, der Forschungsbefunde praxisorientiert zusammenfasst. Er richtet sich an all diejenigen, die für die Professionalisierung von Lehrkräften und Fortbildnerinnen und Fortbildnern verantwortlich sind und die selbst Fortbildungen für Lehrpersonen planen und gestalten. 

Pixabay_smileys-5617876.jpg(© Tumisu / Pixabay – Pixabay License, https://pixabay.com/de/service/license/)

Umfrage: Beschäftigte geben ihren Arbeitgebern gute Noten in der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie verlangt den Arbeitnehmer:innen vieles ab: Tausende Jobs sind in Gefahr, Kurzarbeit verursacht finanzielle Einbußen, Homeoffice und Hygieneregeln sorgen für Stress. Dass die Berufstätigen nach Schuldigen suchen, wäre nachvollziehbar. Überraschend ist aber, dass nicht die Arbeitgeber als Sündenbock herhalten müssen.

AdobeStock_332969670_KONZERN_Rido_Motiv-7_V1_ST-DA.jpg(© © Rido - stock.adobe.com)

Literature Review - February 2021: Cold War 2.0? Essential Readings on the New Systemic Conflict

Welcome to the February issue of our literature review on the new systemic conflict with China. On January 22, 2021 the European Commission published the text of the EU-China Comprehensive Agreement on Investment (CAI) following the agreement “in principle announced” on December 30, 2020. The CAI has unleashed a firestorm of criticism in Europe and among the EU's key partners, directed both at the deal itself and at the timing and political context of the agreement. It is therefore a focus of this review, especially as it has significantly complicated transatlantic cooperation on China and the formulation of the Biden administration’s policy toward Beijing. Another focus is China's expanding authoritarianism, as evidenced by intensified efforts to influence media content around the world or its campaign of transnational repression directed at Chinese living abroad. This review also covers contributions on economic and technological competition, key arenas of competition with China. As usual, I have tried to map the ongoing debate and point out contributions I consider essential readings. Please feel invited to comment on my selection. I look forward to your feedback. Wishing you a stimulating read, I do hope this issue of our literature review will provide useful insights for your work.

Header_startseite1_150dpi_NEU.jpg(© © Besim Mazhiqi)

Gesangswettbewerb: NEUE STIMMEN 2021 gibt Operntalenten aus aller Welt eine Perspektive in Corona-Zeiten

Der 19. Internationale Gesangswettbewerb NEUE STIMMEN findet turnusgemäß auch in diesem Jahr statt, allerdings mit einem an die Corona-Pandemie angepassten Konzept und Zeitplan. Noch bis zum 31. Mai können junge Opernsänger:innen ihre Bewerbung einreichen, die erstmals um eine Videokomponente erweitert wird.

lehrkraefteplus_change_2_2018_multhaupt5906.jpg(© © Achim Multhaupt)

Externe Evaluation von „Lehrkräfte Plus“: Weiterbildungsprogramm hat geflüchteten Lehrkräften in NRW neue Wege in den Schuldienst bereitet

Vor gut drei Jahren begann auf unsere Initiative hin das Programm „Lehrkräfte Plus – Perspektiven für Lehrkräfte mit Fluchtgeschichte“ an den Universitäten in Bielefeld und in Bochum. Inzwischen gibt es „Lehrkräfte Plus“ an insgesamt fünf Universitäten in Nordrhein-Westfalen. Der Abschlussbericht der externen Evaluation bescheinigt dem Programm nun, neue Perspektiven für qualifizierte Lehrkräfte mit Fluchtgeschichte geschaffen zu haben.

AdobeStock_403618389_KONZERN_ST-DA.jpeg(© © chanawit - stock.adobe.com)

Asia Policy Brief: Deutschland und Indien - Arenen der Zusammenarbeit - 3. Gesundheit

Wo steht die strategische Partnerschaft zwischen Deutschland und Indien beim Thema „Gesundheit“? Die Coronavirus-Pandemie ist sowohl für Indien als auch für Deutschland das derzeit zentrale gesundheitspolitische Thema. Bei der Eindämmung der Pandemie und dem Ausbau globaler Impfkapazitäten bietet sich eine Partnerschaft zwischen den Ländern an und wird auch von beiden Seiten gewünscht. Auch bei den Plänen zu einer Reform der WHO gibt es wesentliche Gemeinsamkeiten. Mittelfristig dürften jedoch zunehmend auch die Differenzen in den Fokus rücken. Indien will die Marktmacht seiner Pharmaindustrie weiter ausbauen, wodurch Deutschland und Europa zu großen Abhängigkeiten von der „Apotheke der Welt“ befürchten – so argumentiert Parvati Vasanta im 3. Kapitel unserer Policy Brief Reihe.

 

AdobeStock_248092410_KONZERN_ST-DA.jpeg(© © Виталий Сова - stock.adobe.com)

Asia Policy Brief: Deutschland und Indien - Arenen der Zusammenarbeit - 2. Handel

Wo steht die strategische Partnerschaft zwischen Deutschland und Indien? Was sind die Positionen der beiden Staaten, wenn es um ihre Handelsbeziehung geht? Im 2. Kapitel unserer Policy Brief Reihe analysiert Parvati Vasanta Interessen und Perspektiven beider Partner beim Thema „Handel“. Da es innerhalb der WTO kaum noch gelingt, Konsens unter allen Mitgliedern herbeizuführen, gewinnen sowohl für Deutschland als Teil der EU als auch für Indien bilaterale und multilaterale Handelsabkommen an Bedeutung. Das Interesse an einem EU-Indien-Freihandelsabkommen ist zuletzt auf beiden Seiten gestiegen und beide Staaten würden von einem solchen Abkommen profitieren. Gleichzeitig nehmen protektionistische Tendenzen in Indien aber zu, weshalb eine schnelle Einigung als fraglich erscheint. Dies macht es schwierig das Potential der Handelsbeziehungen zwischen Indien und Deutschland auf die nächste Stufe zu heben.  (nur auf Deutsch verfügbar)

 

2019_06_27_DSC06269_ST_WB.jpg(© © Frank Springer)

ElternZOOM: Große Mehrheit der Familien ist aus finanziellen Gründen auf Kita-Platz angewiesen

Die Einrichtungen sind für Familien unverzichtbar als Bildungs- und Betreuungsort. Eltern wollen und müssen ihre Kinder in die Kita geben. Doch dem Frühkindlichen Bildungssystem mangelt es an Plätzen, Fachkräften und einer kindgerechten Qualität. Die Coronapandemie stellt diese Probleme ins Scheinwerferlicht.

Roman_Kraft_Zua2hyvTBk-unsplash_2_Teaser_ST_MT.jpg(© Roman Kraft / Unsplash – Unsplash License, https://unsplash.com/licens)

Analyse: Medialer Diskurs über Algorithmen mit blinden Flecken beim Gemeinwohl

Algorithmen und künstliche Intelligenz (KI) spielen eine wachsende Rolle in Leit-, Fach- und sozialen Medien. Die Darstellung der Themen ist jedoch sehr einseitig und konzentriert sich mehr auf wirtschaftliche Potenziale als auf gemeinwohlorientierte Akteure und Perspektiven. Dies ist das Ergebnis der ersten systematischen Analyse des Diskurses über Algorithmen und KI in deutschen Medien.

AdobeStock_102171726_KONZERN_ST-VV.jpeg(© © WoGi - stock.adobe.com)

Studie: Bessere Informations- und Beteiligungsprozesse für Patienten

Unsere aktuelle Studie hat vielfältige Mängel bei der Information und Beteiligung von Patienten und der Abstimmung der Beteiligten im Versorgungsprozess ans Licht gebracht.

2019-10-09_2GETHERLAND_9160_ST-ZZ.jpg(© © Hochschule Osnabrück)

Broschüre: Bericht zu den Folgeprojekten 2GETHERLAND 2019

Das 2GETHERLAND 2019 ist mittlerweile über ein Jahr her. Seitdem hat sich einiges getan: Ganze 14 Folgeprojekte sind auf dem Camp entstanden und konnten im letzten Jahr trotz der Corona-Pandemie umgesetzt werden. Der Bericht „Folgeprojekte 2GETHERLAND 2019“ stellt jedes einzelne Projekt in einem Steckbrief vor und zeigt, wie sich die Delegationen des Camps weiter für faire Chancen vor Ort eingesetzt haben.

Stendal_besser_2021_Header1_ST-LW.jpg(© Bertelsmann Stiftung)

Beteiligungsprojekt: "Stendal besser machen": Kooperationsprojekt fördert Zusammenhalt vor Ort

"Stendal besser machen" heißt das Projekt, das die Bertelsmann Stiftung mit der Körber-Stiftung und der Freiwilligen-Agentur Altmark e.V. im Sommer 2020 gestartet hat. Ziel war es Bürger:innen in den Austausch darüber zu bringen, was ihnen für das Miteinander wichtig ist, und dann gemeinsam mit ihnen Ideen und Projekte zu entwickeln, um den Zusammenhalt vor Ort zu stärken. Von September bis Dezember konnten alle Stendaler:innen auf www.stendalbessermachen.de Vorschläge einreichen, in Nachbarschaftsgesprächen Ideen diskutieren und sich in einer Praxiswerkstatt für deren Umsetzung engagieren. Am 22.01 wurden die Projektergebnisse der Lokalpolitik, Multiplikator:innen und Interessierten vorgestellt.

AdobeStock_239521752_KONZERN_ST-ZD.jpeg(© © wellphoto - stock.adobe.com)

Policy Brief: Rechtsextreme Einstellungen der Wähler:innen vor der Bundestagswahl 2021

Knapp acht Prozent aller Wahlberechtigten in Deutschland vertreten manifest rechtsextreme Einstellungen. Bei populistisch eingestellten Wähler:innen ist der Anteil jedoch mehr als doppelt so hoch und bei den Anhänger:innen der AfD sogar fast viermal so hoch. Mehr als die Hälfte der AfD-Wählerschaft ist latent oder manifest rechtsextrem eingestellt.

shutterstock_175365890_PremieR_ST-LK.jpg(© © alphaspirit / Shutterstock Images)

Monitorbericht 2020: Klimaschutz nimmt in deutschen Kommunen hohen Stellenwert ein

Deutschlandweit haben Bürger:innen und Kommunen das Thema Klimaschutz erkannt und räumen ihm insgesamt einen hohen Stellenwert ein. Treibhausgasbilanzen werden erstellt, Klimaziele festgelegt und Klimaschutzkonzepte umgesetzt. Dennoch wünschen sich die Deutschen ein deutliches "Mehr" in Sachen Klimaschutz.

AdobeStock_375107649_KONZERN_ST-DA.jpeg(© © Soloviova Liudmyla - stock.adobe.com)

Asia Policy Brief: Deutschland und Indien - Arenen der Zusammenarbeit - 1. Sicherheit

Wo steht die strategische Partnerschaft zwischen Deutschland und Indien? Beide Seiten verbleiben häufig bei gegenseitigen Versprechungen an das unendliche Potential ihrer Beziehungen und damit beim rein theoretischen Austausch. Aber wo liegen die tatsächlichen Gemeinsamkeiten und Brüche einer potentiellen Zusammenarbeit, wenn man auf relevante wirtschaftliche und politische Handlungsfelder schaut? Beim Thema Sicherheitspolitik haben Indien und Deutschland durchaus eine gemeinsam gelagerte Interessensebene, da beide Partner China als Hegemonialmacht in Asien ablehnen. Dies schlussfolgert Parvati Vasanta im ersten Kapitel der Policy Brief Reihe zur Arena „Sicherheit“. (nur auf Deutsch verfügbar)

 

pexels-markus-winkler-4057659.jpg(© Markus Winkler / Pexels - Pexels-Lizenz, https://www.pexels.com/de-de/lizenz/)

Studie: Corona deckt auf: Viele Staaten sind schlecht für die Zukunft vorbereitet

Nachlassendes Wachstum, Rückschritte bei der Nachhaltigkeit, steigendes Armutsrisiko, Demokratien unter Druck und schwindende Reformfähigkeit. Unsere Untersuchung zur Regierungsführung zeigt: Viel zu viele OECD- und EU-Staaten sind schlecht gewappnet für eine Krise wie die Corona-Pandemie.

flag_3561417_1920.jpg_ST-NW(© Capri23auto/pixabay.com - CC0, Public Domain)

Recherche zum gesellschaftlichen Engagement Münchener Unternehmen : Regional und digital: Münchener Unternehmen engagieren sich für ihre Stadt

Städtisches Unternehmensengagement ist vielfältig und besonders in einer Großstadt wie München nur schwer umfassend darzustellen. Die Recherche, die wir gemeinsam mit unserem Partner „CSR News“ durchgeführt haben, zeigt einen Ausschnitt davon.

view_RLP_Lockhalle220121rv005.jpg(© © Staatskanzlei RLP / Voß)

Preis „Sich einmischen – was bewegen“: Malu Dreyer und Brigitte Mohn zeichnen Jugendprojekte aus

Zum siebten Mal wurde am 22. Januar der Preis „Sich einmischen – was bewegen“ an engagierte Jugendinitiativen vergeben. Der jährliche Wettbewerb, eine gemeinsame Initiative der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz und der Bertelsmann Stiftung, unterstützt Jugendliche, eigene Projekte vor Ort zu realisieren. Im Rahmen der aktuellen Wettbewerbsrunde wurden 34 Projekte aus ganz Rheinland-Pfalz mit jeweils 500 Euro gefördert. Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Brigitte Mohn ehrten die jungen Gewinner:innen im Rahmen einer Online-Veranstaltung mit über 200 Teilnehmer:innen.

Leon_Jelena_Band_13_a.jpg(© Bertelsmann Stiftung)

Der große Ausflug: Neue Geschichte von "Leon und Jelena"

Vom Mitbestimmen und Mithandeln im Kindergarten erzählt auch der 13. Band "Der große Ausflug" aus der Leon-und-Jelena-Reihe.

Lab4Land_Impressionen_2.jpeg(© Imke Dressler)

Smart Country: Lab4Land: Positive Erfahrungen mit Startups auf dem Land

Der Lab4Land Accelerator, ein Förderprogramm für Gründer:innen mit Geschäftsideen für den ländlichen Raum, hat 2020 in einem Pilotprojekt vier Startups ins niedersächsische Schöppenstedt eingeladen. „Smart Country“, hat die Entwicklung und Pilotierung des Accelerators unterstützt. Das Programm soll nun auf andere Regionen ausgeweitet werden.

2020_10_12_Trinationaler_Buergerdialog-62_Kleingruppen.jpg(© © Besim Mazhiqi)

Handreichung : Digitale Bürgerdialoge - Eine Chance für die lokale Demokratie

Wenn wichtige Fragen auf bekannten Wegen nicht diskutiert werden können, gibt es Alternativen: Bürgerinnen und Bürger können digital beteiligt werden. Die Bertelsmann Stiftung entwickelte das Konzept „Digitale Bürgerdialoge in Zeiten von Corona“ und führte es in Kooperation mit zehn Pilotkommunen durch.

1_Gruppenfoto_Engagierte_Stadt_2017.jpg_ST-ZZ(© Engagierte Stadt/Anna Rozkosny)

Mitmachen: Neue Engagierte Städte gesucht

Städte, Gemeinden und Stadtteile in ganz Deutschland können sich dem Netzwerkprogramm „Engagierte Stadt“ anschließen. Interessenbekundungen von Städten, Gemeinden und Stadtteilen mit einer Einwohnerzahl von 10.000 bis 250.000 sind vom 13. Januar bis zum 10. März 2021 möglich.

Screenshot_meine_Berufserfahrung_de_Frisoer_ST-LL_2.jpg(© Bertelsmann Stiftung)

meine-berufserfahrung.de: In 5 Minuten zur Selbsteinschätzung beruflicher Kompetenzen

Millionen Menschen in Deutschland haben zwar keinen Berufsabschluss, aber bereits umfangreiche Berufserfahrungen gesammelt. Auf meine-berufserfahrung.de können Sie oder Ihre Klient:innen jetzt in 30 Berufen zeigen, was sie gelernt haben. Sie können dabei zwischen 12 Sprachen wählen. Eine Selbsteinschätzung dauert nur 3 - 5 Minuten. Probieren Sie es einfach aus!  

AdobeStock_234385994 Retusche_KONZERN_ST-IB_.jpg(© © ultramansk; Dmytro - stock.adobe.com)

Studie: Trotz Corona: Unternehmen rechnen auch für 2021 mit Fachkräfteengpässen

Viele Unternehmen sehen sich auch in der Corona-Krise mit einem Mangel an Fachkräften konfrontiert. Allerdings spielt die Rekrutierung von qualifizierten Arbeitskräften aus dem Ausland bislang nur eine untergeordnete Rolle, wie unser neuer Fachkräftemigrationsmonitor zeigt. Dabei liegt hier Potenzial, um die Auswirkungen des demografischen Wandels abzumildern.

1853_BOX_Kompetenzkarten_Berufekarten_ST-CC.jpg(© Bertelsmann Stiftung)

Kompetenz- und Berufekarten: Kompetenz- und Berufekarten für die Berufs- und Migrationsberatung

Geringqualifizierte und Menschen mit Migrationshintergrund haben in Deutschland deutlich schlechtere Bildungs- und Berufschancen – und das, obwohl sie häufig wertvolle Vorerfahrungen und Qualifikationen mitbringen. Um diese schneller erkennen und nutzen zu können, entwickelten wir mit verschiedenen Partner:innen  aus der Migrationsberatung die Kompetenz- und Berufekarten.

Baecker_15_A4_08_AA_ST-LL.JPG(© © anders@art GmbH)

Kompetenzmodelle: Kompetenzmodelle als Wegweiser für eine standardisierte Entwicklung von Teilqualifikationen

Teilqualifikationen sind ein praxistaugliches Instrument, um Erwachsene gezielt zu qualifizieren. Um Einheitlichkeit und Transparenz im Bereich der Teilqualifikationen zu schaffen, helfen unsere berufsspezifischen Kompetenzmodelle.

sara-kurfess-Q3CO1ZOZ6ZI-unsplash.jpg(© Sara Kurfeß / Unsplash - Unsplash License, https://unsplash.com/license)

Publikation: Wie die EU europäische Startups unterstützt

Europa soll strategisch autonomer, digital souveräner und gleichzeitig hochgradig innovativ werden. Können europäische Startups helfen, diese Ziele zu erreichen? Wir haben festgestellt: Traditionelle Startup-Ziele wie Größe und Wachstum sind für europäische Startups eher außer Reichweite. Sinnvoller wäre, innovative Kräfte zu bündeln, um gezielt gesellschaftliche Herausforderungen zu meistern.

PantherMedia_B240537112_PRO_ST-EZ.jpg(© © PantherMedia / ii-graphics)

Analyse: Die Europäische Nachbarschaftspolitik 2021: Neue Impulse für den Süden

Die Europäische Union will ihre Nachbarschaftspolitik im südlichen Mittelmeerraum ab 2021 dynamischer gestalten. „Eine demokratische, stabilere, grünere und wohlhabendere südliche Nachbarschaft“ ist das Ziel, so notiert in den Schlussfolgerungen des EU-Rates vom 11.Dezember 2020 – diesen hohen Anspruch stellt die EU-27 (wieder) an ihr Tun und Wirken.

AdobeStock_369221429_KONZERN_ST-BS.jpeg(© © Jelena - stock.adobe.com)

Studie: Nachhaltig und fair – auch in Corona-Zeiten

Nachhaltig wirtschaften, faire Löhne zahlen und den Mitarbeiter:innen Zuversicht spenden – das ist eine besondere Herausforderung in Zeiten der Corona-Pandemie. Unsere Stiftung stellt in einer qualitativen Studie zehn Unternehmen vor, die zeigen, wie all das auch in schwierigen Zeiten gelingen kann.

kenrick-mills-MF9Wy1NA55I-unsplash.jpg(© Kenrick Mills / Unsplash License, https://unsplash.com/license)

Jetzt bewerben!: „The New New“: Start eines neuen Fellowships für inklusive digitale Zukunftsvisionen

In was für einer Welt wollen wir zukünftig leben? Welche Rolle sollten digitale Innovationen dabei spielen? Wie können wir Algorithmen, Künstliche Intelligenz und andere Technologien einsetzen, um Inklusion, Diversität und Zusammenhalt zu fördern? Auf der Suche nach kreativen Antworten auf diese Fragen starten wir gemeinsam mit dem gemeinnützigen Superrr Lab das Fellowship „The New New“. Bis zum 6.Januar 2021 können sich Personen aus ganz Europa für eine sechsmonatige Förderung zur Entwicklung inklusiver digitaler Zukunftsvisionen bewerben.   

shutterstock_1657805398_Premier_RET_ST-DA.jpg(© © shutterstock / Adam Vilimek)

Studie: Was Chinas Industriepolitik für die deutsche Wirtschaft bedeutet

Mit der Initiative „Made in China 2025“ will die Volksrepublik China zu einer führenden Technologienation werden. Für die deutsche Exportindustrie ist das eine ernste Herausforderung. Eine neue Studie zeigt: Je erfolgreicher China seine Strategie umsetzt, umso schwieriger für Deutschland.

IMG_1488_be_ST-EZ.jpg(© Bertelsmann Stiftung)

Unionslabor: Unser Planspiel “Unionslabor” wird fit für den digitalen Unterricht gemacht. Ein neuer Leitfaden hilft bei der Orientierung und Umsetzung während der Pandemiezeit.

Klassischer Präsenzunterricht kann derzeit aufgrund der Pandemie nur noch bedingt stattfinden. Immer häufiger wird Unterricht in den digitalen Raum verlegt und im Klassenzimmer müssen strenge Abstandsregeln eingehalten werden. 

sharon-mccutcheon-tn57JI3CewI-unsplash.jpg(© Sharon McCutcheon / Unsplash - Unsplash License, https://unsplash.com/license)

Expertise: In 22 Schritten zu gemeinwohlorientierten Algorithmen: Handreichung für die digitale Verwaltung

Das Ziel ist nicht neu, aber spätestens seit Corona noch dringlicher geworden: Wir brauchen eine digitale Verwaltung! Welche Herausforderungen der Einsatz von digitalen Anwendungen im öffentlichen Sektor mit sich bringt und wie die Transformation ethisch gestaltet werden kann, bleibt aber oftmals vage. Die neue „Hand-reichung für die digitale Verwaltung“ setzt an dieser Lücke an und bietet konkrete Handlungsempfehlungen für den gemeinwohl-orientierten Einsatz algorithmischer Systeme. In 22 Schritten und mithilfe von Praxisbeispielen zeigt sie auf, wie das Vertrauen der Bürger:innen und die Akzeptanz von Mitarbeitenden für den digitalen Wandel in der Verwaltung gewonnen werden kann.

Gruppenfoto_Sachverstaendige_nov_19_754_Foto_Setzpfandt_003.jpg(© SVR/Michael Setzpfandt)

Sachverständigenrat: Transfer des SVR ist ein großer Erfolg für die Stiftungen

Der Sachverständigenrat für Integration und Migration (SVR), 2008 von unserer Stiftung mitbegründet, geht ab Januar 2021 in die Zuständigkeit des Bundes über. Jörg Dräger, Vorstand der Stiftung und stellv. Vorsitzender des SVR-Kuratoriums, erklärt im Interview die Hintergründe dieser erfolgreichen Projektüberführung.

20201214_AKSV_Projektbesuch_Maite_Kelly_Gruppenfoto.png(© Florian Mummert)

ALLE KIDS SIND VIPS: Maite Kelly stärkt Hamburger Schüler:innen in ihrem Einsatz gegen Ausgrenzung

Die Sängerin und Autorin Maite Kelly sorgte als Botschafterin von „Alle Kids sind VIPs“ für Freude bei Schüler:innen des Hamburger Helmut-Schmidt-Gymnasiums. Sie traf sich digital mit den Jugendlichen, die ein Theaterstück samt begleitender Initiativen gegen Ausgrenzung entwickelt haben. Das Projekt „Kein deutscher Land“ wurde im Jugendintegrationswettbewerb der Bertelsmann Stiftung prämiert.

OLLY0271.JPG(© rbb/Oliver Ziebe)

Polittalk: Spahn: "Es geht darum, uns und die Gesellschaft zu schützen"

Kurz nach dem Beschluss von Bund und Ländern, Deutschland erneut in einen "harten Lockdown" zu schicken, diskutierten Grünen-Chef Robert Habeck und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) darüber, ob das Corona-Virus die Gesellschaft spaltet. Beim zweiten "Polittalk aus der Hauptstadt" wurde schnell klar, dass die beiden Politiker sich in vielen Punkten einig sind.

AdobeStock_230779261_KONZERN_ST-LK.jpeg(© © Rawpixel.com - stock.adobe.com)

Bevölkerungsbefragung: Jetzt Alle?! Digitale Souveränität von Älteren

Die Chancen gesellschaftlicher Teilhabe durch digitale Technologien sind für viele Menschen in der Corona-Pandemie greifbar geworden.

AdobeStock_392991580_KONZERN_ST-CC.jpeg(© © blvdone - stock.adobe.com)

eupinions: Mit europäischer Einigkeit und Empathie gegen Corona

Gute europäische Nachrichten inmitten der Pandemie: Die Bereitschaft der Europäer ist hoch, die Corona-Verhaltensregeln anzuwenden und gesamteuropäisch zu handeln, um die Krise zu meistern. Das ist das Ergebnis einer eupinions-Studie, für die 13.000 EU-Bürger befragt wurden. eupinions ist unser europäisches Meinungsforschungs-Instrument.

AdobeStock_391363534_KONZERN_be_ST-NW.jpg(© © mihacreative - stock.adobe.com)

Marktstudie 2020: Der Markt ist größer, diverser und wächst weiter: Impact Investing ist im Kommen

Der Impact Investing-Markt in Deutschland zeigt im Jahr 2020 mit einem Volumen von € 2,9 Mrd. ein deutliches Wachstum, wurden doch in der Vorgängerstudie aus dem Jahr 2016 erst € 69 Mio. ausgewiesen. Neue Akteure mit Investments über alle Anlageklassen und SDGs hinweg beleben das Feld und wollen zur Lösung der drängenden gesellschaftlichen Probleme beitragen.

AdobeStock_329119731_KONZERN_ST-CC.jpeg(© © realstock1 - stock.adobe.com)

Polittalk: Spaltet Corona die Gesellschaft? Wie sich die Demokratie in der Krise bewähren kann

Robert Habeck (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und Jens Spahn (CDU) sind am Montag die Gäste des zweiten "Polittalk aus der Hauptstadt", den wir gemeinsam mit dem Inforadio des rbb und der Süddeutschen Zeitung veranstalten. Zentrales Thema ist die Bewährung der Demokratie bei der Pandemiebekämpfung. Spaltet Corona die Gesellschaft? Unterschätzt die Politik die Einsicht und Folgebereitschaft der Bevölkerung? 

AdobeStock_344907182_KONZERN_ST-IB.jpeg(© © Kateryna - stock.adobe.com)

Migration Zoom Time zu EU-Afrika: "Wir brauchen einen langen Atem"

Unter dem Titel "Neue Wege der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit Afrika? Möglichkeiten und Grenzen der aktuellen EU-Vorschläge zum Asyl- und Migrationspakt" trafen sich bei einer digitalen Mittagsdiskussion des Projekts "Migration fair gestalten" am 18.11.2020 knapp 50 Vertreter:innen aus Politik, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und afrikanischen Diaspora-Organisationen zu den dringlichen Fragen der aktuellen Migrations- und Afrikapolitik Deutschlands und der Europäischen Union.

201012_besimmazhiqi-66.jpg(© Besim Mazhiqi)

Online Workshop für Kommunen: Breakout Sessions sind das Beste am Digitalen Bürgerdialog

Online lernen, wie digitale Bürgerbeteiligung funktioniert: Unter diesem Motto nahmen rund 30 Kommunen aus ganz Deutschland am Online Workshop "Digitale Bürgerbeteiligung für Kommunen in Zeiten von Corona" teil. Deutlich wurde: Mit einfachen Mitteln und guter Planung ist es sehr gut möglich, Bürgerbeteiligung im digitalen Raum durchzuführen.

Unsplash_Alexander_Sinn-KgLtFCgfC28_ST_MT.jpg(© Alexander Sinn / Unsplash – Unsplash License, https://unsplash.com/license)

Expertise: Daten teilen, aber wie? Ein Panorama der Datenteilungsmodelle

Die Europäische Kommission will es, die Bundesregierung auch. Unternehmen wollen es schon lange und immer mehr zivilgesellschaftliche Organisationen kommen dazu. Die Rede ist vom Teilen und anschließenden Verarbeiten von Daten. Aber wie soll dieser Prozess des Teilens gestaltet werden? Dazu gibt es mindestens so viele Ideen wie Akteur:innen. In unserem Panorama der Datenteilungsmodelle gibt Andreas Pawelke einen kompakten Überblick über die meist diskutiertesten Ansätze und zeigt Wege auf, diese aus gesellschaftspolitischer Perspektive zu bewerten.

Europaeischer-Rat-Bruessel-2020_vergroessert_EAF53CB6-F1B4-D748-8F1E-DB7BF26DB32B.jpg(© ©European Union)

Kommentar: Es geht ums Ganze: Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in der EU

Wieder ein EU-Gipfel, wieder eine Krise. Nichts Neues möchte man meinen. Die europäischen Staats- und Regierungschefs treffen sich an diesem Donnerstag und das EU-Krisenstakkato ist beim Thema Rechtsstaatlichkeit angelangt. Polen und Ungarn blockieren die Umsetzung des EU-Budgets und des Europäischen Aufbauplans. Sie mokieren, dass die Vergabe von EU-Geldern an die Einhaltung von rechtsstaatlichen Prinzipien in den Mitgliedstaaten gekoppelt werden soll. Wird es wieder einen gesichtswahrenden Kompromiss für alle geben?

AdobeStock_161915470_KONZERN_ST_LL.jpeg(© © kelly marken - stock.adobe.com)

Teilqualifikationen: Über Teilqualifikationen in den Job und zum Berufsabschluss

Abschlussorientierte und berufsanschlussfähige Teilqualifikationen (TQs) ebnen Menschen ohne Berufsabschluss den Weg in den Arbeitsmarkt. Die modulare berufliche Weiterbildung ermöglicht es geringqualifizierten Erwachsenen einen Berufsabschluss flexibel und schrittweise nachzuholen. Zusammen mit Projektpartnern gehen wir der Frage nach, wie ein flächendeckendes, anschlussfähiges Angebot zur modularen Qualifizierung gestaltet werden kann. 

2020_12_08_Screenshot_Zoom_ST-EZ.jpg(© Bertelsmann Stiftung)

Veranstaltung: Virtueller #BarTalkEurope: Digital und nachhaltig – Europas Weg der Erholung

Unter dem Thema „Digital und nachhaltig: Europas Weg der Erholung” fand am 08. Dezember 2020 ein weiterer digitaler #BarTalkEurope statt. Die Veranstaltung wurde im Rahmen von "Repair and Prepare: Strengthening Europe", einem gemeinsamen Projekt der Bertelsmann Stiftung und des Jacques Delors Centre, organisiert.

AdobeStock_332302662_KONZERN_ST-NW.jpeg(© © wutzkoh - stock.adobe.com)

Studie: Corona-Helden bleiben beim Einkommen abgehängt

Ausgerechnet Berufe, die in der zweiten Welle der Corona-Pandemie erneut in den Blickpunkt gerückt sind, haben bei Gehaltserhöhungen das Nachsehen. Das zeigt unsere Studie zur Lohneinkommensentwicklung bis 2025. Den unteren Lohngruppen drohen demnach in den nächsten Jahren gar reale Einkommensverluste. Dagegen vergrößern Beschäftigte mit eher hohen Gehältern ihren Vorsprung.

Bildschirmfoto 2020-12-03 um 16.05.45.png(© Marina Böddeker)

ALLE KIDS SIND VIPS: TV-Moderatorin Rebecca Mir zeichnet Begegnungsinitiative "Meet a Jew" aus

Model und TV-Moderatorin Rebecca Mir traf sich in Berlin mit den Jugendlichen von "Meet a Jew", die sich gegen Antisemitismus und Vorurteile stark machen. Das Begegnungsprojekt des Zentralrats der Juden ist einer von sechs Gewinnern beim Jugendintegrationswettbewerb "Alle Kids sind VIPs" unserer Stiftung. Im Videochat zeigte sich Mir begeistert von Idee und Umsetzung von "Meet a Jew".

EU_Grenz_Dreh_747_be_ST-EZ.jpg(© © Roger Kleiber)

Europafilm: Kurzfilm gewinnt renommierten Europa-Preis

"Zurück zu Europa", der humorvolle Film zur Europawahl, ist mit dem renommierten "Altiero-Spinelli-Preis für Öffentlichkeitsarbeit" ausgezeichnet worden. Der Film zeigt, wie schwierig unser Leben ohne die Europäische Union wäre.

shutterstock_1606546576_Premier_ST-UK.jpg(© © Shutterstock / fizkes)

Umfrage: Corona: Traditionelle Aufgabenverteilung im Haushalt belastet Frauen stark

Homeschooling, kochen, betreuen: Die Corona-Pandemie stellt Familien vor große Herausforderungen. Neue Umfrageergebnisse zeigen, dass die Verteilung der Aufgaben zuhause vorwiegend klassischen Rollenbildern zwischen Mann und Frau folgt. Während in der Wahrnehmung der Männer Kinderbetreuung und Hausarbeit gerecht aufgeteilt sind, leiden viele Frauen unter der Krisensituation.

AdobeStock_39975036_KONZERN_ST-MF.jpeg(© © Petair - stock.adobe.com)

Fachtagung 28.11.2020: Musikalische Grundschule in der Lehrkräftebildung

Seit 2019 können Studierende aller Fachbereiche der Lehrer:innenbildung an der Universität Koblenz praxisnah Kompetenzen zur Unterrichtsgestaltung mit kreativen und musikalischen Methoden erwerben. Zum Abschluss des Kooperationsprojekts wurde Bilanz gezogen und ein Blick nach vorne geworfen.

max-bottinger-Gup8MCvSsf0-unsplash.jpg(© Max Böttinger / Unsplash – Unsplash License, https://unsplash.com/license)

Wegweiser Kommune: Kommunale Demografietypen 2020

Was verbindet Kommunen und worin unterscheiden sie sich? Lage und Größe, Demografie und Finanzen sind nur einige der Faktoren, die zu einer vergleichbaren Ausgangslage führen. Die neuen Demografietypen beschreiben Herausforderungen, Potenziale und Handlungsansätze als Basis für kommunale Planungen.

AdobeStock_278503729_KONZERN_ST-CC.jpeg(© © metamorworks - stock.adobe.com)

Mein gutes Beispiel: Preis für nachhaltiges Wirtschaften und gesellschaftliches Engagement verliehen

Sie stärken die Region mit innovativen Ideen, sie schaffen zum Beispiel digitale Plattformen für gemeinschaftliches Wohnen und sie machen Lieferketten nachhaltig. Dafür werden sechs Unternehmen belohnt: Sie sind Preisträger des Wettbewerbs "Mein gutes Beispiel" 2020. Zum neunten Mal zeichnen wir mit unseren Partnern vorbildliche Unternehmen aus.

iStock-143919451_MPL_ST-LK_Montage.jpg(© © Getty Images/iStockphoto/diane39)

Projektaufruf / Onlinebeteiligung: Onlinekonsultation zur Digitalisierung der Kinder- und Jugendhilfe

Im Rahmen einer Onlinekonsultation möchten wir mit Fachkräften und Expert:innen eine dringend notwendige Debatte über offene Fragen der Digitalisierung in der Kinder- und Jugendhilfe anstoßen. Auf der Plattform Jugendhilfe weiterdenken geht es um die Frage, welche innovativen Kommunikations- und Zugangswege der Jugendhilfe in Zukunft erprobt und ausgebaut werden könnten.

absolutvision-82TpEld0_e4-unsplash.jpg(© AbsolutVision / Unsplash – Unsplash License, https://unsplash.com/license)

CSR und Corona: Thesenpapier zu Verantwortung und Engagement von Unternehmen in der Pandemie

Das Thesenpapier beschäftigt sich mit unternehmerischer Verantwortung und Unternehmensengagement während der ersten Phase der Pandemie in Deutschland im Zeitraum von Mitte März bis Ende September 2020. Es geht um Einschätzungen und Interpretationsvorschläge zu den Veränderungen in den Bereichen Corporate Social Responsibility (CSR) und Corporate Citizenship (CC).

_JD24242.jpg(© Bundespresseamt / Denzel)

Forum Bellevue: Aus der Krise in die Zukunft - Wie gelingt Transformation gemeinsam?

Wie kann es uns als Gesellschaft gelingen, die grundlegenden Veränderungen für die Zukunft – die nachhaltige Transformation – demokratisch zu gestalten? Welche demokratischen Prozesse und Institutionen sind für eine gelingende Transformation notwendig? Welche Akteure sind entscheidend?

AdobeStock_319856543_KONZERN_ST-VV.jpeg(© © peterschreiber.media - stock.adobe.com)

e-Paper und Experten-Talk: Expertenteam zieht Lehren aus der ersten Corona-Welle

Deutschland ist vergleichsweise gut durch die erste Welle der Corona-Pandemie gekommen – so ist zumindest die landläufige Meinung. Aber stimmt das wirklich? Wie gut haben die zentralen Versorgungsbereiche auf die Herausforderungen reagiert? Und welche Lehren sollten aus den Ereignissen der ersten Pandemiewelle für die zukünftige Gestaltung des Gesundheitswesens gezogen werden?

_L2A6483_m-2_Europaschule_Nordhorn_2015_ST-IB(© © Veit Mette)

Rechtsgutachten: Chancen guten Ganztags für Kinder im Grundschulalter: menschenrechtliche Perspektiven

Coworkland_Bildschirmfoto_2020-10-22_.png(© CoWorkLand / CC BY-SA 4.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/)

Studie: Coworking im ländlichen Raum: Eine Chance für strukturschwache Regionen

Angebote für mobiles und flexibles Arbeiten an gemeinschaftlich genutzten Orten gibt es in Ballungsgebieten schon länger. Eine Trendstudie in unserem Auftrag hat nun erstmals die Situation von Coworking im ländlichen Raum betrachtet. Demnach kann die neue Arbeitsform wichtige Impulse für die wirtschaftliche Wiederbelebung strukturschwacher Regionen geben.

Fotolia_133497204_X_ST-VV.jpg(© © WavebreakMediaMicro - stock.adobe.com)

Fachmeldung: ePA wird ohne Arztnotizen starten

Am 1.1.2021 geht die elektronische Patientenakte (ePA) an den Start und wird Patienten einen zentralen Speicherort für ihre medizinischen Dokumente bieten. Ärztliche Gesprächsnotizen wird sie jedoch nicht enthalten. Das bedeutet: Wer die Notizen seines Arztes beispielsweise zur Anamnese, zu Behandlungsoptionen oder auch zu weiteren Schritten nachlesen möchte, muss weiterhin Kopien der Dokumentation beim behandelnden Arzt anfordern.

pixabay_banner-978907.jpg(© Gerd Altmann / Pixabay - Pixabay License, https://pixabay.com/de/service/license/)

"Weltoffene Kommune" ist eines der Projekte des weltweiten Netzwerkes: Welcoming International: Digitales Jahres-Meeting mit Teilnehmenden aus acht Ländern

Vor einem Jahr traf sich das Netzwerk Welcoming International im September in Berlin – in diesem Jahr hat das internationale Jahres-Meeting aufgrund der Corona-Pandemie per Zoom stattgefunden. Die 21 Teilnehmenden der Videokonferenz am 30. September kamen aus Neuseeland, Australien, USA, Kanada, Mexiko, Spanien und Teneriffa, Großbritannien und Deutschland.

AdobeStock_257358535_KONZERN_ST-AND_be.jpg(© Montage: © baitong333 - stock.adobe.com)

Studie: Frauen in der Minijob-Falle

Für Frauen und Mütter ist der Minijob bis 450 Euro pro Monat zumeist die attraktivste Beschäftigungsform. Darüber hinaus gehende Arbeit in Teilzeit lohnt sich für sie vergleichsweise wenig. Für Alleinstehende und Alleinerziehende im Niedriglohn ist sogar nur die Aufnahme eines Kleinstjobs bis 100 Euro monatlich attraktiv.

190913_besimmazhiqi-22.jpg(© Besim Mazhiqi)

WIRtschaften 2040: Sechs Szenarien für den Wirtschaftsstandort Deutschland

2018_10_11_GIYLE_0319_ST-LW.jpg(© © Kai Uwe Oesterhelweg)

Jubiläum: 20 Jahre Deutsch-Israelischer Young Leaders Austausch

Mehr als 400 Fach- und Führungskräfte beider Länder haben über die Jahre ein nachhaltiges Netzwerk von Dialog und Kooperation entwickelt. Eines der Schwerpunktthemen: Entrepreneurship und Innovation.

AdobeStock_304511079_KONZERN_ST_NW.jpeg(© © BullRun - stock.adobe.com)

Policy Paper : Große Mehrheit der Deutschen setzt auf Innovationen und technischen Fortschritt

Rund zwei Drittel der Bundesbürger:innen erwarten in den kommenden 15 Jahren positive Auswirkungen durch Innovationen und technologischen Fortschritt auf ihr Leben. Insbesondere in den Bereichen Mobilität, Energieversorgung und im Kampf gegen den Klimawandel. Damit sind die Deutschen nicht so fortschrittsskeptisch wie oft unterstellt wird. Mit der Corona-Krise ist zudem der Wunsch nach mehr Innovationsförderung im Gesundheitswesen, der Pflege und im Bildungssektor spürbar gewachsen.

48605397927_1cdd66fa6f_o.jpg(© Gage Skidmore / Flickr - CC BY-SA 2.0, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/)

US-Wahlen 2020: Scherben aufsammeln: Amerika nach der Wahl

Mit den meisten Stimmen in der Geschichte ist Joe Biden zum US-Präsidenten gewählt worden. Biden steht vor vielen schwierigen Aufgaben, insbesondere muss er die Kluft zwischen seinen Anhänger:innen und denen von Donald Trump, der seine Niederlage bislang nicht akzeptieren will, überbrücken. Anthony Silberfeld von der Bertelsmann Foundation in Washington, DC liefert einen Ausblick auf die kommenden Wochen und die Präsidentschaft Bidens.

BXP25380_Flags and_International_Symbols(© © Steve Allan/brandXpictures)

21.8.2020 Besuch per Zoom : Japanische Wissenschaftlerinnen informieren sich über Modellprojekt Weltoffene Kommune

Seit 2005 besuchten Yoko Matsuoka und ihr Team bereits mehrmals Deutschland zum Austausch mit unserer Kollegin Claudia Walther, um möglichst viel über die Integrations- und Vielfaltsarbeit in Kommunen hier­zu­lan­de zu erfahren. Denn Japan versteht sich traditionell nicht als Einwanderungsland. Sie hoffen, einen ähnlichen Paradigmenwechsel, wie Deutschland ihn auf dem Weg zum offiziellen Einwanderungsland vollzogen hat, auch für Japan anzuregen.

mauritius_images_09330357_L_RF_ST-LK.jpg(© © Montage: mauritius images/Westend61/Andrew Brookes; United Nations/globalgoals.org)

Publikation: SDG-Indikatoren für Kommunen – Neue Auflage

Immer mehr Städte, Kreise und Gemeinden orientieren ihre mittel- bis langfristige Entwicklung an den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDGs). Zur Messung der Zielerreichung haben acht Partner – darunter die Bertelsmann Stiftung – SDG-Indikatoren für Kommunen entwickelt. Jetzt ist eine neue Auflage des Indikatorenkatalogs erschienen.

ID_1089_2_CoverVerlag_Nachhaltigkeitsmanagement_Nr_5_Freig.jpg(© © Archiv Bertelsmann Stiftung)

Nachhaltigkeitsmanagement leicht gemacht: Neue Verlagspublikationen für das kommunale Nachhaltigkeitsmanagement erschienen

Der Beitrag der deutschen Städte, Kreise und Gemeinden zur Erfüllung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen vom September 2015 mit ihren anspruchsvollen 17 Zielen einer Nachhaltigen Entwicklung, den Sustainable Development Goals (SDGs), kann nicht hoch genug eingeschätzt werden.

_L2A6483_m-2_Europaschule_Nordhorn_2015_ST-IB(© © Veit Mette)

Online-Seminar: Die Ganztagsschule im Licht der UN-Kinderrechtskonvention

Achenbach_Chance_Ausbildung-2693_ST-LL.jpg(© © Valeska Achenbach)

Studie: Heterogenität in der Berufsbildung – Vielfalt gestalten

Heterogenität in der beruflichen Bildung ist eine Realität, die viele Herausforderungen, aber auch Chancen mit sich bringt.

shutterstock_1468999301_Premier_ST-EZ.jpg(© © Shutterstock / Repina Valeriya)

Analysis: Regionalisation of supply chains – will the EU’s neighbours benefit?

The corona crisis and its economic fallout are promoting a “reshoring” of supply chains by Europe’s businesses. Could the EU’s more immediate neighbours, from Ukraine to Morocco, become alternative production sites for at least some of the goods now supplied by China and India? Our new Policy Brief weighs the pros and cons: A business location’s attractiveness is determined by more than just geographic proximity. Other factors also count, namely good governance, functioning state institutions and secure property rights.

tabrez-syed-dbc9DGSJzKo-unsplash.jpg(© Tabrez Syed / Unsplash - Unsplash License, https://unsplash.com/license)

Analyse: Eingefroren in der Zeit: Die Wahlnacht in Amerika

In der Wahlnacht 2016 warteten die amerikanischen Wähler:innen mit größter Spannung darauf, dass in ein paar Staaten im "Rust Belt" entschieden wurde, wer der nächste Präsident werden würde. Vier Jahre später wird das Ergebnis erneut von der endgültigen Auszählung in Michigan, Wisconsin und Pennsylvania abhängen. Es wäre verzeihlich, zu denken, dass die erste Amtszeit von Präsident Trump nie wirklich stattgefunden hat und in Amerika einfach die Zeit angehalten wurde. Eine Analyse von Anthony Silberfeld von der Bertelsmann Foundation in Washington, DC.

Pixabay_handshake-3382503_1920.jpg(© geralt / Pixabay - Pixabay License, https://pixabay.com/de/service/license/)

20.10.2020, NEUES ONLINE-ANGEBOT: Weltoffene Kommunen: Bundesweite Wissensplattform geht online

Anlässlich des Integrationsgipfels der Bundesregierung am 19. Oktober ist die digitale Wissensplattform "Weltoffene Kommune" an den Start gegangen. Unter www.weltoffene-kommune.de finden Entscheider:innen und Fachkräfte in Kommunen fundiertes Wissen und wertvolle Unterstützung auf dem Weg zu mehr Vielfalt, Integration und Teilhabe.

pressefoto_deutscher_nachhaltigkeitspreis_02_fotograf_frank_fendler_ST-LK.jpg(© © Frank Fendler / Deutscher Nachhaltigkeitspreis)

Agenda 2030 - Nachhaltige Entwicklung vor Ort: Deutscher Nachhaltigkeitstag 2020

Auch in diesem Jahr ist die Bertelsmann Stiftung institutioneller Partner des Deutschen Nachhaltigkeitspreises. Anlässlich des 13. Deutschen Nachhaltigkeitstages am 3. und 4. Dezember 2020 in Düsseldorf werden einmal mehr die nachhaltigsten Städte und Gemeinden Deutschlands prämiert. Nachhaltigkeit, das ist unsere Überzeugung, beginnt in den Kommunen. Denn umgesetzt wird vor Ort – dort, wo die Menschen leben. Und dass der Beitrag der deutschen Kommunen zur Erreichung der Ziele der Agenda 2030 nicht hoch genug eingeschätzt werden kann, zeigen nicht nur die drei diesjährigen Preisträger Kiel, Buxtehude und Eltville am Rhein.

2020_10_30_Transnationaler_Digitaler_Buergerdialog_121.jpg(© © Besim Mazhiqi)

Demokratie in Europa: Botsch@fter des europäischen Volkes – EU-Kommissare im Bürgerdialog

Drei Tage lang diskutieren 100 Menschen aus Dänemark, Deutschland, Irland, Italien und Litauen über den richtigen Weg zu einem demokratischeren, grüneren und digitaleren Europa. Beeindruckt sind am Ende nicht nur die EU-Kommissionsmitglieder Margrethe Vestager und Virginijus Sinkevičius. Der erste europäische, digitale Bürgerdialog ist gelungen – Wiederholung garantiert.

AdobeStock_203118770_ST-UK.jpeg(© © paulaphoto - stock.adobe.com)

Blogbeitrag: CDR und die Agenda 2030

Digitalisierung ist Mittel zum Zweck – und dieser lautet: Die Welt muss die Sustainable Development Goals (SDGs) erreichen, um ein guter Lebensraum zu sein. Welchen Beitrag leistet die österreichische Wirtschaft zur Erreichung der SDGs und wie hilft ihr dabei der Einsatz digitaler Technologie? Antworten geben Felix Forster, Karin Huber-Heim, Daniela Knieling und Malina Lovrek in ihrem Artikel »CDR und die Agenda 2030«. Dieser Beitrag ist in dem Buch „Unternehmensverantwortung im Digitalen Wandel – Ein Debattenbeitrag zu Corporate Digital Responsibility“ erschienen. Zum Buch geht es hier entlang. 

AdobeStock_200028050_KONZERN_ST-DA.jpeg(© © monsitj - stock.adobe.com)

Study: European AI with Indian Data: The illusion of low-hanging fruits

Europe is keen to unleash the potential of closer ties with India. Many hope that cooperation in the field of Artificial Inteligence (AI) and data driven businesses could lead the way. But a new study cautions about unrealistic expectations: If you’re looking for quick wins, look elsewhere.

experienced-travel-destinations-1646756_1920.jpg(© ASSY – Pixabay License, https://pixabay.com/de/service/license/)

Automating Society Report: Beim Einsatz algorithmischer Systeme in Europa fehlt es an Transparenz, Aufsicht und Kompetenzen

Für den Automating Society Report 2020 hat ein journalistisches Recherche-Netzwerk im Auftrag von AlgorithmWatch und uns über 100 Anwendungsfälle automatisierter Entscheidungsfindung in 16 europäischen Ländern untersucht. Der Report zeigt: Auch wenn die Systeme immer häufiger von der öffentlichen Verwaltung und privaten Unternehmen eingesetzt werden, fehlt es weiterhin an Transparenz, Aufsicht und Kompetenzen.

iStock-184356930_MPL_ST-CC.jpg(© © Getty Images/iStockphoto/yesfoto)

Club de Madrid : Hochrangiges Treffen ehemaliger Staats- und Regierungschefs zur Erneuerung des Multilateralismus

Vom 28. bis 30. Oktober 2020 findet die digitale internationale Konferenz "Multilateralism that delivers" (Ergebnisorientierter Multilateralismus) statt. Organisiert wird die Veranstaltung von der World Leadership Alliance - Club de Madrid und unserer Stiftung. Liz Mohn, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung, fordert die ranghohen Teilnehmer:innen der digitalen Konferenz auf, jetzt nach gemeinsamen Lösungen für die globalen Herausforderungen der Welt zu suchen.

29496131773_dddca2d3ac_o.jpg(© Gage Skidmore / Flickr - CC BY-SA 2.0, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/)

eupinions: In Europa hätte Donald Trump keine Chance

Vor der US-Wahl am 3. November hat eupinions, das europäische Meinungsforschungs-Instrument unserer Stiftung, die Bürger der Europäischen Union gefragt, welchem der amerikanischen
Präsidentschaftskandidaten sie ihre Stimme geben würden. Das Ergebnis ist eindeutig – mit nur einer Ausnahme.

Bildmontage_Trump_Biden.jpg(© Gage Skidmore / Flickr - CC BY-SA 2.0, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/)

US-Wahlen 2020: Die Demokratie auf dem Stimmzettel: Was bei den US-Wahlen auf dem Spiel steht

Am 3. November werden die Amerikaner:innen bei den folgenreichsten Wahlen seit Abraham Lincolns Wiederwahl mitten im Bürgerkrieg 1864 an die Urnen gehen. Es mag auf den ersten Blick übertrieben erscheinen, aber tatsächlich steht sowohl damals als auch heute die Zukunft der US-amerikanischen Republik auf dem Spiel.  Anthony Silberfeld von der Bertelsmann Foundation in Washington, DC erklärt, weshalb.

thisisengineering-raeng-WD7BoqPrjYE-unsplash.jpg(© ThisisEngineering RAEng / Unsplash – Unsplash License, https://unsplash.com/license)

Smart Country Blog: Auftakt der Initiative “Digitale Landpioniere”

6. Oktober 2020 Mario Wiedemann, Vanessa Weeke, Heidrun Wuttke, Frederik Fischer

Bildschirmfoto 2020-10-23 um 14.54.33.png(© Bertelsmann Stiftung)

ALLE KIDS SIND VIPS: Digitaler Stargast Bülent Ceylan würdigt den Einsatz des Münchner Jugendprojekts YouthNet

Als Botschafter für „Alle Kids sind VIPs“ sorgte Bülent Ceylan mit einem digitalen Besuch für gute Laune bei den Macher:innen des interkulturellen Jugendnetzwerks YouthNet aus München. Die Begegnung mit dem Comedian hatten die Jugendlichen beim Jugendintegrationswettbewerb der Bertelsmann Stiftung gewonnen. In dem lockeren Austausch per Videochat lobte Ceylan das Projekt für die vorbildliche Verbindung von Kreativität und Integration.

jakob-owens-isCDC9Q1hbY-unsplash(© unsplash.com / Jacob Owens - Unsplash License, https://unsplash.com/license)

Präsidentschaftswahlen in den USA: Die Gefahr eines chaotischen, juristischen Nachspiels

Die Chancen einer Wiederwahl stehen für Präsident Donald Trump auch nach seiner wundersamen Corona-Erkrankung nicht gut. Doch selbst wenn der demokratische Herausforderer Joe Biden gewinnt: Die USA stehen möglicherweise vor einer schweren demokratischen und konstitutionellen Krise.

PantherMedia_B181816254_PRO_ST-LL(© © PantherMedia / SeventyFour)

Eine Denkschrift: Nach der Pandemie: für eine gestaltungsorientierte Berufsbildung in der digitalen Arbeitswelt

Die Digitalisierung erfährt durch die Corona-Krise ungeahnte Schubkraft. Um die Weichen für eine zukunftsfähige berufliche Bildung zu stellen, gilt es Chancen und Risiken zu erkennen.

2018_10_24_Stiftung_Masterclass_0035.jpg(© © Kai Uwe Oesterhelweg / Aufnahme vom Meisterkurs 2018)

Veranstaltung: Internationaler Meisterkurs der NEUEN STIMMEN fördert Operntalente erstmals komplett digital

Im Rahmen eines neuen Onlineformats erhalten Nachwuchssänger:innen aus aller Welt wirksame Unterstützung für eine erfolgreiche Karriere. Vom 26. bis 30. Oktober arbeiten sie mit renommierten Opernexpert:innen sowohl einzeln als auch in der Gruppe an ihren Fähigkeiten. Um den Netzwerkgedanken der NEUEN STIMMEN auch digital zu vermitteln, spielen gemeinsame Aktivitäten eine wichtige Rolle.

AdobeStock_269710071_KONZERN_ST-LK_BEARB.jpg(© Montage: © Wayhome Studio – stock.adobe.com; Veit Mette; United Nations/globalgoals.org; alcangel144, Michael Gaida, Rita E, sarcifilippo, SD-Pictures – pixabay.com)

Studie: Mehr Nachhaltigkeit durch Nutzung von Indikatoren

Viele Kommunen engagieren sich für mehr Nachhaltigkeit. Aber nur wenige Stadt-, Gemeinde- und Kreisverwaltungen arbeiten hierfür intensiv mit Indikatoren. Dabei zeigt eine neue Studie der Bertelsmann Stiftung, dass sich die Nutzung von Indikatoren positiv auf das Nachhaltigkeitsmanagement und die nachhaltige Entwicklung vor Ort auswirkt.

IMG_5108.JPG(© Archiv Bertelsmann Stiftung)

Veranstaltung: #NextGenerationEU: Schaffung einer neuen starken europäischen Wirtschaft

"Next Generation EU" (NGEU) wurde für Europa aufgesetzt, um damit den negativen Auswirkungen der COVID-19-Krise standzuhalten. In einer virtuellen Veranstaltung, die vom Espacio Bertelsmann in Zusammenarbeit mit dem Programm "Europas Zukunft", der deutschen Botschaft in Madrid und der Europäischen Kommission organisiert wurde, kamen Expert:innen zusammen, um die Ausgestaltung von NGEU mit Blick auf eine neue starke europäische Wirtschaft zu diskutieren.

tobias-reich-_2bHXTz3j-E-unsplash_bearb_Aus_ST-LK.jpg(© Tobias Reich / Unsplash – Unsplash License, https://unsplash.com/license)

Umfrage in Kommunen: Immer mehr Kommunen möchten mehr offene Daten bereitstellen, sehen aber Hürden

Eine wachsende Zahl von Kommunen in Deutschland stellt schon jetzt offene Daten bereit. Welche Chancen und Herausforderungen Kommunen damit verbinden, hat die Bertelsmann Stiftung zusammen mit dem Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) in einer Befragung untersucht.

Pixabay_handshake-3382503_1920.jpg(© geralt / Pixabay - Pixabay License, https://pixabay.com/de/service/license/)

Neues Online-Angebot: Weltoffene Kommunen: Bundesweite Wissensplattform geht online

Anlässlich des Integrationsgipfels der Bundesregierung am 19. Oktober ist die digitale Wissensplattform "Weltoffene Kommune" an den Start gegangen. Unter www.weltoffene-kommune.de finden Entscheider:innen und Fachkräfte in Kommunen fundiertes Wissen und wertvolle Unterstützung auf dem Weg zu mehr Vielfalt, Integration und Teilhabe.

tobias-reich-_2bHXTz3j-E-unsplash_bearb_Aus_ST-LK.jpg(© Tobias Reich / Unsplash – Unsplash License, https://unsplash.com/license)

Studie : Kommunen möchten mehr offene Daten bereitstellen, sehen aber Hürden

Eine wachsende Zahl von Kommunen in Deutschland stellt schon jetzt offene Daten bereit. Welche Chancen und Herausforderungen Kommunen damit verbinden, haben wir zusammen mit dem Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) in einer Befragung untersucht.

IMG_7728_Ashoka_Berlin_2010_ST-ZZ.jpg(© Veit Mette)

Auszeichnung: Projekt für benachteiligte Kinder und Jugendliche erhält Hochschulperle

Sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche haben es besonders schwer, ihren Anliegen in der Gesellschaft Gehör zu verschaffen. Wie Jugendarbeit helfen kann, diese Gruppe am demokratischen Prozess zu beteiligen, hat eine Initiative der Universität Hamburg und unserer Stiftung untersucht. Der Stifterverband verleiht dieser Initiative die Hochschulperle des Monats Oktober.

2626504954_36c5660cbf_o_vergroessert.jpg(© whodeenee / Flickr - CC BY-NC-ND 2.0, https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/)

US-Wahlen 2020: Die US-Demokratie in Gefahr – Premiere des Films "Uncivil War"

Kurz vor den Wahlen am 3. November verlieren die US-Amerikaner:innen das Vertrauen in ihre Demokratie. Dies verdeutlicht der neue Dokumentarfilm der Bertelsmann Foundation in Washington, DC, den wir am 27. Oktober vorstellen. Wir laden Sie zur virtuellen Europapremiere ein!

shutterstock_557769019_Premier_ST_NW.jpg(© © shutterstock / Rawpixel.com)

Studie: Selbstständige mit Migrationshintergrund: Jobmotor für Deutschland

Unternehmer:innen mit Migrationshintergrund leisten in wachsendem Umfang Beiträge zu Beschäftigung und wirtschaftlicher Dynamik in Deutschland. Das zeigen zwei aktuelle Studien in unserem Auftrag. Weitere wichtige Erkenntnis: Es gibt noch Luft nach oben, Förder- und Beratungsstrukturen müssen angepasst und es muss mehr in Bildung investiert werden. Zudem muss auch diese Gruppe von Unternehmer:innen bei der Bewältigung der Corona-Krise unterstützt werden.

shoes-4585364_1920.jpg(© Nicolas_Meletiou / Pixabay – Pixabay License, https://pixabay.com/de/service/license/)

Blogbeitrag: In Zukunft transparent! Nachhaltige Entwicklung braucht Daten

Als möglicher Schlüssel zu mehr Nachhaltigkeit wird oft die Kreislaufwirtschaft genannt. Damit Kreisläufe überhaupt geschlossen werden können, sind umfangreiche und vollständige Informationen zu Produkten in Form von Daten notwendig. Holger Berg, Stephan Ramesohl und Henning Wilts benennen in ihrem Beitrag »In Zukunft transparent! Nachhaltige Entwicklung braucht Daten« Möglichkeiten und Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt, um geschlossene Produktkreisläufe zu entwickeln. Dieser Beitrag ist in dem Buch „Unternehmensverantwortung im Digitalen Wandel – Ein Debattenbeitrag zu Corporate Digital Responsibility“ erschienen. Zum Buch geht es hier entlang. 

2020_10_12_Trinationaler_Buergerdialog-47_Handy_Renkamp.jpg(© © Besim Mazhiqi)

Trinationaler Bürgerdialog: Drei Nationen diskutieren über Corona-Folgen im Dreiländereck Basel

Ein buntes Bild am Bildschirm: 100 Personen beteiligten sich am 12. Oktober am Trinationalen Bürgerdialog der Euroregion Basel. 60 zufällig ausgewählte Bürger:innen aus der Grenzregion diskutierten miteinander und mit politischen Vertreter:innen über Corona und wie das Zusammenleben in der trinationalen Grenzregion zukünftig krisenfest gestaltet werden kann. Der Clou dabei: Mittels Videokonferenz und Simultanübersetzung wurde digital und doch von Angesicht zu Angesicht in der eigenen Muttersprache diskutiert.

iStock-1213951292_MPL_bear_ST-IB.jpg(© © Getty Images/iStockphoto/Phynart Studio)

Studie: Im Lichte von Corona: Eltern von Kindern mit Förderbedarf wünschen sich mehr Unterstützung durch Schulen und Politik

In der Zeit der coronabedingten Schulschließungen haben sich viele Mütter und Väter von Schüler:innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf allein gelassen und überfordert gefühlt. Für die Zukunft erwarten sie deutlich mehr Hilfestellung und bessere Rahmenbedingungen für den Unterricht. Digitale Lernmittel sowie einen engeren Kontakt zu Lehrkräften und Mitschüler:innen empfinden sie als besonders wichtig für die individuelle Förderung. An der positiven Grundhaltung von Eltern zur Inklusion haben die belastenden Erfahrungen der Pandemie nichts geändert.

migration-3129387_1920.jpg(© Capri23auto – Pixabay License, https://pixabay.com/de/service/license/)

Migration nach Europa : Europas neuester Plan wird die Gräben in der EU kaum schließen können

Nach Jahren erbitterter Auseinandersetzungen über den Umgang mit Migranten hat die Europäische Union nun einen neuen Plan vorgestellt. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass er auf breite Zustimmung treffen wird, zumal sich die Einstellung gegenüber Flüchtlingen während der Coronakrise verhärtet hat.

JMP_2019_Bonn_Biologie_Klasse 8_IMG_4967.jpg(© © Ulfert Engelkes)

Inklusive Bildung: Bertelsmann Stiftung und Deutsche Schulakademie starten Kooperationsprojekt zur inklusiven Schulentwicklung

Mit der neuen Initiative verfolgen die beiden Partner das Ziel, Schulen über längere Zeit passgenau und praxisnah auf dem Weg zur inklusiven Schule zu begleiten. Dadurch senden die Bertelsmann Stiftung und die Deutsche Schulakademie ein wichtiges Signal an die Schullandschaft und Bildungspolitik.

IMG_9826_Musikunterricht_in_der_Grundschule_2020_ST-MF.JPG(© werkzwei Detmold / CC BY-ND 4.0, https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/legalcode.de)

Online-Seminar: Präsentation der Studie Musikunterricht in der Grundschule

Das Video zu unserem Online-Seminar ist jetzt verfügbar.

AdobeStock_136060146_KONZERN_ST-LK_bear.jpeg(© © taramara78 / matka_Wariatka / Annashou / New Africa - stock.adobe.com)

Making Prevention Work!: Ergebnisse aus der kommunalen Präventionsforschung in Europa

Seit dem Start von „Kein Kind zurücklassen!“ erforschen wir gemeinsam mit Kooperationspartnern, wie gute Bedingungen für den Aufbau kommunaler Präventionsketten beschaffen sein können. Ergänzt werden bereits vorliegende Ergebnisse aktuell um Erfahrungen aus elf europäischen Ländern.

2019_12_14_113917_Angermuende_ST-LK.jpg(© Bertelsmann Stiftung)

Unternehmer für ihr Dorf: Unternehmensengagement im ländlichen Brandenburg

Unternehmen sind wichtige gesellschaftliche Akteure – auch über ihre wirtschaftlichen Aktivitäten hinaus. Zu welchen Themen und wie Unternehmen sich vor Ort engagieren, das sieht von Region zu Region unterschiedlich aus. Mitunter ist ihr Engagement prägend für eine Region.

1915_pixabay_technology-3435575_ST-CC_Verlag.jpg(© geralt / Pixabay - Pixabay License, https://pixabay.com/de/service/license/)

Buchveröffentlichung: Wie gestalten Unternehmen den digitalen Wandel verantwortungsvoll?

Personalvorauswahl mittels Algorithmus, Kundenservice via Chatbot, datengestützte Kreislaufwirtschaft – Digitale Anwendungen sind in vielen Arbeitsbereichen im Einsatz. Unser neues Buch wirft einen Blick auf Unternehmenshandeln im digitalen Wandel, auf Normen und Werte, die das Handeln von Menschen in Unternehmen prägen und über den Einsatz digitaler Technologien und deren Entstehung entscheiden. 

AdobeStock_182232288_KONZERN_be_ST-DA.jpeg(© © Montage: blackzheep - stock.adobe.com; Matthias Enter / Fotolia.com)

Study: Exploring a “Green List” for EU-China Economic Relations

A new study assesses which areas of the EU’s economic engagement with China are safe from being drawn into discussions about sensitive sectors, critical infrastructure or national security.

iStock-1215988312_MPL_ST-MT.jpg(© © Getty Images/iStockphoto/imaginima)

Megatrend-Report: Die Corona-Transformation – Wie die Pandemie die Globalisierung bremst und die Digitalisierung beschleunigt

Unser zweiter Megatrend-Report skizziert zentrale mittel- bis langfristige Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Digitalisierung und Globalisierung. Er beleuchtet zudem Wechselwirkungen zwischen diesen besonders von der Krise betroffenen Megatrends mit dem demografischen Wandel und mögliche Folgen für unser Wirtschafts- und Gesellschaftssystem.

adi-goldstein-Hli3R6LKibo-unsplash.jpg(© Adi Goldstein / Unsplash - Unsplash License, https://unsplash.com/license)

Inspirieren – Orientieren – Engagieren: Die Plattform regional-engagiert.de feiert Jubiläum

Seit einem Jahr, dreht sich auf der Seite regional-engagiert.de alles um die Themen Engagement von Unternehmen und Corporate Social Responsibility (CSR). Nachhaltiges Unternehmenswachstum, soziale Projekte, gesellschaftlicher Zusammenhalt – das ist es, was regional-engagiert.de antreibt.

AdobeStock_289579353_KONZERN_ST-LK.jpeg(© © Andrey Popov - stock.adobe.com)

Evaluation: Umsetzung der Doppik in den Gemeinden Sachsens

Vor fast zwanzig Jahren beschlossen die Länder die Einführung des doppischen Haushaltswesens in den Kommunen, um Steuerung und Transparenz zu verbessern. Auch in Sachsen stellten die Gemeinden ihre Haushalte formal um. Über eine Befragung der Kämmereien untersuchten wir nun den tatsächlichen Stand der Einführung, die Nutzung der Instrumente und die Wirkungen der Doppik.

Bali2_ST-BS.jpg(© © Julia Held)

Studie: Digitalisierung in deutschen Unternehmen: Ohne Mut zum Ausprobieren geht es nicht

Nicht erst seit der Corona-Krise stellen sich viele Betriebe die Frage, wie der digitale Wandel gelingt. Eine Fallstudie nennt die wichtigsten Erfolgskriterien. Technische Neuerungen sind dabei nur der Anfang, nötig ist ein tiefgreifender kultureller Wandel auf allen Ebenen einer Organisation.

Grundschule Nord 2013 130515_IMG_0428.jpg(© Jan Voth)

OECD Lernkompass 2030 : Eine ambitionierte Vision für die Zukunft: Die deutsche Übersetzung des OECD Lernkompass 2030

Welche Kompetenzen Schülerinnen und Schüler für eine robuste und erfolgreiche Entwicklung 2030 benötigen, beschreibt der OECD Lernkompass 2030 als dynamisches Rahmenkonzept für das Lernen.

shutterstock_1193208634_Premier_ST-ZD.jpg(© © Shutterstock / nexus 7)

Policy Brief: 75 Jahre UN: Deutsche wollen internationale Zusammenarbeit statt nationaler Egoismen

Die Vereinten Nationen (UN) feiern in diesem Jahr ihren 75. Geburtstag. Zwei Drittel der deutschen Bevölkerung haben ein positives Bild von der UN. Aber die überwältigende Mehrheit sieht auch dringenden Handlungsbedarf. Sie fordern internationale Zusammenarbeit zur Lösung globaler Probleme.

lehrkraefteplus_change_2_2018_multhaupt5593.jpg(© © Achim Multhaupt)

Online-Veranstaltung : 26 geflüchtete Lehrkräfte für den Schuldienst vorbereitet

Ein Jahr lang haben sich 26 Lehrerinnen und Lehrer mit Fluchthintergrund im Programm „Lehrkräfte Plus“ an der Universität Bielefeld für den Schuldienst in Deutschland weiterqualifiziert - erfolgreich. In einer feierlichen Online-Veranstaltung haben sie am Dienstagabend, 15. September, gemeinsam mit NRW-Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer, Professorin Dr. Birgit Lütje-Klose, Prorektorin für Studium und Lehre der Universität Bielefeld und Angela Müncher, Bertelsmann Stiftung, den Programmabschluss gefeiert. Im digitalen Austausch mit der Ministerin ging es unter anderem darum, welche Perspektiven die Programmabsolvent:innen nun im Schuldienst haben.

IMG_1488_be_ST-EZ.jpg(© Bertelsmann Stiftung)

Auszeichnung: Comenius-EduMedia-Siegel für Online-Spiel "Unionslabor"

Die Jury der Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. hat in diesen Tagen die Entscheidungen zum Europäischen Comenius-EduMedia-Wettbewerb 2020 getroffen: Unser EU-Online-Spiel "Unionslabor" wird mit einem Comenius EduMedia Siegel ausgezeichnet.

Flickr_50221849743_f936bac937_o.jpg(© Official White House Photo by Joyce N. Boghosian / White House / Flickr, Public Domain Mark 1.0, https://creativecommons.org/publicdomain/mark/1.0/)

Analyse: Trump bringt Bewegung in den Nahen Osten

Unter der Schirmherrschaft von US-Präsident Donald Trump unterzeichnen am heutigen Dienstag vor dem Weißen Haus in Washington Israels Premierminister Benjamin Netanyahu und die Außenminister der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und des Königreiches Bahrains, Sheikh Abdullah bin Zayed bin Sultan Al Nahyan und Abdullatif bin Rashid Al Zayani, einen Vertrag, der ihre bilateralen Beziehungen formal normalisiert. Nach Jahrzehnten des offiziellen Boykotts wird ein neues Kapitel israelisch-arabischer Beziehungen eröffnet.

140213_GanzIn_Montessori_Gymnasium_Koeln__Gudrun_Petersen_Rechte_MD_75_ST-IB(© Gudrun Petersen/Stiftung Mercator)

Debattenbeitrag: Integriertes Bildungsverständnis für einen guten Ganztag

Mit dem Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung ab 2025 für alle Grundschulalter geht die deutsche Gesellschaft einen großen Schritt in Richtung eines chancengerechten und familienfreundlichen Bildungs-und Betreuungsangebotes. Jetzt geht es darum, das Ganztagsangebot qualitativ so auszugestalten, dass es von Kindern und Eltern gerne genutzt wird.

8F7T0179_Grundschule_Norbertschule_2006.jpg(© © Veit Mette)

Monitor Lehrerbildung: Lehrermangel erfordert Maßnahmen in allen Phasen der Lehrerbildung

Der Lehrermangel bleibt in den kommenden Jahren eine der zentralen Herausforderungen für das deutsche Schulsystem. Flexible Einstiegsmöglichkeiten ins Lehramt und berufsbegleitende Angebote der Weiterbildung können ein entscheidender Teil der Lösung sein, sind aber bisher an deutschen Universitäten kaum vorgesehen. Dies zeigt die aktuelle Publikation des Monitor Lehrerbildung.

tyler-casey-CkZF0-etxU8-unsplash.jpg(© Tyler Casey / Unsplash - Unsplash License, https://unsplash.com/license)

Studie: Protektionismus ist die falsche Antwort auf Corona – die Globalisierung erhöht den Wohlstand

Die Globalisierung hat das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf in 45 Ländern zwischen 1990 und 2018 steigen lassen. Wie der Globalisierungsreport 2020 zeigt, erzielen Industrienationen die größten Einkommenszuwächse. Im Verhältnis zu ihrem Einkommensniveau zählen aber auch die Schwellenländer zu den Gewinnern. Schätzungen zeigen, dass die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie die Zugewinne der Globalisierung in Deutschland teilweise zunichtemachen können.

Achenbach_change_Vinnova_1029.jpg(© © Valeska Achenbach)

Internationale Recherche: Mit Innovation an die Spitze – Schweden

Im vergangenen Jahr wurde Schweden zum wiederholten Mal zum europäischen Innovationsspitzenreiter gekürt. Das hat das Land auch der staatlichen Innovationsbehörde Vinnova zu verdanken. „Wir tragen dazu bei, Schwedens Innovationsfähigkeit und nachhaltiges Wachstum zu vergrößern. Unsere Vision ist es, Schweden zu einer treibenden Kraft in einer zukunftsfähigen Welt zu machen.“ Autor: Benjamin Dierks

200907_besimmazhiqi_website.jpg(© Besim Mazhiqi)

Web-Diskussion: Digitale Demokratie – Was Europa von Taiwan lernen kann

Taiwans erste Digitalministerin Audrey Tang hat gemeinsam mit der Tech-Community und der Zivilgesellschaft ihr Land zum Vorzeigebeispiel für innovative Bürgerbeteiligung entwickelt. Von Taiwan und Audrey Tang kann Europa eine Menge lernen. Wir waren mit ihr im Gespräch.

AdobeStock_117333020_KONZERN_ST-LW.jpeg(© © Rawf8 - stock.adobe.com)

Projektnachricht: Ungleichgewicht in der gegenseitigen Wahrnehmung zwischen Europa und Israel

Europäer:innen stehen Israel deutlich kritischer gegenüber, als das umgekehrt der Fall ist. Das ergibt eine Umfrage der Bertelsmann Stiftung. Uneinigkeit herrscht auch bei der Frage nach der Verantwortung Europas für Israel.

shutterstock_305848433_Premier_Titel_Populismus_2020.jpg(© © Shutterstock / wellphoto)

Populismusbarometer: Populistische Einstellungen in Deutschland stark rückläufig

Im Jahr vor der Bundestagswahl 2021 sind immer weniger Menschen populistisch eingestellt, vor allem in der politischen Mitte. Der abschwellende Populismus bringt die Populisten in die Defensive. Gleichzeitig steigen die Gefahren einer weiteren Radikalisierung am rechten Rand.

corona-warning-app-5336108.jpg(© iXimus / Pixabay - Pixabay License, https://pixabay.com/de/service/license/)

Report: Algorithmische Systeme in der Corona-Pandemie

Technologien wie die Corona-App und Gesichtserkennungssoftware wecken große Hoffnungen, die Covid-19-Pandemie besser einzudämmen. Zahlreiche Systeme algorithmischer Entscheidungsfindung (ADM) fanden so im Eiltempo Einsatz in ganz Europa. In einer Sonderausgabe des Automating Society Reports geben wir gemeinsam mit AlgorithmWatch einen Überblick über europäische ADM-Systeme zur Bekämpfung der Pandemie und ordnen ihre Funktionsweisen sowie gesellschaftlichen Konsequenzen ein.

shutterstock_723944149_Premier_ST-EZ_pastellblau.jpg(© © Shutterstock / maradon 333)

Forschungsarbeit: Europäische Öffentliche Güter als Leitlinie für die europäische Politik

Insbesondere in Zeiten einer globalen Rezession sollte die EU die Ausgaben im mehrjährigen Finanzrahmen 2021-2027 dort priorisieren, wo sie Bürger*Innen und Mitgliedstaaten den größten Nutzen bringen. In ihrem Beitrag zeigen Michael Thöne und Helena Kreuter, wie das Konzept der europäischen öffentlichen Güter eine solche Priorisierung der EU-Politik ermöglicht und eine überzeugende Erzählung für eine Neuordnung der EU-Politik hin zu mehr souveräner Entscheidungsfindung liefert - nur dort, wo es wirklich nötig ist.

Offiziell_Mohn_Brigitte_2016__160218__MG_5886.jpg(© © Jan Voth)

Impuls: Deutschland und Europa müssen innovativer werden

Brigitte Mohn, Mitglied des Vorstandes, Bertelsmann Stiftung

Innovationen sind der Treiber einer prosperierenden wirtschaftlichen Entwicklung. Für die Stärkung unserer Innovationskraft ist in Deutschland und Europa großes Potenzial vorhanden. Die Steigerung unserer Innovationsfähigkeit stellt nicht nur wirtschaftlich eine wichtige Dimension dar, sondern festigt zugleich unsere Souveränität als Gesellschaft.

mauritius_images_09330357_L_RF_ST-LK.jpg(© © Montage: mauritius images/Westend61/Andrew Brookes; United Nations/globalgoals.org)

Studie: SDG-Indikatoren für kommunale Entwicklungspolitik

Der Beitrag, der mit kommunaler Entwicklungspolitik zu den internationalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDGs) geleistet werden kann, ist messbar: In einem gemeinsamen Vorhaben mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) und der Kommunalen Gemeinschaftsstelle (KGSt) sowie ausgewählten Modellkommunen hat die Bertelsmann Stiftung SDG-Indikatoren für kommunale Entwicklungspolitik entwickelt und erprobt.

Achenbach_Chance_Ausbildung_II_-0026.jpg(© © Valeska Achenbach)

Publikation: Die Ausbildungsgarantie in Österreich

Mehr Jugendliche denn je laufen aufgrund von Corona Gefahr, bei der Ausbildungsplatzsuche nicht zum Zuge zu kommen. Kann die Ausbildungsgarantie in Österreich als Vorbild dienen?

_R8P0770_Den_demographischen_Wandel_gestalten_2012.JPG(© © Thomas Kunsch)

: Digitaler Workshop mit Monopolkommission: "Market power trends: Evidence and implications for Germany and Europe"

Die US-amerikanischen Tech-Riesen können selbst – oder gerade – in der Coronakrise ihre Marktmacht weiter ausbauen. Doch wie steht es um den Wettbewerb in Deutschland und Europa? Das haben wir mit internationalen Wissenschaftlern diskutiert.

f1online_3356780_bunt_Menninh.jpg(© © Maskot/F1online)

Ländermonitor: Schlechte Rahmenbedingungen erschweren die Bildungsarbeit der Kitas

Trotz der Investitionen in zusätzliche Kita-Plätze und Personal sind die Bedingungen für die pädagogische Arbeit vielerorts noch immer unzureichend. In einem Großteil der Kitas sind die Personalschlüssel und die Gruppengrößen nicht kindgerecht. Während sich die Personalschlüssel zwischen den Bundesländern langsam annähern, unterscheidet sich das Qualifikationsniveau des Personals noch stark.

AdobeStock_322230356_KONZERN_ST-MT_be.jpg(© © NicoElNino - stock.adobe.com)

Globalisierungs-Umfrage: Wir müssen uns mehr um die soziale und ökologische Dimension der Globalisierung kümmern

Aufgrund der Corona-Krise werden die negativen Nebenwirkungen der Globalisierung wieder stärker diskutiert. Unsere Globalisierungsumfrage 2020 zeigt, dass sich die öffentliche Meinung über internationalen Handel und ausländische Direktinvestitionen bereits vor dem Ausbruch der Pandemie eingetrübt hat. Die Besorgnis über mögliche ökologische oder soziale Auswirkungen, wie etwa zunehmende Umweltverschmutzung oder steigende Ungleichheit, hat zugenommen.

Bild Projektnachricht Zuschnitt_ Pixabay ASSY.jpg(© ASSY – Pixabay License, https://pixabay.com/de/service/license/)

Report: Automating Society Report 2020 – Aktuelle Entwicklungen zum Einsatz algorithmischer Systeme in 16 Ländern

Mit dem Automating Society Report werfen wir gemeinsam mit Algorithm Watch bereits zum zweiten Mal ein Schlaglicht auf algorithmische Entscheidungssysteme (ADM) in Europa: 
Welche neuen Anwendungsbeispiele gibt es in den verschiedenen Ländern, vor allem im öffentlichen Sektor? Welche aktuellen Debatten, politischen Reaktionen und regulatorischen Entscheidungen prägen den Diskurs um ADM? Im Oktober erscheint die neue Ausgabe des Reports.  

AdobeStock_84943428_KONZERN_ST-EZ.jpeg(© © Nightman1965 - stock.adobe.com)

Policy Brief: Geopolitische Ambitionen in der Schwarzmeer-/Kaspischen Region

Es ist bekannt, dass Russland die Krim völkerrechtswidrig annektiert hat. Weniger bekannt ist, wie Russland seine Position in der Region um das Schwarze und Kaspische Meer ausbaut. Der EU-Nachbarschaftsraum verwandelt sich zunehmend in eine Konfliktzone. Wie Russland, die Türkei, China und andere Regionalmächte dort interagieren und welche Gestaltungsspielräume Europa hat, analysiert ein neues Policy Paper.

Achenbach_Chance_Ausbildung_II-0398_ST-LL.jpg(© © Valeska Achenbach)

Studie: Kleinstbetriebe brauchen mehr Unterstützung bei der Ausbildung

Schon vor der Corona-Krise sanken die Ausbildungszahlen. Besonders Kleinstbetriebe ziehen sich zunehmend aus der Ausbildung zurück oder können ihre Ausbildungsplätze nicht besetzen. Bestehende Unterstützungsmaßnahmen sind zudem vielerorts unbekannt. Mit Blick auf die Zeit nach Corona sollte das Ausbildungssystem gestärkt werden – sonst droht ein Fachkräftemangel.

Digitaler_Buergerdialog_in_Oestrich-Winkel_200819_60_bear.jpg(© © Besim Mazhiqi)

Auftaktveranstaltung: Heiße Debatten beim ersten Digitalen Bürgerdialog in Oestrich-Winkel

Bei 33 Grad Außentemperatur diskutierten rund 50 Bürger*innen miteinander über das Thema Corona und wie der Zusammenhalt in Oestrich-Winkel gestärkt werden kann. Mit dabei waren Bürgermeister Kay Tenge und Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung. Damit startete Oestrich-Winkel in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung als erste von deutschlandweit zehn Pilotkommunen den Digitalen Bürgerdialog für Kommunen.

AdobeStock_141945947_KONZERN_ST-AND.jpeg(© © AboutLife - stock.adobe.com)

Studie: Digitalisierung durchdringt die gesamte Arbeitswelt

Die Nachfrage nach digitalen Kompetenzen hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen, auch in Branchen und Berufsfeldern, in denen Digitalisierung bislang keine große Rolle gespielt hat. Zu diesem Ergebnis kommt unsere neuartige Datenanalyse in Zusammenarbeit mit Burning Glass Technologies, für das 26 Millionen Online-Stellenanzeigen aus Deutschland für die Jahre 2014 und 2018 ausgewertet wurden.

A0077707_Chance_Ausbildung_2013_Integration_ST-LL.jpg(© © Veit Mette)

Policy Brief Ausbildungsgarantie: Jugendliche fördern, Betriebe entlasten, Wirtschaft stärken

Nicht nur in der Corona-Krise: Mit einem garantierten Ausbildungsplatzangebot können wir Bildungschancen aufzeigen, Konjunkturschwankungen ausgleichen und Fachkräfte für morgen sichern.

iStock-1070513916_MPL_AdobeStock_232891299_KONZERN_ST-LW.jpg(© Montage: © Getty Images/iStockphoto/Orbon Alija; Rawpixel.com – stock.adobe.com)

Studie: Gesellschaftlicher Zusammenhalt verbessert sich in der Corona-Krise

Der gesellschaftliche Zusammenhalt in Deutschland hat sich in der Corona-Krise als robust erwiesen und ist in den ersten Monaten nach Ausbruch der Pandemie sogar noch gewachsen. Das geht aus dem "Radar gesellschaftlicher Zusammenhalt 2020" hervor. Doch zugleich macht die Ausnahmesituation soziale Unterschiede sichtbarer und verschärft die Probleme bestimmter Bevölkerungsgruppen.

AdobeStock_78480771_KONZERN_ST-EZ.jpg(© © ii-graphics - stock.adobe.com)

Analyse: Wie kann die EU dem Westbalkan sowie sich selbst helfen?

Schon ohne die Corona-Krise kam die Wirtschaft der Balkanländer nicht in Schwung. Immer wieder blieben dabei demokratische und rechtstaatliche Reformen auf der Strecke. Der zusammen mit dem
Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche verfasste Forschungsreport "Pushing on a string? An evaluation of regional economic cooperation in the Western Balkans" untersucht, warum die EU-Strategie regionaler Kooperation auf dem Westbalkan kaum Wirkung entfaltet hat und gibt Empfehlungen, wie der wirtschaftlichen Entwicklung dieser Länder durch neue Formen differenzierter EU-Integration besser gedient wäre.

AdobeStock_262320063_KONZERN_ST-ZD.jpeg(© © Nicola - stock.adobe.com)

: SHORTCUT 4 – Februar 2021

Der französische Klima-Bürgerrat

AdobeStock_178582873_KONZERN_ST_LL.jpeg(© © Seventyfour - stock.adobe.com)

Publikation: Digitalisierung in der beruflichen Bildung - drängender denn je!

Wie lassen sich die Herausforderungen der Digitalisierung meistern und zugleich die Chancen für die berufliche Bildung nutzen? Die Initiative „Chance Ausbildung“ formuliert zehn Thesen

AdobeStock_223330953_KONZERN_ST-LL.jpeg(© © Kzenon - stock.adobe.com)

Studie: Mehr Chancen für Fachkräfte ohne Gesellenbrief

Über 80 Prozent der Unternehmen sind bereit, bei Bedarf auch Menschen ohne Berufsabschluss einzustellen. Dies geht vor allem auf den hohen Grad an Spezialisierung in vielen Betrieben zurück – sowie den grundsätzlich herrschenden Fachkräftemangel. Um die Fähigkeiten dieser 'Fachkräfte ohne Gesellenbrief' sichtbar zu machen und auszubauen, helfen Teilqualifikationen.

AdobeStock_340433312_KONZERN_ST-LW.jpeg(© © Kzenon - stock.adobe.com)

GUTE PRAXIS: Schutzmasken – Ein Überblick

Masken retten Leben. Damit der erhöhte Bedarf gedeckt werden kann, haben Unternehmen aus eigenen Beständen gespendet, ihre Produktion umgestellt und sich vernetzt.  Die Bertelsmann Stiftung hat hierzu viele gute Beispiele gesammelt und zu einer Übersicht zusammengestellt. 

AdobeStock_169701748_KONZERN_ST-AND.jpeg(© © Robert Kneschke - stock.adobe.com)

Zukunftsfähige Weiterbildung: Mit Sozialpartnern und Politik Weiterbildung zukunftsfähig machen

Die moderne Arbeitswelt erfordert ständiges Weiterlernen. Darum arbeiten wir mit Unternehmen und Sozialpartnern daran, Beschäftigten die Weiterentwicklung ihrer Kompetenzen zu ermöglichen. Darüber hinaus entwickeln wir Vorschläge für die Neuausrichtung des Weiterbildungssystems in Deutschland.

AdobeStock_217088660_KONZERN_ST-AND.jpeg(© © Sergey Nivens - stock.adobe.com)

Kompetenzbedarfe analysieren : Analysieren, wie sich Kompetenzbedarfe in Zukunft verändern

Die Arbeitswelt wandelt sich unter dem Einfluss der Digitalisierung spürbar. Durch neue Technologien verändern sich die Anforderungen an die Beschäftigten. Welche Kenntnisse und Fähigkeiten brauchen sie in Zukunft? Mit Hilfe neuer Datenquellen und innovativer Analysemethoden wollen wir dabei helfen, Antworten auf Fragen nach dem Wandel der Kompetenzbedarfe zu geben.

kate-sade-2zZp12ChxhU-unsplash.jpg(© kate.sade / Unsplash – Unsplash License, https://unsplash.com/license)

Zukunftsstudie : Die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Arbeitswelt: Was bleibt und was nicht?

Wie beeinflusst die Corona-Pandemie unsere Arbeitswelt? Unsere neue Sonderstudie fragt nach den langfristigen gesellschaftlichen, technologischen und wirtschaftlichen Auswirkungen und konzentriert sich dabei auf die wichtigsten Entwicklungen in Organisationen. Wie nachhaltig sind die innerbetrieblichen Effekte, wie reagieren politische und wirtschaftliche Entscheider? 

AdobeStock_206057374_KONZERN_ST-WB.jpeg(© © Zeitgugga6897 - stock.adobe.com)

Factsheet: Kinderarmut: Eine unbearbeitete Großbaustelle

Seit Jahren ist Kinderarmut eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen in Deutschland. Unsere neue Analyse zeigt, dass es im bundesweiten Durchschnitt keine grundlegende Verbesserung gab. Die Corona-Krise droht das Problem der Kinderarmut zu verschärfen.