Demokratie

Demokratie

pixabay_pants-1255851.jpg(© kalhh / Pixabay – Pixabay License, https://pixabay.com/de/service/license/)

Unfreiwillig freiberuflich: Soziale Gerechtigkeit und Arbeitsmarktpolitik

Bessere Arbeitsplätze zu schaffen, ist eine der Forderungen der UN anlässlich des World Justice Day am 20. Februar. Auch in den Industrieländern nehmen atypische Beschäftigungsverhältnisse zu – und das wachsende Prekariat bedroht die Zukunft der Sozialsysteme.

Unterzeichnung_Potsdam.jpg(© PHINEO/Steffen Kugler)

Veranstaltung: Auftaktveranstaltung Weltoffene Kommune

Das Modellprojekt Weltoffene Kommune von PHINEO und Bertelsmann Stiftung ist mit der Auftaktveranstaltung in Potsdam gestartet. Kurz vorher unterzeichneten Staatsministerin und Bundesbeauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration Annette Widmann-Mauz mit Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert sowie Farhad Dilmaghani (PHINEO) und Claudia Walther (BSt) gemeinsam die Erklärung, dass Potsdam als erste Modellkommune den Selbstcheck Weltoffene Kommune durchführt. 

Ausstellung_Bild_1_1240x600_ST-LK.JPG(© Bertelsmann Stiftung)

Lunchtime und Ausstellungseröffnung: Menschen - keine Zahlen

Der Fotograf Thomas Byczkowski stellt die Fotos zu persönlichen Flüchtlingsgeschichten vor.

simon-maage-tXiMrX3Gc-g-unsplash.jpg(© Simon Maage/ Unsplash – Unsplash License, https://unsplash.com/license)

Internationaler Frauentag: Berufstätige Frauen haben in Europa immer noch das Nachsehen

Am Weltfrauentag, dem 8. März, werden die europäischen Entscheidungsträger erneut einräumen müssen, dass Frauen in Europa am Arbeitsplatz immer noch gegenüber Männern benachteiligt sind. Das Angebot an Kinderbetreuungseinrichtungen ist unzureichend und Frauen sitzen weiterhin viel seltener als Männer im Chefsessel. Aber bewegt sich Europa in die richtige Richtung?

Studie: Ist der Einsatz von algorithmischen Systemen in Deutschland erlaubt?

Auf Hochtouren arbeitet die Politik derzeit an der Regulierung von algorithmischen Systemen. Doch was ist eigentlich aktuell in Deutschland erlaubt und was muss für automatisierte Software-Entscheidungen (ADM) wirklich neu geregelt werden? Eine Autorengruppe um Prof. Dr. Mario Martini findet darauf Antworten für fünf prominente Anwendungsfälle. 

MUGS_BER_4_ST-MF.jpg(© © Thomas Kunsch)

: Der Träger der Engagierten Stadt Anumburg BeLK e.V. wird 6 Jahre alt

Haende_IMG_0003_2004(© Thomas Kunsch)

Nachricht: Bundestag beschließt Stiftung für Engagementförderung

Gruppenbild(© © Amaya Aznar)

Veranstaltung: Sind wir gewappnet für die nächste Krise? Diskussion über ein souveränes Europa

Kaum ins Amt gewählt, schon liegen die Probleme auf dem Tisch. Nationalismus, Digitalisierung und Handelskonflikte sind nur einige Herausforderungen für die neue Kommission. Doch wie ist Europa auf mögliche Krisen vorbereitet? Sollten die EU-Mitglieder Kompetenzen abgeben, um international mehr Souveränität zu erhalten? Darüber diskutierten wir mit Vertretern aus Politik und Wissenschaft im Espacio Bertelsmann in Madrid.

AdobeStock_172148161_KONZERN_ST-EZ.jpeg(© © tostphoto - stock.adobe.com)

Brexit: Brexit, und jetzt? Ein Überblick

„Nach langem Hin und Her ist es am 31.1.2020 soweit: der Brexit kommt! Aber was passiert dann genau? Ein Überblick.“

choose-the-right-direction-1536336_1920(© @kvrkchowdari/pixabay.com; https://pixabay.com/de/users/kvrkchowdari-820305/)

Projektstrategie: Das Projekt „Ethik der Algorithmen“ konzentriert seine Aktivitäten künftig auf die Handlungsfelder Kontrolle, Vielfalt und Chancen fürs Gemeinwohl

Seit 2017 arbeiten wir daran, die Gesellschaft für die Relevanz algorithmischer Entscheidungsfindung zu sensibilisieren, den Austausch zwischen Disziplinen und Sektoren zu dem Thema zu fördern und praktische Lösungen für den gemeinwohlorientierten Einsatz von Algorithmen zu entwickeln. Nach dieser Pilotphase hat das Projekt „Ethik der Algorithmen“ seine strategische Ausrichtung geschärft: Zukünftig werden sich unsere Aktivitäten auf drei Handlungsfelder konzentrieren: Kontrolle, Vielfalt von algorithmischen Systemen und Chancen fürs Gemeinwohl.