Bürgerbeteiligung

AdobeStock_339093171_KONZERN_ST-ZD.jpeg(© © fizkes - stock.adobe.com)

Aufruf für Pilotkommunen: Digitale Bürgerdialoge in Zeiten von Corona

In der Corona-Krise ist der Bedarf an direktem Austausch zwischen Politik, Verwaltung und den Bürgerinnen und Bürgern gewachsen. Gleichzeitig lassen die Kontaktbeschränkungen kaum Raum für persönliche Treffen. Digitale Bürgerdialoge können dabei helfen, mit Bürgerinnen und Bürgern im Gespräch zu bleiben, Sorgen und Nöte besser zu verstehen, Maßnahmen direkt zu kommunizieren und zu diskutieren. Als neues Angebot für Kommunen hat die Bertelsmann Stiftung das Konzept der „Digitalen Bürgerdialoge für Kommunen“ entwickelt.

AdobeStock_176045307_KONZERN_be_DE.jpg(© © Sikov - stock.adobe.com)

Bürgerbeteiligung: Bürger für die EU-Zukunftskonferenz

Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat eine zweijährige Konferenz zur Zukunft Europas angekündigt. Sogar Bürgerinnen und Bürger sollen mitwirken. Aber wie? Wer partizipative Demokratie leben will, muss Scheinbeteiligung vermeiden – und den Bürgern echte Mitsprache geben. 

shutterstock_193519007_Premier_bearb.jpg_ST-CC(© Shutterstock / Rawpixel.com)

Forum Bellevue: Bundespräsident diskutiert über Fakten und alternative Wahrheiten

Ist es in einer Demokratie im postfaktischen Zeitalter noch möglich, sich über Argumente auszutauschen? Über das Verhältnis von Wahrheit und Lüge diskutiert Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am 21. März mit Journalisten und Wissenschaftlern beim "Forum Bellevue zur Zukunft der Demokratie", einer Initiative in Zusammenarbeit mit uns.

shutterstock_193519007_Premier_bearb.jpg_ST-CC(© Shutterstock / Rawpixel.com)

Forum Bellevue: Bundespräsident Steinmeier diskutiert mit Salman Rushdie über Meinungsfreiheit

Die Veranstaltungsreihe "Forum Bellevue zur Zukunft der Demokratie" geht in die zweite Runde. Am 30. November diskutiert Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Berlin mit den Schriftstellern Sir Salman Rushdie, Eva Menasse und Daniel Kehlmann das Thema "Die Freiheit des Denkens in unruhigen Zeiten". Das Forum Bellevue ist eine Initiative des Bundespräsidenten in Zusammenarbeit mit uns.

R8P2223.jpg_Allianztagung_2015_ST-ZD(© Thomas Kunsch)

Allianz Vielfältige Demokratie - Ergebnisse: Praxislösungen zur Erneuerung demokratischer Beteiligung

Das von der Bertelsmann Stiftung initiierte Netzwerk aus Verwaltung, Politik und Zivilgesellschaft hat sich intensiv mit dialogischen, direkten und repräsentativen Beteiligungsverfahren befasst. Die Mitglieder der Allianz entwickelten konkrete Praxislösungen zur Stärkung neuer Formen der Bürgerbeteiligung und zur besseren Verknüpfung mit der repräsentativen Demokratie.

iStock-535420043_MPL.jpg_ST-ZD(© spooh / iStockphoto.com)

Allianz Vielfältige Demokratie - Ergebnisse: Neue Beteiligungsformen in die repräsentative Demokratie integrieren

Bürgerdialoge und Volksabstimmungen nehmen in unserer repräsentativen Demokratie einen immer größeren Stellenwert ein. Diese neuen Formen der Beteiligung sind noch nicht gut genug mit den Strukturen der repräsentativen Demokratie verknüpft. Die hier vorgestellten Modelle, Empfehlungen und Handreichungen verdeutlichen den Mehrwert für das Zusammenspiel der Beteiligungsverfahren und geben praktische Hilfestellung bei der Umsetzung integrierter Partizipation.

shutterstock_398699383_Premier_Montage.jpg_ST-ZD(© Shutterstock / Rawpixel.com)

Allianz Vielfältige Demokratie - Ergebnisse: Mehr Qualität von Bürger- und Öffentlichkeitsbeteiligung

Bürgerbeteiligung muss gut gemacht sein, wenn sie erfolgreich sein will.  Deshalb hat die Allianz zehn Grundsätze für die Qualität von Bürgerbeteiligung mit Leitfragen und Empfehlungen erarbeitet. Sie geben Orientierung und Sicherheit für Beteiligungsprozesse und richten sich an Initiatoren und Organisatoren sowie an Moderatoren und alle anderen Mitwirkenden.

iStock-151811069_MPL.jpg_ST-ZD(© Getty Images/iStockphoto/Martin Barraud)

Allianz Vielfältige Demokratie - Ergebnisse: Breite Beteiligung und Meinungsvielfalt

Mittleres Alter, gut gebildet, männlich, obere Mittelschicht: Beteiligungsprojekte erreichen oft nur eine sozial äußerst selektive Teilnehmerschaft. Die Allianz hat Methoden, Formate und Praxisbeispiele erarbeitet, wie beteiligungsferne Gruppen erreicht und die Repräsentativität und Legitimität von Bürgerbeteiligung gestärkt werden kann.

shutterstock_672936448_Premier.jpg_ST-ZD(© Shutterstock / goodluz)

Allianz Vielfältige Demokratie - Ergebnisse: Partizipationskompetenzen erwerben

Sind Sie Kommunalpolitiker? Können Sie Bürgerbeteiligung? Haben Sie die Kompetenzen, um Beteiligungsprozesse zu steuern oder gut durchzuführen?  Die Allianz hat ein Workshopkonzept für die Schulung von Kommunalpolitikern erarbeitet sowie einen Test entwickelt, mit dem die Durchführer von Bürgerbeteiligung ihre Kompetenzen einschätzen können.

iStock-639096408_MPL_Allianz_Retusche.jpg_ST-ZD(© Getty Images/iStockphoto/cnythzl)

Allianz Vielfältige Demokratie - Ergebnisse: Mehr Transparenz über Beteiligungs- und Entscheidungsprozesse

Transparenz in Beteiligungsprojekten beugt Missverständnissen vor, erzeugt Glaubwürdigkeit und reduziert Misstrauen.  Aber: Wie gehe ich mit den unterschiedlichen Transparenzanforderungen von Bürgerinnen und Bürgern um? Die Allianz hat zur erfolgreichen und transparenten Gestaltung von Beteiligungsprojekten umfassende Praxishilfen und Informationen erarbeitet.