Bildung

Foto_LKPlus_Tagung_Rechte_bei_Uni_Bielefeld_Franziska_Schlotz.jpg(© © Universität Bielefeld / Franziska Schlotz)

Tagung „Wieder unterrichten können“: Unterschiedliche Programme, ein Ziel: Perspektiven für geflüchtete Lehrkräfte

Ob in Potsdam, Kiel, Vechta oder Bielefeld – die universitären Programme für geflüchtete Lehrkräfte eint das Ziel, den Weg in die Schule zu ebnen. Bei der Essener Tagung „Wieder unterrichten können“ am 11. und 12. Dezember sind Programmmacher*innen, Verantwortliche aus den Ministerien und Lehrkräfte mit eigener Fluchtgeschichte dazu intensiv ins Gespräch gekommen. Diskutiert wurde unter anderem, worauf inhaltlich und mit Blick auf die Rahmenbedingungen eines Bundeslandes geachtet werden muss, um das zu erreichen. 

02_BAJ_Bielefeld_2005.jpg(© © Thomas Kunsch)

Study: The economics of apprenticeship training

Companies are key actors in apprenticeship training. This paper provides general conclusions on costs and benefits from the point of view of companies.

UL2A4524_Gesamtschule_Herzebrock_Clarholz_2013_ST-IB.jpg(© © Veit Mette)

Abschlussbericht der Evaluation von „Vielfalt fördern“: Es kommt auf die individuelle Motivation, die kollektive Innovationsbereitschaft des Kollegiums und die Moderatorinnen und Moderatoren an

Die Evaluation der Pilotphase von Vielfalt fördern identifiziert Einflussfaktoren auf den Fortbildungserfolg bei den Lehrkräften – Zentrale Empfehlungen für die Weiterentwicklung der Fortbildung wurden bereits nach der Pilotphase umgesetzt.

_L2A6846_Europaschule_Nordhorn_2015_ST-IB.jpg(© © Veit Mette)

Studie: Ganztags-Rechtsanspruch kostet 5,3 Milliarden Euro pro Jahr ab 2025

Ab 2025 soll ein Ganztags-Rechtsanspruch für Grundschulkinder gelten. Um den Bedarf zu decken, müssen 1,1 Millionen Ganztagsplätze zusätzlich geschaffen werden, was jährlich 4,5 Milliarden Euro an Personal kostet. Unsere aktuelle Studie zeigt, dass für bereits bestehende Ganztagsschulen weitere Kosten von 0,8 Milliarden Euro jährlich anfallen, um die Öffnungszeiten, vor allem in den Ferien, zu erweitern.

AdobeStock_210162891_KONZERN_ST-WB-breit.jpg(© © Aaron Amat - stock.adobe.com/Cartoon - Klaus Pitter, Wien)

Forschungsbericht: Kinder zwischen Chancen und Barrieren. Zum Verhältnis von Schule und Familie

Familien und Lehrkräfte sollen in Grundschulen Bildungs- und Erziehungspartnerschaften eingehen, um die Entwicklung und Bildung der Kinder bestmöglich zu unterstützen. So lautet die politische und fachliche Vorgabe. Aber was sagen eigentlich die Kinder zu dieser Idee?

2019_10_07_Gute_Heime_Workshop_ST-LK.jpg(© Bertelsmann Stiftung)

Workshop „Kein Kind zurücklassen!“: Gute Kinderheime in Deutschland: Auf dem Weg zu mehr Qualitätsdialogen zwischen öffentlichen und freien Trägern

Im Oktober fand in Köln das Abschlusstreffen einer Workshopreihe mit Heimleitungen, Jugendamtsleitungen sowie weiteren Akteuren aus Politik, Wissenschaft und Praxis statt. Im Fokus stand die Frage, wie eine gemeinsame Qualitätsentwicklung von Jugendämtern und Einrichtungen gestaltet werden kann.

4Q9A4798_Lehrkraefte_Plus_ST-IB.jpg(© © Veit Mette)

Externe Evaluation von „Lehrkräfte Plus“: Zwischenbericht: Weiterbildungsprogramm für geflüchtete Lehrkräfte in NRW ist auf gutem Wege

Vor gut zwei Jahren begann die Universität Bielefeld mit der Weiterbildung für geflüchtete Lehrkräfte im Rahmen des Pilotprojekts „Lehrkräfte Plus – Perspektiven für Lehrkräfte mit Fluchtgeschichte“, ein halbes Jahr später folgte die Ruhr-Universität Bochum. Je 25 Personen pro Standort haben seitdem ein Jahr lang die Möglichkeit, sich für den Einsatz in Schulen in Deutschland vorzubereiten. Doch gelingt das auch? Ja, sogar in stärkerem Ausmaß als erwartet, zeigt der Zwischenbericht der externen Evaluation des Projekts. 

iStock-517703860_MPL.jpg_ST-LK(© Getty Images/iStockphoto/triloks)

Webinare: Daten zum Sprechen bringen

Eigene Inhalte in den KECK-Atlas hochladen und eine Präsentation erstellen, das ist gar nicht so schwer. In zwei aufeinander aufbauenden Webinaren zeigen wir, wie es geht.

AdobeStock_112282099_KONZERN_ST-LK.jpeg(© © Andrey Kuzmin - stock.adobe.com)

Kita-Segregation | NRW: Frühe Bildung trifft Armut?

Mit steigender Kinderarmut in der Kommune nehmen die Betreuungsquoten von Kindern unter drei Jahren in einer Kindertageseinrichtung und/oder in Kindertagespflege ab. U3-Betreuungsquoten steigen in denjenigen Regionen geringer an, die stärker von Kinderarmut betroffen sind.