So gelingt Inklusion

Selbstverständlicher Teil von Schule sollte heute sein, dass alle Kinder gemeinsam lernen – egal, woher sie kommen, welche Erfahrungen sie mitbringen, ob sie besondere Unterstützung benötigen oder nicht: sie alle haben das Recht darauf, dass sie ihren nächsten Entwicklungsschritt gehen können. Schulen, denen es gelingt, gute Schulen für alle Kinder zu sein, verbinden sieben Merkmale:


  • Sie stellen das Kind und seinen Bildungserfolg in den Mittelpunkt
  • Sie fokussieren sowohl individuelles wie kooperatives Lernen
  • Sie sorgen mit verbindlichen Absprachen für verlässliche Strukturen des gemeinsamen Lernens
  • Sie sorgen dafür, dass Kollegium und Schulleitung eng zusammenarbeiten
  • Sie arbeiten mit Eltern und externen Partnern zusammen
  • Sie stellen ihre eigene Arbeit immer wieder auf den Prüfstand
  • Sie fördern und befruchten die Haltung und Kompetenzen, die es für inklusive Schule braucht und nutzen Rahmenbedingungen aufs Bestmögliche

Außerdem müssen inklusive Schulen eingebettet sein in umfassende Unterstützungssysteme: damit sie jederzeit die Hilfe bekommen, die sie brauchen.


Hier finden Sie mehr zu unseren Ideen und Aktivitäten zur inklusiven Schule.

News

man-person-clouds-apple.jpg(© Ed Gregory / Stokpic / Pexels - CC0, Public Domain)

Kommentar: Digitalisierung braucht zivilgesellschaftliches Engagement

„Update! – Stiftungen und Digitalisierung“ - unter diesem Motto trifft sich diese Woche die deutsche Stiftungsszene in Nürnberg. Wie sollten Stiftungen auf gesellschaftspolitische oder technologische Veränderungen reagieren, wie können neue Handlungsansätze entwickelt werden? Dazu hat der Bundesverband Deutscher Stiftungen mit Vertretern aus ganz Deutschland Thesen erarbeitet, die heute auf dem Stiftungstag vorgestellt und weiterdiskutiert werden. Unser Kollege Ralph-Müller-Eiselt war von Beginn an dabei.

shutterstock_374694904_Premier.jpg_ST-IB(© Shutterstock / Pressmaster)

Impulse, die Schule machen: Pädagogen mit Fluchtgeschichte können Schulen unterstützen

Knapp 400.000 Kinder und Jugendliche haben 2015 und 2016 einen Asylantrag gestellt. Ihre schulische Integration ist eine große Herausforderung. Willkommens- und Integrationsklassen wurden eingerichtet, zusätzliche Lehrkräfte eingestellt. Ungenutzt blieben bisher die Ressourcen, die geflüchtete Pädagogen einbringen können. Als Assistenzkräfte können sie die schulische Integrationsarbeit stärken.

Gruppenfoto_JMP 2017.jpg(© Thomas Kunsch)

Auszeichnung: Große Bühne für erfolgreiche Inklusionsarbeit

Inklusion ist derzeit vielerorts ein Reizthema. Die vier Gewinner des Jakob Muth-Preises 2017 zeigen: Kinder mit und ohne Förderbedarf lernen erfolgreich zusammen – wenn genug Fachkräfte, Ressourcen und Akzeptanz da sind. Heute zeichneten wir sie in Rostock aus.

Oldenburg_03_H-Lange-Schule-Kl-8c-GL-08_2509 (002).JPG(© Ulfert Engelkes)

Auszeichnung: Gewinner des Jakob Muth-Preises für inklusive Schule stehen fest

Inklusion fordert unsere Schulsysteme heraus. Zwar sind die politischen Weichen für den gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Förderbedarf gestellt. Vielerorts wird aber die Kritik immer lauter, die Schulen seien derzeit unzureichend ausgestattet, wodurch sich Lehrer, Eltern und Schüler vom inklusiven Lernen überfordert fühlten. Die Gewinner des Jakob Muth-Preises zeigen, wie Inklusion gelingt.

2017_03_02_Vielfalt_foerdern_Flora_0580.jpg_ST-IB(© Kai Uwe Oesterhelweg)

Fortbildung „Vielfalt fördern“ geht in die Fläche: NRW-Lehrkräfte lernen Schüler besser individuell zu fördern

Auf dem Kongress „Vielfalt fördern“ am 2. März in der Flora Köln wurden die Weichen für die Zukunft gestellt: Allen interessierten Schulen mit Sekundarstufe I in NRW wird die Fortbildung „Vielfalt fördern“ ab Sommer 2017 schrittweise zugänglich gemacht.

2-Pulheim-01_c-Ulfert-Engelkes-3(003).jpg_ST-IB(© Ulfert Engelkes)

Inklusives Lernen: Jetzt bewerben um den Jakob Muth-Preis 2017

Ab dem 15. September können sich inklusive Schulen um den Jakob Muth-Preis 2017 bewerben. Mit dem Preis werden bundesweit Schulen und Schulverbünde ausgezeichnet, die in vorbildlicher Weise das gemeinsame Lernen von allen Kindern ermöglichen. Bewerbungsschluss ist der 23. Dezember.

2-Pulheim-01_c-Ulfert-Engelkes-3 (003).jpg(© Ulfert Engelkes)

Auszeichnung: Gewinner des Jakob Muth-Preises für inklusive Schule stehen fest

Gemeinsamer Unterricht ist eine Chance und ein Gewinn für Kinder mit und ohne Handicap. Von einem inklusiven Bildungssystem ist Deutschland aber noch weit entfernt – vor allem an weiterführenden Schulen. Wie Inklusion in allen Schulformen gelingen kann, zeigen die Sieger unseres Jakob Muth-Preises 2016.